Sonntag, 29. Juli 2007

Und weg ...

Nachdem uns Jule heute freudestrahlend um 6:15 Uhr geweckt hat, haben wir ja noch genügend Zeit, die letzten Urlaubsvorbereitungen zu tätigen. Ein bissel mehr Schlaf hätte mir aber durchaus gefallen ...

Egal, wir sind dann mal weg. Vierzehn Tage Strandurlaub - wer uns sucht, wird ab heute abend irgendwo hier fündig ...
Für den Fall, dass Google Earth gerade seinen Bilderkatalog aktualisiert, werde ich winken ;-)


Bis demnächst und viel Spaß mit dem deutschen Wetter, hehe!
Weiter »»

Freitag, 27. Juli 2007

Filmstart Harry Potter (letzter Teil)

Ich war erstaunt, aber der letzte Teil der Harry-Potter-Serie wurde doch schon verfilmt ...


Weiter »»

Donnerstag, 26. Juli 2007

Drei Spalten sehen mehr als zwei ...

Und damit meine ich garantiert nix Schweinisches. Ich habe das Layout dieser Seite auf drei Spalten umgestellt, das lockert meiner Meinung nach das Gesamtbild etwas auf. Zudem gehe ich davon aus, dass eine 800*600er Bildschirmauflösung nicht mehr zeitgemäß ist und da ich ständig in die Breite gehe, darf das meine Webseite auch.
Da meine CSS-Kenntnisse gen Null gehen, habe ich mir Hilfe bei kompetenten Leuten gesucht. Sehr lesenswert sind die Anpassungen des Rounder-3-Templates für Blogger (also genau das hier).
Zudem gibt es jetzt links oben tägliche Simpsons-Zitate, erstmal nur 31 verschiedene. Mal sehen, ob ich das noch flexibler gestalte(n kann).

Apropos Simpsons: Heute läuft der Film in den deutschen Kinos an. Viel Spaß all denjenigen, die ihn jetzt schon schauen können. Ich schaffe es wohl erst nach'm Urlaub ...
Weiter »»

Mittwoch, 25. Juli 2007

Scannen mit NSLU2 und SANE, SaneTwain

EDIT 05.01.2008: Das Streifenproblem ist behoben!

Nachdem mein NSLU2-Setup ja vernünftig läuft und die Spielereien ein erstes Ende gefunden haben, musste eine neue Herausforderung her.

Neben meinem Drucker, der ja per CUPS angesteuert wird, steht auch noch ein Canon Lide30-Scanner, der bisher an einem der PCs seinen Dienst verrichtet. Warum aber nicht den Scanner per SANE im Netzwerk verfügbar machen?

Sehr gute Idee!
Also erstmal schlau machen, was es denn so gibt und was man so machen kann.

Da der Zugriff ja weiterhin über Windows-Rechner auf den Scanner erfolgen soll, muss TWAIN weiterhin unterstützt werden. Die vielversprechendste Lösung schien mir SaneTwain.

Also rauf auf die Slug als root und dann:

apt-get update
apt-get install udev libsane sane-utils libsane-extras
(udev wird vermutlich schon installiert sein, zumindest war's das bei mir)

//NSLU2~# apt-get install udev libsane sane-utils libsane-extras
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
udev ist schon die neueste Version.
Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert: libexif12 libgphoto2-2 libgphoto2-port0 libhal1 libieee1284-3 libltdl3
Vorgeschlagene Pakete: gphoto2 gtkam hotplug hpoj hplip unpaper
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert: libexif12 libgphoto2-2 libgphoto2-port0 libhal1 libieee1284-3 libltdl3 libsane libsane-extras sane-utils0 aktualisiert, 9 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es müssen 5313kB Archive geholt werden.Nach dem Auspacken werden 15,0MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren [J/n]?
Hole:1 http://ftp.de.debian.org/ etch/main libhal1 0.5.8.1-9 [271kB]
Hole:2 http://security.debian.org/ etch/updates/main libexif12 0.6.13-5etch1 [136kB]
Hole:3 http://ftp.de.debian.org/ etch/main libgphoto2-port0 2.2.1-16 [127kB]
Hole:4 http://ftp.de.debian.org/ etch/main libgphoto2-2 2.2.1-16 [1111kB]
Hole:5 http://ftp.de.debian.org/ etch/main libieee1284-3 0.2.10-4 [27,2kB]
Hole:6 http://ftp.de.debian.org/ etch/main libltdl3 1.5.22-4 [170kB]
Hole:7 http://ftp.de.debian.org/ etch/main libsane 1.0.18-5 [3099kB]
Hole:8 http://ftp.de.debian.org/ etch/main libsane-extras 1.0.18.5 [249kB]
Hole:9 http://ftp.de.debian.org/ etch/main sane-utils 1.0.18-5 [123kB]
Es wurden 5313kB in 5s geholt (891kB/s)
Wähle vormals abgewähltes Paket libexif12.
(Lese Datenbank ... 22906 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Entpacke libexif12 (aus .../libexif12_0.6.13-5etch1_arm.deb) ...
Wähle vormals abgewähltes Paket libhal1.
Entpacke libhal1 (aus .../libhal1_0.5.8.1-9_arm.deb) ...
Wähle vormals abgewähltes Paket libgphoto2-port0.
Entpacke libgphoto2-port0 (aus .../libgphoto2-port0_2.2.1-16_arm.deb) ...
Wähle vormals abgewähltes Paket libgphoto2-2.
Entpacke libgphoto2-2 (aus .../libgphoto2-2_2.2.1-16_arm.deb) ...
Wähle vormals abgewähltes Paket libieee1284-3.
Entpacke libieee1284-3 (aus .../libieee1284-3_0.2.10-4_arm.deb) ...
Wähle vormals abgewähltes Paket libltdl3.
Entpacke libltdl3 (aus .../libltdl3_1.5.22-4_arm.deb) ...
Wähle vormals abgewähltes Paket libsane.
Entpacke libsane (aus .../libsane_1.0.18-5_arm.deb) ...
Wähle vormals abgewähltes Paket libsane-extras.
Entpacke libsane-extras (aus .../libsane-extras_1.0.18.5_arm.deb) ...
Wähle vormals abgewähltes Paket sane-utils.
Entpacke sane-utils (aus .../sane-utils_1.0.18-5_arm.deb) ...
Richte libexif12 ein (0.6.13-5etch1) ...
Richte libhal1 ein (0.5.8.1-9) ...
Richte libgphoto2-port0 ein (2.2.1-16) ...
Richte libgphoto2-2 ein (2.2.1-16) ...
Richte libieee1284-3 ein (0.2.10-4) ...
Richte libltdl3 ein (1.5.22-4) ...
Richte libsane ein (1.0.18-5) ...
Adding scanner group...udev active, devices will be created in /dev/.static/dev/udev active, devices will be created in /dev/.static/dev/
Richte libsane-extras ein (1.0.18.5) ...
Richte sane-utils ein (1.0.18-5) ...
Adding saned group and user...
Sehr schön, nun mal den Scanner angeschlossen. Ein tail-f auf /var/log/kern.log lässt mich in Echtzeit zuschauen, was der Kernel denn so erkennt. Urgs, was ist denn das?

Jul 20 12:15:25 NSLU2 kernel: usb 2-1: new full speed USB device using ohci_hcd and address 2
Jul 20 12:15:25 NSLU2 kernel: usb 2-1: device descriptor read/64, error -110
Jul 20 12:15:26 NSLU2 kernel: usb 2-1: device descriptor read/64, error -110
Jul 20 12:15:26 NSLU2 kernel: usb 2-1: new full speed USB device using ohci_hcd and address 3
Jul 20 12:15:26 NSLU2 kernel: usb 2-1: device descriptor read/64, error -110
Jul 20 12:15:26 NSLU2 kernel: usb 2-1: device descriptor read/64, error -110
Jul 20 12:15:26 NSLU2 kernel: usb 2-1: new full speed USB device using ohci_hcd and address 4
Jul 20 12:15:27 NSLU2 kernel: usb 2-1: device not accepting address 4, error -110
Jul 20 12:15:27 NSLU2 kernel: usb 2-1: new full speed USB device using ohci_hcd and address 5
Jul 20 12:15:27 NSLU2 kernel: usb 2-1: device not accepting address 5, error -110
Der Scanner wird nicht erkannt, geht ja schon gut los. Google meint, 110 ist ein schnöder Timeout. Der Lide 30 hat kein eigenes Netzteil, er zieht seinen gesamten Saft aus dem USB-Anschluss. Eventuell hält er sich da nicht ganz an die spezifizierten 500mA? Vielleicht hat es auch mit meinem merkwürdigen Stromanschluss zu tun? Der testweise (zusätzliche) Anschluss des Originalnetzteils brachte keine Änderung.

Also, mal einen aktiven USB2.0-Hub besorgt und siehe da, es geht:

//NSLU2~# sane-find-scanner
# sane-find-scanner will now attempt to detect your scanner. If the
# result is different from what you expected, first make sure your
# scanner is powered up and properly connected to your computer.
# No SCSI scanners found. If you expected something different, make sure that
# you have loaded a kernel SCSI driver for your SCSI adapter.
# Also you need support for SCSI Generic (sg) in your operating system.
# If using Linux, try "modprobe sg".
found USB scanner (vendor=0x04a9 [Canon], product=0x220e [CanoScan], chip=LM9832/3) at libusb:003:008
# Your USB scanner was (probably) detected. It may or may not be supported by
# SANE. Try scanimage -L and read the backend's manpage.
# Not checking for parallel port scanners.
# Most Scanners connected to the parallel port or other proprietary ports
# can't be detected by this program.
//NSLU2~# scanimage -L
device `plustek:libusb:003:008' is a Canon N1240U/LiDE30 USB flatbed scanner
Ja, scannen kann ich jetzt. Über o.g. SaneTwain sogar im Netzwerk. Allerdings funktionieren nur s/w und Graustufenscans. Bei Farbe ist das Ergebnis nicht zu gebrauchen, hier mal ein Beispiel:

Ich kann euch versichern, das sieht im Original anders (bunter und ohne Streifen ;-)) aus.

Eventuell liegt es daran, dass der verwendetete plustek-Backend nicht ganz die aktuelle Version ist. Einspielen einer neueren Version aus der Debian testing kommt nicht in Frage - zuviel Abhängigkeiten, habe keine Lust, das System zu zerschießen.

Vielleicht kompiliere ich die Quellen, mal sehen, ob das geht. Ansonsten hilft nur warten, bis die testing mal zu stable wird :-0

Das Ergebnis gibt's hier!


Weiter »»

Dienstag, 24. Juli 2007

NT99-Fotos sind verfügbar!

Nach tagelanger Arbeit (zumeist die der Technik ;-)) sind die Bilder jetzt endlich online. Es gibt ein neues NT99-Fotoalbum, das unter
http://bilder.nt99.de
zu erreichen ist. Da sind auch die Fotos vom Sachsenring/Ankerberg 2006 und 2007 dabei. Des weiteren sind alle Bilder auch in der Originalauflösung verfügbar, so dass der eine oder andere NT99er sich da was eigenes schönes basteln kann ...
Weiter »»

Chinesischer Patriotenkaraoke

Herr Kuttner präsentiert auf gewohnt hohem Niveau die neueste Ausgabe seines Videoblogs. Angeblich die letzte Folge vor der Sommerpause?
Weiter »»

Montag, 23. Juli 2007

Maxthon 2.0 Final ...

... ist raus. Es trägt die interne Versionsnummer 2.0.2.2961. Ich spare mir das Changelog, da ich der Meinung bin, dass hier willkürlich eine weitere Beta-Version zur Final deklariert wurde.

Naja, trotzdem. Hier geht's lang ...
Weiter »»

Sonntag, 22. Juli 2007

sitecopy

Ich war immer noch auf der Suche nach einem Tool, das es mir erlaubt, die Änderungen an Webseiten automatisiert hochladen zu lassen. Ich werde mir unter Debian jetzt mal sitecopy genauer anschauen. Es scheint klein und handlich zu sein und genau das zu machen, was ich brauche.

Zudem kann man es simpel skripten, so dass ich den Upload automatisch über einen cronjob auf der NSLU2 realisieren kann. Da laufen jetzt schon diverse Backupskripte, die mittels rsync die Slug füllen bzw. die Daten auch weiter verteilen ...

Es gibt schon diverse Tutorials zu dem Thema, so dass ich mir das an dieser Stelle spare!
Weiter »»

Viel Glück und bleib' treu!

Ja, ein schönes Motto für die bisher letzte NT99-Hochzeit des Jahres 2007.

Andreas und Jördis haben zwar auch vor ein paar Wochen eine tolle Feier ausgerichtet, aber die eigentliche Hochzeit liegt ja schon länger zurück.


Am Freitag, den 20.07.2007 (!) haben nun Isabel und Sebastian sich das Ja-Wort gegeben. Wir sind so gegen 15 Uhr in Calau angekommen und haben ca. 1h lang die Rallye Monte Calau absolviert, bis wir endlich den Ort der Feierlichkeit ausfindig machen konnten. Zum Glück hatte Petrus sehr viel Mitleid mit uns und der vorhergesagte Regen blieb bis zum späten Abend aus.


Die Feier und die Stimmung waren der Hammer, der Ort sehr sorgfältig ausgewählt. Hübsche Braut, hübscher Bräutigam (hätte nie gedacht, dass ich das mal über Stuffi sagen würde - ich muss wohl noch alkoholisiert sein :-)), viele nette Leute, ein hübscher Biergarten, viele, viele sehr gute Freunde, Ramazotti, die beste Mucke der Welt (ein mehrfaches Dankeschön an Chris) und nicht zu vergessen - das gute, alte Wernesgrüner!


Ich habe 'ne ganze Menge Bilder geschossen, Nette und ich haben auch schon die peinlichsten aussortiert. Sind aber trotzdem noch knapp 180 übrig geblieben. Ich arbeite mit Hochdruck am Veröffentlichen. Wenn ich fertig bin, kommt hier eine Anmerkung rein und ein Link auf die NT99-Seite. (Stuffi, Du kannst natürlich auch die anderen haben.)



P.S. Der Ausspruch aus der Überschrift stammt übrigens von einer Unbekannten am Ankerberg (Sachsenring) vom vergangenen Wochenende, die eigentlich etwas für Stuffis spontan organisierten Jungesellenabschied springen lassen sollte. Nun ja, sie hatte nur einen guten Rat: "Lass es!" und dann im Nachsatz noch die Bitte, treu zu bleiben ...
Letztendlich zwar lustig aber unwichtig: Denn jeder, der Isa und Stuffi am Freitag gesehen hat, weiß, dass sich da ein überglückliches Paar mehr als nur Treue versprochen hat.

Auch von unserer Seite (Jule, Nette und meinereiner) nochmal alles Gute und danke für die tolle Party!
Weiter »»

Donnerstag, 19. Juli 2007

DVB-H wird kommen ...

Zumindest hoffe ich das ganz stark, immerhin treibe ich mich beruflich in dem Bereich rum.
Jetzt hat auch die EU-Kommision noch einmal deutlich aufgefordert, DVB-H als einheitlichen Standard europaweit umzusetzen.
Ich denke, die Fußball-EM nächstes Jahr wird für viele Netzbetreiber ein Meilenstein sein, den es zu halten gilt. Hoffen wir mal, dass die Endgerätehersteller auch hinterherkommen :-)
Weiter »»

Mittwoch, 18. Juli 2007

Skurril? Zuviel Geld?

Ach wer weiß das schon:


Weiter »»

Spider-Schwein

Der offizielle Trailer zum Simpsons-Film ist jetzt auch in deutsch verfügbar.
Egal, was dieses Jahr noch für Filme in die Kinos kommen: Das ist nicht zu toppen!!!

Weiter »»

Montag, 16. Juli 2007

Mr. Spielberg in Sachsen

Mr. Stuff-Spielberg hat mit seiner Kamera am Freitag noch ein paar bewegte Bilder vom Training eingefangen, die ich nicht vorenthalten will.
Also besten Dank an den edlen Spender und uns bleiben der Sound und ein paar Kompressionsartefakte im Web 2.0 :-)




Weiter »»

Zurück in der Zivilisation oder wer bremst, verliert. Auch bei der MotoGP!

Die Welt hat uns wieder!!! Der deutsche Motorrad Grand Prix 2007 ist vorüber und Pedrosa hat souverän gewonnen.

Badewanne, Bett und Sonnenschutz sind nun wieder in Reichweite. Das Sachsenring-Wochenende war top! Freitag hat das Wetter noch ein bissel geschwächelt, aber außer ein paar gelegentlichen Schauern blieb es trocken. Samstag dann den ganzen Tag strahlender Sonnenschein und Sonntag 36 Grad. Im Schatten. Nur dass es den weder auf dem Ankerberg noch auf der Rennstrecke gibt.
Für einen Mini-Jungesellenabschied für Stuffi hat es sogar auch noch gereicht, den wir aber sicherheitshalber in die Nacht von Samstag auf Sonntag gelegt haben :-)

Das einzige, was mich richtig genervt hat, ist die mangelnde Getränkeversorgung. Schon am Samstagnachmittag gab es zum Teil keine alkoholfreien (!) Getränke mehr auf dem Sachsenringgelände. Richtig peinlich für den Veranstalter wurde es aber am Sonntag: Nach dem MotoGP-Lauf wurden zum Teil die Klos geschlossen und die ganzen Getränkestände haben nur noch Abverkauf gemacht. Es wurde weder Bier noch irgend etwas anderes neu angestochen. Zu dem Zeitpunkt war es gerade mal 15:30 Uhr und das Sidecar-Rennen hatte gerade erst begonnen. Bei einem Getränkepreis von 3,- EUR pro 0,4l irgendwas ist das echt 'ne Frechheit. Kann mir keiner erzählen, dass die da nix verdient haben (über 100.000 Besucher nur am Samstag!).

Naja, ansonsten gibt es anbei ein paar Impressionen vom diesjährigen MotoGP. Eine kleine Auswahl "typischer" Bilder. Erwartet keine Motorräder - die kommen auch noch (auf die NT99-Seite). Aber es dauert ein wenig, knapp 1000 Bilder zu sichten und auszusortieren ...
Wahrscheinlich wird das erst nach Stuffis und Isas Hochzeit was, also Geduld, Freunde, Geduld!

MotoGP Sachsenring 2007
Weiter »»

Donnerstag, 12. Juli 2007

"Noch mehr Knoblauch, bitte!"

Hey, morgen früh (oder besser mitten in der Nacht, ergo 5 Uhr) geht's los!!!! Ab Richtung Berlin, Stuffi und Phil einsammeln und dann Richtung Oberlungwitz.

Ich hoffe, das Wetter hält, was die Vorhersagen versprechen. Ich habe nämlich keine Lust, mit meinem Zelt in irgendwelchen Sturmfluten den Abhang am Ankerberg runterzurutschen. Außerdem muss ich mir noch 'was einfallen lassen, dass ich Samstag nicht wieder ohne Bargeld aufwache :-o

Ansonsten stelle ich mich schon mal darauf ein, Gehör und Verstand bei den Security-Leuten abzugeben.

Zudem sollte ich kommende Woche keine Kundentermine ansetzen, denn es wird wieder heißen:

"Einen Lángos bitte. Jaja, mit Knoblauch. Och, ruhig noch etwas mehr ..."
Weiter »»

Die wahren Dinge des Lebens

Jule hatte gestern Zeugnisausgabe. Das ganze war verbunden mit einem "Zirkusprojekt" in Rüdersdorf, um dem Abschluss des ersten Schlujahres einen gewissen Rahmen zu geben.

Ich habe 'ne ganze Reihe Bilder geschossen, auch um die Kamera schon mal auf das bevorstehende Wochenende vorzubereiten.

Unsere Kleine hat jetzt jedenfalls erst mal die langersehnten und auch wohlverdienten Sommerferien. Ferien würden mir momentan auch ganz gut tun, so richtig Entspannung stellt sich selbst am Wochenende nicht ein: Sachsenring, Hochzeit und dann Strandurlaub in Side. Meine Hoffnung liegt auf Letzterem, zumindest was Erholung angeht ...

Weiter »»

Mittwoch, 11. Juli 2007

10.000 BC

Roland Emmerich bastelt mal wieder an einem "Blockbuster". Ich muss sagen, dass ich diese actionreiche Popcorn-Unterhaltung doch sehr schätze.

Es gibt bisher einen Teaser Trailer zu "10.000 BC".
Mein erster Eindruck: Ice Age auf böse!

Aber es ist ja noch ein bissel hin bis zum Kinostart ...
Weiter »»

Dienstag, 10. Juli 2007

NT99 lebt (zumindest im Internet)

Ich habe mich basierend auf den Erfahrungen mit Blogger dazu entschlossen, die NT99-Seite zu "überarbeiten". Wobei das eigentlich der falsche Begriff ist: Letztendlich gibt es auf der bisherigen Seite keine Inhalte außer der relativ umfangreichen Bildergalerie.
Ob sich das ändern wird, hängt von der Mitarbeit der anderen NT99er ab - einfach mal abwarten.

Also, hier geht's zur Homepage: www.nt99.info
Weiter »»

German Waldeinsamkeit und indische Effektivität

Kuttner ist wieder da: neue Folge! Bringt 14min Zeit mit (sehr gut investiert) ...
Weiter »»

Montag, 9. Juli 2007

Geschichte wird gemacht!!!

Tja, kaum entdeckt man das Forums-Release - schon gibt es eine neue offizielle Beta von Maxthon mit der Versionsnummer 2.0.2.2324.

  1. Improved browser kernel code. Some pages that will cause browser lockup will not lockup Maxthon2 now. For example: http://forum.maxthon.com/uploads/lockuptest.htm
  2. Better favorite system. We found several bugs in favorite system and fixed them.
  3. Better magic fill feature. You can import the saved formed in Maxthon 1.x with this version. You can also make a login info work with a whole website by modifying the 'match url' value of the saved form.
  4. Fixed a bug that cause browser lockup when it called by third party program, like msn.
  5. Other changes are:
  • Fixed could not select 'set as destop backgrand' command in browser context menu problem.
  • Fixed could not delete individule search history problem.
  • Fixed set sticky name did not work problem
  • Fixed could not select text in address bar problem

Weiter »»

Maxthon forum build (2.0.2.2165)

Hey, im Maxthon-Forum gibt es ein neues Release meines Lieblings-Browsers: Maxthon 2.0.2.2165.

  • Fixed several problems that may cause browser lockups.
  • Fixed a problem that caused taking over default browser from msn etc fail
  • Magic fill is enhanced to support editing of each form item.
  • Magic fill button is changed to drop down button. Right click to do a direct fill.
  • Fixed several bugs reported by our internl testing team. Thanks guys.

Naja, klingt jetzt nicht so superspannend, aber trotzdem mal ein Update machen.


Weiter »»

Sonntag, 8. Juli 2007

MotoGP Sachsenring


Apropos Sachsenring: Am Freitag geht's los. Das Event des Jahres (MotoGP 2007 in Deutschland!) steht bevor und ich bin wieder dabei. So muss das sein ...

Drei Tage Bier, Party, Bier, Motorräder, Bier, Fleisch, Bier. Was begehrt das Männerherz mehr? (Eventuell Frauen, aber erstens würde Nette mich verprügeln und zweitens ist Bier immer ein guter Ausgleich! :-))

Zu meiner (und eurer) Einstimmung schon mal ein Erinnerungsfoto vom vergangenen Jahr. Tja, Autos haben es halt schwer auf 'ner Bikerparty ...


Weiter »»

Sommerfest des 1. Schwimmclubs Strausberg


Am Wochenende fand erneut das jährliche Sommerfest des 1. Schwimmclubs Strausberg statt. Unsere Tochter (und wir) nahmen zum ersten Mal daran teil, aber es war wirklich ein lustiger Abend.

Für die Kinder ging es schon am Freitag los, am Samstag waren dann auch die Eltern zum abendlichen Grillen eingeladen. Nachdem der Regen endlich abgezogen war, wurde es eine sehr kurzweilige (wenn auch kühle) Feier. Für das leibliche Wohl war sehr gut gesorgt und Langeweile kam mit Streicholzweitwurf und Kirschkern-Spucken auch nicht auf.
Heute morgen haben wir unsere Kleine dann erschöpft, dreckig und etwas übermüdet wieder eingesammelt.
Unter den Gästen befand sich auch ein ehemaliger Klassenkamerad von mir (Hi Danny :-)) , so dass ich auch die ein oder andere Neuigkeit erfahren habe. Schon interessant, welche Wege manche Leute so gegangen sind ... Vielleicht sollte man doch mal ein weiteres Klassentreffen in Betracht ziehen? Hmm.
Im übrigen hoffe ich nur, dass das Wetter kommendes Wochenende trocken bleibt. Es muss ja nicht soooo warm sein wie letztes Jahr aber bitte, bitte trocken!!! 2 Nächte durchnässt in einem durchnässten Zelt müssen nicht sein ...
*daumendrück*

Weiter »»

Freitag, 6. Juli 2007

Deppenapo'stroph'se

In meinem näheren Bekanntenkreis bin ich ein einsamer Kritiker am sogenannten Deppenapostroph. Dazu gibt es ja im Internet schon diverse Sammlungen, wovon ich die Homepage von Gerd Hofmann mal exemplarisch hervorheben möchte. Es freut mich einfach, dass ich nicht der einzige bin, der sich an überflüssigen oder falsch positionierten Apostrophen erfreuen kann.

Anbei noch ein selbstgeschossenes Kunstwerk aus dem letzten Jahr (Sachsenring!!!).


Weiter »»

Kuttners Videoblog

Bei Netzeitung.de ist eine neue Folge von Kuttners Videoblog erschienen. Wie immer, sehr sehenswert.

(Wer ihn nicht kennt: Jürgen Kuttner ist u.a. Moderator bei Radio Fritz, seine Tochter Sarah ist vielleicht einigen ein Begriff ...)
Weiter »»

Donnerstag, 5. Juli 2007

Black Beauty


So, die Festplatten für die Slug sind verbaut. Alles noch mit ein bissel Schaumstoff gepolstert, siehe auch die Bilder.


Im Idle Mode hört man die Platten nur, wenn man mit dem Ohr schon fast am Gehäuse ist. Das ist mehr als akzeptabel, bei Zugriffen wird es minimal lauter.

Eventuell kann man noch mit dem Acoustic Management der Platten experimentieren - nur leider geht das wohl nicht über USB, die entsprechenden AT-Befehle werden durch den Controller anscheinend nicht umgesetzt.

Das bedeutet dann, alles nochmal auseinander und die Platten an den PC anschließen - klingt jetzt nicht so verführerisch.


Insgesamt kann man aber gut die Maße des Gehäuses erkennen, das mitgelieferte Innenleben ist jetzt nicht mit abgebildet. Noch ein Hinweis aus eigener Erfahrung: Den Alu-Kühlkörper im hinteren Teil des Gehäuses nicht mit bloßen Fingern berühren! Zumindest nicht, solange noch der Netzstecker drin steckt :-))


Ich hoffe, dass mir die Temperaturen im Dauerbetrieb keinen Strich durch die Rechnung machen, aber wir werden sehen. Auf dem nebenstehenden Bild ist auch die Slug zu erkennen (im Hintergrund mit Strom über den USB-Anschluss versorgt). Jetzt muss ich nur noch das USB-Kabel zum Drucker verlegen und dann nähern sich der Hardwareteil der NSLU-Installation dem Ende.
Weiter »»

D'oh!

Das Leben hat noch einen Sinn!
Die Simpsons kommen ins Kino und zwar in Deutschland am 26.07.2007. Leider bin ich kurz danach erstmal 14 Tage weit weg an 'nem türkischen Strand, da muss der Kinobesuch wohl noch etwas warten.

Die offizielle Website ist jedenfalls einen Besuch wert - auch für nicht Simpsons-Fans!






Weiter »»

Mittwoch, 4. Juli 2007

"Externe" Platten für die Slug

Nach meinen ganzen NSLU-Experimenten wurde es Zeit, die Freiverkabelung im Schlafzimmer in geordnete Bahnen zu lenken. Zeitgleich musste der WAF (Women Acceptance Factor) um Größenordnungen erhöht werden, damit ich die Erlaubnis erhalte, Platten und NSLU ins Wohnzimmer zu verdammen.

Okay, ich habe mich also nach einem Gehäuse umgesehen, das nicht allzu hässlich ist, mehr als eine Festplatte aufnehmen kann und mit nur einer Stromversorgung und einem USB-Anschluss auskommt. Fündig geworden bin ich beim deutschen Ableger eines bekannten Internetauktionshauses. Dort gab's noch Restposten des Aopen MZ 850e, das eigentlich zur Erweiterung der Aopen Barebone-Serie dient. Natürlich funktioniert es auch an jedem anderen USB-Anschluss.

Also, was bietet das Teil?

  • 2 IDE-Anschlüsse, theroretisch also 4 HDDs (nicht ausprobiert, die Anleitung "empfiehlt" nur ein Gerät pro Anschluss!?!)
  • Integrierter USB-Hub (an der Front sind zwei weitere USB-Anschlüsse)
  • 6cm-Lüfter an der hinteren Gehäusewand (muss nicht unbedingt ein Vorteil sein, ich habe ihn aber auf 7V gedrosselt, jetzt ist er flüsterleise)
  • nur ein Netzkabel!!!

Das Gehäuse gibt über die USB-Schnittstelle an der Rückwand anscheinend auch Strom ab, zumindest schaltet sich die NSLU2 zeitgleich mit dem USB-Gehäuse (das einen eigenen Netzschalter hat) ein. Am Anfang hat mich das ziemlich verwirrt, aber ähnliches ist auch im NSLU-Wiki beschrieben. Daraus leiten sich aber zwei sehr wichtige Vorteile ab:

  1. Die Slug benötigt jetzt keine eigene Stromversorgung mehr. Zumindest haben erste Tests keine Nachteile der Stromversorgung über die USB-Schnittstelle ergeben. Ich werde das mal beobachten, die Slug hat ein Netzteil mit 2A, zieht man 2x 500mA für die eigenen USB-Anschlüsse ab, ist 1A für die Slug selbst reserviert. Das Netzteil des MZ 850e kann das ab. Na, wir werden sehen ...
  2. Durch das automatische Einschalten sobald an dem USB-Port 'ne Spannung anliegt, erübrigen sich weitere Umbauten bezüglich Auto-ON. Man sollte nämlich wissen, dass die Slug im Normalfall manuell eingeschaltet werden muss: Für einen 24/7-Server ist sowas nach einem Stromausfall aber nicht akzeptabel. Der Punkt ist somit erledigt ;-)

Ich denke, dass ich morgen oder so die Umbauten abschließen kann, dann kann die Slug den Dauerbetrieb aufnehmen. Insgesamt stehen dann im LAN ca. 3 TB Speicherplatz zur Verfügung, davon 750 GB durch die Slug. Der Rest ist auf die verschiedenen Rechner bzw. externe Platten verteilt ...


Weiter »»

URLAUB!!!

Naja, noch nicht ganz. So ca. 2,5 Wochen muss ich noch ...
Aber wir arbeiten dran: Meine liebste Nette hat in irrer Kleinarbeit Tausende von Reiseangeboten durchgeackert, um das beste für uns zu reservieren. ;)
Jedenfalls wird heute gebucht. Da wir zum ersten Mal in den Ferien vereisen, war der Preisunterschied zur Vor- bzw. Nachsaison ein ziemlicher Schock ...
Hauptsache, es wird gut (Alles wird gut!) und bisher hat uns die Türkei als Urlaubsland nicht enttäuscht.
Weiter »»

Dienstag, 3. Juli 2007

Linksys NSLU2

Vor ca. 3 Wochen habe ich einem Kollegen für schmales Geld eine gebrauchte Linksys NSLU2 (Spitzname Slug - Schnecke) abgekauft. Das Ding ist eine wahre Wunderkiste - eigentlich als NAS mit zwei USB-Anschlüssen gebaut, kann das Ding mit "richtiger" Software noch bedeutend mehr.

Die Box hat 8 MB Flash, 32 MB RAM und die CPU läuft mit wahnsinnigen 266 MHz (nach der entsprechenden Modifikation).

Es gibt eine sehr rege Community im Netz, so dass schon seit einiger Zeit abgewandelte Firmware-Images existieren, die den Funktionsumfang der Box erweitern.
Letztendlich ist es eine ARM-basierte Hardware und nach ersten Experimenten mit der Originalsoftware und Unslung, habe ich mich für die Installation von Debian entschieden.
Bei mir läuft also auf einer 250 GB USB-Platte ein ganz normales Debian Etch, das im Moment folgende Dienste im lokalen Netz zur Verfügung stellt:

  • Samba (Dient als Backup-Speicher für meine Windows-Kisten.)
  • ssh (Naja, Standard openSSH mit public keys, wobei ich immer noch überlege, auf dropbear umzusteigen. Der RAM-Bedarf von openSSH macht sich auf so einer kleinen Kiste durchaus bemerkbar.)
  • NFS (eigentlich nur als Aufnahmeverzeichnis für meine dbox)
  • vsftp mit SSL (wird nur bei Bedarf gestartet, falls doch mal jemand von extern Daten übertragen muss)
  • openVPN (erlaubt mir den transparenten und verschlüsselten Zugriff von extern auf mein LAN. Nutze ich hauptsächlich dazu, im Office meine MP3s direkt von der Festplatte der Slug zu hören - sehr cool!)
  • NTP (keine Kunst)
  • CUPS (endlich mal ein heimischer Printserver ;-))

Im Internet gibt es schon eine ganze Menge sehr guter Tutorials zur Slug, gerade die oben schon verlinkte Seite http://www.nslu2-linux.org/ ist eine wahre Fundgrube. Nichtsdestotrotz werde ich vielleicht ein paar meiner gewonnenen Erkenntnisse auch ins Blog stellen: Viele Sachen macht man nur einmal und dann vergisst man selbst sehr schnell wieder, wie's nun eigentlich war ...


Weiter »»

Verspätung!

Die Bahn streikt.
Somit auch die S-Bahn in Berlin und dem Berliner Umland. Für jemanden, der gern früh mit der Arbeit anfängt, ist das nicht so witzig. Auto und Motorrad fallen heute ebenfalls aus, so ist wohl für den Vormittag erstmal "Home Office" angesagt ...

(Ich hoffe nicht, dass sich das jetzt die ganze Woche so hinzieht!)
Weiter »»

Montag, 2. Juli 2007

Eine weitere NT99-Hochzeit

Viel Erholung war am Sonntag nicht angesagt: Es gab im Anschluss an das Klassenfest gleich die nächste "Veranstaltung" bei uns.

Da die Hochzeit von Isa und Stuffi nicht mehr wegzudiskutieren ist, geht auch die Planung in die heiße Phase. Die Ideenfindung bewegte sich auf hohem Niveau (wie immer natürlich ;-)), jetzt müssen wir nur mal schauen, wie's mit der Umsetzung klappt.
Auch wenn das Bild anderes suggeriert: Es ging hier nicht in erster Linie ums Essen und Trinken, aber man muss ja für die kommende Feierlichkeit im Training stehen.
Auf jeden Fall war es ein lustiger Nachmittag, der einiges erhoffen lässt. Keine drei Wochen mehr, der Countdown läuft ...

Weiter »»

Klassenfest 1b


Nun, am Sonntagvormittag gab es das erste, von den Eltern für die Kinder organisierte, außerschulische Zusammentreffen der Klasse 1b!
Das ist die Klasse, in die auch unsere süße Maus geht und es war ein gelungener Vormittag. Selbst Petrus hatte im Gegensatz zu den vergangenen Tagen Mitleid und zeigte sich von seiner sonnigen Seite. Für die Kids war es definitiv eine gelungene und kurzweilige Abwechslung in Form eines Picknicks mit Spiel und Spaß. Leider konnten (oder wollten?) nicht alle Eltern teilnehmen, nichtsdestotrotz hoffe ich auf eine Fortsetzung.
Jedenfalls auch besten Dank auf diesem Wege an die beiden Organisatoren und Klassensprecher Marcel und Micha!

Weiter »»

Das erste Posting

Aha.
So sieht also ein leeres Blog aus.
Toll.

Wozu das Ganze?
Offen gesagt, keine Ahnung. Tagebuch schreiben war ja nie so mein Ding, aber vielleicht kann es als Unterstützung meines nachlassenden Gedächtnisses dienen. Na mal sehen, wie sich das so entwickelt ...
Weiter »»


Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht