Freitag, 4. Dezember 2009

GeoCaching mal anders …

So hat sich das der potentielle GeoCacher wohl nicht vorgestellt. Wer kann denn auch ahnen, dass ein Muggel gleich die Polizei ruft und die gleich das ganz große Programm durchziehen?

Die Polizei glaubte zunächst an eine Bombe und sperrte für Stunden den Verkehr. Es handelte sich um eine Plastikrolle, aus der Drähte heraushingen und die über das Brückengeländer hinaus in die Tiefe ragte, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Die Beamten wollen jetzt ganz ohne GPS den Hobby-Schatzsucher finden, um ihm den Großeinsatz in Rechnung zu stellen.

(Quelle: Tagesspiegel)

Das hat jedenfalls dazu geführt, dass die Lichtenberger Brücke sowie der darunterliegende S-Bahn-Verkehr zeitweise stillgelegt wurden.

Ich bin mal gespannt, ob man davon nochmal etwas hört – wenn der Cache schon gemeldet war, findet man unter Umständen auch den Urheber (falls nicht sowieso schon im Logbuch erwähnt).

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht