Mittwoch, 10. Dezember 2008

Fotorucksack: Crumpler Zoomiverse XL

Wie zaghaft angekündigt, kommt hier nun ein kleines, persönliches Review des Fotorucksacks Crumpler Zoomiverse XL.

Wer nicht alles lesen will: Ich finde den Rucksack absolut genial und der Zoomiverse hat meine Erwartungen komplett übertroffen (war ja ein Blindkauf). Allerdings sollte man seine Größe nicht unterschätzen! :-)

Hier die Fakten, wie sie auch auf der Crumpler-Seite zu finden sind:

Chicken Tex Supreme™ Nylon / wasserfestes Ripstop Lining / herausnehmbares gepolstertes Fotopouch mit starkem Netz / verstell- und herausnehmbare Inneneinteilungen und Zubehörpouch / herausnehmbares Laptopfach mit Diebstahlschutz / Organizer im Vorderfach / zwei leicht zugängliche gepolsterte Wing Pockets mit Innenfutter aus softem Slippertex Microfibre für Digicams, MP3 Player u.ä. / komfortables Dr. Bodenschatz- Rückenumarmungs- System / starke Schultergurte mit zwei Schlaufen zur Befestigung weiterer Etuis / verstell- und abnehmbarer Sliding Chest Strap
Laptopfach passend für 12'', 13''W, 14'' und die meisten 15'' und 15''W.
Fotopouch passend für 2 Gehäuse mit aufgestecktem Objektiv plus bis zu 7 Objektive und Zubehör.
inkl. abnehmbarem Hüftgurt mit versteckter Ausweistasche und Außenschlaufen für kleinere Taschen und Objektive.

Tja, dann ist das wesentliche wohl gesagt, oder? :-)

Crumper Zoomiverse vs. Sticky Date Als erstes mal ein Bild, das den Größenvergleich zwischen dem Fotorucksack und meiner Notebooktasche "Sticky Date" (ebenfalls von Crumpler) darstellt. Wer die Tasche kennt, der weiß ganz genau, dass diese nicht gerade klein ist - aber der Rucksack übertrumpft hier noch um einiges in Größe und Volumen.

Die Höhe würde ich mit ca. 55cm, die Tiefe an der dicksten Stelle mit 26cm und die Breite am unteren Ende mit knapp 40cm angeben. Also nix für Weicheier und Winzlinge!

Crumpler Zoomiverse XL: hintere AnsichtDas Leergewicht des Rucksacks liegt bei ca. 3,2kg - also auch nicht gerade ein Leichtgewicht. Aber wenn man die Wertigkeit und vor allem die vielen Polsterungen betrachtet, ist das Gewicht durchaus gerechtfertigt. Und schließlich ist er dazu gedacht, Fotoausrüstung zu transportieren, die zum einen selbst relativ schwer ist und zum anderen idR auch ein paar Euros kostet :-) Optimaler Schutz hat nun mal seinen Preis, seien es Euros oder Kilogramm ...

Auf dem oberen, rechten Bild ist zu erkennen, dass ein breiter und dick gepolsteter (> 3cm) Hüftgurt am Rucksack befestigt ist. Diesen Gurt kann man einfach aus seinen Halteschlaufen herausziehen, wenn man ihn also mal nicht benötigt oder den Rucksack im Auto mitführt und ihn nicht wirklich tragen muss. Er beinhaltet auch (versteckt) die oben erwähnte Ausweistasche und dient im Normalfall zur besseren Entlastung des Rückens.

Crumpler Zoomiverse XL: Innenleben Auf dem Folgebild ist das Innenleben des Rucksacks zu erkennen. Herausragend (und herausnehmend :-)) ist aus meiner Sicht die separate Innentasche in Form eines längs halbierten Eis (im Sinne von Ei!). Diese passt wie angegossen in den eigentlichen Rucksack und wird durch starke Klettverschlüsse gehalten - so wie eigentlich alles am Zoomiverse, wenn man mal von den großen und stabilen Reißverschlüssen absieht.Crumpler Zoomiverse XL: gepackte Fototasche

Die Innentasche kann separat durch ein reißverschlussumrandetes Netzgeflecht verschlossen werden und hat oben einen Henkel zum Tragen. Also faktisch zwei Taschen in einer. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch, dass man den Rucksack schnell "entladen" kann, wenn man ihn nicht zum Transport der Fotoausrüstung benutzen will. Das ist praktisch und schnell mit einem Handgriff erledigt und man hat auf Grund der Größe der Tasche plötzlich ganz viel Stauraum zur Verfügung.

Crumpler Zoomiverse XL: Inneraum Wie man auf den Aufnahmen erkennen kann, kommt der Zoomiverse mit einer Unmenge an kleinen Fächern für "Fotokram", die man nach eigenem Geschmack anordnen und umgruppieren kann. Alles wird über die bewährten Klettverschlüsse befestigt und macht einen sicheren Eindruck. Auf diese Weise kann man auch den letzten Kubikzentimeter Raum effektiv nutzen. Der obere Bereich des herausnehmbaren Innenraums wird durch eine weitere Tasche mit Netzabdeckung gebildet: Auch diese kann man bequem entfernen, ich nutze sie derzeit zur Aufbewahrung von Kleinteilen wie Ladegerät, Objektivdeckel und Bouncer.Crumpler Zoomiverse XL: Notebooktasche

Auf dem zweiten Bild oben kann man grob sehen, dass sich auf der Innenseite des Rückteils noch eine Notebooktasche befindet. Diese fasst, wie auf dem linken Bild ersichtlich, sogar ein 15,4-Zoll-Breitbild-Notebook ohne Probleme. Wie bei Crumpler üblich, kann man diese auch einzeln verwenden, sie hat sogar einen integrierten Tragegriff.

Crumpler Zoomiverse XL: Stativbefestigung Abschließend noch ein Foto von der integrierten Stativaufnahme, die sich in einer kleinen Tasche am oberen Ende des Rucksacks (über den Tragegurten) befindet. Kleinere, leichte Stative kann man auf diese Weise sicherlich transportieren, größere und schwerere Exemplare würden vermutlich den Gurt zu sehr belasten, wenn man sie nicht noch zusätzlich sichert.

Auf der Vorderseite des Rucksacks befinden sich noch drei Reißverschlüsse, zwei öffnen ein weiteres Fach auf der Frontseite, der untere Reißverschluss gibt Zugriff auf das Organizer-Fach. Hier gibt es Aufnahmen für Stifte und diverse Kleinteile verteilt auf 4 kleine Fächer, davon 3 wiederum verschließbar!

Zum Thema Komfort und Sicherheit: Das komplette Rückenteil des Rucksacks ist großzügig gepolstert, breite (verstellbare) Schultergurte, die man vor der Brust noch verbinden kann und der Hüftgurt tun ihr bestes, um das Gewicht sanft über den Rücken zu verteilen. Anders kann man es nicht nennen.

Der Reißverschluss zum Öffnen des Hauptfachs geht direkt am Rückenteil entlang; d.h. er befindet sich somit sehr dicht am Körper, wenn man den Rucksack dort hat, wo er hingehört: auf dem Rücken. Diebe werden es somit sehr schwer haben.

Wie eingangs schon erwähnt, bin ich bisher mit meinem Kauf rundum zufrieden, der Zoomiverse ist die perfekte Fototasche, wenn man etwas größeres sucht, das sich ordentlich trägt. Aber noch ist alles blinde Theorie, schauen wir mal, wie er sich in der Praxis bewähren wird ...

Bis jetzt: Daumen hoch für Crumpler! Kaufempfehlung erteilt!

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht