Sonntag, 30. März 2008

esniper frontend Patch (es-f)

Heute nacht wurde mal wieder die Uhr eine Stunde vorgestellt: Auf Sommerzeit!

Damit hat die aktuelle Version von es-f (1.0.0rc1) augenscheinlich Probleme. Aber warum soll es Software besser gehen als uns Menschen? :-)

Es gibt einen Patch, die Datei tz.ini wurde mit dem neuen Wert CEST ergänzt.

Also entweder selber ändern ...

 CEST    =   2       ; Central Europe Daylight Time  

... oder die neue tz.ini über die alte kopieren. Der Pfad bei mir lautet:

/var/www/ebay/include/tz.ini

Weiter »»

Meine Youtube-Favoriten (März 2008)

In diesem Monat heißt das Motto "Werbung".

Ich bin beim späten Fernsehen auf eine Werbung gestoßen, die mir so noch nicht untergekommen ist. Und ja, sie lief/läuft wirklich im deutschen Fernsehen (allerdings ist sie mir bis dato erst nach 22 Uhr begegnet!) ...

Teil 1:

Und Teil 2, der mir noch besser gefällt:

Und zum krönenden Abschluss ein paar Klassiker aus meiner Kindheit und Jugend ... :-)


Weiter »»

Ho-Ho-Hochzeitsseite

Geschafft.

Naja, nicht wirklich. Aber die Basis unserer Hochzeitsseite ist online.

Ein kleiner Schritt für mich, aber ein großer Schritt für die Menschheit. Oder so ähnlich :-)


Weiter »»

Samstag, 29. März 2008

Der deutsche Zoll ...

... hat mir geschrieben. Nein, nicht wegen Schwarzarbeit. Bin bei Apertio/NSN auch ganz gut ausgelastet :-)

Ich habe in der Bucht eine neue Uhr erstanden - ich suchte eine flache Quarzuhr und bin in der Kollektion von Skagen Denmark fündig geworden.

Die Uhr habe ich wegen des derzeit günstigen Dollar-Kurses in den USA gekauft und jetzt liegt sie in Fürstenwalde beim Zoll. Ich hätte ja gehofft, dass sie das hübsche Ding nach Berlin schicken, aber Brandenburg geht natürlich eigene Wege :-(

Jetzt soll ich innerhalb der nächsten sieben Tage mit der Rechnung (Welche Rechnung? Die wird ja sicherlich IM Paket sein! Grr.) und einem Zahlungsbeleg dort auftauchen. Dann darf ich vermutlich die Einfuhrsteuer nachzahlen und 0,80 EUR Zollgebühren. Ich bin echt gespannt! Denn wenn das so problemlos funktioniert (mal abgesehen von der Fahrerei), dann habe ich trotz der Nachversteuerung die Uhr für zwei Drittel des hiesigen Preises bekommen ...

Und das ein oder andere gute Stück ist ja auch noch auf meiner Beobachtungsliste. ;-)


Weiter »»

es-f Tuning auf der NSLU2 (lighttpd, PHP, fastcgi)

Meine esniper-frontend-Installation auf meiner NSLU2 ist etwas träge in der Bedienung. Das liegt zum einen im begrenzten RAM der Slug aber auch an ihren 266 MHz CPU-Takt (nach dem sogenannten De-Underclocking). Da ist halt nicht viel zu reißen, fast jeder Klick in der Oberfläche von es-f zieht somit einige Gedenksekunden nach sich.

Das wäre nur halb so schlimm, wenn nicht seit der 0.9er Serie auch sporadisch noch PHP-Timeouts zuschlagen würden.

Ich habe mich also mit Knuts Hilfe daran gemacht, etwas zu optimieren.

1) FastCGI einschalten

Meine Installation lief ursprünglich nur mit CGI, ich verspreche mir etwas Vorteile, wenn ich auf FastCGI umstelle. FastCGI startet den PHP-Interpreter schon zusammen mit dem Webserver, also in meinem Fall lighty. Zudem erfolgt die Kommunikation zwischen Webserver und Interpreter mittels TCP/IP oder Unix-Domain-Sockets - im Gegensatz zu den üblichen Pipes im CGI-Fall.

Interessantes gibt es dazu auch im lighty-Wiki zu lesen.

Die Umstellung von CGI auf FastCGI ist nicht allzu kompliziert, wenn man versteht, wie lighty konfiguriert wird.

Als erstes überprüfen wir, welche Module aktiviert sind:

(Bei der Abfrage einfach "Enter" drücken!)

//NSLU2/# lighty-enable-mod
Available modules: auth cgi fastcgi proxy simple-vhost ssi ssl userdir
Already enabled modules: auth cgi
Enable module:
Run /etc/init.d/lighttpd force-reload to enable changes
Okay, bei mir also "auth" und "cgi", letzteres wollen wir nicht mehr! Also das ganze abschalten und danach fastcgi einschalten:
//NSLU2/# lighty-disable-mod cgi
Available modules: auth cgi fastcgi proxy simple-vhost ssi ssl userdir
Already enabled modules: auth cgi
Disabling cgi
Run /etc/init.d/lighttpd force-reload to enable changes
//NSLU2/# lighty-enable-mod fastcgi
Available modules: auth cgi fastcgi proxy simple-vhost ssi ssl userdir
Already enabled modules: auth
Enabling fastcgi: ok
Run /etc/init.d/lighttpd force-reload to enable changes
Den Restart des Servers um die neue Konfig zu aktivieren, unternehmen wir noch nicht. Erst wollen wir noch PHP5 einschalten, denn der Debian-Standard ist PHP4.

Dazu gehen wir in die entsprechende fastcgi-Konfigdatei und ändern den Pfad. Die Konfigurationsdateien von lighty befinden sich im Verzeichnis /etc/lighttpd:

//NSLU2/# cd /etc/lighttpd/
//NSLU2/etc/lighttpd# ls -l
insgesamt 16
drwxr-xr-x 2 root root 4096 2008-03-29 12:25 conf-available
drwxr-xr-x 2 root root 4096 2008-03-29 12:32 conf-enabled
-rw-r--r-- 1 root root 4506 2008-03-09 13:09 lighttpd.conf
Im Unterverzeichnis "conf-available" befinden sich die Konfigurationen der verfügbaren Module. Beim Aufruf der "lighty-enable/disable-mod"-Skripte erzeugen bzw. löschen einfach symbolische Links zu den Konfigs im anderen Unterverzeichnis. Hier kann man also auch überprüfen, was aktiv ist. Bei mir müssten somit zwei Links (auth und fastcgi) auftauchen:
//NSLU2/etc/lighttpd# cd conf-enabled/
//NSLU2/etc/lighttpd/conf-enabled# ls -l
insgesamt 0
lrwxrwxrwx 1 root root 41 2007-10-18 18:08 10-auth.conf -> /etc/lighttpd/conf-available/10-auth.conf
lrwxrwxrwx 1 root root 44 2008-03-29 12:32 10-fastcgi.conf -> /etc/lighttpd/conf-available/10-fastcgi.conf
Und richtig geraten :-)
Nun aber den Pfad ändern, dazu im Lieblingseditor die Datei /etc/lighttpd/conf-available/10-fastcgi.conf öffnen un die Zeile "bin-path" anpassen wie unten beschrieben.
## FastCGI programs have the same functionality as CGI programs,
## but are considerably faster through lower interpreter startup
## time and socketed communication
##
## Documentation: /usr/share/doc/lighttpd-doc/fastcgi.txt.gz
## http://www.lighttpd.net/documentation/fastcgi.html

server.modules += ( "mod_fastcgi" )

## Debug wenn 1
fastcgi.debug = 0

## Start an FastCGI server for php4 (needs the php4-cgi package)
fastcgi.server = ( ".php" =>
((
"bin-path" => "/usr/bin/php5-cgi",
"socket" => "/tmp/php.socket",
"max-procs" => 2,
"idle-timeout" => 20,
"bin-environment" => (
"PHP_FCGI_CHILDREN" => "4",
"PHP_FCGI_MAX_REQUESTS" => "10000"
),
"bin-copy-environment" => (
"PATH", "SHELL", "USER"
),
"broken-scriptfilename" => "enable"
))
)
Danach speichern und nicht vergessen, den lighttpd neu starten (oder noch warten und erstmal den zweiten Schritt durchführen):
//NSLU2~# /etc/init.d/lighttpd restart
Stopping web server: lighttpd.
Starting web server: lighttpd.
Soviel zum Thema FastCGI.

2) Timeout erhöhen

Nach Änderungen an den es-f-Templates (also z.B. beim Upgrade oder einer Neuinstallation) müssen diese neu generiert werden. Dies erfolgt beim ersten Aufruf automatisch, aber die NSLU2 ist in der vorgebenen Default-Zeit damit manchmal überfordert und wirft eine Fehlermeldung.

Der globale Wert wird in der php.ini definiert - da ich hier einen eigenen Server betreibe, kann ich diese auch nach eigenem Gusto anpassen. Mann muss nur die richtige nehmen, unter Debian gibt es ja etliche. Ich nutze PHP5 (per CGI), also gilt es, diese zu öffnen:
//NSLU2/# vi /etc/php5/cgi/php.ini  
Im Abschnitt "Resource Limits" kann man den Timeout von 30s auf (zum Beispiel) 300s erhöhen:
;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
; Resource Limits ;
;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

max_execution_time = 300 ; Maximum execution time of each script, in seconds
Nach dem Speichern den Webserver neu starten (siehe oben) und schon sollte das neue Limit aktiv sein.

Überprüfen kann man das, indem man eine Textdatei mit folgendem Inhalt auf dem Webserver ablegt:

< ?php
phpinfo();
?>

Diese Datei heißt bei mir passender Weise "php.info" und liegt direkt im Root-Verzeichnis des Webservers (/var/www):
//NSLU2/var/www# cd /var/www/
//NSLU2/var/www# ls -l
insgesamt 16
drwxr-xr-x 15 www-data www-data 4096 2008-03-21 23:13 ebay
-rw-r--r-- 1 www-data www-data 3586 2008-03-18 13:35 index.html
-rw-r--r-- 1 www-data www-data 20 2008-03-09 12:56 info.php
drwxr-xr-x 6 www-data www-data 4096 2007-10-07 09:30 scanner
PHP-Info Dies kann man sich jetzt im Browser anschauen und sie zeigt alle PHP-Konfigurationsoptionen. Die 300s habe ich markiert.

Diese beiden schnellen Änderungen in Summe sollten ein besseres "Ansprechverhalten" erzeugen. Messungen habe ich nicht durchgeführt, aber ich hoffe einfach mal, dass mein subjektiver Eindruck stimmt ... :-)


Weiter »»

Donnerstag, 27. März 2008

Vodafone: Visual Mailbox

Heute stelle ich mal in Kurzform einen Dienst von Vodafone vor, den ich seit einiger Zeit teste bzw. nutze und deren Existenz allgemein nicht so bekannt ist.

Hier geht es um die sogenannte Visual Mailbox, wobei aus meiner Sicht der Name überhaupt nicht passt: Bei dem Dienst handelt es sich um eine Ergänzung zu einem bestehenden Anrufbeantworter (Voice-Mailbox). Im Normalfall ist man gezwungen, die Nachrichten, die ein Anrufer auf der Mailbox hinterlassen hat, explizit abzuhören. Dazu muss man im (deutschen) Vodafone-Netz die Kurzwahl 5500 wählen.

Wenn man jetzt den Dienst "Visual Mailbox" aktiviert (mehr Infos), bekommt man jede Sprachnachricht direkt nach der Aufnahme als MMS auf das Handy. Die MMS enthält die Mitteilung als Sprachdatei, gut verständlich und jederzeit verfügbar.

Hier mal zwei Screenshots, wie sich das auf meinem N95 8GB darstellt:

 Vodafone Visual Mailbox Vodafone Visual Mailbox

Optisch ist das jetzt sicher nicht so der Bringer und mit der Voicemail-Applikation a la iPhone auch nicht wirklich zu vergleichen.

Zwei Dinge seien noch zu erwähnen: Die Weiterleitung der MMS scheint irgendwie nicht sauber zu funktionieren. Wenn man die Nachricht an einen Email-Account schickt, kommt eine leere Message an, an einem Telefon sieht's genauso aus. Da es technisch meiner Meinung nach keinen Grund dafür gibt, ist das wohl so gewollt?!?

Zum anderen wird die Nachricht auch weiterhin in der Mailbox gespeichert, so dass einer späteren direkten Abfrage nichts entgegenspricht.

Der Dienst kann jederzeit wieder gekündigt werden, zusätzliche Kosten entstehen nicht (eine Mailbox muss man natürlich haben). Falls man sich im Ausland befindet, bekommt man nur die normale SMS-Benachrichtigung anstelle der MMS, so dass auch hier keine versteckten Kosten anfallen.


Weiter »»

Mittwoch, 26. März 2008

Nokia PC Suite 6.86 (Beta)

Es gibt eine Beta-Version der Nokia PC Suite!

Mutig, wie ich nun mal bin, habe ich die Installation auf mich genommen.

Nokia PC Suite 6.86.6.1 beta

Es gibt ein paar Neuigkeiten, so kann die PC Suite nun auch den PC Suite mit KalenderKalender des Geräts anzeigen. Eine Applikation für das Kartenhandling ist auch gleich mit an Bord - vielleicht war das auch schon vorher so und ich habe es nur übersehen.

Allerdings ist mir auch schon eine Ungereimtheit bei der Installation der USB-Treiber für das Datenkabel aufgefallen:

Die PC Suite möchte eine Datei namens "usbser_lowerflt.sys" installieren, die aber auf dem ganzen PC nicht zu finden ist. Ein Abbruch hat aber anscheinend nicht geschadet, der Zugriff per USB klappt weiterhin wie gewohnt.

usbser_lowerflt.sys

UPDATE 17.04.2008

PC Suite 6.86.9.0Das Problem mit der fehlenden Datei "usbser_lowerflt.sys" hat sich zwischenzeitlich erledigt. Zumindest seitdem die aktuelle PC Suite 6.86.9.0 erschienen ist. Anscheinend wurde in der Beta-Version die Datei wirklich nicht mit als Teil des Installationspakets geliefert. Jetzt befindet sie sich als Teil des Nokia Connectivity Cable Driver an zwei Stellen im System:Eigenschaften von usbser_lowerflt.sys

C:\Programme\Nokia\Connectivity Cable Driver
C:\WINDOWS\system32\drivers

Interessanterweise scheint es sich gar nicht um eine Datei von Nokia zu handeln, sondern ist Bestandteil von Windows Longhorn? Hmm ...


Weiter »»

Freitag, 21. März 2008

esniper frontend es-f 1.0.0rc1

Hohoho, es-f ist bei Versionsnummer 1.0 angekommen. Wenn das mal nix ist!

Die aktuelle Version ist noch als Release Candidate gekennzeichnet, aber ich konnte bisher keine Ungereimtheiten erkennen.

Außer: Die Installationsroutine hat "esniper" nicht im Pfad entdecken können, obwohl das in den Vorversionen ohne Probleme geklappt hat. Da man aber auf der Konfig-Seite auch den kompletten Pfad zu esniper angeben kann, ist das kein Problem. Das war übrigens eine "saubere" Neuinstallation.

Bei mir auf der NSLU2 unter Debian Etch findet man das übrigens hier:

 //NSLU2~# type esniper
esniper is /usr/local/bin/esniper

VERSION: 1.0.0rc1
-----------------------

BUGFIXES:
- [module/snipe] Missing JS function, defined in module auction
- [module/configuration] Wrong handling of variable values containing ' or "
- [kkSmartTemplate] Parameter handling in PHP 5.*
- [module/auction] Wrong handling of group names containing spaces
NEW:
- [module/auction] Show total costs (actual bid + shipping)
- [module/auction] You can define per group, that the group bid is the "total price" you will pay (incl. shipping). This will calculate individual auction bids (group bid minus shipping costs). (If an auction bid is set, group bid is ignored.)
- [plugin/linktarget] Set the target _blank for some external links
- [module/refresh] Parameter to force full refresh of auctions, not only main data

Es gibt noch eine erwähnenswerte Neuigkeit: Man kann jetzt ein Modul hinzufügen, das es anderen Usern erlaubt, einen es-f-Account zu beantragen. Sehr interessant, wenn man eine es-f-Installation (halb)öffentlich zugänglich macht und somit einen "Sniping"-Service anbietet. Bei mir ist das nicht relevant, da mein Server ja nur vom LAN oder per VPN zu erreichen ist ...

Trotzdem sehr interessant, vielleicht sollte ich das mal Sven vorschlagen ;-)


Weiter »»

Donnerstag, 20. März 2008

Lebenszeichen!

Nein, wir sind nicht verschollen. Wir hatten ein tolles Wochenende bei Mischka & Katja (Danke nochmal für die tolle Gastfreundschaft!) und seit der Rückkehr genieße ich meine kurze Urlaubswoche.

Deswegen ist es hier auch so still :-)

Also, kein Grund zur Beunruhigung ...


Weiter »»

Freitag, 14. März 2008

Und tschüss ...

Heute abend geht's mit dem Flieger nach Düsseldorf, danach weiter nach Viersen zu guten Freunden. Dort werden wir das Wochenende verbringen, morgen mit einem Zwischenstop bei einer berühmt-berüchtigten Achtziger-Party. Ich bin gespannt, wie's wird.

Auf Grund der Abwesenheit wird's hier wohl erstmal ruhig sein. Euch allen schon mal ein schönes und erholsames Wochenende, ich habe dann Urlaub!!!


Weiter »»

Donnerstag, 13. März 2008

Haste mal'n Euro?

Oder noch besser: Hat mal jemand eine Handvoll irischer Kreditkarten, die er nicht mehr braucht? ;-)

Geldautomaten geknackt!


Weiter »»

Mittwoch, 12. März 2008

So viele Browser ...

Es ist erstaunlich, wieviele verschiedene Internetbrowser es gibt. Wenn man jetzt mal an Windows denkt, dann kommen einem sofort Internet Explorer und Firefox in den Sinn, mir persönlich natürlich noch Maxthon.

Danach vielleicht noch Opera und Safari, aber alles weitere ist wahrscheinlich "Nischenware", oder? :-)

Beim Surfen bin ich jetzt auf eine interessante Seite gestolpert, die versucht, eine vollständige Auflistung von Freeware-Browsern und ihrer Features zu geben. Ich kann nicht beurteilen, wie aktuell das ganze ist - aber für den geneigten Leser könnte es eine spannende Lektüre sein.

http://home.comcast.net/~SupportCD/FreewareBrowsers.html

Auf der gleichen Seite befindet sich noch eine andere interessante Seite, deren Aktualität ich aber momentan anzweifle.

Trotz allem finde ich es positiv, dass es Leute gibt, die den Internet Explorer nicht per se verteufeln und den FF in den Himmel loben. Ich persönlich bin mit Firefox nie so richtig warm geworden, aber der pure IE ist auch nicht mein Fall. Sonst würde ich nicht Maxthon nutzen ;-)

Firefox Myths


Weiter »»

Dienstag, 11. März 2008

RSS geht wieder!

Ich konnte den Fehler ausfindig machen: Blogger hat anscheinend etwas im Handling der Domainweiterleitung geändert, so dass der eigentliche Blogger-Feed über die Originaladresse nicht mehr erreichbar ist.

Nach Korrektur der Adresse scheint alles wieder im Lot.

Das war ja mal ein schnell zu behebender Fehler ;-)


Weiter »»

RSS kaputt?

Wie ich gerade bemerke, stimmt irgend etwas mit dem RSS-Feed nicht, dieser wurde zum letzten Mal am 7.3. aktualisiert.

Ich begebe mich mal auf die Suche nach dem Problem, aber bisher habe ich noch keine Idee. :-(


Weiter »»

TrueCrypt 5.1 ...

... ist erschienen.

Jetzt müsste ich eigentlich ein Update machen, wie ja vorher "versprochen", oder? ;-)


Weiter »»

Sonntag, 9. März 2008

10.000 Pageloads

Der magische Wert wurde heute überschritten, wie man ganz unten auf der Seite erkennen kann. Gar nicht so schlecht für ein "Projekt", das aus einer Laune heraus entstanden ist. Und ich muss erwähnen, dass das wirklich externe Pageloads sind, meine Seitenaufrufe werden hier nicht mitgezählt.

Wenn der Traffic so bleibt und ich zu diesem Thema immer nur bei jeder gewonnenen Zehnerpotenz einen Beitrag schreibe, dann lesen wir uns in sechs bis sieben Jahren wieder ;-)


Weiter »»

Nicht vergessen, heute ...

... fängt die MotoGP-Saison mit dem ersten Rennen an. Das Besondere: Es ist ein Nachtrennen, Eurosport überträgt ab 17:30 Uhr, das MotoGP-Rennen läuft dann ab 20:15 Uhr.

Mal sehen, was diese Saison so bringt: Letztes Jahr hat auf der 5,38km langen Strecke in Doha (Katar) Casey Stoner mit einem Sieg vor Rossi und Pedrosa den Grundstein  für seinen Weltmeistertitel gelegt.

Zur Erinnerung eines meiner selbstgeschossenen Bilder vom Sachsenring 2007 (hier 125er Klasse):

125er beim Sachensring 2007


Weiter »»

Samstag, 8. März 2008

Vorfreude!

Das neue Album "Strom und Drang" vom "Fetten Brot" erscheint am kommenden Freitag. Also gleich mal vorbestellen, da gibbet nix :-)

Das letzte Album war der Hammer und die aktuelle Single "Bettina" ist ja wohl auch der Hammer.

Ich freue mich!


Weiter »»

esniper frontend 0.9.0rc2

Heute bin ich endlich mal dazu gekommen, die aktuelle es-f-Version zu installieren, die es ja schon seit Ende Januar gibt. Bisher hatte ich immer noch die 0.8.irgendwas am Laufen. Hier also der Changelog der 0.9.0 rc2.

CHANGES

  • [plugin/refreshbackground] Not required to run the crontab command as web server user

BUGFIXES

  • [core] Wrong HTML base definition if running in a linked directory
  • [layout] Fixed some things in auction layout drag'n'drop
  • [module/auction] Find now also the "Stock Photo" of an auction
  • [module/auction] Refresh on soon ending auctions refreshes only this auction, not all
  • [module/snipe] Wrong bookmarklet definition
  • [module/configuration] Write to wrong directory

Die Installation (ich empfehle immer eine Neuinstallation, die ja nicht so schwer ist) verlief sauber und ohne Probleme, die Einrichtung ist in weniger als 5min erledigt.

Ich bin immer wieder erstaunt, wieviel Aufwand in der Programmierung stecken muss. Anbei mal zwei Screens der derzeit vorhandenen Module und Plugins.

esniper frontend es-f: Module

esniper frontend es-f: Plugins


Weiter »»

Freitag, 7. März 2008

Es streikt ...

... in Berlin. Mal wieder. Die Berliner Verkehrsbetriebe befinden sich in einer unbeschränkten Arbeitsniederlegung. Und das nun schon mehrere Tage - Busse, U-Bahnen, Straßenbahnen, all das fährt momentan nur auf Schmalspur.

Und am Montag wollen meine Freunde von der GDL mit auf den (still stehenden) Zug aufspringen und auch noch den S-Bahn-Verkehr zum Erliegen bringen. Eigentlich dachte wohl die ganze Republik (inklusive meinereiner), der Lokführerstreik wäre vor ein paar Wochen gütlich beigelegt worden. Ich kann mich noch gut an die strahlenden Gesichter der beteiligten Verhandlungsführer erinnern. Nun findet man aber plötzlich doch keine Einigung mehr.

Ich sage es ganz offen: Für mich ist das grob fahrlässig, eine Stadt wie Berlin so zu quälen. Das Auto ist nun mal nicht für jeden eine Alternative und den Terror auf Berlins Straßen ab Montag möchte ich mir gar nicht ausmalen.

Mein Verständnis - gerade für die GDL - ist auch auf null zurückgegangen. Wenn man die Deutsche Bahn treffen will, dann könnte man das auch ganz schnell mit einem Streik tun, der auf den Güterverkehr beschränkt ist. Aber wahrscheinlich wäre das nicht so medienwirksam. Ich frage mich wirklich, ob das alles im Sinne der GDL-Mitglieder ist - ein Streik sollte auch Sympathisanten in der Bevölkerung haben. Das sehe ich momentan nicht!

Der arbeitenden Bevölkerung wünsche ich viel Glück für Montag! Wenn's wirklich so dicke kommt, findet ihr mich im Home Office ;)

Zum Thema: S-Bahner haben Angst vor dem Totalstreik


Weiter »»

TomTom: NavCore 8

TomTom hat auf der CeBIT die achte Version der hauseigenen Navigationssoftware angekündigt.

Auf meintomtom.de gibt es eine Kurzvorstellung, das sieht ja schon mal sehr vielversprechend aus. Allerdings ist noch offen, ob es die 8er Version auch für ältere Geräte (außerhalb der GO-Serie) geben wird. Ich denke, dass man irgendwann an die RAM/CPU-Limits der Altgeräte stoßen könnte.

Trotz allem wäre es natürlich schon, NavCore 8 auch auf meinen One XL benutzen zu können ...


Weiter »»

Donnerstag, 6. März 2008

IE8 im Anflug

Microsoft will noch dieses Jahr den Internet Explorer 8 veröffentlichen und stellt die erste Beta nun zum Download bereit.

Daheim habe ich leider keine Kiste, die ich mir mit einer IE-Beta verhunzen möchte. Aber prinzipiell würde ich ganz gern mal einen Blick drauf werfen.

Ich bin niemand, der den IE per se verteufelt - das kann ich schon deswegen nicht, weil mein Browser Maxthon zur Anzeige ja die IE-Rendering-Engine benutzt ...

Auf Arbeit steht hier noch ein Testrechner 'rum, da könnte man das ja mal probieren ;-)


Weiter »»

Dienstag, 4. März 2008

Last.FM für Symbian S60

Ich bin so sehr beschäftigt, dass mir selbst diese Neuigkeit durch die Lappen gegangen ist:
Douglas Fernando da Silva arbeitet an einem Musikplayer für S60, der die abgespielten Songs auch "scrobbelt", also dem eigenen Last.FM-Profil hinzufügt.
Nach solch einem Player habe ich schon ewig gesucht und ich finde es äußerst cool, dass sich hier mal jemand aufrafft und was programmiert.
Apropos programmiert: Die Software ist in Python für Symbian geschrieben und ist als erste Beta noch nicht bugfrei. Ich habe es auch mangels Zeit bisher nicht installiert, werde das aber morgen nachholen.
Mehr Infos sowie den Download und die Quellen gibt's im Blog von Douglas.

UPDATE: mobbler ist in der Zwischenzeit DAS Mittel der Wahl für Last.FM auf Symbian.
Weiter »»

Einen habe ich noch ...

Was ist die Unterschied zwischen Brokkoli und Nasenschleim?


Es ist schwierig, Kinder zu finden, die Brokkoli gerne essen... :-)


Weiter »»

Was gibt es Neues?

Tja, hier mal ein paar Dinge, die mir unsortiert zu obiger Frage gerade durch den Kopf schießen:

Eben auf dem Weg zur Arbeit hat eine kleine Amsel lauthals versucht, den Frühling zu verkünden. Da saß sie also in einer Pappel direkt vor dem Treptower und zwitscherte und tirillierte, ohne dass sie bemerkte, dass es just in diesem Moment schneite. Kurz, aber immerhin. Das nenne ich Optimismus!

Seite kurzem bin ich wieder im Besitz eines Firmenausweises. Da ist ein nettes (!) Bild von mir drauf, meine Personalnummer und die Firmenbezeichnung: Nokia Siemens Networks.
Hah, endlich im MVTC wieder billig essen gehen! Die sitzen nämlich in einem Siemens-Gebäude mit Siemens-Kantine ;-)

Meine Abende verbringe ich seit ca. 1 Woche mit der Gestaltung der noch zu veröffentlichenden Hochzeitsseite. Das Ergebnis bis jetzt ist überschaubar, allerdings hat sich meine Auffassung verstärkt, dass ich mit Webdesign ganz klar kein Geld verdienen würde. Und das, obwohl ich schon diverse Tools und Helferlein verwende :-)
Wohlgemerkt, ich rede hier von statischem HTML, von einem Gästebuch-CGI-Skript abgesehen, das ich leicht modifiziert habe. Aber diese ganzen Konzepte mit CSS & Co. habe ich bisher nicht vollständig verinnerlicht. Und wenn man dazu lange nichts mehr mit Bildbearbeitung getan hat, dann dauert es halt alles seine Zeit ...
Aber Hauptsache, es gefällt uns am Ende und wenn das Gerüst steht, sollte sich der Pflegeaufwand in Grenzen halten. Hoffentlich.


Weiter »»

Montag, 3. März 2008

Nokia Music Store: Nun auch Deutschland

Gerade eben habe ich noch über Nokias Strategien philosophiert, da handelt Nokia anscheinend schon und soll angeblich den Nokia Music Store auch in Deutschland starten.

Unter http://music.nokia.de ist allerdings noch nicht viel zu sehen:

Nokia Music Store kurz vorm Start?

Update 04.03.2008: Der Laden ist eröffnet und über obige URL zugänglich ;-)


Weiter »»

Die Saison ist eröffnet!

Also, meine Motorradsaison zumindest.

Ja, ich steh dazu, ich bin eine "Saison-Schwuchtel" und habe meine Karre nur von März bis Oktober angemeldet. Passt aber auch zudem Fakt, dass ich nur bei schönem Wetter auf's Bike steige.

Mir muss Motorradfahren Spaß machen und eine Grundvoraussetzung dafür ist ganz klar schönes Wetter - nicht zu heiß natürlich, dann schmilzt ja unter den Klamotten.

Also, die Vorfreude ist da aber bevor es losgeht, müssen "Emma" und ihre Nachwirkungen erstmal abziehen.

Und ich muss das Ladegerät für die Batterie wiederfinden. Sonst nix Motorrad :-) Aber das ist ja jedes Jahr die gleiche Story ...


Weiter »»

Samstag, 1. März 2008

Nokia vs. T-Mobile

Seit meinem "alten" Nokia N73 bin ich ja ziemlich zum Nokia-Fan geworden, oder doch eher zum Fan von Symbian S60 3rd Edition, das auch in meinem aktuellen Nokia N95 8GB werkelt und ja auch von SonyEricsson, Motorola und Samsung lizensiert wurde.

Nokia wildert seit einiger Zeit in Gefilden, die in der Vergangenheit einzig und allein den Mobilfunkbetreibern vorbehalten waren. Ziel ist es, Zusatzdienste anzubieten, die die Fähigkeiten der heutigen, modernen Handys optimal ausnutzen. Von daher eigentlich ein logischer Schritt, zudem der Markt in diesem Bereich sicherlich noch nicht gesättigt ist.

So gibt es seit einiger Zeit in UK den Nokia Music Store, ein Angebot, das nach erfolgreicher Testphase europaweit gestartet werden soll. Interessantes Vorhaben, besonders wenn man dazu im Gegensatz die Schließung des o2-Pendants betrachtet.

Auch im (endlich!) wachsenden Feld der GPS-basierten Dienste strebt Nokia nach vorne und will den etablierten Anbietern ein paar Kunden "stibitzen" - so ist vor kurzem Nokia Maps in der 2.0er Beta erschienen und wird sicherlich bald auf den geeigneten Handys vorinstalliert werden. Zudem hat Nokia einen der beiden führenden Kartenanbietern (Navteq) übernommen, um seine Position in diesem Bereich weiter zu stärken. Das Vermarktungsmodell kann man einfach nur als clever bezeichnen: Wie man ja damals am Beispiel "Internet Explorer" und Microsoft gesehen hat, haben vorinstallierte Programme eine geringe Hürde beim potentiellen Nutzer zu überspringen. Hier wird also noch viel passieren ...

Der vorerst letzte Schlag Nokias gegen die Mobilfunkbetreiber (die ja ebenfalls durch Zusatzdienste Geld an ihren Kunden gewinnen wollen und müssen) heißt Ovi. Dies ist die Bündelung aller multimedialer Dienste, die Nokia momentan im Portfolio hat - mit Zugriff über das Internet und natürlich vom Handy aus. Angefangen von Musik über die (wieder auferstandene) Spieleplattform N-Gage, den oben erwähnten Kartendiensten bis hin zum zentralen Anlaufpunkt für auf dem Handy gespeicherte Daten (Lesezeichen, Kalendereinträge, Kontakte etc.), die man zudem mit anderen Ovi-Teilnehmern teilen kann.

Selbst beim Branding (dem Anpassen einer Handy-Software an die Wünsche des Mobilfunkanbieters) stellt sich der Weltmarktführer in der Handyproduktion oft quer: So erlaubt es Nokia eher selten, dass z.B das Vodafone- oder T-Mobile-Logo auf der Vorderseite eines Nokia-Geräts erscheinen darf. Andere Hersteller - wie zum Beispiel Samsung - sehen das nicht so eng  und werden deshalb immer mehr durch die Betreiber beworben. Wiederum andere, wie z.B. Huawei, stellen Geräte her, die nur noch als Vodafone-Gerät zu identifizieren sind: Hier weist also nichts mehr auf die wahre Herkunft hin.

Nun, T-Mobile hat anscheinend von diesen Aktivitäten erstmal genug und nimmt 15 aktuelle Nokia-Handys aus dem Programm. Vodafone wird (aus anderen Gründen?) angeblich keine Nokia-Geräte auf der CeBIT vorführen.

So wie es aussieht, liefern sich hier momentan die Großen der Mobilfunkbranche ein Kräftemessen. Ich bin wirklich gespannt, wer bei diesem virtuellen Armdrücken als Gewinner hervorgehen wird. Aus Kundensicht stellt sich die Frage - hat man eher eine Bindung an den "Lieblingshandyhersteller" oder an den Provider a la T-Mobile, Vodafone & Co.?

Kommentare erwünscht ... :-)


Weiter »»

Eine Weisheit über Tomaten!

Ich frage mich schon seit Jahren, warum die Tomaten, die man im Laden zu kaufen bekommt, nicht so schmecken, wie das, was mein Vater früher im Garten und Treibhaus angebaut hat.

Heute, nach Jahren der Unwissenheit, habe ich im Real im A10-Center die Antwort gefunden:

Tomaten mit Geschmack! Na, also!

Es gibt sie also noch. Ein wertvoller Hinweis an alle potentiellen Tomatenkäufer. Ich weiß, was bei uns ab jetzt nur noch auf den Tisch kommt ;-)


Weiter »»


Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht