Dienstag, 10. Februar 2009

Symbian: Zugangspunkt für JAVA Apps definieren

Seitdem ich auf meinen Nokia N95 8GB (Symbian S60 als Betriebssystem) auch ein paar JAVA-Anwendungen einsetze, die eine Internetverbindung benötige, nervt mich das ständige Klicken und manuelle Auswählen des APNs (Zugangspunkt). In vielen Symbian-Programmen kann man das ja voreinstellen und wenn man dann noch eine Software wie Psiloc Connect einsetzt, hat man dort keine nervigen Abfragen mehr.

Standardzugangspunkt für JAVA-Anwendungen unter Symbian festlegen

Ich beschreibe hier mal kurz, wie man sich in Bezug auf diesen Mangel das Leben mit JAVA-Programmen auf dem S60-Telefon trotzdem etwas vereinfachen kann.

Man kann für jede einzelne JAVA-Applikation, die auf dem Handy installiert ist, eine Menge “Sicherheitseinstellungen” beeinflussen. Dazu muss man den Programm-Manager von Symbian öffnen, bis zum eigentlichen Programm scrollen (in meinem Beispiel Twibble) und den Joystick-Button drücken und im Anschluss den “Öffnen”-Dialog bestätigen (aus meiner Sicht sehr ungünstig benannt – ich dachte erst, man startet damit das Programm!).

Symbian Programm-Manager

Eigenschaften der JAVA-Anwendung öffnen

Übersicht der Eigenschaften

Zugangspunkt auswählen

Abfragen minimieren

Wie auf den Bildern zu erkennen ist, kann man im folgenden Menü unter dem Punkt “Std.-Zugangspunkt” jetzt einen vordefinierten Zugangspunkt festlegen. Flexibilität in Bezug auf die Verbindung erreicht man weiterhin über das o.g. Psiloc Connect, ansonsten wird sich die JAVA-Anwendung ab jetzt immer ohne Rückfrage über den angegebenen APN mit dem Internet verbinden.

Optional kann man im Anschluss auch die Erlaubnis im Bereich “Verbindungen” auf “Immer erlaubt” setzen. Am Ende führen diese Einstellungen dazu, dass beim Start von Twibble (oder eben “eurer” Anwendung") nur noch ein Frage gestellt wird:

Netznutzung durch Progamm XYZ z. Send. o. Empf. erlauben?

 

Dieses Zugeständnis muss man anscheinend machen, ich habe es jedenfalls nicht geschafft, die Frage abzustellen (es gibt dafür keinen Punkt “Immer erlauben”), immerhin taucht sie pro Programmstart nur ein einziges Mal auf.

Insgesamt etwas mehr Komfort als zuvor und mindestens ein Klick weniger als sonst ;-)

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht