Mittwoch, 31. Dezember 2008

CurseSMS - der Nokia-Fluch!

Tja, da hockten die ganzen Experten auf dem 25C3 zusammen und deckten eine Sicherheitslücke nach der anderen auf.

Neben Unsicherheiten im allseits verbreiteten DECT-Standard haben sie auch Fehler in der SMS/MMS-Implementation von Nokias S60-Geräten ausgemacht.

So kann man mit einer speziell formatierten SMS (Curse of Silence) den gesamten, weiteren Empfang von SMS und MMS auf den betroffenen Geräten lahm legen.

Naja, bin ja mal gespannt, wie Nokia reagiert. Das bedeutet wohl eine Menge Firmware-Updates. Auf der anderen Seite bedeutet es vielleicht auch mal Ruhe vor dem ständigen "Sie haben Post"-Gepiepe :-)

Wer schon betroffen ist, sollte sich mal auf den Seiten von Fortinet umschauen - sie bieten dort ein Tool an, dass vor dem Angriff schützt bzw. die Auswirkungen wieder rückgängig machen sollen.

Geht ja gut los, das neue Jahr :-)


Weiter »»

Dienstag, 30. Dezember 2008

2008 geht, 2009 kommt

Und damit auch mal wieder veränderte Gesetzgebungen, neure Regelungen usw. usf.

Der RBB hat mal ein paar Punkte zusammengestellt, keine Ahnung, ob es vollständig ist:

Das ändert sich 2009

Euch trotz allem einen guten Rutsch ins Neue Jahr ;-)


Weiter »»

Sonntag, 28. Dezember 2008

Die Religion der Homeristen

Vielleicht sollte man im gehobenen Alter mehr Religion in sein/mein Leben lassen?

Wie wäre es mit den Homeristen? :-)


Weiter »»

Mittwoch, 24. Dezember 2008

24. Dezember 2008

Heute ist der Heilige Abend des Jahres 2008!

Familie Ruprecht wünscht euch allen da draußen einen fleißigen Weihnachtsmann und ein paar besinnliche und ruhige Feiertage im Kreise der Lieben!

Send your own ElfYourself eCards


Wie ihr sehen könnt, sind wir auch dieses Jahr wieder nicht an den obligatorischen Elfen vorbeigekommen (wenn ihr es nicht sehen könnt, probiert mal einen anderen Browser, der IE zickt oder klickt alternativ HIER) - aber immerhin gibt es ein paar neue Variationen und wir haben uns dieses Jahr für Country entschieden :-)

Also, nochmals eine schöne grüne Weihnacht! (Zumindest in unseren Gefilden gibt's ja nix anderes) :-(
Weiter »»

Dienstag, 23. Dezember 2008

Was geht kaputt?

Ich lasse mal die vergangenen Jahre Revue passieren:

  • 24.12.2006: Kaffeemaschine reißt die Hufe hoch
  • 23.12.2007: Das Netzteil meines PCs geht fast in Flammen auf und reißt das Mainboard und diverse andere Komponenten in den Elektrotod
  • 23.12.2008: Der Kühlschrank benimmt sich merkwürdig, als erstes ist die Beleuchtung ausgefallen, dann mag er nur noch bedingt kühlen.

Tja, schauen wir mal, was dieses Jahr passiert und ob der Kühlschrank sich qualifizieren kann ... :-)


Weiter »»

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Last.FM und Vodafone kooperieren?

Eine interessante Neuigkeit, gefunden bei Symbian-Freak.

Ob das eine Alternative zu mobbler wird? Ich zweifle noch ...


Weiter »»

Alternative Mattscheibe für Canon EOS 40D

Ef-D Focusing Screen Ich habe seit Kurzem eine neue Kamera, nachdem ich das alte Zeuch ja erfolgreich versteigert habe.

Mein neuestes Spielzeug ist eine Canon EOS 40D. Ich bin also sozusagen von dreistelligen Canon-Produktnummern in den zweistelligen Bereich vorgedrungen. Das Nonplusultra bei Canon sind die einstellig bezeichneten Kameras, dann auch im Vollformat wie die neue 5D Mark II, die sogar HD-Videosequenzen erlaubt ...

Aber ich bin mit meiner erst mal gut ausgelastet, da gibt es noch viel zu lernen und noch mehr auszuprobieren.

Mit meiner alten 350D hatte ich relativ häufig das Problem, dass ich keine geraden Bilder geschossen habe - soll heißen, der Bildhorizont war ungewollt schräg. Liegt wohl in der Art und Weise, wie ich die Kamera halte :-)

Die 40D bietet nun endlich die Möglichkeit, alternative Mattscheiben (oder auch Fokussierscheiben) zu verwenden. Genaugenommen, gibt es drei Stück, wobei die erste Variante mit der Typenbezeichnung Ef-A in der Kamera vorbestückt ist. Zusätzlich gibt es die Ef-D mit einem angedeuteten Gitternetz (genau das richtige für mich) und die Ef-S, die bei lichtstarken Objektiven eine verbesserte manuelle Scharfstellung erlauben soll.

Die Scheibe ist schnell gewechselt, der Effekt ist wie gewünscht und ich bin in meiner Vermutung bestätigt - ich halte die Kamera schräg, was gut an dem zarten Gitternetz im Sucher zu erkennen ist. Nach dem Umbau sollte man nicht vergessen, die Custom-Funktion C. Fn IV auf die richtige Scheibe einzustellen.

Und noch ein Wort der Warnung: Ich musste zwei Ef-Ds kaufen, da mir die erste beim Öffnen der Verpackung auf den Boden gefallen ist. Zerkratzt ist die Fresnellinse zwar nicht, aber ich habe sie trotz Ultraschallbad einfach nicht mehr fusselfrei bekommen. Und wer will schon beim Blick durch den Sucher ständig Staubfussel sehen?

Also, die Verpackung bitte gaaaaaaaanz vorsichtig öffnen ;-)


Weiter »»

Mittwoch, 17. Dezember 2008

Virtualbox 2.1.0

Ich benutze seit einiger Zeit Virtualbox als Virtualisierungssoftware, und just ist eben diese in Version 2.1.0 erschienen.

Wer eine intuitive Alternative zu VMware sucht, sollte sich (das freie) Virtualbox mal anschauen ...


Weiter »»

Samstag, 13. Dezember 2008

Die Norweger ...

... drehen komische Filme, oder?

(Ich kann kein Norwegisch, lasst euch einfach von den Bildern inspirieren! ;-))


Weiter »»

Freitag, 12. Dezember 2008

Maria hat geschrieben!

Es ist immer wieder aufregend, Post aus fremden Ländern zu bekommem :-) Maria formuliert sehr beeindruckend ...

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie an Maria schicken!)

Hallo!!! Wie geht es dir? Wenn ehrlich ich von was sogar nicht kenne, zu beginnen. Ich will finden Der neuen Freunde und die Liebe. Ich bin auf der Web-Seite der Bekanntschaft vorbeizukommen und hat deine gesehen Den Fragebogen erste. Hat den Beschluss gemacht dir zu schreiben und kennenzulernen. Ich denke du nicht Wirst gegen.

Ich heisse Maria. Ich bin 28 Jahre alt. Ich bin eine russische Frau. Ich bin in Kasachstan erregt. 6 Monate ruckwarts ich bin angekommen Zu meiner nahen Schwester in Kanada und jetzt bin ich in Kanada. Schwester und ihr Mann Nach der Hochzeit sind abgereist, in Kanada fur immer zu wohnen. Bald ich plane, in Deutschland, um anzukommen, zu wohnen und zu arbeiten.

Dir es ist wahrscheinlich interessant warum ich will zu Deutschland ankomen? Die Ding darin dass Deutschland ist meine historische Heimat. Meine Grossmutter War Deutsche Frau. Aberr wahrend des Krieges 1941 war sie sich in Kasachstan zu verweisen, Wie auch viele Hunderte und tausende Deutschen. Meine Grossmutter sprach mir immer dass ich in Deutschland da es wohnen soll Es ist das sehr schone Land. Und von der Kindheit kannte ich dass wenn jenes ich werde In Deutschland zu wohnen.

Und da kurz danach mein Traum zu verwirklicht warden sich. Die Ding darin dass ich habe schon das Visum und Ale Ausweise fertig, um in Deutschland anzukommen.Will ich mit dir sehr Naher kennenzulernen. Ich will nicht fuhlen einsam wenn werde ankommen in Deutschland. Werde ich sehr froh , mit dir im realen Leben gesehen zu werden.

Will ich nicht dich von der Inforation beladen und deshalb werde ich dir grosser schreiben uber sich in meiner den nachsten Briief. Ich werde dich mein Foto im Folgenden senden Den Brief. Ich bin das schone und schlanke Madchen. Wenigstens mir so Es rechnen viele Leute.

Schreibe mir ebenso grosser uber dich. Ich werde froh sein, dich mehr erfahren.

Ich schreibe den Brief aus dem Internet des Cafes. Es ist ofentlich e-mail.

Schreibe die Antwort auf meinen personlich e-mail: xxx@xx.ca

Deine Maria

Was ich mich am meisten frage: Warum ist Maria in Kasachstan erregt? Ich wohne doch in Deutschland ... Hmm ... ;-)


Weiter »»

Mittwoch, 10. Dezember 2008

Fotorucksack: Crumpler Zoomiverse XL

Wie zaghaft angekündigt, kommt hier nun ein kleines, persönliches Review des Fotorucksacks Crumpler Zoomiverse XL.

Wer nicht alles lesen will: Ich finde den Rucksack absolut genial und der Zoomiverse hat meine Erwartungen komplett übertroffen (war ja ein Blindkauf). Allerdings sollte man seine Größe nicht unterschätzen! :-)

Hier die Fakten, wie sie auch auf der Crumpler-Seite zu finden sind:

Chicken Tex Supreme™ Nylon / wasserfestes Ripstop Lining / herausnehmbares gepolstertes Fotopouch mit starkem Netz / verstell- und herausnehmbare Inneneinteilungen und Zubehörpouch / herausnehmbares Laptopfach mit Diebstahlschutz / Organizer im Vorderfach / zwei leicht zugängliche gepolsterte Wing Pockets mit Innenfutter aus softem Slippertex Microfibre für Digicams, MP3 Player u.ä. / komfortables Dr. Bodenschatz- Rückenumarmungs- System / starke Schultergurte mit zwei Schlaufen zur Befestigung weiterer Etuis / verstell- und abnehmbarer Sliding Chest Strap
Laptopfach passend für 12'', 13''W, 14'' und die meisten 15'' und 15''W.
Fotopouch passend für 2 Gehäuse mit aufgestecktem Objektiv plus bis zu 7 Objektive und Zubehör.
inkl. abnehmbarem Hüftgurt mit versteckter Ausweistasche und Außenschlaufen für kleinere Taschen und Objektive.

Tja, dann ist das wesentliche wohl gesagt, oder? :-)

Crumper Zoomiverse vs. Sticky Date Als erstes mal ein Bild, das den Größenvergleich zwischen dem Fotorucksack und meiner Notebooktasche "Sticky Date" (ebenfalls von Crumpler) darstellt. Wer die Tasche kennt, der weiß ganz genau, dass diese nicht gerade klein ist - aber der Rucksack übertrumpft hier noch um einiges in Größe und Volumen.

Die Höhe würde ich mit ca. 55cm, die Tiefe an der dicksten Stelle mit 26cm und die Breite am unteren Ende mit knapp 40cm angeben. Also nix für Weicheier und Winzlinge!

Crumpler Zoomiverse XL: hintere AnsichtDas Leergewicht des Rucksacks liegt bei ca. 3,2kg - also auch nicht gerade ein Leichtgewicht. Aber wenn man die Wertigkeit und vor allem die vielen Polsterungen betrachtet, ist das Gewicht durchaus gerechtfertigt. Und schließlich ist er dazu gedacht, Fotoausrüstung zu transportieren, die zum einen selbst relativ schwer ist und zum anderen idR auch ein paar Euros kostet :-) Optimaler Schutz hat nun mal seinen Preis, seien es Euros oder Kilogramm ...

Auf dem oberen, rechten Bild ist zu erkennen, dass ein breiter und dick gepolsteter (> 3cm) Hüftgurt am Rucksack befestigt ist. Diesen Gurt kann man einfach aus seinen Halteschlaufen herausziehen, wenn man ihn also mal nicht benötigt oder den Rucksack im Auto mitführt und ihn nicht wirklich tragen muss. Er beinhaltet auch (versteckt) die oben erwähnte Ausweistasche und dient im Normalfall zur besseren Entlastung des Rückens.

Crumpler Zoomiverse XL: Innenleben Auf dem Folgebild ist das Innenleben des Rucksacks zu erkennen. Herausragend (und herausnehmend :-)) ist aus meiner Sicht die separate Innentasche in Form eines längs halbierten Eis (im Sinne von Ei!). Diese passt wie angegossen in den eigentlichen Rucksack und wird durch starke Klettverschlüsse gehalten - so wie eigentlich alles am Zoomiverse, wenn man mal von den großen und stabilen Reißverschlüssen absieht.Crumpler Zoomiverse XL: gepackte Fototasche

Die Innentasche kann separat durch ein reißverschlussumrandetes Netzgeflecht verschlossen werden und hat oben einen Henkel zum Tragen. Also faktisch zwei Taschen in einer. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch, dass man den Rucksack schnell "entladen" kann, wenn man ihn nicht zum Transport der Fotoausrüstung benutzen will. Das ist praktisch und schnell mit einem Handgriff erledigt und man hat auf Grund der Größe der Tasche plötzlich ganz viel Stauraum zur Verfügung.

Crumpler Zoomiverse XL: Inneraum Wie man auf den Aufnahmen erkennen kann, kommt der Zoomiverse mit einer Unmenge an kleinen Fächern für "Fotokram", die man nach eigenem Geschmack anordnen und umgruppieren kann. Alles wird über die bewährten Klettverschlüsse befestigt und macht einen sicheren Eindruck. Auf diese Weise kann man auch den letzten Kubikzentimeter Raum effektiv nutzen. Der obere Bereich des herausnehmbaren Innenraums wird durch eine weitere Tasche mit Netzabdeckung gebildet: Auch diese kann man bequem entfernen, ich nutze sie derzeit zur Aufbewahrung von Kleinteilen wie Ladegerät, Objektivdeckel und Bouncer.Crumpler Zoomiverse XL: Notebooktasche

Auf dem zweiten Bild oben kann man grob sehen, dass sich auf der Innenseite des Rückteils noch eine Notebooktasche befindet. Diese fasst, wie auf dem linken Bild ersichtlich, sogar ein 15,4-Zoll-Breitbild-Notebook ohne Probleme. Wie bei Crumpler üblich, kann man diese auch einzeln verwenden, sie hat sogar einen integrierten Tragegriff.

Crumpler Zoomiverse XL: Stativbefestigung Abschließend noch ein Foto von der integrierten Stativaufnahme, die sich in einer kleinen Tasche am oberen Ende des Rucksacks (über den Tragegurten) befindet. Kleinere, leichte Stative kann man auf diese Weise sicherlich transportieren, größere und schwerere Exemplare würden vermutlich den Gurt zu sehr belasten, wenn man sie nicht noch zusätzlich sichert.

Auf der Vorderseite des Rucksacks befinden sich noch drei Reißverschlüsse, zwei öffnen ein weiteres Fach auf der Frontseite, der untere Reißverschluss gibt Zugriff auf das Organizer-Fach. Hier gibt es Aufnahmen für Stifte und diverse Kleinteile verteilt auf 4 kleine Fächer, davon 3 wiederum verschließbar!

Zum Thema Komfort und Sicherheit: Das komplette Rückenteil des Rucksacks ist großzügig gepolstert, breite (verstellbare) Schultergurte, die man vor der Brust noch verbinden kann und der Hüftgurt tun ihr bestes, um das Gewicht sanft über den Rücken zu verteilen. Anders kann man es nicht nennen.

Der Reißverschluss zum Öffnen des Hauptfachs geht direkt am Rückenteil entlang; d.h. er befindet sich somit sehr dicht am Körper, wenn man den Rucksack dort hat, wo er hingehört: auf dem Rücken. Diebe werden es somit sehr schwer haben.

Wie eingangs schon erwähnt, bin ich bisher mit meinem Kauf rundum zufrieden, der Zoomiverse ist die perfekte Fototasche, wenn man etwas größeres sucht, das sich ordentlich trägt. Aber noch ist alles blinde Theorie, schauen wir mal, wie er sich in der Praxis bewähren wird ...

Bis jetzt: Daumen hoch für Crumpler! Kaufempfehlung erteilt!


Weiter »»

Dienstag, 9. Dezember 2008

Geschenke für Knecht Ruprecht

Dezember - mein Monat!

Wenn man Ruprecht mit Nachnamen heißt, hat man/frau es im Dezember nicht sonderlich leicht. (Zumeist dumme) Sprüche gibt es zur Genüge und ich glaube, ich habe sie alle schon einmal gehört ;-)

Das heißt, mit Sprüchen kann man mich nicht mehr schocken - wer mir also wirklich einen "Schock" versetzen will, sollte es doch mal mit einem Geschenk versuchen :-)

Ich habe neuerdings auch eine dieser Amazon-Wunschlisten, wer also den innigen Wunsch verspürt, mir etwas zu schenken, kann sich hier Ideen holen:

Knecht Ruprechts Amazon-Wunschliste

Ein Tipp - der Preis bei Amazon muss nicht zwangsläufig der günstigste sein. Also vielleicht auch mal Geizhals & Co. konsultieren.

Ich warte dann mal, bis das erste Präsent hier eintrudelt, hehe. Beeilt euch, nur noch 16 Tage bis Heiligabend ...

Und um ganz sicher zu gehen, werde ich die Liste auch noch auf der rechten Seite anpinnen ...

Meine Amazon-Wunschliste Ich habe auf der rechten Seite in der Sektion "Links" einen Button zu meiner Amazon-Wunschliste/Wishlist hinzugefügt. Da könnt ihr immer aktuell auf dem Laufenden bleiben, welchem Konsumgut ich denn so hinterher hechel ;-)


Weiter »»

Jobgrading bei NSN

Tja, Anfang 2009 steht das Jobgrading für uns Alt-Angestellte von Netzwert/Apertio an. Dabei wird also eine Art Tarifgruppe und damit das Gehalt festgelegt ...

Ich sehe der Sache gelassen entgegen, schließlich hat man hier schon vor einem Jahr über meine Fähigkeiten philosophiert:

Jobgrading für Knecht Ruprecht

(Für Betriebsfremde: Jobgrade 9 oder 10 sagt etwas darüber aus, ob man Tarifmitarbeiter ist oder eben übertariflich bezahlt wird :-))


Weiter »»

Die Simpsons sind menschlich!

Zumindest behaupten das die Australier, wenn's um sexuelle Darstellungen der gelbsten aller Comicfamilien geht!

Genaugenommen sagen australische Gerichte, dass es sich bei den Simpsons um "Personen" handelt - am besten, ich lade Homer mal zum Essen und auf ein Duff ein ...

They made my day :-)


Weiter »»

Montag, 8. Dezember 2008

Verteilter Angriff auf SSH?

Es war ja eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis sowas umgesetzt wird.

Ich nutze auch Denyhosts und bin bisher sehr zufrieden damit. Habe aber trotzdem gerade mal einen Blick in die Logs geworfen und kann behaupten, dass diese verteilten Angriffe jedenfalls noch nicht bis zu meiner NSLU gelangt sind.

Schauen wir mal ...


Weiter »»

esniper frontend es-f 2.0.0rc1

Kurz vorm Jahresende hat Knut mal noch ein Major-Release von es-f veröffentlicht, hier der Changelog:

VERSION: 2.0.0rc1
--------------------
BUGFIXES:
- [1994292] Error on ebay names containing $
CHANGES:
- [core] Some steps to OOP
NEW:
- [core] New layout "darknight", perfect for Firefox theme "NASA Night Launch" <http://addons.mozilla.org/firefox/addon/4908>
- [module/auction] added set multi auction bid
- [module] "News" read project news
- [module] "Exchange rates" from ECB
Ich habe mich auf Grund des großen Versionssprungs für eine komplette Neuinstallation entschieden. Dazu gibt es ja schon das ein oder andere Tutorial hier, zusammenfassend aber nochmal eine Reihe von Screenshots und Tipps für die NSLU2 mit lighttpd als Server.
Als erstes die Quellen herunterladen, die gibt's hier:
//NSLU2~/ebay# wget http://puzzle.dl.sourceforge.net/sourceforge/es-f/es-f_2.0.0rc1.tgz

Danach unter /var/www ein Verzeichnis für es-f erstellen oder das alte "säubern" (rm -r, aber Vorsicht :-)). Die Quellen hineinkopieren und auspacken:

//NSLU2/var/www/ebay# cp ~/ebay/es-f_2.0.0rc1.tgz .
//NSLU2/var/www/ebay# tar xvf es-f_2.0.0rc1.tgz; rm es-f_2.0.0rc1.tgz

Danach die Startseite (bei mir http://nslu2.lan/ebay) aufrufen und der grafisch geführten Installation folgen:

Maxthon Shot 12 08 08 - 09 36 21 _es_f_ Setup - Configuration 12 08 08 - 09 37 08
 _es_f_ Setup - Configuration 12 08 08 - 09 37 42
_es_f_ Setup - Configuration 12 08 08 - 09 38 03

_es_f_ Setup - Permissions _ Tests 12 08 08 - 09 38 17_es_f_ Setup - Users 12 08 08 - 09 39 12

_es_f_ Setup - Finished 12 08 08 - 09 39 42 _es_f_ 2.0.0rc1 - Beobachtete Artikel 12 08 08 - 09 41 59

Meine Settings sind auf den Bildern ersichtlich, die wesentlichen Änderungen befinden sich in der Konfiguration bezüglich Sprache, Vorlaufzeit sowie bezüglich des Pfades zu esniper. Der Rest sollte selbsterklärend sein. Der allerletzte Screenshot zeigt das neue Layout "darknight", ganz schön dunkel. Wie man auch sehen kann, stimmt bei mir was mit der Kodierung für Umlauten nicht ganz, muss ich mir nochmal anschauen.

Viel Spaß beim Ersteigern :-)
Weiter »»

Klassentreffen 2009?

Im nicht mehr so fernen Jahr 2009 jährt sich mein Schulabschluss (10 Jahre POS!) schon zum zwanzigsten Mal. Ich werde wohl alt :-)

Nachdem schon die ersten, zaghaften Anfragen und Diskussionen stattgefunden haben, ob ein Klassentreffen sinnvoll ist und ob man generell dazu Lust hat, hier mal eine etwas deutlichere Aufforderung:

Also, ihr lieben Schulabgänger des Jahrgangs 1989 der II. POS "Frédéric Joliot Curie" aus Petershagen - wer auf ein Wiedersehen nach 20 Jahren Lust hat hat (und nicht sowieso schon bei Stayfriends gefunden werden kann), der kann sich auch gerne bei mir melden.

Ich denke, so ein Treffen von a und b kann ganz lustig werden und so ein rundes Jubiläum bietet sich doch geradezu an, oder? ;-)


Weiter »»

Sonntag, 7. Dezember 2008

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ...

Das Bild einer Kerze Ich wünsche euch allen einen ruhigen und besinnlichen zweiten Advent bei Kerzenschein, Stollen und ruhiger Musik.

Das ist zumindest unser Plan - bin mal gespannt, ob es so eintrifft.

Nach dem gestrigen Besuch im überfüllten Dresden inklusive Abstecher zum 574. Striezelmarkt tut etwas Erholung not ;-)


Weiter »»

Donnerstag, 4. Dezember 2008

Weihnachten naht ...

Da ist sie also auch wieder - die Zeit der Betriebsweihnachtsfeiern, die allerorts schon in vollem Gange sind. Meine Frau kann ein Lied davon singen, dass nicht alle Feiernden entspannt und gutmütig gelaunt sind. Aber das ist wohl ein anderes Thema :-(

Heute feiert auch meine Firma. Die neue Firma. Die gekaufte Firma.

Was heißt das?

Wir werden im Großen und Ganzen im gleichen Team feiern, das auch letztes Jahr die weihnachtliche Zeit zusammen eingeläutet hat.

Wo ist dann der Unterschied?

Dieses Jahr darf ich meine Getränke und Essen selber zahlen, denn die Firma zahlt dafür nix. Also sozusagen privat organisiert :-)

Das hat man nun davon, wenn man mehr als 60.000 Kollegen hat ...


Weiter »»

Dienstag, 2. Dezember 2008

Schneller als gedacht

Ich frage mich, ob ich als Kunde auch was davon habe, dass Arcor vom Markt verschwindet ...


Weiter »»

Love me, Tender!

Ich hänge seit vergangener Woche in der Beantwortung eines RfQ (Request for Quotation) für meinen Lieblingskunden und Ex-Arbeitsgeber fest.

Es ist zäh, sehr zäh.

Und es bringt nur bedingt Spaß.

Der Unterschied zwischen einer Firma mit 50 Mitarbeitern und 60.000 Mitarbeitern ist immens, die Prozesse zur Entscheidungsfindung sind einfach nur grausam lang und undurchsichtig ... :-(


Weiter »»

Sonntag, 30. November 2008

Meine Youtube-Favoriten (November 2008)

Heute ist der erste Advent, der letzte Tag des Monats und was noch?

Na klar, Youtube-Zeit! Erst recht, nachdem ich im Oktober meine Top3 nicht kundgetan habe :-(

Diesen Monat fällt die Wahl des Themas leicht: Monty Python hat seit kurzem einen eigenen Youtube-Channel. :-)

Als erstes die Begründung, warum Monty Python jetzt offiziell bei Youtube aktiv wird (ganz in alter Manier - es geht nur ums Geld :-))

Bei Platz 2 und 3 ist es schon schwieriger, die Auswahl ist einfach zu groß, aber ich habe es trotzdem versucht ...

(Ministry of Silly Walks)

(Der Schwarze Ritter)


Weiter »»

Na dann kann's ja los gehen!

Glühwein, komische Mucke, Kitsch und fettiges Essen ohne Ende:

http://www.berlin.de/orte/weihnachtsmaerkte/


Weiter »»

Samstag, 29. November 2008

Alt gegen Neu!

Canon EOS 350D gegen 40D Gestern ist mein diesjähriges Weihnachtsgeschenk angekommen!

Also diese Art von Weihnachtsgeschenk, das ich mir eigentlich jedes Jahr selber mache. Dieses Jahre habe ich mich ja selbst unter Druck gesetzt, in dem ich die alte Version verkaufe :-)

Dann muss natürlich was neues her - und auf dem (leider sehr unscharfen) Bild ist das Ergebnis zu sehen: Eine Canon EOS 40D mit EF-S 17-85 IS USM (rechts, links meine alte 350er mit 18-55 Kit-Objektiv). Tele- (70-300 IS USM) und Makroobjektiv (100/2.8)werden noch folgen!

Ein Prachtstück, habe nur auf Grund von unvermeidlicher Wochenendarbeit noch keine Zeit gehabt, mich damit zu beschäftigen :-(

Aber schon von der Haptik ist das eine ganz andere Klasse, die liegt auch ohne Batteriegriff sehr gut in der Hand und das Objektiv mit Image Stabilizer ist wirklich sein Geld wert! Soviel kann ich nun doch heute schon sagen ...


Weiter »»

Freitag, 28. November 2008

UltraVNC 1.0.5 - Installation per RemoteDesktop

Ich hatte ja an anderer Stelle schon mal über die Probleme berichtet, die eine UltraVNC-Installation mit sich bringen kann, wenn man sie über RemoteDesktop durchführen muss.

Die Tipps und die Vorgehensweise aus dem alten VNC-Artikel behalten faktisch weiter ihre Gültigkeit, aber ein paar Anmerkungen und Ergänzungen seien erlaubt, wie ich das Update bei mir durchgeführt habe! Die "Anleitung" ist entsprechend abzuwandeln, wenn kein VNC vorher installiert war.

  • Per RemoteDesktop (Programme => Zubehör => Remotedesktopverbindung) auf den Zielrechner zugreifen und sich anmelden.
  • Die Ultra-VNC-Software auf den Zielrechner laden.
  • Falls UltraVNC (die alte Version) schon als Dienst/Service läuft, dann den Dienst erst beenden. Dazu entweder den entsprechenden Eintrag im Startmenü anklicken (Stop WinVNC Service) oder über die Diensteoberfläche von Windows selbst (Startmenü => Audführen => services.msc [Enter]) nutzen und dort den uvnc-Dienst suchen und beenden.
  • Über Systemsteuerung => Software die alte Installation komplett deinstallieren, wer paranoid ist, darf den PC nach dieser Stelle neu booten und sich per RDP wieder neu einloggen.
  • Die Neuinstallation durch Doppelklick auf "UltraVNC_105_Setup_W32.exe" starten. Auf dem Zielrechner (Server) wählen wir die vollständige Installation, auf dem Client würde "Nur UltraVNC Viewer" ausreichen.
  • Es wird noch die Frage gestellt, ob man Vista-Komponenten benötigt (bei mir ein NEIN) und ob der angepasste Grafiktreiber heruntergeladen werden soll (bei mir ein JA, der ist zu empfehlen).
  • Wenn zum Abschluss der Installation die Frage kommt, ob VNC als Dienst/Service eingerichtet werden soll, dann ja klicken. Aber an dieser Stelle nicht das Häkchen setzen, dass der Dienst (neu) gestartet werden soll. Das wäre momentan kontraproduktiv :-)
  • Um UltraVNC jetzt konfigurieren zu können, müssen wir es also manuell starten, dazu nehmen wir den Eintrag "UltraVNC Server" aus dem Startmenü. Danach sollte das Icon in der Taskleiste auftauchen.
  • Mit der rechten Maustaste auf das Icon klicken und "Admin Properties" auswählen, dann sollte ein ähnliches Bild erscheinen wie das folgende:

UltraVNC-Konfiguration

  • Auf dem Bild sind meine Einstellungen zu erkennen, wichtig sind im wesentlichen 5 Punkte:
    1) Port-Nummer festlegen (links oben, ausgegraut)
    2) VNC Passwort festlegen - ganz wichtig!
    3) Das Häkchen aus dem roten Bereich wegklicken.
    4) Optionale Verschlüsselung einschalten (DSM Plugin)
    5) Okay drücken ;-)
  • Wenn alle Einstellungen stimmig sind, sollte die Verbindung eigentlich klappen, also heißt es probieren: Ziel-PC neu starten (wegen schwarzem Bildschirm, siehe hier) und mittels VNC Viewer den Zugriff testen. Dabei unbedingt beachten, dass man den richtigen Port angibt und dass das gleiche DSM-Plugin auch auf der Viewer-Seite auswählt, sonst scheitert der Verbindungsaufbau.

Nun, das wäre es eigentlich schon. VNC läuft jetzt als Dienst und Fernwartung ist möglich (inkl. der UltraVNC-Features wie Verschlüsselung oder Datentransfer).

Optional kann man den vorhin erwähnten Treiber installieren. Dieser Grafiktreiber übernimmt die Steuerung nur dann, wenn eine VNC-Session aktiv ist - also keine Angst, der überschreibt nicht eure schönes Catalyst- oder GeForce-Installationen :-) Der Treiber sorgt aber dafür, dass die Übertragung optimiert wird: Die CPU-Last des Zielrechners kann bis auf 10% reduziert werden und die Übertragung geht auch schneller. Das Ergebnis ist eine "flüssigere" Bedienung.

Den Treiber findet man in der Datei "drivers.zip" im Programmverzeichnis (gewöhnlich C:\Programme\UltraVNC). Diesen einfach auspacken, in den Ordner für die richtige Betriebssystemversion gehen (bei mir xp) und dann nur "install.bat" doppelklicken. Dies geht übrigens nur, wenn man entweder direkt an diesem Rechner sitzt oder über VNC zugreift. Bei Remotedesktopverbindung scheitert die Installation mit einer Fehlermeldung, die auf RDP hinweist.

Video Hook Driver Nach Abschluss den Zielrechner neu starten, und nach dem erneuten Einloggen mittels rechter Maustaste auf dem UltraVNC-Icon den Eintrag ""Properties" auswählen. Dort kann man dann den Video Hook Driver aktivieren (Häkchen) und spätestens beim nächsten Anmelden/Reboot sollte er auch aktiv sein.

So, das wär's. Ich hoffe, ich habe in diesem Tutorial nichts vergessen - da ich aus dem Gedächtnis schreibe, kann ich es aber nicht ausschließen ;-)

Comments welcome.


Weiter »»

Donnerstag, 27. November 2008

Das muss auch mal sein ...

Ein Vorstellungsgespräch bei einem Notar.

Ein Notar sucht eine neue Mitarbeiterin, um seine Akten abzustempeln, und weil auf manche Formulare bis zu zehn Stempel kommen, sollte die neue Mitarbeiterin natürlich bis zehn zählen können.

Die erste Bewerberin meldet sich, setzt sich hin, und der Notar fragt, ob sie bis zehn zählen kann.
"Ja, klar", sagt sie, "10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1."
"Sehr gut", sagt der Notar, "aber schaffen Sie das auch in der umgekehrten Reihenfolge?"
"Ai", antwortet die Bewerberin, "das wird schwierig. Ich habe bisher für die NASA gearbeitet, und da mussten wir immer so zählen."
"Dann sind Sie für diese Stelle leider nicht geeignet. Ich wünsche Ihnen noch alles Gute, und schicken Sie bitte beim Hinausgehen
die nächste Kandidatin herein?"

Die nächste Bewerberin, als sie gefragt wird, ob sie bis zehn zählen kann, sagt: "Natürlich, 1, 3, 5, 7, 9, 10, 8, 6, 4, 2."
"In Ordnung. Aber können Sie nicht von eins bis zehn zählen, in der richtigen Reihenfolge?"
"Leider nicht", sagt die Frau, "ich war bisher Briefträgerin, und so habe ich immer gezählt, wenn ich die Post verteilte."
"Danke schön und auf Wiedersehen. Die Nächste bitte!"

Auch die nächste Kandidatin fragt der Notar, bereits leicht verzweifelt: "Können Sie bis zehn zählen?"
Die dritte Bewerberin antwortet: "Aber sicher; 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10."
"Hervorragend! Das ist ja unglaublich! Wo haben Sie bisher gearbeitet?"
"Nun, im Rathaus ..."
"Im Rathaus?! Also, da bin ich ehrlich gesagt völlig baff. Sagen Sie mal - nicht, dass es nötig wäre, aber könnten Sie zur Not auch noch weiterzählen?"

"Aber sicher doch: Bube, Dame, König, Ass!"


Weiter »»

Mittwoch, 26. November 2008

Fernwartung mal einfach

Ich bin ja (leider?) immer mal damit zugange, PCs von Verwandten und Bekannten zu reparieren. Meist sind es kleinere Problem, die man lösen muss und das würde sich über Fernwartung innerhalb von Minuten erledigen lassen.

Da wo es öfter notwendig wird, habe ich bisher immer einen UltraVNC-Server installiert und ein Loch in die Firewall gebohrt. Nachteil ist ganz klar die Installation auf dem "Kunden-PC" und die Umkonfiguration am meist vorhanden "Kunden-Router". :-)

Gestern habe ich mal die umgedrehte Variante ausprobiert: Man startet auf dem PC, auf den zugegriffen werden soll, ein kleines Programm, das sich zu meinem PC verbindet.

Hier läuft dann ein VNC im Listen-Modus, der die einkkommende Verbindung aktiviert. Keine Installation, keine Konfiguration beim Gegenüber mehr! Einfach perfekt.

Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

  1. Man braucht einen dynDNS-Eintrag (habe ich).
  2. Man muss einen (selbst festzulegenden) Port auf den eigenen Rechner weiterleiten (kein Problem).
  3. Das Client-Programm muss dem Hilfesuchenden zur Verfügung gestellt werden. Dafür habe ich es bei mir auf den Server geladen, wo es einfach runtergeladen werden kann.
  4. DSL auf "Kundenseite", alles andere macht keinen Spaß!

Hinweis: Antivirenprogramme mögen u.U. die VNC-Komponenten nicht, die Teil des Clients sind. Kaspersky blockiert z.B. komplett den Download des Programms, also muss es temporär deaktiviert werden.

Dann kann's schon losgehen - der Hilfesuchende muss nur das Programm starten, noch einmal (bewusst :-) ) doppelklicken und dann die Finger von der Maus nehmen. Klappt wunderbar.

Wo bekommt man also das Wunderwerkzeug her?

Natürlich von Heise Netze! Dort gibt es auch eine ausführlichere Erklärung, wie das ganze funktioniert und was eventuell noch zu beachten ist.


Weiter »»

Vodafone Videothek

Vodafone startet eine Online-Videothek für Kunden und Nichtkunden. Ich staune, dass man nach dem wohl eher mäßigen Erfolg mit dem Vodafone Music Shop jetzt noch ins "Filmgeschäft" einsteigen will.

Übrigens wird auf dem PC Silverlight vorausgesetzt, wenn man sich die Filmchen anschauen möchte.

Was mich aber wirklich verwundert, dass die Verbindungsentgelte anscheinend noch dazu kommen. Bei Leihgebühren ab 1,99 EUR für einen Film ist das wohl ziemlich unverschämt ...


Weiter »»

Dienstag, 25. November 2008

Das Letzte des (gestrigen) Tages

Italienischer Einfluss bei Premiere?

Das hat gerade noch gefehlt - Murdoch und Berlusconi. Was soll man dazu noch sagen?


Weiter »»

ProfiMail 3.0

... ist draußen. Im Grunde genommen ist es die konsequente Weiterführung der bisher veröffentlichten Beta-Versionen (2.93 und 2.94). Die wesentlichen Features hatte ich im Großen und Ganzen schon in einem anderen Artikel hier zusammengefasst.

Dazu kommt jetzt noch Vibrationsalarm und ein paar andere Nettigkeiten:

  • IMAP IDLE
  • increased speed
  • skins (Symbian S60 3rd ed & UIQ3)
  • message flags
  • default signature
  • address auto-complete
  • IMAP last x days download filter
  • copy text from message
  • rule action "play audio alert"
  • search in messages
  • WM Pocket PC today plugin
  • IMAP purge option
  • IMAP uploading drafts
  • working hours
  • vibration alert (Symbian)

Leider wurde auch das Verhalten der Anzeige für neue Emails überarbeitet - und aus meiner Sicht hin zum schlechteren. In den Beta-Versionen zeigte das Popup immer die Anzahl der neu eingetroffenen Mails seit dem Zeitpunkt, zu dem man ProfiMail in den Hintergrund geschickt hat. Jetzt wird die Anzahl aller ungelesenen Mails angezeigt - sehr unübersichtlich und nicht sinnvoll.

Ich hoffe, LCG bessert nach!


Weiter »»

Handyvertrag kündigen?

Mehr als Erinnerung für mich gedacht - der Handyvertragskündigungsgenerator :-)

http://www.inside-handy.de/kuendigung/


Weiter »»

30.000 und immer weiter

Hah!

Statcounter Knecht Ruprechts Sammelsurium

Heute nacht wurde die Marke von 30.000 Pageloads in meinem Blog überschritten. Nicht schlecht :-)


Weiter »»

Abonniere mich!

Screenshot0015Basierend auf gestrigem Kommentar in meinem Blog sehe ich mich doch mal "genötigt", eine kleine Anleitung zu schreiben, wie man den RSS-Feed im N95 abonnieren kann.

Das Ganze ist ja nicht so schwer, allerdings gibt es auf meiner Seite eben verschiedene RSS-Formate zur Auswahl, aber das ändert eigentlich nichts an der Vorgehensweise und der Inhalt sollte auch gleich sein.

Wenn man im Webbrowser vom Nokia N95 die Seite www.knecht-ruprecht.info öffnet, dann kann man mit dem linken Softkey des N95 das Optionsmenü des Browsers aufrufen.

Dort gibt es dann den Punkt "Abonnieren", wenn man diesen anklickt bekommt man ein Bild ähnlich dem obigen. Der S60-Browser hat also insgesamt drei RSS-Feeds erkannt, das ist auf verschiedene Formate (Atom etc.) zurückzuführen. Inhaltlich sollte - wie schon erwähnt - alles gleich sein, so dass es halbwegs egal ist, was man wählt.

Trotz allem macht es Sinn, den Feedburner-Feed zu nehmen und das ist dieser Link hier auf der rechten Seite des Blogs:

Feedburner RSS-Feed Dann öffnet sich eine Seite bei Feedburner, die einen eigenen RSS-Feed mitbringt. Den kann man natürlich ebenso über den linken Softkey abonnieren :-) Dann geht auch der Zähler unter dem Link hoch - aber wer will schon gezählt werden? ;-)

Und um alle Zweifel auszuräumen, hier nochmal der Link direkt zum Feed:

http://feeds.feedburner.com/KnechtRuprechtsSammelsurium?format=xml

Noch ein Hinweis: Ich finde den RSS-Reader im N95 oder den anderen Symbian-Geräten nicht so berauschend (habe allerdings noch kein FP2-Gerät gesehen und weiß nicht, ob es dort anders ist). Deswegen nutze ich seit längerem für unterwegs den Google Reader zum Lesen von Feeds. Das sieht auf dem Mobile echt schick aus.

Meinen Feed kann man über obigem Link auch direkt im Google Reader abonnieren, für faule Leute hier der Link:

Den Google Reader für's Mobile findet man übrigens hier (keine Applikation, einfach eine handyfreundliche Webseite).


Weiter »»

Montag, 24. November 2008

Eigenwerbung

Hier mal ein bissel Werbung für mich selbst: Habe ein paar Dinge zu verkaufen - wer Interesse hat, einfach mitbieten :-)
Ab zu Ebay ...
Weiter »»

Sonntag, 23. November 2008

Ebay Turbolister

Turbolister Ich habe heute mal den Ebay Turbolister installiert, ein kostenloses Tool von Ebay, um Auktionen zu verwalten.

Das Ganze macht ein ziemlich ordentlichen Eindruck und man kann alles schön offline vorbereiten, um es dann in einem Rutsch online zu stellen. Also wer mehrere Auktionen erstellt, Templates benötigt oder einfach flexibler als mit der Webseite sein will, der sollte sich das Tool mal anschauen!

Ach so, was ich gerade verkaufen will?

Ich trenne mich von meiner Fotoausrüstung. Aber keine Panik, ich gebe das Hobby ganz bestimmt nicht auf :-)


Weiter »»

Samstag, 22. November 2008

Kunst oder Können?

Sind das nun Fälschungen oder sollte man die Photoshop-Fähigkeiten von Glenn Feron bewundern?

Ich bin unsicher ...


Weiter »»

Freitag, 21. November 2008

Gutschein-Terror

Da ich vorhabe, meine kleine Fotoausrüstung demnächst um ein Makroobjektiv zu erweitern und da mein bisheriges Foto-Equipment keinen festen Platz in der Wohnung hat, habe ich mich entschlossen, mir einen Fotorucksack zu kaufen.

Nach den sehr guten Erfahrungen mit meiner Crumpler-Laptoptasche soll auch der Fotorucksack von Crumpler sein. Nach einiger Suche bin ich nun bei der Crumpler Zoomiverse XL gelandet, bei Amazon gerade im Angebot für 109,99 EUR (UVP 149 EUR).

Nun sind hundert Euro auch kein Pappenstiel, erst recht nicht, wenn man noch Weihnachtsgeschenke für's Kind kaufen muss :-)

Was macht man also?

Man klaubt seine noch ausstehenden Amazon-Gutscheine zusammen und nutzt diese zur Zahlung.

Ich bin schon ewig und drei Tage bei ein paar Umfrageportalen angemeldet, genaugenommen bei Meinungsstudie, Dialego und bei MoviePanel. Da bekommt man von Zeit zu Zeit eine Umfrage zugesendet und wenn man sich "qualifiziert" und diese Umfrage bis zu Ende durchführt, kassiert man dafür Geld.

Das ist in der Regel nicht viel und bewegt sich im Schnitt zwischen 50 Cent und 2 EUR per Umfrage. Aber im Laufe der Zeit läppert es sich trotzdem. Und ich fühle mich trotzdem nicht als gläserner Mensch ... :-)

Was hat es gebracht? Nun, insgesamt waren noch 100 EUR in der Pipe, so dass ich den Rucksack jetzt faktisch für 9,99 EUR bekomme. Das ist okay :-)

Wenn das Säckle da ist, mache ich vielleicht mal ein Review und poste es hier.

Vielleicht, habe ich gesagt!


Weiter »»

Donnerstag, 20. November 2008

Katastrophentourismus

Brand am Flughafen Tegel Der Tag ging heute heiß los:

Auf dem Flughafen Berlin/Tegel hat es heute morgen gebrannt. Und das trotz des starken Regens :-)

Da hat es also eine alte (und zum Glück leer stehende) Quarantänestation dahingerafft. Wenigstens etwas Aufregung am frühen Morgen - wenn an schon auf diesen "Rote-Augen-Flieger" angewiesen ist.

Trotzdem war es ein etwas merkwürdiges Gefühl, wenn ein paar Meter neben der Startbahn gerade ein Großbrand lodert ...


Weiter »»

Mittwoch, 19. November 2008

Begrüßenswert!

RTL in 16:9 - und ja, ich schaue RTL. Und das ist gut so :-)


Weiter »»

Dienstag, 18. November 2008

SirReal's Multipurpose G15 Applet

SirReal's G15 Plugin 

Ich besitze eine Logitech-Gamer-Tastatur vom Type G15 - und zwar die alte blau leuchtende Version mit den 18 G-Tasten. Diese Tastatur hat ein klappbares LC-Display, auf dem man mehr oder weniger sinnvolle Informationen anzeigen lassen kann. Einige Spiele (u.a. Battlefield 2142) unterstützen das Display sogar aus dem Spiel heraus, so dass man z.B. immer seinen aktuellen Punktestand oder das Ranking vor Augen hat.

Wenn ich nicht spiele, dann läuft bei mir faktisch nur ein einziges Applet (so nennt man die Plugins für das G15-Display):

SirReal's Multipurpose G15 Plugin

Mehr braucht man eigentlich nicht, es zeigt eine Fülle von Informationen an, u.a.

  • CPU-Auslastung (grafisch und für mehrere Kerne)
  • Netzwerk-Durchsatz (grafisch und numerische Summe für IN und OUT)
  • Weltzeituhr
  • Stoppuhr
  • schnelles Umschalten der Audiosettings (z.B. Kopfhörer vs. 5.1)
  • Teamspeak-Support
  • FRAPS-Support
  • SpeedFan-Support
  • Anzeige von "hängenden" Prozessen und einfaches Killen selbiger
  • Anzahl der ungelesenen Emails

SirReal hat heute im G15-Forum die Version 3.0 in Aussicht gestellt, die noch ein paar interessante Features zusätzlich enthalten wird. Derzeit ist 2.6.7 aktuell, ich freue mich auf das Update - auch wenn es noch kein Release-Datum gibt.

Soviel Programmier-Enthusiasmus muss belohnt werden - meine Spende ist soeben raus! ;-)


Weiter »»

Erlangen zieht durch ...

Nennt mich ignorant, aber Konzerte zensieren nur weil Volkstrauertag ist?

Lest mal, wie die Stadt Erlangen das handhabt und wie "Fettes Brot" sich vorbeigemogelt hat ... :-)


Weiter »»

Montag, 17. November 2008

Star Trek - The Movie (2009, nicht 1979)

Auf der Webseite zum Film ist der erste und leider noch ziemlich nichtssagende Trailer zum kommenden Star-Trek-Film erschienen.
Der Film soll zu einer Zeit spielen, wo Kirk und Spock sich gerade kennenlernen. Man sollte also nicht davon ausgehen, bekannte Gesichter zu sehen, oder?
Deutschlandstart ist für den 7. Mai 2009 angedacht.
Apropos Kino, da war ich schon viel zu lange nicht mehr :-( Zu Düsseldorf-Zeiten bin ich fast jede Woche gegangen.
Nun ja, was sollte man als Strohwitwer auch sonst machen ...
Weiter »»

Zoll, Steuern & Co.

Da ich gerade mal wieder überlege, ein paar Sachen in den Staaten zu kaufen, kommt natürlich die Frage auf, ob sich das denn lohnt.

Bei der Kosten/Nutzen-Rechnung spielt zum einen der aktuelle Dollarkurs eine entscheidende Rollen, zum anderen aber auch die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt).

Gerade letztere ist ein kompliziertes Thema und ich maße mir nicht an zu behaupten, dass ich die Materie verstanden hätte (hier gibt es ein Rechen-Beispiel).

Wenn ich trotz aller Zweifel alles richtig kapiert habe, dann kommt auf den Regelsteuersatz (19% bzw. 7% auf Warenwert plus Transportpauschale) noch der Zollsatz hinzu.

Diesen kann man wohl in der TARIC-Datenbank erfragen. Nur was macht man, wenn man dort nix passendes findet? Hmm ...


Weiter »»

Samstag, 15. November 2008

Wikipedia tot?

wikipedia Zum Glück nicht, die Wikipedia ist antürlich immer noch erreichbar - und auch die deutsche Version.

Allerdings musste die Weiterleitung von wikipedia.de erstmal ausgesetzt werden.

Der Hintergrund der Sperrung wird auf Heise erläutert. Tja, Popularität (naja, ich kannte Herrn Heilmann bis dato gar nicht :-) ) in Zeiten des Internets ist ein kompliziertes Thema ...

Ich verlinke hier auch ziemlich oft auf Wikipedia, aber bei allem Enthusiasmus über dieses freie Lexikon sollte man seinen gesunden Menschenverstand nicht ausschalten und vielleicht bei einer Recherche nicht nur eine Quelle heranziehen. Aber das ist ja eigentlich klar, oder?


Weiter »»

Konsole vs. PC?

Ich bin begeisterter PC-Spieler und frage mich so langsam, ob man in 5 Jahren wirklich noch am PC spielt oder ob ich dann nicht auf Playstation 4 oder Xbox 720 umgestiegen bin.

Eigentlich will ich nicht: Ich liebe die Flexibilität des PCs, ich liebe es, meine Tastenbelegungen für Maus und Keyboard so zu gestalten, dass ich unter für mich optimalen Bedingungen spielen kann.

First Person Shooter ohne Maus? Für mich unvorstellbar!

Aber so langsam glaube ich, dass es immer schwieriger werden wird, gute Spiele für den PC zu bekommen. Ich habe immer mehr den Eindruck, dass es nur noch Portierungen von Titeln gibt, die ursprünglich für Xbox & Co. geschrieben wurden. Selbst Crytek hat vor ein paar Monaten angekündigt, keine PC-exklusiven Titel mehr zu produzieren. Damit wird mittelfristig eine Ära zu Ende gehen, aber die Entscheidung der Firmen basiert auf wirtschaftlichen Gesichtspunkten und ich kann das nachvollziehen. Der weltweite Spielemarkt wird von den Konsolen dominiert, Deutschland bildet mit einem (noch) sehr hohen PC-Anteil eine Ausnahme. Zudem sind Raubkopien auf den aktuellen Konsolen (bisher) ein nicht so großes Thema wie in der PC-Welt.

Warum ich so in die Zukunft hinein philosophiere?

Weil ich mich eigentlich für einen neuen Shooter interessiere: Dead Space. Muss man nicht mögen, aber ich zocke sowas ganz gerne mal.

Nur leider scheint dieses Spiel in der ungepatchten Verkaufsversion so gut wie nichts von der viel zitierten Flexibilität eines PC-Spiels an sich zu haben. So kann man Maus und Tastatur in weiten Teilen gar nicht umkonfigurieren. Ich bin Mitte 30, ich werde mich vermutlich nicht mehr umstellen und WASD benutze ich eben nicht so wie 90% der anderen Spieler. Schon bei Quake und Duke Nukem 3D habe ich die Vorwärtsbewegung auf die rechte Maustaste gelegt. Das prägt, ich spiele selbst Battlefield auf diese Art - und das gar nicht mal so schlecht (Vorsicht, Eigenlob!) ;-)

Was sich also im Dead-Space-Forum abzeichnet, verheißt nichts gutes :-(

Die PC-Version ist einfach buggy, anders kann man das nicht bezeichnen. Mal sehen, ob EA einen Patch liefert, der das Keybinding und Mouse Lag adressiert. Dann könnte man ja vielleicht noch einen Versuch wagen.

Solange es den PC als Spielemaschine noch gibt ... :-)


Weiter »»

Bildermanipulation

PhotoFunia_8ce5

PhotoFunia_9189 Eine nette Idee, die Photofunia da sehr gekonnt umsetzt.

Probiert es aus und kreiert eure eigenen Werke, das spart auch die Investition in Photoshop & Co. :-)

Wären auch gute Vorlagen für T-Shirts, oder?


Weiter »»

Freitag, 14. November 2008

Maxthon 2.1.5 Beta

Nach langer Zeit gibt es mal wieder eine neue Beta-Version von Maxthon.

Den Download gibt es hier, den Changelog weiter unten:

General
- fixed magic fill data lose problem under some circumstances
- fixed some ntdll related problems
- fixed a problem which may cause IMM32.dll error on exit
- fixed extra blank tab problem when opened by external applications
- can drag drop external document when no tab is opened on startup
- fixed a problem that Paste & Go in address bar with shortcut may initiate search
- Fixed that timed out links are reported as working in favorites checking
- Fixed a performance issue in the last internal version

Interface
- if simple collector is outside visible area, will be visible again after restart
- auto refresh frequency is shown auto refresh menu
- fixed a favorites bar display problem after delete of favorite
- fixed freeze problem after enable/disable split view repeatedly
- will show New Tab button if no tab is opened on startup
- Fixed a Undo items counting problem
- Feed are renamed to RSS for uniformity

Find In Page
- fixed a performance problem
- removed finding hidden search for improved performance

Capture
- default saving format is changed to JPG

AdHunter
- fixed a floating ad problem

Maxthon Downloader
- fixed a batch download speed problem

Nicht allzu viele Neuigkeiten, aber das Problem mit dem Sammler (Simple Collector) hat mich auch schon mal fast in den Wahnsinn getrieben ...


Weiter »»

Poljot und GUB

Poljot SS18 und GUB Spezichron Als ich gestern aus München zurückkam, hat schon eine nette kleine Überraschung in Form eines Päckchens!

Und was war dran?

Zwei meiner älteren Schmuckstücke, die nach langer, langer Abwesenheit schlussendlich doch noch von der Wiederaufbereitung zurückkehrten.

Die rechte Uhr ist eine GUB (VEB Glashütter Uhrenbetriebe) irgendwo aus der ersten Hälfte der 80iger Jahre des vorigen Jahrhunderts, die mein Vater damals geschenkt bekam. Angeblich gab es nur ca. 72.000 Stück, die Uhr hat ein Automatikkaliber 11-27 und wurde jetzt komplett gereinigt und mit einem neuen Gehäuse versehen. Diese Uhren zerkratzen ziemlich schnell, erst recht das Plastikglas :-(

Darum war ich froh, dass ich auf dieser Seite vor Monaten noch auf ein Original-Ersatzteil gestoßen bin. Ist nicht so einfach, an das Zeug aus alten DDR-Zeiten zu kommen ...

Die linke Uhr auf dem Foto ist eine Poljot Sturmanskie SS-18, die ich ebenso gebraucht vor ein paar Monaten erworben habe. Die Uhr ist ungetragen, aber schätzungsweise aus den 90iger Jahren und war durch das lange Liegen so verharzt, dass sie auch gereinigt und kalibriert werden musste. Die Uhr wird von einem Kaliber Poljot 3133 (Handaufzug) angetrieben, das weitestgehend dem ETA 7734 gleicht.

Die Schrift auf der Lünette soll übrigens darauf hinweisen, dass das Titangehäuse (angeblich) aus verschrotteten, sowjetischen SS-18 Mittelstreckenraketen hergestellt ist. Nun ja, kann man glauben oder auch nicht :-)

Diese Variante der Uhr ist mit grauem Ziffernblatt und vermutlich nicht limitiert, es gibt davon auch eine Version SS-20 - wahrscheinlich gab es wohl keine SS-18-Raketen mehr ;-)

Nun fehlen mir nur noch vernünftige Armbänder, aber da lässt sich sicherlich was finden ...


Weiter »»

Donnerstag, 13. November 2008

Unkommentiert

Heise berichtet über die Nachwehen zum Beschluss des "BKA-Gesetzes".


Weiter »»

Mittwoch, 12. November 2008

Miranda Fusion 2.0.2

Ja, es gibt ein Update von Miranda Fusion. Auf Grund meiner momentanen Reisetätigkeit habe ich es noch nicht installiert. Und was mich noch abhält, ist die eigentlich notwendige Neuinstallation, um die neuen Features und Einstellungen auch nutzen zu können.
Miranda war schon immer wartungsintensiv und mit dem Erscheinen der vorkonfigurierten Pakete wie Fusion hat sich da schon viel zum Guten gewendet. Aber trotzdem ist es nicht das Gelbe vom Ei.
Ich könnte nicht mal sagen, wo und wieviel ich im Laufe der Zeit an Miranda rumkonfiguriert habe, da will man einfach nicht alle Einstellungen verlieren. Die Nachrichten kann man ja ex- und importieren, aber bei den Settings ist das suboptimal.
Naja, hier erstmal der Changelog ...

  • Core Update auf 0.8 #23
  • Update WAtrack 0.6.11, smileyAdd 0.2.3.7a, crashdumper 0.0.4.5., history++ 1.5.1.2, actman 0.0.0.5, fingerprint 1.1.6.2
  • standardmäßig sind Protokolle ICQ, MSN, IRC, Jabber, Yahoo aktiviert, müssen aber ggf. unter Hauptmenü –> Konto zusätzlich aktiviert werden
  • Bugfix: Musikinfo wird nur angezeigt, wenn manuell der Xstatus auf “Music” gestellt.
  • Update ICQ.dll ICQJ Plus Mod build #99 vom 23.10.2008
  • Bugfix: Variablen für “Am Telefon” und “Zum Essen” –> ?nas_awaysince_time(HH:mm)
  • Bugfix: unbeabsichtigte Erstellungen des Ordners /unzipped/MirandaInstaller2.0/source/
  • Bugfix: Xstatus Rauchen falsches Icon
  • Überarbeitetes IEview Skin (viele viele Änderungen, vorallem in der Linkdarstellung und Dateitransfer)
  • Modifizierung der Popup-Skins
  • NEU: Hauptmenüeinträg für “Neustarten” (ersetzt Button vom updater plugin, und funktioniert nun immer)
  • NEU: Tooltipanzeige im Tray: “Mirandalaufzeit”
  • NEU: Button für “Send Music Info” (Im Einzelchat lässt sich via einfachem Klick im Nachrichtenfenster der aktuell gespielte Song an den Gegenüberliegende senden (autosend); Analog für IRC und Jabber Channels)
  • NEU: Button für: “Send File” im Nachrichtenfenster
  • NEU: Button für “Ignore/Unignore” im Kontextmenü eines jeden ICQ Kontaktes
  • NEU: Msvcp71.dll und msvcr71.dll für Fehlerbenachrichtigungen auf XP Systemen

Weiter »»

Fundstück der Woche

München am Morgen Kurzes Update aus München:

Ich borge mir mal diese Überschrift von Thomas Herrmans, mir ist einfach nichts passenderes eingefallen :-)

In München gibt es - wie wahrscheinlich überall in Deutschland - Kondomautomaten in Kneipen und Restaurants. Allerdings scheint hier der Absatz an Verhütungsmitteln zu stagnieren, anders ist es wohl nicht zu erklären, dass man denn freigewordenen Platz mit einem ganz besonderen Produkt "füllt" - der Travel Pussy!

Travel Pussy Was für ein innovativer und vielversprechender Name! :-)

Bei meinen ausländischen Kollegen hat dieses Fundstück reges Interesse erregt (Huch, schon wieder ein Wortspiel!): Es kommt ungefähr in der Größe eines Überraschungseis (!) daher und wird auch ebenso geöffnet. Der Inhalt ist auf dem folgenden Bild zu erkennen, sieht nicht sonderlich spektakulär Travel Pussyaus aber zumindest in der Farbgebung hat man sich wohl an der einschlägigen Konkurrenz orientiert.

Also, bevor die Frage aufkommt - nein, ich habe das Ding nicht ausprobiert. Und ich weiß auch nicht, wer von den Herren es sich im Laufe des Abends eingesteckt hat. Aber ich habe gelesen (Anleitung liegt bei), dass man es vor dem Gebrauch mit (nicht zu heißem) Wasser befüllen muss.

Und jetzt kommt's (!): Man soll vorher mit dem Finger die Temperatur prüfen!

Muahahahahahahaha ...


Weiter »»

Montag, 10. November 2008

Symbian-Themes mal wieder

Wer auf der Suche nach wirklich guten Themes für Symbian ist, sollte einfach mal einen Blick auf die Werke von Travis werfen.

(Tipp von Symbian60)

Empfehlung!


Weiter »»

Sonntag, 9. November 2008

Bin unterwegs ...

Bin ab morgen bis einschließlich Donnerstag in Ex-Stoiber-Land unterwegs. Genaugenommen bin ich zu einer Schulung in München.

Bin mal gespannt, ob die Durchführung genauso chaotisch wird wie die Vorbereitungen und Reiseplanungen ... :-(


Weiter »»

Samstag, 8. November 2008

Schmeißt die Kinder aus dem Zug ...

Wird das jetzt zum Sport bei der Bahn oder sind das undurchschaubare Vorbereitungen auf den vermeintlichen Börsengang?

Vielleicht unter dem Motto, man muss auch Verluste hinnehmen können? ;-)


Weiter »»

Freitag, 7. November 2008

Kaspersky und VNC

Ich besitze einen HTPC, der nur mittels UltraVNC zu bedienen ist, da er weder Tastatur noch Maus hat. Eigentlich hat er auch keinen Monitor, trotz HDMI-Anschluss, da ich mich ja beharrlich weigere, einen Flat-Panel-TV zu kaufen - aber das ist eine andere Story :-)

Auf diesem PC jedenfalls läuft noch eine alte 6er Version von Kaspersky Antivirus (KAV), diese wollte ich nun mal auf die aktuelle 2009er aktualisieren. Nun hat aber Kaspersky schon in einer späteren 6er Version, den "Selbstschutz" eingebaut - ein Feature, dass verstecktes Klicken etc. verhindern soll. Leider verhindert es auch, dass man über VNC noch in der GUI von KAV rumklicken kann. Das wird erfolgreich von KAV ignoriert, es passiert einfach gar nichts.

Kaspersky Antivirus: Installation Mehr Infos dazu gibt es auch in der FAQ. Und selbst bei der Installation muss man den Selbstschutz schon aushebeln wir auf dem Bild links dargestellt.

Eventuell bricht bei der Installation auch die VNC-Verbindung zusammen, aber man kann sich sofort erneut anmelden. Nach Abschluss der Installation erfolgt der obligatorische Neustart und spätestens dann hat man das Problem, dass man remote das Antivirenprogramm nicht bedienen kann, weil der Selbstschutz greift.

Da hilft dann wirklich nur noch: USB-Maus ranstecken und den Selbstschutz von Kaspersky Antivirus Selbstschutz deaktivieren, wie auf folgendem Bild ersichtlich.

Was für eine Prozedur :-)

Wenn man Kaspersky Internet Security benutzt, muss man übrigens als erstes die Ports für VNC freischalten, sonst wird der Zugriff schon auf Netzwerkebene blockiert.


Weiter »»

Nutella-Bande gefasst!

Als jemand, der gerade versucht, ein paar Kilos zu verlieren, ist mir diese Nachricht einen Beitrag wert.

Die wollten das sicherlich für den Eigenbedarf - und ich kann's nachempfinden ;-)


Weiter »»

Donnerstag, 6. November 2008

WPA geknackt?

In der Regel sollte man ein WLAN heutzutage mittels WPA bzw. WPA2 verschlüsseln, der ältere Standard WEP gilt ja schon seit Jahren extrem unsicher.

Nun gibt es vollmundige Ankündigungen, dass man WPA innerhalb von 15min knacken kann. Wenn's stimmt, wäre das eine Katastrophe für die Sicherheit von WLANs. WPA2 soll zwar bei diesem Angriff (noch?) nicht gefährdet sein, aber ich denke, es gibt wahrscheinlich Millionen von WPA-geschützten WLANs.

Schauen wir mal, ob die Ankündigung nur heiße Luft ist. Die Sicherheit von IT-Systemen ist doch immer wieder für ein Überraschung gut :-(


Weiter »»

Mittwoch, 5. November 2008

esniper: Neuigkeiten

Ebay bastelt, bastelt und bastelt (und baut Stellen ab, aber das ist ein anderes Thema :-)). In der Vergangenheit war es mittels esniper oder auch ganz normal im Browser möglich, bei ebay.com auf einen Artikel zu bieten, der eigentlich bei ebay.de eingestellt wurde.

Seitdem ebay.com aber vorschreibt, dass Paypal eine mögliche Zahlungsart sein muss, funktioniert das nicht mehr - in Deutschland gibt es nämlich diese Paypal-Zwangsauflage (noch) nicht!

Im esniper-Forum wird gerade diskutiert, wie man damit umgehen soll. Eventuell nutzt man einen ähnlichen Ansatz wie BOM, also länderabhängige Konfigurationsdateien.

Dazu kommt noch das Problem, dass esniper noch kein UTF-8 unterstützt und Ebay aber wohl nur noch diese Zeichenkodierung anbietet - das kann spätestens bei Inbetriebnahme des neuen Ebay-Layouts zu Problemen führen und hindert heutzutage esniper schon davon daran, Logins mit UTF-8-Zeichen zu erlauben.

Hoffen wir mal, dass die Entwickler eine flexible Lösung finden. Denn momentan ist esniper in Kombination mit es-f eine ungeschlagene Kombination unter Linux, um einen Ebay-Scharfschützen zu betreiben. Ich habe ein etwas ungutes Gefühl ...

Für Windows empfehle ich trotz allem weiterhin das schon oben erwähnte BOM.


Weiter »»

Interessante Lektüre ...

... zum Thema Nagravision 2. Wer weiß, ob es wirklich so war, aber es liest sich gut :-)

Der Nagra-Hack!

Mal sehen, wie lange das neue System ungeknackt bleibt. Und mal sehen, wie lange es Premiere in der jetzigen Form überhaupt noch gibt, finanziell und bei den Abonnentenzahlen sieht es ja bei denen nicht so rosig aus ...


Weiter »»

Dienstag, 4. November 2008

Nokia PC Suite 7.0.9.2: Nicht spannend!?!

Aber seht selbst:

Nokia PC Suite 7.0.9.2

Ich installiere trotzdem mal ... ;-)


Weiter »»

Zurück aus Sachsen!

Unser Kurzurlaub ist leider schon wieder vorbei. Aber ich muss sagen, es war toll, mal ein paar Tage den Alltagstrott hinter sich zu lassen.

Leider hat das Wetter nicht so ganz mitgespielt, aber was will man Ende Oktober bzw. Anfang November erwarten?

Was haben wir also in den paar Tagen gemacht?

Am Mittwoch war Anreise nach Bad Schandau, dort hat es mich zuletzt Jahre vor der Wende hinverschlagen. Dort hat im vergangenen Jahr ein 5-Sterne-Tempel direkt auf dem Marktplatz eröffnet, das Hotel Elbresidenz. Eine gute Wahl inklusive Medical Spa, Pool, Sauna und drei verschiedenen Restaurants.

Festuung Königstein Da wir am Mittwoch noch Zeit hatten, haben wir gleich den kurzen Abstecher in Richtung Festung Königstein auf uns genommen. Sehr sehenswert, erst recht, wenn's nicht regnet :-)

Danach haben wir den Abend im doppelten Sinne nass verbracht: Frauenkirche DresdenZuerst im Nieselregen und dann im Hotelpool. Letzteres ist ja ein Muss, wenn man mit Jule unterwegs ist. Am Donnerstag ging es dann ab nach Dresden und wir haben das komplette Touristenprogramm absolviert - inklusive Stadtrundfahrt, Zwingerbesichtigung und Besuch in der wieder errichteten Frauenkirche. Dresden ist wahrlich einen Besuch wert, es entwickelt sich viel und die Stadt ist mir rundum sympathisch.

Am Freitag (der ja in Sachsen Feiertag war) haben wir den ganzen Tag im Geibeltbad Pirna verbracht. Jule war wohl 6 Stunden am Stück im Wasser, Nette und ich haben Hamam und eine Ganzkörpermassage genossen. Erholung pur :-)

Abends sind wir wieder in Richtung Dresden gefahren, um dort noch was zu essen. Mangels Ortskenntnis sind wir Richtung Altstadt und in der "Weissen Gasse" hängengeblieben. Die Auswahl ist groß, aber letztlich haben wir uns für den "Gänsedieb" entschieden - eine sehr gute und leckere Wahl!

Bastei Am Samstag haben wir uns dann noch einmal eine kleine Rundreise vorgenommen: In Bad Schandau war es neblig, aber der Weg zur Bastei erstrahlte in herrlichem Sonnenschein. Danach sind wir über die Dörfer und Dresden nach Meißen gefahren, habe dort am Markt bei einem kleinen Italiener nett Mittag gegessen und uns im Anschluss den Dom angeschaut. Der Nebel war zurückgekehrt, so dass man von Aussicht nicht wirklich sprechen konnte. Von Meißen aus ging es dann noch schnell Richtung Moritzburg. Zu einem Besuch des Schlosses hat es auf Grund der fortgeschrittenen Stunde leider nicht gereicht, dafür hatten wir eine sehr nette Unterhaltung mit dem ansässigen Souvenirhändler - zwei sehr, sehr freundlich Sachsen haben uns dort bedient! :-) Danach sind wir noch kurz 8km bis zu meiner Tante gefahren, da gab es erstmal einen Tee zum Aufwärmen.

Sonntag war der Urlaub schon faktisch wieder zu Ende, wir haben sehr früh das Hotel verlassen und Jule erzählt, dass sie noch Hausarbeiten machen muss, weil ja am nächsten Tag die Schule wieder los geht ;-)

In Wahrheit haben wir den Tag dann im Tropical Islands verbracht, Jule liebt diese Halle und wir hatten ja noch Gutscheine, die wir zur Hochzeit bekamen. Naja, was soll ich sagen? Ich finde den Laden definitiv zu teuer. Einmal gesehen und es reicht.

Und wann kommt nun der nächste Urlaub? Hmm ...


Weiter »»

Es wird gewählt!

Heute ist Wahl in den Vereinigten Staaten von Amerika. Ich drücke Obama die Daumen - auch wenn mich die ganze Sache ein wenig surreal an die erste Staffel von "24" erinnert ...

Wer auch immer gewinnt, hat viel an der Backe: Eine kräftige Finanz- und Immobilienkrise, mindestens einen Krieg und viele, viele andere Dinge, die ein Herr Bush so hinterlassen hat/wird :-(


Weiter »»

Dienstag, 28. Oktober 2008

Byebye Berlin, welcome Sachsen!

Wir verabschieden uns morgen früh für ein paar Tage in Richtung Bad Schandau - endlich mal raus, was anderes sehen und ein bissel Zeit mit der Familie verbringen.

Das Wetter soll ja nicht so prickelnd werden, aber wer braucht schon Wetter.

Die Tage werden sowieso viel zu schnell vergehen. ;-)

Im Übrigen nehme ich keinen Rechner mit, also wird es vermutlich hier auch keine Updates geben - auch wenn mein Handy mich zumindest Mail lesen lässt. Aber wer will das schon im Urlaub?


Weiter »»

Google Photos Screensaver

Einstellungen von Google Photos Screensaver Wer einen Bildschirmschoner sucht, der eine nette Collage von Fotos auf den Monitor zaubert, der sollte sich mal Googles Photos Screensaver anschauen.

Die Software ist wohl Bestandteil des Google Packs, aber irgendwie habe ich ihn nur auf der englischen Seite gefunden. Nach der Installation kann man ihn konfigurieren, u.a. kann er Bilder aus RSS-Feeds (Flicker etc.) anzeigen oder eben auch bestimmte Verzeichnisse auf der Festplatte als Quelle heranziehen. Die Auswahl erfolgt zufällig und bei meinen Tausenden von Fotos ist immer wieder eine Überraschung dabei ;-)

Das Ergebnis sieht dann so aus wie im folgenden Bild ...

Google Photos Screensaver


Weiter »»

Do NOT reply to all!

Heute morgen öffne ich mein Outlook und bin stark verwundert, dass ich seit gestern abend ca. 90 neue Emails auf meinen dienstlichen Account bekommen habe.

Wie sich mit einem Blick feststellen lässt, hat irgendein mir unbekannter Kollege eine falsche (oder zu große) Verteilerliste erwischt. Nicht so schlimm, kann ja mal passieren.

Aber die über 80 Idioten Kollegen, die bis jetzt mit einem

Dear Colleagues,

please exclude me from your communication, too.

darauf antworten (man beachte: an ALLE!!!), sprengen wirklich mein Fassungvermögen!

Mich würde mal interessieren, ob sie auf eine wichtige Email auch so schnell antworten würden ...

Da verliert man den Glauben, dass man in einer IT-Bude arbeitet ... :-(


Weiter »»

Montag, 27. Oktober 2008

Ich bin noch da ...

... auch wenn's hier die letzten Tage etwas ruhig ist. Zum einen ist das einem Todesfall im Familienkreis zu schulden, zum anderen geht's im Büro drunter und drüber.

Ab Mittwoch habe ich den Rest der Woche Kurzurlaub, so dass ich auf etwas Abstand zum üblichen Stress hoffe.

Was gab's am Wochenende?

Samstag waren wir in Berlin unterwegs (ja, in der großen, weiten Stadt :-) ) und abends hatten wir die Hütte voll: Freunde und 'ne Menge Kinder, selbst Jule hatte sich einen Schlafgast eingeladen.

Gestern war ich dann den ganzen Tag mit 'nem Laptop beschäftigt: Einmal softwaretechnische Generalüberholung - da ist ein Tag nix ;-)

Nun ja, lasst uns die kurze Woche starten ...


Weiter »»

Mittwoch, 22. Oktober 2008

mobbler v3 in the house ...

Mobbler S60 Last.FM ClientEins der Must-Have-Programme für S60 ist in einer komplett neuen Version erschienen:

Mobbler, der Last.FM-Client für S60-Geräte!

Die Oberfläche wurde vollständig renoviert und macht jetzt einen sehr aufgeräumten und professionellen Eindruck.

Die aktuelle Version 3.0 auf der Mobbler-Homepage ist noch nicht vollständig ins Deutsche übersetzt, aber ich habe mein Feedback schon geliefert, so dass im nächsten Release eigentlich alles eingedeutscht sein sollte.

Vor der Installation unbedingt die alte Version deinstallieren, ansonsten gibt es eine Fehlermeldung beim Update.


Weiter »»

Dienstag, 21. Oktober 2008

75% Rabatt auf SHAPE-Applikationen

Habe gestern 'ne Mail bekommen, dass Handango momentan auf ausgewählte Programme der SHAPE Services GmbH 75% Rabatt gewährt.

Hier geht's zu den Angeboten, der Code lautet SHAPE75.

Gerade die Remotesoftware wie VNC+ schaut interessant aus, sowas suche ich noch. Mal schauen, ob das mit meinem Setup zu Hause funktioniert ...


Weiter »»

Montag, 20. Oktober 2008

Battlestar Galactica: Sendestart 4. Staffel

Ja, es ist soweit - die vierte und somit letzte Staffel geht in Deutschland an den Start!

Zumindest verrät mir das mein Clickfinder - und zwar sagt er den Sendebeginn für den 1. November 2008 mit der "Razor"-Special voraus, die in die Zeit zurückblendet als Lee Adama Commander der "Pegasus" war ... *seufz*

Das Ganze wird auf "Fox Channel" laufen, also im Pay-TV. Da müsste man wohl ein Abo haben :-(

Durch den Streik der Drehbuchautoren in Hollywood im vergangenen Jahr ist die Staffel sowieso in zwei Teile geteilt. Ich denke, man wird neben den Specials zu Beginn erstmal die ersten 10 Folgen zeigen, die restlichen 11 laufen wohl noch nicht mal bei den Amis, da soll es auch erst zum Jahreswechsel weitergehen.


Weiter »»

Interessante Lektüre

Ich hoffe zwar inständig, dass ich nie in den "Genuss" einer Hausdurchsuchung kommen werden - aber trotz allem sind die Verhaltenstipps eine interessante Lektüre:

Was tun, wenn der Staatsanwalt klingelt?

Die meisten Infos scheinen von Udo Vetter, dem Autor des lawblogs zu stammen: Es gibt auch einen Vortrag zum Thema von ihm, der er auf dem 23C3 gehalten hat.


Weiter »»

Sonntag, 19. Oktober 2008

Wavelog

Das ist ein kurzer Test: ich sitze gerade mit meinem Handy bei Nette auf Arbeit und probiere ein neues Programm aus.
Wavelog ist eine Blog-Software für das N95. Mal sehen, ob es was taugt. Aber die Featureliste sieht vielversprechend aus.

Schauen wir mal, ob das erste Posting klappt :-)

EDIT 20.10.2008: Nun ja, es scheint zu klappen, aber so ganz schlau werde ich aus dem Programm noch nicht. Muss ich wohl doch mal einen Blick in die Anleitung werfen:

a) Ich habe mehrere Blogs unter einem Google-Account. Habe aber keine Möglichkeit der Auswahl gefunden, der Beitrag ist einfach in diesem Blog publiziert worden.

b) Die Tags kann ich zwar angeben, aber Wavelog zeigt nicht an, welche schon definiert sind. Zumindest habe ich nichts finden können.


Weiter »»

Freitag, 17. Oktober 2008

Post vom Sozialgericht

Ich war schon sehr erstaunt heute, dass ich Post vom Hamburger Sozialgericht bekam. Habe mit der Justiz ja eher wenig zu tun.

Nun, es geht um eine Sache, die schon fast fünf Jahre zurückliegt: Der Staat ist der Meinung, dass ich für einen Teil meiner damaligen (echt bescheidenen) Abfindung gefälligst Sozialbeiträge abführen soll.

Da der Rechtsstreit nicht direkt gegen mich geführt wird, bin ich jetzt offiziell "beigeladen". Mal sehen, was daraus wird.

@Stuffi, Du stehst übrigens nicht auf der Liste ;-)


Weiter »»


Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht