Dienstag, 20. Mai 2008

Showcenter/SwissCenter stoppt den Server

Ich bin ein sehr zufriedener Nutzer vom Swisscenter, um meine beiden Pinnacle Showcenter anzusteuern. Vorher habe ich oxyl-box benutzt, die aber schon ziemlich lange nicht mehr aktiv weiterentwickelt wird.

Trotz allem habe ich ein Feature immer händeringend vermisst:

In oxyl kann man über ein optionales Plugin den Server-PC mit der Showcenter-Fernbedienung bequem herunterfahren oder bei Bedarf neu starten.

Der initiale Start ist kein Problem, da die Showcenter-Hardware einen WakeOnLAN-Mechanismus in der Firmware integriert hat. Dieser arbeite so, dass der letzte aktive Server mit einem Magic Packet "bombardiert" wird, wenn er nicht erreichbar ist. Das führt dann in der Regel und bei ordentlicher Konfiguration zum Start des Servers, so dass man nach ein paar Sekunden bequem auf all seine Medien zugreifen kann. Das funktioniert bei meinem Setup auch sehr zuverlässig.

Aber zurück zum Thema: Hier geht's nicht ums Starten sondern um das Herunterfahren des Servers, wenn man ihn nicht mehr benötigt. Alle genannten Änderungen beziehen sich auf die derzeit aktuelle Version 1.20 vom Swisscenter.

Diese Version hat auch ein neues Feature, um eine Liste an Bookmarks zu lesen, die eigentlich auf einfache, PDA-gerechte Seiten verweisen sollen, die auch mit dem simplen Browser des Showcenters zu betrachten sind. Genau diese Bookmarkliste "missbrauche" ich für die PC-Fernbedienung.

Wie funktioniert das Ganze? (Diese Variante ist Windows-XP-spezifisch, unter Linux und womöglich auch Vista sieht das anders aus!)

Als erstes legt man im Home-Verzeichnis der Swisscenter/Simese-Installation zwei neue PHP-Dateien an.

Das Verzeichnis lautet bei mir:

C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Simese\Data

Dort kann man mit einem Texteditor die Dateien (restart.php und shutdown.php - die Namen sind frei wählbar, die Dateiendung ist aber wichtig) einfach anlegen und folgenden Code hineinkopieren:

RESTART

<?php exec("C:\\Windows\\system32\\shutdown.exe -r -t 10"); ?>

SHUTDOWN

<?php exec("C:\\Windows\\system32\\shutdown.exe -s -t 10"); ?>

Beide Befehle bewirken einen Reboot bzw. das Herunterfahren des Servers nach genau 10s (-t 10).

Damit ist schon mal ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung getan. Nun muss man das Lesezeichen-Verzeichnis in der Oberfläche des Showcenters konfigurieren (falls nicht schon geschehen).

Showcenter-Konfiguration: Web-Verzeichnis Im linken Bild sieht man zwei markierte Bereiche, der erste zeigt meinen Ordner, den ich für diesen Zweck schon konfiguriert habe. Die zweite Markierung verweist auf die Eingabefelder, die man befüllen muss, um ein neues Verzeichnis anzulegen. Es können auch mehrere Web-Verzeichnisse parallel konfiguriert werden.



Wenn das erledigt ist, muss man nun die Lesezeichen anlegen. Vorher kann man aber auch mal sinnvollerweise ausprobieren, ob die PHP-Skripte aus dem ersten Teil ihren Zweck erfüllen.

Dazu einfach mal im Browser die Showcenter-URL aufrufen und durch den Skriptnamen ergänzen. Bei mir wäre dies folgender Link für den Neustart:

http://htpc.lan:8080/restart.php

Damit sollte der Rechner automatisch neu starten. Um das Testen zu vereinfachen, kann man sich auch eine neue PHP-Datei anlegen, die zum Beispiel nur den Windows-eigenen Taschenrechner aufruft (calc.exe). Der Effekt ist schneller zu kontrollieren als das neu booten :-)

Wenn das alles klappt wie erhofft, richten wir nun die Lesezeichen ein: Dazu erstellt man eine neue Verknüpfung in Windows indem man im Zielordner die rechte Maustaste klickt, dann auf "Neu" geht und dann mit der linken Maustaste auf "Verknüpfung" (siehe Bild unten) klickt.

verkn Im daraufhin erscheinenden Fenster gibt man die Webadresse des PHP-Skripts ein (siehe obiges Beispiel) und klickt auf "weiter". Im zweiten Schritt nun noch einen sinnvollen Namen vergeben (siehe Beispiel links, PC neu starten) und dann ist man schon fast fertig. Dieser Name erscheint im Klartext später in der SwissCenter-Oberfläche.

Als letztes im Swisscenter die Mediensuche starten, damit die neuen "Lesezeichen" auch gefunden werden und schon kann man bequem per Fernbedienung den PC herunterfahren, wenn man ihn nicht mehr braucht :-)aus

Wie im nebenstehenden Bild sieht das Ganze dann auf dem TV-Bildschirm aus.

Gar nicht so schwer, oder? Theoretisch kann man auf diese Art und Weise auch andere (komplexere) Dinge auf dem Server starten, aber momentan fällt mir nichts ein und man muss sich das Leben ja nicht unnötig verkomplizieren ;-)

Aber wenn jemand Ideen hat: Her damit!

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht