Samstag, 23. Februar 2008

Vodafone: DSL-Initiative

Mit Arcor sind wir hier in Strausberg momentan DSL-mäßig schon ganz gut versorgt - und das bekanntlich durch eine deutsche Vodafone-Tochter.

Auch auf globalem Level partnert der Konzern mit lokalen DSL-Anbietern oder hat selbst eigene Unternehmen am Start, man will sich eben neben dem Mobilfunk ein zweites Standbein aufbauen. Die sprichwörtliche Konvergenz wird anscheinend langsam Wirklichkeit ...

In Deutschland bietet Vodafone ja auch DSL-Anschlüsse unter eigenem Namen an, dies aber nicht sonderlich erfolgreich. Das soll sich nun ändern: Wie unter anderem bei Portel zu lesen ist, wird jeder Neukunde in den nächsten drei Jahren mit durchschnittlich 600 EUR gesponsert. Das sind im Wesentlich interne Kosten, die dadurch entstehen, dass Vodafone den DSL-Anschluss von Arcor einkauft - und das momentan für 20 EUR im Monat. Der Endkunde dagegen muss im ersten halben Jahr keine Grundgebühr bezahlen und bekommt sogar noch 100 EUR gutgeschrieben.

Ich denke, dass sobald Vodafone die restlichen Anteile von Arcor erwirbt, diese Marke 12-24 Monate später als Begriff verschwunden sein wird.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht