Mittwoch, 12. November 2008

Fundstück der Woche

München am Morgen Kurzes Update aus München:

Ich borge mir mal diese Überschrift von Thomas Herrmans, mir ist einfach nichts passenderes eingefallen :-)

In München gibt es - wie wahrscheinlich überall in Deutschland - Kondomautomaten in Kneipen und Restaurants. Allerdings scheint hier der Absatz an Verhütungsmitteln zu stagnieren, anders ist es wohl nicht zu erklären, dass man denn freigewordenen Platz mit einem ganz besonderen Produkt "füllt" - der Travel Pussy!

Travel Pussy Was für ein innovativer und vielversprechender Name! :-)

Bei meinen ausländischen Kollegen hat dieses Fundstück reges Interesse erregt (Huch, schon wieder ein Wortspiel!): Es kommt ungefähr in der Größe eines Überraschungseis (!) daher und wird auch ebenso geöffnet. Der Inhalt ist auf dem folgenden Bild zu erkennen, sieht nicht sonderlich spektakulär Travel Pussyaus aber zumindest in der Farbgebung hat man sich wohl an der einschlägigen Konkurrenz orientiert.

Also, bevor die Frage aufkommt - nein, ich habe das Ding nicht ausprobiert. Und ich weiß auch nicht, wer von den Herren es sich im Laufe des Abends eingesteckt hat. Aber ich habe gelesen (Anleitung liegt bei), dass man es vor dem Gebrauch mit (nicht zu heißem) Wasser befüllen muss.

Und jetzt kommt's (!): Man soll vorher mit dem Finger die Temperatur prüfen!

Muahahahahahahaha ...

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht