Mittwoch, 30. Dezember 2009

Alles neu in 2010? Ein paar Highlights …

Nun ja, alles neu sicherlich nicht. Aber die Stiftung Warentest hat nett zusammengefasst, was sich in ein paar Stunden ändern wird. Hier mal ein paar Highlight, der gesamte Artikel steht online.

  • 20 EUR mehr Kindergeld pro Kind, also 240 EUR im Jahr
  • Die Steuerfreibeträge für Kinder steigen ebenfalls auf 7.008 EUR im Jahr (vormals 6.024 EUR)
  • Selbstständige mit geringem Einkommen zahlen mehr in die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, da man im Minimum von einem Einkommen von 1.916,25 EUR ausgeht – auch wenn der- oder diejenige in Wahrheit gar nicht soviel verdient
  • Wer sich privat krankenversichern will, muss 2010 mehr als 49.950,00 EUR im Jahr verdienen, sonst muss er sich mit der gesetzlichen Krankenkasse arrangieren. Auch die Beitragsbemessungsgrenzen steigen mal wieder.
  • Stromanbieter müssen ihren Kunden sogenannte “Smart Meter” zur Verfügung stellen. Finde ich gut, kostet aber Geld. Mal sehen, wie das beim Bauen aussehen wird.
  • Betreiber von Solaranlagen, die Strom einspeisen, erhalten eine 9 bis 11% geringe Vergütung dafür – deswegen werde ich sowas nicht einbauen, also zumindest keine Photovoltaik.
  • Ab 2010 sind Krankenkassenbeträge, die die Grundversorgung abdecken, komplett von der Steuer absetzbar (bis zu 3.852/3.964 EUR pro Jahr). Das gilt für privat und gesetzlich.
  • Der Grundfreibetrag wird erhöht, dadurch sollten viele etwas weniger Steuern zahlen.
  • Für Hotelübernachtungen gilt ab 2010 nur noch der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7%. Aber ihr glaubt doch nicht, dass es dadurch billiger wird, oder?
  • Ab 2010 müssen Anlageberatungen bei Banken protokolliert werden. Ich bin gespannt, wie sich das auf’s Online-Banking auswirkt. Habe schon gelesen, dass Aktionen erst nach Gegenzeichnen des Auftraggebers ausgeführt werden sollen – da ist ja dann mal nix mit schnellem Online-Banking.
  • Für Verbraucherkredite soll es Musterverträge geben, die ein leichteres Vergleichen zwischen Instituten/Angeboten erlauben sollen. Von Immobilienkrediten steht da leider nichts.
  • Keine ASU-Plakette mehr, ist jetzt alles in der HU-Plakette enthalten.
  • Das Widerrufsrecht bei Ebay für private Käufer, die etwas bei gewerblichen Händlern auf der Onlineplattform kaufen, verringert sich von einem Monat auf 2 Wochen (Stichtag: 11. Juni 2010)
  • Es wird keine Käfig-Eier mehr in Deutschland geben. Aha.

Wie geschrieben, noch mehr findet ihr bei Test.de.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht