Dienstag, 15. Dezember 2009

Nokia Messaging & Social Networking

Nokia Messaging HomepageLinks seht ihr einen Ausschnitt der Nokia Messaging Homepage, da solltet ihr mal vorbeisurfen.

Ich traue der illustren Nachrichtenzentrale eine ganze Menge Potential zu, bisher sind folgende Dienste hier erwähnt: Email (inklusive einer kostenlosen Emailadresse bei OVI), Social Networking (nicht für alle Geräte) sowie Instant Messaging (bisher nur angekündigt).

Lest im Folgenden meine Einschätzung!

Ganz klar, Nokia will im Bereich Messaging ein rundes Paket schnüren. Der Emailbestandteil ist schon einige Zeit in Betrieb, man bekommt hier einen (kostenlosen) Client für aktuelle Nokia-Geräte, der Pseudo-Pushmail auf das Handy bringt. Das funktioniert für alle möglichen POP3/IMAP-Postfächer, wenn man denn den Nokia-Leuten seine Logindaten für die anderen Provider anvertraut. Dagegen ist grundsätzlich nichts zu sagen, so verdient RIM mit seinen Blackberrys schon jahrelang auf diese Weise Geld! Tongue out

Das Mailprogramm auf dem Handy ist weitaus moderner als der übliche/vorinstallierte Mailclient und unterstützt auch HTML-Anzeige – im Gegensatz zum Originalprogramm oder Mail for Exchange (Nokia, das nervt!). Wer also seine privaten Emails zeitnah auf seinem Handy haben will, eine Flatrate sein eigen nennt und keine datenschutzrechtlichen Bedenken hat, der kann den Dienst gern mal ausprobieren. Die Webseite gibt weitere Hinweise zur Installation auf den unterstützten Geräten (persönlich nutze ich immer noch mit Freude Profimail – für Freunde von 3rd Party Software definitiv ein Blick wert).

Soziale Netzwerke sind das zweite große (zukünftige) Standbein von Nokia im Bereich Messaging. Mein N97 wurde damals groß mit dem integrierten Facebook-Widget und den Worten “always online” beworben. Die Realität sah nicht so prickelnd aus, das Widget war nur zeitweise stabil, frisst Resourcen ohne Ende und always online bleibt mit heutigen Akkulaufzeiten aus meiner Sicht auf allen aktuellen Geräten (aller Hersteller!) auf absehbare Zeit ein Traum. Okay, genug gemeckert. Die gute Nachricht: Nokia arbeitet dran. Zumindest am verbesserten Widget für das N97.

Auf obiger Homepage bekommt man ein neues Facebook-Widget, das jetzt den Namen “Communities” (oder lang Nokia Messaging for Social Networks/Messagings) trägt und damit schon auf den ersten Blick signalisiert: Hier geht mehr als “nur” Facebook.

Seit kurzem ist auch Twitter integriert, allerdings ohne viel Schnickschack – bisher kann man nur die Timeline sehen, einen neuen Tweet absetzten, etwas als Favourite markieren oder einen Reply schicken (siehe auch meine Einführung in Twitter für ein besseres Verständnis der Begriffe). Trotzdem aus meiner Sicht ein wichtiger Schritt, schließlich sind es die Anwendungen, die heutzutage den Markt der Smartphones und potentielle Käufer am meisten beeinflussen.

Hier ein paar Impressionen vom aktuellen N97-Widget:

Nokia Messaging for Social Networks: N97 Homescreen

Nokia Messaging for Social Networks: Facebook und Twitter

Nokia Messaging for Social Networks: Twitter

Nokia Messaging for Social Networks: Facebook

Die Stabilität ist gut, die Bedienung flüssig – nur am knapp bemessenen Speicher des Telefons kann auch die beste Software nichts ändern. Grrrr!

Als dritte Komponente der Messaging Strategie wird auf der Webseite zudem Instant Messaging angepriesen:

Keep chatting while on the go. All your favorite IM communities-Yahoo! Messenger, Google Talk, Windows Live Messenger, and Ovi Chat-are available on your phone.

Momentan ist Ovi Chat bzw. Ovi Contacts das Mittel der Wahl für Nokia, wenn es um Instant Messaging geht – dass es auf der neuen Nachrichtenzentrale nicht verlinkt wird, bedeutet für mich nur Gutes. Ovi Contacts kommt zwar mit einer Adressbuch- und Präsenzintegration im Telefon daher (Wer ist gerade wo online?), ist allerdings eine in sich geschlossene Community von Ovi-Nutzern, sozusagen ein Garant für eine Fehlgeburt. Wink

Hier will man augenscheinlich nachbessern und sich den vielen Millionen Nutzern von MSN, ICQ, Jabber etc. öffnen. Es bleibt also spannend! Weiter so, Nokia!

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht