Freitag, 11. Januar 2008

Von AMD zu Intel

diverse PC-Komponenten vor dem EinbauNun, meinen "Haupt"-PC hatte es ja am 23.12.2007 dahingerafft. Netzteil defekt und irgendwas hat es noch mit ins Datennirvana gerissen: Entweder das Board oder meine gute, alte 7900GTO. Das muss ich erst noch testen, dann schauen wir mal, was noch zu retten ist ...

Jeder Rückschlag ist ja bekanntlich auch eine Chance - in diesem Fall ist es meine, um einen Paradigmenwechsel anzustreben und den Rechner von AMD auf Intel umzurüsten und die wesentlichen meisten Komponenten zu erneuern.

Angefangen hat alles mit einem neuen Netzteil; heute sind die letzten Komponenten eingetroffen. Sieht wohl so aus, also würde ich komplett einen neuen PC zusammenbasteln, aber seht selbst:

Das neue System hat zwar noch einen IDE-Port (also max. zwei Geräte), aber von dem dafür verbauten Zusatzchip kann man angeblich nicht booten. Also werden die optischen Laufwerke auch gleich auf S-ATA umgestellt und die eine verbliebene IDE-Platte aus dem "alten" PC fliegt raus und wird durch eine schicke Samsung mit S-ATA-Anschluss ersetzt.

Was noch? Sound.

Naja, eigentlich nicht. Das Asus-Board bringt Intel-HD-Audio mit, trotz allem fiel meine Wahl aus diversen Gründen (u.a. nutze ich bis auf Weiteres Windows XP und will Hardware-EAX-Beschleunigung haben: Battlefield ruft :-) ) auf folgendes:

Habe ich noch was vergessen? Ach ja, zwei Kleinigkeiten :-)

Jetzt benötige ich "nur" noch Zeit und Ruhe, um alles mal zusammen zu stecken. Und dann hoffen wir mal, dass alles funktioniert. Kompatibilität im PC-Bereich ist immer wieder spannend ... :-(

Zudem werde ich mal meiner (nicht gelieferten) STALKER-Version hinterherrennen: MIX hat die nicht mitgeschickt, sicherlich weil's FSK18 ist.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht