Samstag, 31. Januar 2009

Geschafft! - Der Blog-Relaunch

Knecht Ruprecht sammelsuriert im neuen Blog-Layout. Halleluja! ;-)

Also, es ist vollbracht: ca. anderthalb Jahren nach Gründung erstrahlt die Webseite ab jetzt in frischem Weiß mit verschiedenen Grau- und Blautönen. Funktional sind die meisten meiner im Vorfeld geäußerten Wünsche schon mal drin. Ein gewisses Finetuning wird sich sicherlich nicht vermeiden lassen.

Ich finde es jedenfalls gelungen, sieht moderner aus, oder?

Meinungen willkommen!  :-P


Weiter »»

Freitag, 30. Januar 2009

Youtube-Probleme bei Arcor?

Argh,

seit 2 oder drei Tagen ist Youtube von meinem heimatlichen Arcor-DSL-Anschluss faktisch nicht nutzbar. Egal welches Video, keins kann flüssig abgespielt werden, da die Bits im Schneckentempo ankommen und der Player mit Zwischenspeichern beschäftigt ist. :-(

Was soll der Mist? Wozu hat man DSL16000?

Alles andere (inkl. anderer Videoseiten wie Clipfish) geht wie gewünscht und fluppt ohne Ende.

Noch jemand Probleme im Berliner Raum?


Weiter »»

Zensuren-Reigen

Zeugnismappe Heute ist in Berlin und Brandenburg der letzte Schultag in diesem  Halbjahr und ab Montag gibt es eine Woche Winterferien, die Julia zusammen mit ihrem Onkel in Österreich verbringen wird.

Das Zeugnis ist gut ausgefallen, aber man merkt, dass der Wind schärfer weht - das Geplänkel der ersten und zweiten Klasse liegt hinter ihr. Ich kann immer noch nicht nachvollziehen, warum Kinder in den ersten beiden Schuljahren keine Zensuren bekommen dürfen. Im zweiten dann nur unter Androhung von Gewalt dem Lehrkörper gegenüber ;-)

Hat jemand eine Idee, wie man eine Zehnjährige zum Lesen animiert?

Mensch, wenn ich daran denke, wieviel Bücher ich als Kind förmlich verschlungen habe ...


Weiter »»

Donnerstag, 29. Januar 2009

Gegen Leipzig!

Da ist sie also nun, die schon letztes Jahr absehbare Entscheidung, dass die Games Convention in alter (und bewährter) Form nicht mehr in Leipzig stattfinden wird.

Ein Tiefschlag für Leipzig und ich wage mal zu behaupten, dass es mal wieder ein schlechtes Signal an potentielle Investoren in den Osten dieser Republik darstellt.

Es muss sich auch erst bewahrheiten, dass es eine Entscheidung pro Messe war - die GC wäre nicht die erste Branchengröße, die nach einem Strategie- und Ortswechsel im Meer der Bedeutungslosigkeit versank ...

Schade.


Weiter »»

Deutschland streikt!

Es wird gestreikt in Deutschland: Mal wieder die Bahn (zum Glück noch nicht die Berliner S-Bahn) und auch das Kabinenpersonal der Lufthansa.

Zu letzterem mal ein kurzes Video von N-TV!

Nun, wer erkennt jemanden bei 1:17min wieder? :D

Muahahahahahaha ...


Weiter »»

Mittwoch, 28. Januar 2009

Fortschrittsbericht: Neues Blog-Layout

Es geht voran - Geschichte wird gemacht! :-)

Ich habe mich jetzt für einen neuen Stil entschieden und bin momentan am Testen und Erweitern der XML-Vorlage. Sieht soweit ganz gut aus. Ich hoffe, dass der Wechsel dann auch halbwegs schmerzfrei erfolgt.

Folgende Anforderungen gab es von meiner Seite:

  • klarere, schnörkelose Formen - also nicht so verspielt wie jetzt
  • die Artikelsektion soll breiter werden
  • Blau soll weiterhin eine Rolle spielen, aber alles heller und freundlicher
  • integrierte, erweiterbare Menüzeile
  • integriertes Suchfeld (will meine CSE einsetzen)
  • ausreichend Platz für diverse Widgets
  • erneut ein 3-Spalten-Layout, Text aber diesmal ganz links
  • Möglichkeit, Werbung halbwegs integriert anzuzeigen (jaja ;-))
  • ein paar Blogger-Hacks (Kommentarbildchen, Smileys ersetzen, gekürzte Artikel auf der Startseite, etc.)
  • vernünftige Layout-Vorgaben für die BLOCKQUOTE- und PRE-Tags im HTML
  • um unabhängiger zu werden: verwendete Ressourcen im Template (z.B. Bilder, Skripte) auf eigenem Webspace hosten

Ich denke, Ende der Woche sollte ich wohl soweit sein. Dann ist auch Kritik willkommen ;-)


Weiter »»

window.close Problem in Maxthon

Maxthon 2.5.1.4751 Die aktuelle Version 2.5.1.4751 meines Internetbrowsers Maxthon hat ein extrem nerviges Problem mit dem Schließen von Popup-Fenstern über die Javascript-Funktion "window.close".

Diese Funktion kommt so oft zum Einsatz, dass mir nicht klar ist, wie sowas beim Testen (?) übersehen werden konnte.

Hier ist mal ein Beispiel realisiert: window.close

Einfach auf den "Open Window"-Knopf drücken und es öffnet sich ein kleines (ungefährliches!) Popup-Fenster. Darin ist wiederum ein Link, um dieses Popup zu schließen. Erwartungsgemäß funktioniert das in Firefox, Internet Explorer 7 und Chrome.

Aber nicht in Maxthon :-$

Und das, obwohl man in diesem Build den Fehler schon als behoben angegeben hat. Da muss schleunigst nachgebessert werden.

Change Log:
Interface
- fixed a crash problem when scrolling on the tab bar buttons
- fixed a crash problem when selecting the "count" in Find In Page bar
- fixed an interface problem when restored from the boss key
- fixed some crash problem when dialogs popup
General
- fixed javascript alert()/window.close problem
- improved tab switching speed
- fixed web page scrolling problem when web page does not have focus
- fixed problem clean History and Undo list when exit

Momentan also NICHT empfehlenswert!


Weiter »»

Montag, 26. Januar 2009

Blogger: Lange Artikel "kürzen"

Eine Sache, die mich am derzeitigen alten Layout sehr stört, ist der Fakt, dass ein Artikel auf der Startseite immer in voller Länge erscheint.

Wenn ich also ein Tutorial schreibe, das mal ein bissel länger ist, dann verlängert sich zum einen die Ladezeit der Homepage, zum anderen muss der Leser mehr scrollen, wenn er zum nächsten Beitrag will.

Blogger bietet dafür Abhilfe, beschrieben auf den Hilfe-Seiten.

Das ist ganz klar ein Wunschkandidat für mein zukünftiges Layout.

Update:

Den Wunsch habe ich mir erfüllt - im neuen Layout funktioniert das im Test ganz gut, allerdings ist obige Anleitung irgendwie fehlerhaft.

Erinnerung an mich selbst: Die korrekte Anleitung posten!


Weiter »»

Sonntag, 25. Januar 2009

Frustration macht sich breit

Ich habe in den vergangenen Tagen diverse XML-Template für Blogger ausprobiert und bin immer noch nicht weiter.

Keins gefällt mir hundertprozentig - und wenn eins in die engere Auswahl kommt, dann hat es natürlich trotzdem Ecken und Kanten, die nur mit sehr, sehr viel Aufwand abzuschleifen sind.

Aber zumindest bin ich im Entscheidungsprozess soweit vorgedrungen, dass ich (noch) nicht zu Wordpress wechsle. Hauptgrund besteht darin, dass ich den alten Inhalt und auch die alten Links nicht verlieren möchte ...

Die Suche geht also weiter ... :-(


Weiter »»

Samstag, 24. Januar 2009

Interessante Entwicklungen, ...

die sich in der hiesigen Lokalpolitik so auftun:

Jens ist jetzt Pirat!

Ich bin mal gespannt, ob und wie sich das auswirkt. Bezüglich Selbstmarketing hat diese Partei irgendwie den falschen Namen. Bei mir impliziert das eher Korruption, Diebstahl etc. ...

@Jens: Mich haste nicht "gefragt" :D


Weiter »»

Freitag, 23. Januar 2009

Offline?

Nach weiterer Recherche hat sich leider doch herausgestellt, dass der Layoutfehler der letzten Tage durch (meine) Änderungen am Stylesheet hervorgerufen wurden. Ich konnte mittels Backup das Problem zwar beheben, aber so ganz zufrieden bin ich momentan nicht.

Blogger ist schon recht flexibel aber so anpassbar wie Wordpress & Co. ist es natürlich trotzdem nicht. Zudem geht mein Blog und sein Design ins 3. Jahr und es könnte mal ein Update vertragen. Es gibt so einige Dinge, die mir nicht mehr gefallen ...

Deshalb habe ich mich entschlossen, erstmal Blogger noch einmal eine Chance zu geben und wenn ich damit nicht zu befriedigenden Ergebnissen komme, schaue ich mir die Konkurrenz an.

Operationen am offenen Herzen sind nicht so lecker, deshalb werde ich das Blog zeitweise deaktivieren. Wünscht mir Glück :-)


Weiter »»

Donnerstag, 22. Januar 2009

Euer Browser ist nicht kaputt ...

  ... wenn mein Blog bei euch gerade so wie auf unten stehendem Bild aussieht :-(

Knecht Ruprechts Sammelsurium: kaputtDas hat auch nix mit meinen Spielereien am CSS der Seite zu tun - es liegt einfach daran, dass zwei grafische Elemente für den Hintergrund leider auf einem anderen Server lagen, der momentan nicht erreichbar ist.

 

Hmm.

Wie war das mit Backups?

Ich schau mir mal morgen an, wie ich das wieder reparieren kann ...


Weiter »»

Mittwoch, 21. Januar 2009

Firmware-Update 31.0.015 für das Nokia N95 8GB

Ich sagte es schon, es scheint der Tag der Updates zu sein. Sind wohl alle fleißig zu Jahresbeginn.

Nokia lässt sich nicht lumpen und stellt über den Nokia Software Updater eine aktualisierte Firmware mit der Versionsnummer 31.0.015 zum Download für das N95 8GB bereit.

  • Closing of the SDK security 'hack' for jailbreaking personal devices
  • Minor bug fixes and cosmetic improvements
  • Photo quality improvements (assuming same algorithm tweaks as for N95 classic v31...)
  • Better browser stability and speed improvements

Wenn man obigem Changelog von All About Symbian glauben kann, dann ist nix Wesentliches enthalten. Und da man anscheinend diese Version nicht mehr hacken kann, wird es das erste Update für das Telefon sein, dass ich nicht installiere und bewusst verweigere.

Damit funktionieren nämlich solche Workarounds nicht mehr und ich mag zwar das Telefon, aber ich kann nicht leiden, in welches "Sicherheitskorsett" man von Nokia gezwängt wird ...


Weiter »»

Finanzkrise in Märkisch-Oderland?

Irgendwie schon. Auch im privaten Umfeld. :-(

Aber interessanter ist ein Beitrag aus der "Märkischen Allgemeinen":

Der "Mutmacher der Nation" ist verschwunden! Ich kann mich noch gut an Oliver Enderlein und den Hype um seine Carport-Bude erinnern.

Laut Gerüchten soll Enderlein Mitarbeiter mit weitgehenden Rechten ausgestattet haben, die dann Privatentnahmen aus dem Firmenvermögen getätigt hätten. Daraufhin hätten Banken die Kredite strichen. Das Potsdamer Wirtschaftsministerium verweist auf Nachfrage an die brandenburgische Investitionsbank, die der Sache nachgehe.

Nun, Fördergelder waren auch im Spiel aber auch jene verhindern bekanntlich keine Pleite.

Ich bin mal gespannt, wie sich das Thema entwickelt und ob Herr Enderlein aus der Versenkung auftaucht, um das Missverständnis (?) aufzuklären ...

Herr Enderlein ist aufgetaucht. Und natürlich ist alles ein Missverständnis. Und der Sprecher des Amtsgerichts Frankfurt/Oder irrt sich sicherlich auch.

Irren ist schließlich menschlich ;-)


Weiter »»

Aktualisierte Logitech G15-Treiber

Der Tag der Updates - ich habe gerade erst mitbekommen, dass Logitech klammheimlich den Treiber für die (alte, blaue?) Gaming-Tastatur G15 auf die Versionsnummer 3.01.180 angehoben hat.

  • Tippfehler im deutschen CD-Browser wurde korrigiert.
  • Verschiedene Bugfixes in GamePanel Manager: Störendes Applet wurde entfernt, Bildfrequenzproblem gelöst.
  • Problem mit japanischen Tastaturbelegungen und Makros wurde behoben: In Makros sollten jetzt alle Tasten unterstützt werden.
  • Das Problem, bei dem das Applet "LCDMedia" zufällige Zeichen beim Starten anzeigte, wurde behoben.
  • Der SideShow-Treiber hat jetzt eine WHQL-Signatur und sollte während der Installation keine Eingabeaufforderung mehr anzeigen.
  • Ein Problem in GamePanel Manager, das eine Verzögerung beim Hochfahren von Vista verursachte, wurde behoben.
  • Die Installation des SideShow-Treibers wurde für die 64-Bit-Version von Vista entfernt. Der Treiber kann auf bestimmten Systemen einen Absturz auslösen. Wenn das Problem behoben ist, wird der Treiber wieder im Rahmen der GamePanel Software angeboten

Noch was zum Installieren am nächsten Wochenende :-)

Der Download ist auf den Support-Seiten von Logitech zu finden und ist ca. 12 MB groß ...


Weiter »»

Neue Firmware für Canon EOS 40D

Canon hat nach mehr als einem Jahr nach Veröffentlichung der EOS 40D ein (weiteres) Firmwareupdate veröffentlicht.

Das "Betriebssystem" in der Version 1.1.1 (ich glaube vorher 1.0.8?) gibt es auf der Support-Seite von Canon.

Der Changelog für FW 1.1.1:

  1. Fixes a malfunction that in rare occurrence causes a low battery indication to be displayed when using the EF 85mm F1.2L II USM lens. Depending on the battery check timing of the camera, the battery level displayed on the camera's LCD data panel may shows Battery will be exhausted soon or Battery must be recharged, even though the battery capacity is sufficient.
  2. Fixes a malfunction that in rare occurrence causes an Err 06 Self Cleaning Sensor malfunction to appear on the camera's LCD monitor and LCD data panel, even when the Self Cleaning Sensor Unit is operating normally. This message may appear depending on the timing of when the camera is switch to the ON position.
  3. Fixes a malfunction that prevents correct colors from being printed when direct printing. RAW images captured using the camera's custom Picture Styles (Emerald, etc.), which have been downloaded from Canon's Web site and registered under User Def. 2 or User Def. 3.
  4. Modifies the level of subject brightness that causes the AF-assist beam to fire when using an external Speedlite.
  5. Enables an external flash connected to the camera's synchro terminal to fire even when the camera's built-in flash is popped up.

Na mal sehen, werde ich am Wochenende mal installieren. Bin mal gespannt, ob ich irgend einen Unterschied bei der Behandlung des AF-Hilfslichts (Punkt 4) ausmachen kann ...


Weiter »»

Dienstag, 20. Januar 2009

Online TV Recorder (1)

Ich muss mich outen! :D

Ich bin einfach nicht up-to-date, denn ich besitze keinen Festplattenrecorder. Nicht mal einen funktionierenden Videorecorder gibt es im Hause Ruprecht.

Was aber tun, wenn man doch mal ein paar Sachen aufnehmen will, einfach um sie später in Ruhe zu schauen?

Dann benutzt man eben einen "Online-Videorecorder" und meine Wahl ist auf OnlineTVRecorder (OTR) gefallen. Im Folgenden beschreibe ich meinen Ersteindruck. Ein zweiter Teil wird auf Dinge eingehen, die einem das leben mit OTR erleichtern können ...

Was ist ein Online-Videorecorder?

Ganz einfach: ein Service im Internet, der TV-Sendungen aufnimmt, die man später herunterladen kann, um sie sich dann am heimischen PC oder Fernseher anzuschauen.

Was als erstes auffällt: Die Webseite von OTR strotzt vor Werbung und Unübersichtlichkeit. Ersteres ist gewollt, bei zweitem bin ich mir nicht sicher ;-)

Die Werbung ist deswegen so zahlreich vertreten, da der Service im ursprünglichen Sinne kostenlos ist, man muss sich nur anmelden. Es stehen verschiedene Sender zur Verfügung, in der Regel handelt es sich dabei um die gängigsten Programme.

Jeder OTR-Nutzer kann einen von drei Status besitzen - Leecher, Sponsor oder Premium. Leecher ist man sofort nach der Anmeldung, in einen besseren Status kann man durch den Einsatz sogenannter GoodWillPoints (GWP) wechseln. Es gibt verschiedene Wege, diese GWPs zu bekommen - auf nervige Bannerwerbung klicken ist einer davon (sehr mühselig), ein anderer ist der Erwerb von GWPs gegen Geld. Momentan kosten 100 GWPs genau 1 EUR.

Warum der Dienst so (umständlich) funktioniert, wie er funktioniert, kann ich nicht genau sagen. Aber ich glaube, dass die Komplexität zu einem großen Teil auch der deutschen Rechtssprechung geschuldet ist, die darauf achtet, dass eine Kopie wirklich eine Privatkopie ist. Das äußert sich so, dass jede OTR-Aufnahme verschlüsselt ist und man diese Aufnahme nur dann entschlüsseln, wenn man sie vorher auch wirklich selbst "programmiert" hat. Jedes Entschlüsseln/Dekodieren wird im eigenen Profil hinterlegt und man hat abhängig vom Status 20 (Leecher) oder 120 (Premium) Dekodierungen pro Monat zur Verfügung.

Das bedeutet, man kann eigentlich soviel aufnehmen/programmieren wie man will pro Monat/Abrechnungszeitraum- aber dekodieren kann man nur eine bestimmte Anzahl.

Die Videos selbst liegen im Normalfall im DivX-Format vor, das sich ohne Probleme und in guter bis sehr guter Qualität auf meiner SwissCenter/ShowCenter-Kombination abspielen lässt. 1 Stunde sind dabei ca. 1 GB Videogröße. Sehr gefragte Aufnahmen (im Sinne von oft programmiert) werden zum Teil auch in anderen Formaten (HQ, MP4) angeboten.

Bei diesen Dateigrößen kann man sich vorstellen, dass der generierte Datenverkehr enorm sein muss. Deswegen gibt es verschiedene Möglichkeiten an die Filme zu kommen, angefangen vom normalen oder Prio-Download bei OTR selbst (letzterer kostet u.U. GWPs), verschiedene Mirror-Server oder P2P (eMule, Torrent).

Bezüglich Kosten: Der Premium-Status kostet übrigens derzeit 50 GWPs im Monat, das entspricht also 6 EUR - für ein GANZES Jahr ;-)

Wer wenig Aufnahmen im Monat hat, der kommt auch sehr gut mit dem kostenlosen Account aus ...

Im nächsten Artikel zu dem Thema werde ich mal darlegen, wie mein typischer "Workflow" aussieht, was für nützliche Tools und was es noch Erwähnenswertes zum Thema OTR gibt.

Bis dahin empfehle ich allen Anfängern das Schmökern im OTR-Wiki!


Weiter »»

Montag, 19. Januar 2009

SirReals Multipurpose G15 Applet: Version 2.7.2

Schlag auf Schlag :-)

Changes in v2.7.2:
  • Added Unicode support
  • The TS2 speakers display now uses the large font
  • Farenheit conversion option for SpeedFan data
  • Delay for X ms before removing the name of the person talking on TeamSpeak
  • Look for lcdsirreal.txt in .exe location too
  • Create "system.txt" file containing system information on startup
  • net_adapter option allows you to limit network data to a single interface
  • Now shows a window when the G15 is unresponsive or not present
  • If the configuration file changes, reloads the configuration (control with config_refresh)
  • CPU module: Shows individual core load, average load as percentage, CPU load histogram or free memory status
  • Displays up to 32 CPU core loads individually in the CPU module; top CPU graph is configurable (see lcdsirreal.txt)
  • NET module tries NDIS 5.1 statistics if NDIS 6 fails
  • TS3 module: Support for TeamSpeak 3. Click to change mic mute state. Long click to show who's on the channel.
  • RIP module shows executable name if there is no window title
Unicode allows me to present things like weekday names the way they're meant to in places like Greece and Russia. It also opens the way for TeamSpeak names with those fonts, when TeamSpeak starts delivering UTF-8 encoded user names. It also changes the way LCDSirReal looks. Hopefully, no less readable, although in my opinion the new fonts are less appealing than the old ones. However, not having the bitmapped fonts embedded makes the executable smaller. Of course, all these new features has added size as well. In the end, it evened out.
Now you don't even need a G15 to see what LCDSirReal looks like! If the G15 can't be detected or isn't currently available, LCDSirReal now shows a little window with it's display in it. If you close the window, LCDSirReal terminates. If the G15 comes online, the window is automatically hidden. While the window is visible, you can left click the slots to simulate the respective softbuttons. You can right-click to force a slot to cycle it's contents. If you need to, you can force this window to be visible always; specify a nonzero value for the option "testwindow".
Unlike previous versions, this version has a nag box.
I'll keep 2.6.7 around for download for those who really, really hate nag boxes and can't afford the minimum donation of five euros. Donors will receive a code to disable the nag box. The nag box always appears in the leftmost slot. It appears more frequently the longer you leave LCDSirReal running. After 10 hours of runtime, the nag box will be shown constantly. Restarting LCDSirReal resets this timer. Clicking the nag box button shows a donation text. Long-clicking opens the LCDSirReal home page.
Changes from 2.7.1:
- Updates fonts on-the-fly when changed in config files.
- More configurable CPU topbar.
- CPU module's VIRTual memory display shows available virtual memory + physical memory like you'd expect.
SirReals Multipurpose G15 Applet: v2.7.2
Das sieht doch mal sehr gut aus! Version 2.7.3 ist auch schon auf dem Weg ... aber ich erwarte keinen gravierenden Änderungen.
Auf zum Download von LCDSirReal!
Weiter »»

Suchanfrage des Monats

Ich bin mir bewusst, dass der Monat noch nicht um ist und sich durchaus noch das ein oder andere Fundstück ins Serverlog verirren kann.

Aber trotzdem bin ich sehr zuversichtlich, dass folgende Suche (bei T-Online getätigt), um auf meiner Webpage zu landen, kaum noch zu toppen sein wird:

TravelPussy

Ich stehe auch noch just in diesem Moment auf Platz 1 der Ergebnisliste.

Ich glaube, ich habe RICHTIG was erreicht im Leben :-)


Weiter »»

Lokalpatriotismus

Strausberger StadtwappenHier mal ein (manchmal ganz nützlicher) Link zum Strausberger Terminkalender. (Ab jetzt auch in der Linkliste auf der rechten Seite!)

Der Name untertreibt, es werden nämlich auch einige Termine der benachbarten Gemeinden angezeigt ...


Weiter »»

Sonntag, 18. Januar 2009

Deutsche Blogcharts

Kannte ich bisher nicht und geht leider nur bis Platz 100:

http://www.deutscheblogcharts.de/

Ansonsten könntet ihr mich wahrscheinlich auf Platz 101 finden.

Muahahahahahahaha!


Weiter »»

Logitech-News

SirReal hat den edlen Spendern (da bin ich dabei) die Version 2.7.0 seines G15 Multipurpose Applets zur Verfügung gestellt. Eine ganze Reihe von Updates ist enthalten, zwei-drei Fragen habe ich aber trotzdem noch. Ich denke, das wird sich in den nächsten Tagen klären lassen ...

Eine Neuigkeit gibt es aber auch von Logitech, dem Hersteller meiner G15 Gamer-Tastatur: Der Nachfolger, die G19, wurde nun offiziell angekündigt und soll ab März zu einem sehr, sehr stolzen Preis verfügbar sein.

Aber eine Schönheit ist es ja, diesmal mit 320x240 Farbdisplay, das schon dieses "Haben will" hervorruft  :-)

Hier ein Ersteindruck der G19 von Maximum PC ...

Update 20. Jan 2009: Im Logitech-Blog gibt es jetzt noch ein paar vielversprechende Fotos der Logitech G19.


Weiter »»

Samstag, 17. Januar 2009

Explorer-Crash durch emzdecmp4_h263.dll

Die Ausgangssituation

Ich öffne im Windows Explorer ein Verzeichnis mit verschiedenen Videos und bekomme eine Meldung, dass der Explorer gecrasht ist. Okay, kann ja mal passieren ;-) Aber es sollte nicht reproduzierbar sein.

Die Analyse
Dann klicken wir mal auf die Details des Crash-Reports um zu erfahren, dass folgende DLL dafür verantwortlich ist: emzdecmp4_h263.dll
Fehlgeschlagene Anwendung explorer.exe, Version 6.0.2900.5512, fehlgeschlagenes Modul emzdecmp4_h263.dll, Version 2.0.0.0, Fehleradresse 0x00002827.

Weiter: Dann suchen wir die Datei mal auf der Platte. Fündig wurde ich in einem Systemordner von Nokia, genau genommen in dem hier:
C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Nokia\Codecs

Der Eigenschaften-Dialog verrät mir dann noch, dass der Hersteller eine Firma namens "Emuzed Inc." ist und dass es sich dabei wohl um irgend einen MP4/H.263-Videocodec handelt, den vermutlich die neulich erfolgte Installation der Nokia PC Suite ins System gebracht hat.

Toll! :-(

Video- und auch Audio-Codecs, Muxer etc. werden heutzutage in der Regel durch DirectShow verwaltet. Jeder Codec ist somit ein sogenannter DirectShow-Filter. Davon kann es im Laufe der Zeit ziemlich viele geben - und schlimmer noch, ein Codec ist meistens nicht nur für einen Typ Videokompression zuständig. Wenn man sich das Filmformat AVI anschaut, dann merkt man, dass AVI nur ein Containerformat ist - man weiß also anhand der Endung nicht automatisch, was für ein Videoformat wirklich benutzt wird. Es kann ein alter Intel-Codec sein oder eine aktuelle XviD-Version oder sonstwas ausgefallenes …

Da ein Software-Player allerdings erkennen muss, welchen der vielen installierten Video-Codecs er zur Anzeige eines Films benutzen soll, ist diese Information als sogenannter FourCC-Code am Dateianfang (also im Header) einer AVI-Datei abgelegt. Kompliziert wird es dann, wenn mehrere Codecs glauben, dass sie alle für ein und denselben FourCC-Code zuständig sind. So kann DivX auch XviD abspielen und umgekehrt. Diese Doppelbelegung kann genau zu solchen Problemen und Crashs wie bei mir führen.

Die Reparatur

Welcher Codec bei Mehrdeutigkeit nun letztendlich verwendet wird, das bestimmt eine Art Priorität, auch "Merit" genannt.
Um das Problem nun in den Griff zu bekommen, gibt es zwei Möglichkeiten: Den fehlerhaften Codec ganz aus dem System löschen oder die Priorität soweit herabsetzen, dass er in der Praxis gar nicht mehr zum Tragen kommt.
Für beides kann man den DirectShow Filter Manager benutzen.
DirectShow Filter Manager Nach dem Start des Filter Managers sieht man eine farbenfrohe Übersicht aller installierten Filter und findet auch schnell die Codecs der Firma Emuzed im entsprechenden Nokia-Ordner.
Wenn man sich jetzt die "Filter Properties" anzeigen lässt, dann Merit-Einstellung für emzdecmp4_h263.dllkann man - wie auf folgendem Bild zu erkennen -  den Merit neu setzen oder den Filter ganz abmelden ("Unregister Filter"). Ich habe mich für erstere Variante entschieden, da sie leicht rückgängig zu machen ist. Die Nokia-Installation hat ihren Codecs einen hohen Merit-Wert verpasst, so dass sie eben in Systemrangfolge weit vorne stehen. Das ändert sich bei einem Zahlenwert von 200000, der im Filter Manager dem Wert "Do not use"/"Nicht benutzen" entspricht. Diesen wert habe ich zur Sicherheit für alle Emuzed-Filter gesetzt :-)

Nun noch ein Reboot und das Problem ist verschwunden.

Bisher konnte ich noch keine Nebenwirkungen erkennen!


Weiter »»

Freitag, 16. Januar 2009

JAlbum und RSS-Feeds

Bezugnehmend auf meinen letzten Artikel zu dem Thema, hat sich ein bissel was bewegt. Zum Glück gibt es eine starke Community um JAlbum herum, so dass sich kompetente Leute der Probleme (anderer) annehmen :-)

Wie also letztens erwähnt, ist der Media-RSS-Feed von JAlbum 8.1.5 untauglich für die meisten RSS-Reader, u.a. auch Google Reader oder der Maxthon-eigene Reader.

Diese Problematik hat auch Gero Vermass zum Handeln veranlasst: In seinem Blog beschreibt er nun, wie man JAlbum absolute Pfade im RSS-Feed verpasst. Er hat dafür auf seiner Seite ein angepasstes RSS-Template zur Verfügung gestellt, das neben absoluten URLs auch die Angabe eines "Alters" der Bilder erlaubt. Mit letzterer Funktion kann man sozusagen einen Feed für "Neue Bilder (der letzten XX Tage)" erzeugen lassen. Großartig! :-)

Zudem hat er das Template so angepasst, dass auch alle Bilder aus den Unterordnern im obersten RSS-Feed auftauchen, ebenfalls eine sehr gute Funktion. Muss ich unbedingt demnächst ausprobieren.

Thumbs up for Gero!

@Sven: Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der NT99-Feed in Deinem LCD-Bilderrahmen vernünftig läuft ...


Weiter »»

Maxthon 2.5.1.4075

Vorgestern ist eine neue Maxthon-Version erschienen. Hier der obligatorische Changelog.

2.5.1.4075 [2009-01-14]

[Core]
* Redesigned browser framework and added new anti-freeze feature

[Plugin and External Tools]
* Improved plugin security. Security id is no longer accessible in max.src. Existing Script/HTML plugins are not affected, individual COM plugins could obtain the security id through a new putSecurityId method if necessary.

[Interface]
* Added clean browser history option in the exit confirmation dialog
* Added a save as option in Collector, support ANSI, Unicode, and UTF-8 txt format
* Added a notice window when cleaning browser history
* Fixed a GDI leakage when tab is dragged
* Fixed a favorites and RSS sidebar focus problem
* Fixed a Maximize problem in mult-monitor environment
* Fixed a Float Button position problem under Split View
* Fixed a RSS duplicate addition alert problem
* Fixed a freeze problem when the shadow of menu is clicked
* The URL of favorites is shown when mouse hover favorites sidebar
* The close button on the active tab now works on mouse released (previously when mouse pressed)

[Capture]
* Fixed problem capturing long web pages

[Others]
* Fixed a zoom problem under IE8
* Fixed a freeze problem when maxthon exits
* Fixed a Magic Fill auto fill problem
* Fixed problem opening .url shortcut
* Fixed some browser window focus problems
* Fixed some memory leakage problem
* Possibly fixed problem that browser frame may not be drawn
* Possibly fixed problem that browser window may go behind other windows when opening external url
* Improved page scrolling efficiency
* Web page zoom ratio is limited between 10% to 1000%


Weiter »»

Donnerstag, 15. Januar 2009

MOL-Blog

Bin durch Zufall über Jens' Seite auf den MOL-Blog aufmerksam gemacht worden.
Das sieht mir ja auch nach einem weiteren Kandidaten für meine Blogroll aus. Muss mal aufarbeiten und endlich die Icons basteln. Grr!

Weiter »»

Nortel ist pleite

Dazu ein lesenswerter Artikel bei Heise. Die Angst vor den Chinesen ist wohl allgegenwärtig - Huawei darf man keinesfalls unterschätzen ...

Zitat aus dem Artikel:

Nicht überall teilt man die Spionage-Befürchtungen. Marcus Ranum, Sicherheitschef bei Tenable Network Security, erläuterte gegenüber Forbes, dass es schwierig sei, nicht entdeckbare Sicherheitslücken zu schaffen oder Code einzuschleusen, der Daten kopiert und weiterleitet: "Es ist albern, sich Sorgen darüber zu machen, dass eine chinesische Firma womöglich Hintertüren in unsere Infrastruktur einbaut, wenn die Regierung bereits jetzt große Teile ihres Betriebes auslagert." In den Augen von Regierungsvertretern "mit mehr Einbildung als technischem Wissen", würde der Verkauf allerdings verdächtig erscheinen.

Mit dem zweiten Teil seiner Behauptung in Bezug auf Outsourcing hat Herr Ranum sicherlich Recht, aber ich würde die Aussage, dass man keine unentdeckbaren Sicherheitslücken und Hintertürchen schaffen kann, nicht unterschreiben. In unserer Branche kursieren viele Geschichten (oder sind es nur Gerüchte?) über genau solche Löcher im System. In diesem Zusammenhang möge man sich auch nochmal den kriminellen Einfallsreichtum vom letzten Jahr in Bezug auf Kreditkartenspionage ins Gedächtnis rufen.

Okay, ist nicht ganz die gleiche Kategorie, aber es gibt mir trotzdem zu denken ...


Weiter »»

Mittwoch, 14. Januar 2009

SwissCenter 1.22 erschienen

Nach Monaten der Entwicklung gibt es ein weiteres SwissCenter-Release.

Hier der Changelog (man sollte beachten, dass die unterstützten Formate und Features natürlich vom Client abhängen, das ShowCenter kann mit den Internetstreams z.B. nix anfangen):

Enhancements / New Features

  • Flickr photos.
  • Now supports mp4, m2ts, m4v video files.
  • Main and Internet menus support icons when defined in the style.
  • New 'Internet TV' feature to play video streams supported by your player.
  • Internet radio now shows 'Now Playing' details.
  • Internet radio searches for station, genre, and country are now configurable.
  • Internet bookmarks for web pages, radio streams, and video streams now configurable. Removed need for URL files.
  • Enlarged thumbnail images in Compact and Thumbnail browse mode.
  • New Large thumbnail view when browsing.
  • Removed Video submenu and merged Video and DVD Video media types.
  • Can now filter Video and TV media that have no details defined in the Config.
  • Language selection now uses country flag images.
  • Improved 'Now Playing' sync on EVA700 players.

Popcorn Hour (NMT) Improvements

  • DVD images now supported on Egreat, HDX, and ISTAR players.
  • Last.FM now supported (with ability to skip tracks).
  • Now supports the Elektron EHP-600/606 and CMI SYVIO 200 media players.

Bugfixes

  • Updated SHOUTcast internet radio to now use classic.shoutcast.com.
  • Fixed old Photo Album not being removed after rename issue.
  • Fixed Browse by Filesystem page history issues.
  • Fixed issue of multiple media searches running on Apache.
  • Slideshows in PC browser now use correct delay, instead of default 1 hour.

Weiter »»

Strafzettel!

Mannmannmann!
Heute kommt ein Strafzettel per Post ins Haus geflattert. Viel diskutieren muss man da wohl nicht, obwohl ich es persönlich immer noch für schwachsinnig halte.
Aber urteilt selbst:

Größere Kartenansicht
Das ist der Strausberger Platz in Berlin. Wenn man auf obigem Bild von Süden kommend nach rechts auf die Karl-Marx-Allee abbiegen will, dann gibt es drei Fahrspuren. Eine für Rechtsabbieger und zwei geradeaus. In der Regel stelle ich mich in die Mitte und fahre dann auch auf dem Platz nach rechts in die Mittelspur. Dadurch behindert man niemanden und es machen alle (!) - ich weiß, das interessiert nicht und ist wahrlich keine gute Begründung.
Aber falls das jemand ausprobieren will, der darf dann eventuell ein Verwarngeld in Höhe von 30 EUR zahlen, Tatbestand: Abbiegen nach rechts mit Überholen.
(Ein Tipp an den Herrn POM: Im obigen Satzbau schreibt man "überholen" groß!) :-)
Weiter »»

Dienstag, 13. Januar 2009

Ich will ...

... gewinnen! Von Krambox inspiriert werde ich ebenfalls an diesem Gewinnspiel teilnehmen. Der EEE 900-Blog veranstaltet eine Verlosung und so ein Netbook fehlt ganz klar noch in meiner "Sammlung" technischer Gadgets.

So ganz kommt man als technikaffiner Mensch an dem Netbook-Hype nicht vorbei, ich habe auch schon mal geschmökert und ein Nachfolger des Samsung NC10 (also vielleicht mit Bluetooth) würde ganz gut in mein Portfolio passen :-)

Na schauen wir mal ... sicher ist der zu gewinnende MSI auch nicht schlecht, hehe ...


Weiter »»

Lesenswertes!

Ich bin ja halbwegs wählerisch, welche Blogs ich in meine Blogroll aufnehme, aber zwei Kandidaten haben sich "qualifiziert".

Im Ernst, es handelt sich um zwei Blogs, von denen ich fast jeden Artikel lese.

  1. Udo Vetters lawblog
  2. Ein Zyniker schreibt ...

Beide sehr schnörkellos und direkt - also angenehm zu lesen. Sie wandern erstmal in den RSS-Feed rechts (News von anderen) und sobald ich etwas Zeit finde und ein Icon gebastelt habe, geht's ab in die Blogroll. Herzlich willkommen! :-)

Euch schon mal viel Spaß beim Schmökern ...


Weiter »»

Sonntag, 11. Januar 2009

SwissCenter 1.22 im Anflug

Es wird nicht mehr lange dauern, bis SwissCenter in Version 1.22 erscheint.

Wer so lange nicht warten kann (oder will - wie ich!), der sollte immer per Menü auf die letzte Entwicklerversion aktualisieren. Dann bekommt man die Features fast in Echtzeit und kann im Forum entsprechend Feedback liefern.

So wurde seit dem letzten Release u.a. Support für Flickr nachgerüstet, da stehe ich aber noch am Anfang, weil ich Flickr selbst bisher nicht nutze. Wenn man einen der neuen NMTs (Networked Media Tanks) nutzt, die mit SwissCenter kompatibel sind (z.B. Popcorn Hour), kann man sich über die vielen neuen Features erfreuen: Support von VOB und ISO-Dateien zum Abspielen von DVDs oder das Einbinden von Internet-TV-Streams.

Falls ich irgendwann mal einen TFT oder Plasma besitzen sollte, werde ich meine beiden ShowCenter auch gegen einen Popcorn Hour oder ähnliches Gerät ersetzen ;-)

HDMI und eine Vielfalt an Videoformaten sprechen einfach für sich.

Im gleichen Atemzug habe ich mir auch einen Login bei der freien Datenbank "The TVDB" besorgt. Bei TVDB kann jeder Zusammenfassungen und Bildmaterial für Fernsehserien hochladen und anderen Leuten zur Verfügung stellen. Interessant wird das ganze im Zusammenspiel mit SwissCenter - der dort eingebaute TVDB-Parser fragt nämlich die Datenbank ab und ergänzt die Daten einer Fensehserie/folge mit Informationen wie Regisseur, Darsteller, Inhaltsangabe und einem passenden Bild. ;-)

Wie sowas dann auf dem Fernsehgerät ausschaut, präsentiere ich im nächsten Beitrag zu diesem Thema ...


Weiter »»

Donnerstag, 8. Januar 2009

Echtzeit-Blogging: Frauentausch!

Heute ist in den privaten Programmen High Life: Der Spiegel hatte sich heute schon über das Prekariatsfernsehen für Dicke auf ProSieben aufgeregt.

Aber das ist ja faktisch noch gar nix gegen das bebilderte Elend, das just in diesem Augenblick auf RTL2 läuft: Frauentausch!

Ich kann niemandem die Sendung ans Herz legen, wer aber zufällig die (unvermeidliche) Wiederholung dieser Folge sieht, der teilt sicherlich meine Meinung - dieses Niveau kann man eigentlich nicht mehr unterbieten. Obwohl, sag niemals nie :-(

Eigentlich können mir nur die Kinder leid tun, die in Familien wie jene aus Magdeburg groß werden (müssen).

Ich weiß nicht, worüber ich mir mehr Sorgen machen sollte - das es sowas in Deutschland wirklich gibt, oder dass es in bester Sendezeit reißerisch inszeniert wird.

Ich glaube, ich schalte mal das ShowCenter an und schaue was vernünftiges ...


Weiter »»

Unglaublich!

Also, ich bin sicherlich dagegen, dass Anleger durch Bankenpleiten Schaden erleiden.

Aber die Selbstregulation des Marktes scheint es auch nicht zu geben. Wo soll das denn noch hinführen:

Commerzbank wird teilverstaatlicht ...

Mannmannmann :-(


Weiter »»

Wir sind jung und brauchen das Geld!

Also, ich rede jetzt mal nicht von mir! Naja, Geld kann ich schon gebrauchen, aber das mit dem jung? ;-)

Hier gibt's eine sehr spaßige Seite:

http://www.wirsindjungundbrauchendasgeld.de/

Florian und Yvonne sind zwei Studenten, die im Rahmen ihrer Diplomarbeit der Frage nachgehen, wer von beiden am schnellsten und ohne viel Wissen/Aufwand eine Million Euro verdienen kann!

Lustige Idee und auch lustig zu lesen. Ich habe jedenfalls erstmal beide RSS-Feeds abonniert. Der Weg ist ja (wenn die Zahlen auf der Homepage aktuelle sind) noch lang ...


Weiter »»

SYNCING.NET

Seit dem Erscheinen einer der Softwaresammlungen der Zeitschrift c't im letzten Jahr, auf der eine leicht abgesteckte Version von SYNCING.NET enthalten war, bin ich zufriedener Nutzer der Software.

SYNCING.NET gleicht mehrere Outlook-Installationen miteinander ab, ohne dass man Exchange installiert haben muss. Die von der c't verteilte Version ermöglicht nur die Synchronisation von zwei Outlook-Instanzen, aber für den Privatanwender sollte das in der Regel reichen. Des Weiteren kann man noch einen Windows-Ordner (mit Unterordnern) abgleichen lassen - eine Funktion, die ich aber bisher nicht nutze.

SYNCING.NET Programmoberfläche Wie man auf dem Bild links erkennen kann, synchronisiere ich nur die Outlook-Einträge für Aufgaben, Kalender, Kontakte sowie Notizen - und das funktioniert sehr zuverlässig.

Im Normalfall nutzt die Software eine Peer2Peer-Technologie, d.h. der Datentransfer erfolgt zwischen beiden System direkt, nur die initiale Kontaktaufnahme scheint über einen zentralen Server zu erfolgen.

Da in meinem Fall allerdings selten beide PCs (dienstlich/privat) gleichzeitig an sind, nutze ich zumeist die relativ neue "Store and Forward"-Funktion, bei der Änderungen temporär auf einem zentralen Server des Anbieters zwischengespeichert werden. Das ist also eine Vertrauensfrage, die jeder mit sich selbst ausmachen muss. :-)

Ich habe bisher jedenfalls keine vernünftige Alternative entdecken können, bin aber immer für Tipps aufgeschlossen!


Weiter »»

Mittwoch, 7. Januar 2009

mobbler 0.3.4

Emergency-Fix :-)

0.3.4 - Fixed some major problems in 0.3.3

  • Many people had problems with 0.3.3 mainly on E series devices (phone rebooting when skipping track etc) this was down to incorrect use of the audio equaliser which has now been fixed
  • This release should also finally fix the problem with installing the downloaded update.

Weiter »»

FÜR IHRE FREUNDLICHE AUFMERKSAMKEIT

Mensch, das neue Jahr beginnt ja gut!

Engr. Simbaliwe Sisulu
Pretoria
Südafrika
Private eMail:
blablub
FÜR IHRE FREUNDLICHE AUFMERKSAMKEIT:
Ich bin Ingenieur Simbaliwe Sisulu, ein Eingeborener von Kwazulu Geburts-
in Südafrika, das mit der Südafrika-Abteilung des Bergbaus u. der Energie
arbeitet.
In erster Linie entschuldige mich ich für die Anwendung dieses Mittels, um
Sie für eine Verhandlung dieser Größe zu erreichen, aber diese liegt an
der Vertraulichkeit und an sofortigem Zugang, die auf diesem Mittel
ausgeruht werden. Informiert sein, dass gab ein Mitglied des
Südafrika-Ausfuhrförderung-Rates (SEPC) der ein Teil meiner
Regierungsdelegation zu Ihrem Land während einer neuen
Geschäftsausstellung war, mir Ihre beneidenswerten
Bescheinigungen/Einzelheiten beim Versichern ich auf Ihrer Kompetenz, um
ein Geschäft zu behandeln, das eine große Geldsumme in absolute
Vertraulichkeit mit einbezieht.
Folglich habe ich mich entschieden, eine vertrauliche Mitarbeit mit Ihnen
in der Durchführung des Abkommens zu suchen, das nachstehend zugunsten
aller Parteien beschrieben wird und während das Hoffen Sie es als strenges
Geheimnis wegen der Art dieser Verhandlung hält.
Innerhalb der Abteilung des Bergbaus u. der Energie, in der ich als
Direktor und mit der Mitarbeit von drei anderen Spitzenbeamten arbeite,
haben wir in unserem Besitz die überfälligen Vertragsvorgelegten Wechsel,
die vierzehn auf Million, vierhundert tausend Staat-Dollar (14.400.000.00)
sich belaufen. Dieses Geld, dem wir beabsichtigen, seine Übertragung als
Form der Vertragszahlung zu einer zuverlässigen Firma/zu einem einzelnen
Konto abhängig von Ihrer Bequemlichkeit zu verarbeiten.
Ihre Unterstützung und Mitarbeit liegt an den Umständen erforderliches,
die unsere Arbeit als Regierungsbeamte umgeben, hingegen der
Südafrika-Staatsdienst-Verhaltenskodex uns nicht erlaubt, ein
Auslandsbankkonto folglich laufen zu lassen Ihr Wert in der vollständigen
Verhandlung.
Momentan ist diese Menge ($14.4M) die Balance des Gesamtauftragswertes
darstellend, der im Namen meiner Abteilung durch eine fremde Vertragsfirma
durchgeführt wird, die wir die Beamten absichtlich über-fakturierten, das
Lügen, das im Regierungsübertragungsurkunde-Bankkonto mit Reserve Bank von
Südafrika nicht beansprucht ist. Wir suchen hiermit Ihre Unterstützung und
Mitarbeit, die uns ermöglichen, diese Geldsumme zu Ihnen als Form der
Vertragszahlung zu verarbeiten.
Wir haben die notwendige zu validieren Ermächtigung, und Zustimmungen des
schwebenden Geschäfts nachzuschicken behauptet zur Regierung für
abschließende Zahlung auf Zustimmung durch Reserve Bank von Südafrika
(RSBA). Alle Partner stimmten, beim Mandates Unterstellen Mandates
Unterstellen ich, um vorzuschlagen, der wenn Sie bereit sind, uns in der
Verhandlung zu unterstützen, Ihr Anteil der Summe 30% der 14.4 Million
ist, 65% sind für uns und 5% für alle mögliche Unkosten zu, die im Verlauf
dieses Projektes genommen wurden
einschließlich Telefon- und Telefaxrechnungen.
Das Geschäft selbst ist das 100%-Safe auf Ihrem Teil versah Ihnen
Festlichkeit es mit äußerster Geheimhaltung und Vertraulichkeit. Auch
merken, dass Ihr Bereich der Spezialisierung nicht eine Behinderung zur
erfolgreichen Durchführung dieser Verhandlung ist.
Ich habe mich mein Vertrauen in Ihnen beim Erwarten Ihrer sofortigen
Antwort durch das private email address
blablub, um
mich über Ihrer Fähigkeit zu benachrichtigen, um uns zu unterstützen
ausgeruht, wenn ich Erfolg in dieser Verhandlung erzielte.
Schließlich auf Ihrem Teil, schätzen wir Sie Festlichkeit diese
Verhandlung als sehr vertrauliches, während wir Ihnen versichern, dass von
einem 100%-Safe und freien einer Verhandlung des vollen Beweises Sie
befolgen unsere Anweisungen total bereitstellte.
Ich erwarte Ihre Bestätigung meiner Mitteilung beim Beten, dass dieses der
Anfang einer lebenslänglichen Teilhaberschaft zwischen uns ist.
Für Ihre vorweggenommene Mitarbeit danke.
Mit freundlichen Grüßen
Engr. Simbaliwe Sisulu

Sollte ich das Angebot annehmen? :-)


Weiter »»

Nokia macht es sich leicht!

Das ist zumindest mein Eindruck, wenn man sich deren Statement zu dem SMS-Problem durch den Kopf gehen lässt :-(


Weiter »»

Dienstag, 6. Januar 2009

Ein paar Klassiker ...

... der Kinounterhaltung.
Fehler im Film
Wir haben übrigens letztens auch einen Regiefehler entdeckt, weiß gar nicht mehr, welcher Film das war. Sex in the City?
Auf jeden Fall steigt dort ein Pärchen in ein Cabrio, geschlossenes Verdeck, in der nächsten Einstellung war's schon offen ... ;-)
Zauber-Cabrio, würde ich mal sagen!
Weiter »»

mobbler 0.3.3

Es gibt ein Update vom Last.FM-Client für Symbian: mobbler!

Der Changelog sieht folgendermaßen aus:

0.3.3 - Improved audio playback performance

  • No audio skipping when using other applications! (audio player is now in a separate thread)
  • Start buffering the next track when the current track is still playing, but has finished downloading
  • Added an audio equaliser
  • Export the track queue to a log file to be uploaded by scrobble uploader on a PC
  • Can now pause the music player and this is not counted as stopping the track - long tracks like podcasts were being scrobbled multiple times when paused because of this
  • Other minor improvements and fixes

Weiter »»

Der Winter hat uns fest im Griff!

Wetter Das sagt mir nicht nur das nebenstehende Wetter-Widget auf meinem Desktop, sondern auch meine kalten Füße :-)

Von globaler Erwärmung ist momentan in Berlin und Umland nicht viel zu spüren, bei uns in Strausberg waren es heute morgen gegen 7 Uhr sage und schreibe -15°C - und das ist für einen Winter in Brandenburg schon mal eine ganz ordentliche Ansage!

Am Samstag musste ich meinen Mini sogar durch die Beifahrerseite verlassen (!), da sich die Fahrertür (genauer gesagt der Öffnungsmechanismus) nicht mehr betätigen ließ. Auf jeden Fall hat sich bei den "Schneemassen" die letztjährige Investition in Winterreifen durchaus bezahlt gemacht.

Strahlend blauer Himmel, knackig kalt und ca. 10cm Schnee - so hätte ich es mir Heiligabend/Weihnachten gewünscht!

Da hätte es mich auch nicht gestört, dass der ÖPNV überlastet ist (zuviele Ex-Autofahrer?) und Verspätungen an der Tagesordnung sind. So ganz erschließt sich mir nicht, warum S-Bahn & Co. bei Frost oder Schnee gleich soviel Verspätung haben. Noch habe ich nichts von eingefrorenen Weichen etc. gelesen ...


Weiter »»

Samstag, 3. Januar 2009

Ebay-Kram

Sieht ja so aus, als hätte hier mal wieder jemand für richtig Geld einen leeren Karton ersteigert - oder wie/Wii seht ihr das? :-)

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=290286117259

Man sollte nie an das Gute im Menschen glauben ...


Weiter »»

JAlbum, Cooliris und Maxthon

Die Überschrift dieses Beitrags nennt drei Schwergewichte aus der Freeware-Softwareszene - jeder ein Spezialist auf seinem Gebiet:

  • JAlbum: Aus meiner Sicht, die flexibelste Lösung, um HTML- oder Flash-Fotogalerien zu erstellen. Der Funktionsumfang ist in der Zwischenzeit riesig, das Programm benötigt schon eine leichte Einarbeitungsphase.
  • Maxthon: Mein Browser der Wahl. Und übrigens Marktführer in China ;-)
  • Cooliris: hieß früher PicLens und ist ein Plugin für verschiedene Browser (Firefox, IE, Safari auch für Mac). Es stellt eine 3D-Oberfläche zur Verfügung, um Medien (Bilder, Fotos) im Web sehr intuitiv anzuzeigen.

Cooliris benutze ich noch nicht allzu lange, aber es macht einfach Spaß! Die Bedienung ist selbsterklärend und das Sichten größerer Bildermengen macht sichtlich Spaß.

Damit ein Webauftritt durch Cooliris visualisiert werden kann, müssen die Mediendaten über "Media RSS" zugänglich gemacht werden. Viele Seiten wie Flickr, Picasa-Webalben, die Google-Bildersuche etc. bieten diese etwas speziellen RSS-Feeds schon von Hause aus an. Media RSS ist eine Erweiterung des üblichen RSS-Standards und wurde vor längerem von Yahoo ins Feld geführt.

MediaRSS-Einstellung in JAlbum 8.x Für meine Fotogalerien (NT99 und Hochzeit) kommt schon lange JAlbum zum Tragen, das seit der Version 8 (aktuell ist 8.1.5) Media RSS-Dateien erzeugen kann. Dazu muss man nur das entsprechende Häkchen setzen (siehe Bild). Diese Daten werden dann in den HTML-Dateien entsprechend referenziert und werden von gängigen RSS-Readern oder eben auch Cooliris erkannt.

Was mir noch aufgefallen ist: Der von JAlbum erzeugte RSS-Feed enthält nur relative Pfadangaben, was auch vom Feedvalidator angemeckert wird. Cooliris scheint da locker drüber hinwegzusehen, aber andere Programme oder Tools sind da nicht so flexibel. So habe ich den erzeugten Feed bisher nicht im Google Photos Screensaver zum Laufen bekommen, auch die Blogger Diaschau verweigert ihren Dienst. Ich habe zwar (noch) keinen WLAN- und RSS-fähigen LCD-Bilderrahmen, aber auch dafür wäre so ein Feed sicherlich ein perfekter Anwendungsfall.

Naja, ich denke, die JAlbum-Entwickler werden da nochmal nachlegen, auch wenn das mit absoluten Pfaden schwierig wird - schließlich kennt JAlbum die finale URL des Albums während der Erzeugung nicht. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, vielleicht kann man was mit Benutzervariablen machen? Schließlich habe ICH den Media RSS-Support in JAlbum erst vorgeschlagen - und das schon vor über einem Jahr ;-)

Zurück zu Cooliris (das wie erwähnt früher mal PicLens hieß, vielleicht ist der ein oder andere schon mal drüber gestolpert): Man kann das Programm in Screenshots nicht wirklich richtig beurteilen, man muss es einfach ausprobieren. Aber trotzdem mal ein Beispiel.

Diese HTML-Galerie vom Sachsenring 2006 stellt Cooliris so dar:

Cooliris in Aktion Man kann blitzschnell an dieser 3D-Wand langscrollen, das Programm ist wirklich extrem schnell (zumindest auf meinem PC :-))

Der Aufruf einer Cooliris-kompatiblen Seite erfolgt ganz transparent - sobald man mit der Maus ein paar Sekunden über einem Vorschaubild einer Bildergalerie verweilt, das zu einem Media RSS-Feed gehört, dann blendet das Plugin links unten ein kleines farbiges Icon ein wie auf dem folgenden Bild:

Cooliris-Icon Wenn man dort jetzt klickt, dann startet in Sekunden die Cooliris-Oberfläche im Vollbild und alle zum Feed gehörigen (Vorschau)Bilder werden an der genialen 3D-Wand angezeigt. Die Bilder in voller Qualität werden erst dann nachgeladen, wenn man per Mausrad oder Klick weiter Tobis Flickr-Seite in Coolirisin die Wand hereinzoomt. So macht das Anschauen von Galerien einfach Spaß, erst recht das Surfen bei Flickr & Co. erreicht ganz  andere Dimensionen (Tobis Amerika-Fotos z.B. wirken noch viel eindrucksvoller, wenn man sie alle auf einmal ansehen kann :-) ...

Okay, schlussendlich noch ein paar Anmerkungen zu meinem Lieblingsbrowser Maxthon (Nichtnutzer können das getrost ignorieren): Cooliris wird momentan für Firefox, Internet Explorer und Safari als Plugin angeboten. Nicht für Maxthon. Aber es gibt Workarounds, inspiriert aus dem Maxthon-Forum ;-)

  1. Die aktuelle Cooliris-Version für Internet Explorer installieren.
  2. Dieses Maxthon2-Plugin installieren (der höhere Speicherverbrauch hat sich bei mir nicht bestätigt).
  3. In das Pluginverzeichnis innerhalb des Programmverzeichnisses von Maxthon gehen und den kompletten Inhalt aus dem Piclens-Unterordner löschen. Nur die plugin.ini behalten und folgendermaßen anpassen:
[General]
Name=CoolIris
ModuleType=COM
FileName=cooliris.dll
Type=M2Plugin_MHO
clsid={EAEE5C74-6D0D-4aca-9232-0DA4A7B866BA}


Als letztes dann noch den kompletten Inhalt von C:\Programme\PicLensIE ins Piclens-Pluginverzeichnis von Maxthon kopieren. Das sollte es schon gewesen sein! ;-)



Viel Spaß mit dem Multimediakram ...


Weiter »»

Freitag, 2. Januar 2009

Gesundes Neues Jahr!

Tja, noch zwei/drei Tage bevor man wieder in die Berufswelt spring - euch allen wünsche ich noch etwas Ruhe, ganz viel Gesundheit, Glück und alles, was man in einem Jahr so realisieren kann ;-)


Weiter »»


Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht