Donnerstag, 6. Mai 2010

Android: Exchange-Passwortabfrage ausschalten

Gestern hatte ich es angekündigt, dass es hier demnächst ein paar Artikel zum Handy-Betriebssystem Android geben wird und kaum gesprochen geht’s schon los.

Das HTC Desire unterstützt den Abgleich von Kontakten, Kalender und Emails mit einem Microsoft Exchange-Server; eine Kombination, die im geschäftlichen Umfeld sehr verbreitet ist. Die Einbindung von Exchange ist aus meiner Sicht im HTC auch sehr gut gelungen – bis auf einen kleinen aber sehr nervigen Fehler:

Der Administrator des Exchange-Servers kann in den Sicherheitsrichtlinien unter anderem festlegen, dass Mobilgeräte ein (Sperr)Passwort nutzen müssen – sonst wird das nichts mit Exchange. Dabei kann man auch eine “Karenzzeit” festlegen (beispielsweise 1h), in der das Gerät die Passwortabfrage nicht aktivieren muss.

Nun, das HTC Desire ignoriert diese passwortfreie Zeit. Nach jedem Wecken aus dem Standby (gelockter Screen) fragt es nach dem Passwort, selbst wenn seit dem letzten Zugriff nur Sekunden vergangen sind. Das Passwort jede Stunde einmal eingeben, ist fair – aber schon nach Sekunden?

LockPicker für AndroidHier kommt jetzt die Flexibilität eines Smartphones zum Tragen: Es gibt für fast jedes Problem auch eine Lösung in Form einer App – und hier heißt sie LockPicker.

Das Tool ist gratis oder auch für eine faire Spende von 1$ im Android Market erhältlich. Installation passiert problemlos und im Grunde genommen gibt es keinerlei weitere Einstellmöglichkeiten außer das Ein- und Ausschalten der Funktion. Das Programm funktioniert als Dienst, steht also auch nach einem Neustart wieder zur Verfügung und sorgt einfach dafür, dass die Passworteingabe komplett entfällt.

ACHTUNG: Die Passwortrichtlinien gibt es nicht aus Spaß, sie sollen das mobile Endgerät vor Missbrauch schützen. Man sollte sich also überlegen, ob man bewusst gegen diese Richtlinien verstoßen will, indem man die Passwortabfrage aushebelt.

Trotz allem: sehr coole Lösung eines nervigen Bugs.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht