Montag, 29. September 2008

Intel PROset-Probleme (Version 12.0.4.0)

Ach ja, ist es nicht schlimm, dass ich hier immer nur über Probleme schreiben muss? :-)

Im Zuge der Analyse meiner heimischen WLAN-Probleme und außerdem als Empfehlung von SUMo kam ich auf die wahnwitzige Idee, die WLAN-Treiber meines Notebooks mal auf die aktuelle Version zu bringen.

Bei Intel gestaltet sich das am einfachsten, wenn man die PROset-Software installiert, diese besteht aus den eigentlichen Treibern und der Steuerungssoftware für die Taskleiste, mit der man Profile anlegen und noch einiges mehr anstellen kann. Natürlich ist auch Windows XP von Hause aus (nach SP2) halbwegs gut in der Lage, mit WLAN umzugehen, aber spezielle Einstellungen kann man halt nur mit der PROset-Software tätigen.

Auf Intels Webseite wird die Version 12.0.4.0 angepriesen, die mit dem 2200BG-Treiber in der Version 9.0.4.39 daher kommt. Das Update verlief problemlos, leider wurden alle Profile gelöscht :-(

Tja, und wie verhält sich die neue Software nun?

Ganz einfach - sie verbindet sich nicht zu WPA/WPA2-geschützten WLANs. Eine Glanzleistung von Intel! WEP-Verschlüsselung konnte ich mangels Verfügbarkeit nicht testen, aber ist ja auch nicht wirklich eine Alternative! Grrrr!

Aber der Reihe nach ...

Der eigentliche Treiber ist wirklich super, er verbindet sich ohne Probleme wenn man die Windows-Bordmittel dafür nutzt. Also an dem liegt es nicht. Es ist wirklich die PROset-Software, die mit ominösen Fehlermeldungen wie "Authentifizierung wurde nicht begonnen" oder so ähnlich den Anwender verwirrt.

Der erste Weg zur Rettung führte zu Google und nach einigen Versuchen habe ich auch wirklich Hinweise gefunden, dass ich mit dem Problem nicht allein da stehe. Wer also auf die PROset-Software angewiesen ist (oder sie einfach bequemer findet), muss wieder auf eine 11er Version zurückfallen. Hier der Weg wie im obigen Beitrag beschrieben:

  1. PROset 11.5.1.2 herunterladen
  2. Aus dem Gerätemanager (Start => Systemsteuerung => System => Hardware => Geräte-Manager => Netzwerkadapter) den Treiber deinstallieren, indem man die WLAN-Karte mit der rechten Maustaste anklickt und "Deinstallieren" auswählt.
  3. Jetzt unter Software (Start => Systemsteuerung => Software) die PROset-Software ganz normal deinstallieren.
  4. Danach die eventuell verbliebenen Reste tilgen, indem man das Verzeichnis "Wireless" im Ordner "C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Intel" löscht. Falls man den Ordner nicht sieht, muss man unter Umständen erst die versteckten Dateien sichtbar machen, so wie u.a. hier gegen Ende des Beitrags beschrieben.
  5. Die Version 11.5.1.2 per Doppelklick neu installieren.

Die ganze Aktion erfordert nicht mal einen Neustart und hat bei mir das Problem gelöst. Verschlüsselte Verbindungen sind jetzt auch wieder per PROset möglich.

Übrigens hätte ich mir die Prozedur wahrscheinlich sparen können, denn es kristallisiert sich heraus, dass mein Router für die WLAN-Abbrüche verantwortlich ist. Entweder ist die aktuelle Firmware instabil, es kündigt sich ein Hardware-Defekt an oder er ist einfach überlastet. Das muss sich noch zeigen ...

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht