Donnerstag, 11. März 2010

Ein Geschenk: Citizen Orca Eco-Drive (BL0016-04L)

Seit langem gibt’s hier mal wieder ein Posting in der Kategorie Zeitmesser, die aus diversen Gründen (u.a. ein persönlich auferlegter Sparzwang) ziemlich zu kurz kommt.

Der freudige Anlass beruht auf der Tatsache, dass mein Schatz mir zum Geburtstag eine neue Armbanduhr geschenkt hat. Eigentlich bevorzuge ich mechanische Uhren, habe aber auch nichts gegen quarzgesteuerte, wenn sie denn etwas Besonderes sind.

Und diese hier ist so etwas:

Citizen Orca Eco-Drive Bei der Eco-Drive-Serie von Citizen handelt es sich um solarbetriebene Uhren, die mit einer Ladung ca. 6 Monate laufen können. Dies wird durch eine Pufferbatterie ermöglicht, die fest im Gehäuse verbaut ist.

Die Orca ist eine Taucheruhr (bis zu 200m), demzufolge hat sie eine verschraubbare Krone. Andere Bedienelemente finden sich nicht an dem Gehäuse (46mm Durchmesser ohne Krone, 15mm hoch). Das Ziffernblatt erinnert in der Gestaltung an die Farbgebung und Musterung eines Orca-Wals, deswegen auch der Spitzname der Uhr – die Solarzellen sind übrigens nicht offensichtlich als solche zu erkennen. Die weißen Flächen leuchten in Dunkelheit bläulich, allerdings nicht übermäßig hell. Drei Zeiger, eine Datumsanzeige sowie eine nach links drehbare Lünette runden das Bild ab. Das Armband ist aus Kautschuk (oder isses Gummi?) und das gewölbte Uhrenglas ist der Preisklasse entsprechend aus Mineralglas, allerdings ohne bemerkenswerte Verzerrung bei “normalem” Sichtwinkel.

Das verbaute Kaliber E168 hat eine Ganggenauigkeit von +/- 15s pro Monat und schlägt somit fast jede mechanische Uhr um Längen, aber das war auch nicht anders zu erwarten.

Ich werde mich an dem schönen Stück jetzt mal erfreuen und ihr könnt, wenn ihr wollt, noch ein paar Bewegtbilder anschauen:

Fazit: Eine tolle und wunderschöne Uhr zu einem erstaunlich günstigen Preis! (Für den Link kassiere ich nichts!)

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht