Freitag, 10. Oktober 2008

Wolfgang will's wissen ...

I want you for Stasi 2.0 Mein Lieblingspolitiker Wolfgang hat 'ne neue Idee: Neben Bundestrojaner, Vorratsdatenspeicherung und Co. gibt's nun noch den Vorschlag, jedem Bundesbürger eine "sichere" Emailadresse zu verpassen, über die er mit Ämtern und Behörden in Verbindung treten kann. Vermutlich soll man das auch für seine private Korrespondenz nutzen.

Nun, ich kann das prinzipiell nachvollziehen. Die Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung ist ein komplexes Thema bei vielen Emailprovidern, das sehe ich tagtäglich :-)

Warum also nicht einen eigenen Dienst aufsetzen, der die gesamte elektronische Kommunikation quasi "Frei Haus" liefert? Ja, man preist "De-Mail" sogar als kompletten Ersatz zum Postweg an. Das kann ja nur gut sein ;-)

Mich macht es auch kaum nervös, dass die Telekom an dem Konzept mitarbeitet - bekanntlich verlieren die nur solche Datensätze, die keiner kaufen will ...

Wie wir alle wissen, ist der Postweg ja nicht kostenlos, also liegt es nahe, eine Art Briefmarke auch für diese besondere Variante der elektronischen Postzustellung einzuführen. Ich denke, jeder Bürger ist gern gewillt, den ganzen technischen Firlefanz für die tagtägliche Überwachung mit zu bezahlen. Es ist ja für die (eigene?) Sicherheit! :-)

Aber auch Wolfgang und sein Team sind leider nicht allmächtig, noch hat er seine Augen nicht überall. Glaube ich. Urgs.

Wir sollten ihm also bei seinen ganzen Maßnahmen zum Terrorschutz und für die innere Sicherheit zu Hilfe eilen und ihn tatkräftig unterstützen. Das ist deutsche Bürgerpflicht, die nach dem Zusammenbruch der Stasi anscheinend viel zu kurz kommt ... Anders kann ich mir das nicht erklären.

Also, was läge da näher als dass wir alle mitmachen und ihn auf Sicherheitsmissstände aktiv hinweisen? Dieses Ziel hat sich die Aktion informiert-wolfgang.de gesetzt.

Helft alle mit, Wolfgang wird's euch danken ...

UPDATE 13. Okt 2008: Wolfgang ist weg? Lest hier weiter ...

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht