Donnerstag, 1. Oktober 2009

Fotomontagen und Bildmanipulationen im Wettbewerb

heise Foto

Bei Heise Foto kann man momentan die Ergebnisse des im Frühjahr ausgerufenen Fotowettbewerbs bewerten.

Bei diesem Wettstreit ging es explizit um das Thema Bildmanipulation, die Einsendungen sind nun alle in einer Galerie zusammengefasst.

Im Frühjahr haben die Zeitschrift für digitale Bildbearbeitung Docma und c't aufgerufen, Fotomontagen auf Grundlage einer plausiblen Bildlüge zu erstellen und mit einer passenden, pressetauglichen Bildunterschrift zu versehen. Die gelungensten Arbeiten des Bildfälscherwettbewerbs "Richtig falsch" stehen nun auf heise Foto und der Docma-Webseite online zur Abstimmung.

Galerie der Einsendungen Es ist schon bemerkenswert, was die Teilnehmer geschaffen haben. Nicht alle Beiträge haben die gleiche Qualität aber viele sind wirklich beeindruckend. Was lernt man daraus? Vertraue niemals Deinen Augen Tongue out

Das Thema ist natürlich an sich nicht neu – spätestens seitdem die Presse das Bild als Medium für sich entdeckt hatten, gingen auch die Manipulationen los. Viele Dinge nimmt man gar nicht mehr wahr, so unter anderem die ganzen VIPs, Models oder Möchtegernpromis, die per Photoshop aufgehübscht werden und dann die Hochglanzmagazine dieser Welt betiteln.

Wer übrigens noch ein paar interessante weiterführende Informationen zu dem Thema haben will, der sei eingeladen, diese Sammlung zu betrachten (Wer erinnert sich nicht an Merkels Schwitzflecke und Kleinfelds unsichtbare Rolex?). Hier geht es übrigens auch um Manipulationen über den Tellerrand der Retusche hinaus, so kann auch die gezielte Auswahl oder das Beschneiden von Bildern einen ganz anderen Effekt erzeugen als vom Ausgangsmaterial angedacht.

Allerdings gibt’s (wie in jedem Bereich) nicht nur Profis der Bildgestaltung: Eine herrliche und skurrile Kollektion an bildtechnischen Fehlschlägen gibt es auf Photoshop Disasters!

Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte?

Sicherlich, aber eben nicht immer Tausend wahre Worte Wink

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht