Freitag, 5. September 2008

Idee 1, Umsetzung 6! Setzen!

Vor einiger Zeit habe ich über den Service von Blog4Mobile berichtet: Ein Dienst, der aus einem RSS-Feed eine für Mobilgeräte (Handys, PDAs etc) optimierte Webseite erstellt.

Ich finde die Idee der Macher weiterhin grandios, aber die Umsetzung schwächelt an mindestens zwei entscheidenden Punkten, so dass die Nutzung momentan absolut sinnfrei ist.

  1. Aktualisierung
    Wer sich mal auf meiner damals eingerichteten Testseite umschaut, der bemerkt, dass der letzte Beitrag von Ende Juli ist. Seitdem sind in meinem Blog allerdings ca. 30 neue Beiträge erschienen.
    mobiblogDie vermutlich oberste Priorität eines jeden Blogs (neben halbwegs sinnvollen oder zumindest interessanten Beiträgen) ist wohl Aktualität.
    Ich persönlich lösche ein Blog aus meinem RSS-Reader, das ca. 4-5 Wochen (ohne Ankündigung und natürlich abhängig vom normalen Rhythmus) nix neues gebracht hat. Wer sich also momentan auf meiner Mobilseite 'rumtreibt, denkt vermutlich, ich bin im Datennirvana verschwunden. Ist aber nicht so :-)
    Auf Nachfrage bei Blog4Mobile teilte man mir schon im Juli mit, dass das Update der RSS-Feeds nächtlich passiert. Muss ja 'ne lange (fast schon arktische) Nacht sein, aber ich weiß ja auch nicht, wo die Jungs ihre Server stehen haben. Am Nord/Südpol braucht man vermutlich keine Klimaanlage für die Serverfarm ;-)
  2. Stylesheets
    Bei der Konfiguration des mobilen Blogs hat man verschiedene Layouts zur Auswahl (gute Idee), die Umsetzung aus technischer Sicht erfolgt mittels sogenannter Cascading Style Sheets (CSS). Dies sind Dateien, die dem Webbrowser sagen, welche Farben oder Schriftgrößen/arten die einzelnen Elemente einer Webseite haben sollen. Eine nette Erfindung, da man somit das Format vom Inhalt trennen kann, heutzutage ist das auch so üblich.
    Leider hat sich Blog4Mobile entschieden, den Pfad zu ihren CSS-Dateien relativ und nicht absolut anzugeben. Das Ergebnis kann man sich im direkten Vergleich ansehen:
    Original: http://handyblogger.mobi/fs0027/
    "Fälschung" (Weiterleitung): http://m.knecht-ruprecht.info/
    Damit fällt eine Integration unter eigener Domain flach, weil die Formatierung damit verloren geht. Auch das ein Kill-Kriterium für meine Zwecke.

Nun, damit lässt sich erstmal feststellen, dass das Experiment "Mobile Website mittels Blog4Mobile" offiziell gescheitert ist. Vielleicht komme ich nochmal auf diesen Anbieter zurück, wenn die Jungs ihre Hausaufgaben gemacht haben und das fette BETA-Logo nicht mehr auf deren Webseite prangt.

Vielleicht.

Bis dahin kann ich mir ja mal die Konkurrenz anschauen. ;-)

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht