Samstag, 1. August 2009

Nokias Sports Tracker vor dem Aus?

Nokis Sports TrackerIch habe in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal über den Nokia Sports Tracker berichtet: ein bislang kostenloser Service, der es ermöglicht, sportliche Aktivitäten mit einem Nokia-Handy aufzuzeichnen (unterstützt GPS) und dann auf dem Gerät oder auf einer Webseite zu verwalten und mit anderen zu teilen.

Sports Tracker ist einer der ältesten Dienste der Nokia Beta Labs und immer noch als Beta-Service deklariert. In letzter Zeit wurde es allerdings immer ruhiger um das beliebte Programm:

Das frühere Flash-Widget zum Einbinden bei Facebook oder einer eigenen Homepage wurde sang- und klanglos abgeschaltet, die ewige Diskussion um die (Nicht-)Verfügbarkeit des Bluetooth-basierten Herzmonitors von Polar oder das schlichte (offizielle!) Nichtvorhandensein einer S60v5-Version vom Sports Tracker haben viele Leute ins Grübeln gebracht.

Diese Woche nun gab es ein paar Neuigkeiten, ob sie mir allerdings gefallen, wird man wohl erst in ein paar Monaten sehen:

So, since you are all wondering, Nokia is not killing Sports Tracker, but giving it some wings and will discontinue the Nokia Sports Tracker beta towards the end of 2009 migrating it to Sports Tracking Technologies, a company founded by the creators of Sports Trackers (Ykä Huhtala and Jussi Kaasinen, if you care to know). Given more breathing room, the Sport Tracker guys will be able to start developing other related sports apps.

Diese Nachricht ist ziemlich versteckt in einem Artikel von Charlie Schick auf Nokia Conversations zu finden.

Nokia will den eigentlichen Dienst also Ende des Jahres abschalten und an eine externe Firma übergeben, die von zwei Jungs gegründet wurde, die maßgeblich an der Entwicklung des Sports Trackers mitgewirkt haben.

Ich bin gespannt, was das in der Praxis heißen wird: Wird Sports Tracker kostenpflichtig? Können wir uns auf Unterstützung für Nicht-Nokia-Geräte freuen? Wird es neue Features geben (ich hätte gern eine Feed-Unterstützung)? Eventuell eine Interaktion mit anderen Bluetooth-Geräten (es gibt nicht nur Polar da draußen).

Letztendlich kann man nur abwarten. Ich drücke den Jungs und den Nutzern die Daumen! Letzteren besonders deswegen, weil ich hoffe, dass der Übergang reibungslos und ohne Datenverlust passieren möge. Wir kennen das ja … Confused

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht