Freitag, 27. Februar 2009

SwissMonitor für SwissCenter

Swiss, Swiss, Swiss – dabei kommt die Software gar nicht aus der Schweiz sondern aus England. Naja, was soll’s – das macht sie ja nicht schlechter. :-)

Die Arbeiten an SwissCenter – dem freien Medienserver für Syabas-basierte Media Player (z.B. Pinnacle Showcenter, Popcorn Hour) schreiten immer weiter voran. Während momentan im Forum eine Liste der kompatiblen Geräte erstellt wird, wandern immer neue Features in die Entwicklerversion von SwissCenter.

SwissCenter besteht aus mehreren Komponenten: Simese als ein auf Streaming spezialisierter Webserver für Windows-Systeme (unterstützt auch Oxylbox und andere Projekte und ist nicht eigentlicher Bestandteil des SwissCenter-Projekts), SwissCenter selbst als PHP-Webapplikation und mySQL als Datenbank, um die Konfiguration und die Meta-Informationen der Fotos, MP3s und Filme etc. zu speichern.

Was gibt es also neues? Lest hier weiter …

image Als neuen Softwarebestandteil gibt es seit kurzem den SwissMonitor: ein Dienst für Windows, der die Medienverzeichnisse überwacht und somit die bisherige manuelle oder zeitgesteuerte “Suche nach neuen Medien” fast vollständig überflüssig machen soll. Wie man ihn einschaltet, sieht man auf dem Bild links. So richtig konnte ich es mangels neuem Material noch nicht probieren. :-)

Auf jeden Fall sollte man den Hinwies beachten, dass Medien, die auf Netzwerklaufwerk liegen und mittels Netzwerkpfaden (UNC) eingebunden werden, über ein lokales Benutzerkonto aufgerufen werden wollen.image

Das heißt, man muss sich über die Systemsteuerung zur Diensteverwaltung von Windows durchkämpfen (oder einfach Windows-Taste + r drücken und dann services.msc eingeben) und das dort entsprechend anpassen. Auf nebenstehendem Screenshot kann man den Dienstenamen erkennen (Swiss Monitor Service) und auch die Maske, auf der man von “Lokalem Systemkonto” auf ein Benutzerkonto (in meinem Fall mit dem Namen “Mario”) umstellt.

Danach kann das Testen starten. Nicht vergessen – bis zum nächsten offiziellen Release ist SwissCenter wieder Beta-Software und dieses Feature erhaltet ihr nur, wenn ihr im Webmenü explizit auf die letzte Entwicklerversion aktualisiert.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht