Mittwoch, 9. Dezember 2009

Google Analytics mit schnellerem Javascript

image Wer Goole Analytics zur Auswertung der Webseitenzugriffe benutzt (Bitte keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit solcher Tools und der Datensammelwut von Google!), den mag es freuen, dass Google sein JavaScript mit ein bissel Ajax aufgepimpt hat. Das soll dazu führen, dass sich die Ladezeiten verbessern (geschieht halt asynchron im Hintergrund), damit geht natürlich subjektive Geschwindigkeitsoptimierung daher.

Weiterführende Informationen gibt es im Analytics-Blog, den Code gibt es hier:

 <script type="text/javascript">
  var _gaq = _gaq || [];
  _gaq.push(['_setAccount', 'UA-XXXXX-X']);
  _gaq.push(['_trackPageview']);
  (function() {    var ga = document.createElement('script');
    ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js';
    ga.setAttribute('async', 'true');
    document.documentElement.firstChild.appendChild(ga);
  })();
</script>


An der rot markierten Stelle muss man die eigene UA-Identifikation für das passende Projekt eintragen. Dann mit diesem Codeteil das bestehende Google-Analytics-Skript im Quellcode der Webseite überschreiben und schon profitiert man von der asynchronen Ladeweise.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht