Mittwoch, 29. August 2007

Strato & CNAME

Blogger erlaubt es seit einiger Zeit, auch eigene Domains mit dem Blog zu verknüpfen. Dabei wird das Weblog weiterhin auf den Servern von Blogger gehostet, ist aber unter beiden Adressen erreichbar (also der eigenen Domain und der ursprünglichen knechtruprecht73.blogspot.com-Adresse).

Google/Blogger geht dabei davon aus, dass man Einfluss auf den DNS-Eintrag der eigenen Domain hat und einfach einen CNAME-Eintrag (ghs.google.com) hinzufügen kann. Nun, bei meinem Hoster Strato ist das jedenfalls nicht so. Der CNAME-Eintrag soll eigentlich bewirken, dass die eigene Domain an einen Cluster von Blogger-Servern weitergeleitet wird - das ganze dient u.a. zur Lastverteilung.

Da ich aber trotzdem die Domain http://blog.knecht-ruprecht.info/ als native Adresse für diese Seite nutzen wollte, habe ich den A-Eintrag an die IP 72.14.207.121 (9. Juli 2009: Es gibt ein Update mit neuen Adressen)! weitergeleitet. Nicht die feine englische, aber was soll man machen.
Es funktioniert jedenfalls und ich bin auch nicht der einzige mit dem "Problem". (Ursprünglich habe ich die Idee von hier übernommen!)

Das jetzige Setup sieht also so aus:
http://blog.knecht-ruprecht.info/ (1)
http://www.knecht-ruprecht.info/ (Weiterleitung auf 1)
http://knechtruprecht73.blogspot.com/ (Weiterleitung auf 1)

Für den geneigten Leser bleibt prinzipiell alles beim Alten. Ich selbst muss mir noch ein paar nette Argumente ausdenken, warum ich mir diesen Konfigurationsstress eigentlich immer antue. :-)

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht