Montag, 17. Mai 2010

HTC Desire: Probleme mit der Akku-Laufzeit?

Zuerst eine Klarstellung: Moderne Smartphones sind Computer im Microformat. Die Technik hat sich in diesem Bereich in den letzten Jahren unheimlich weiterentwickelt; nur ein Bereich stagniert: Die Stromversorgung der Telefone kann mit dem immer höheren Stromverbrauch aufgrund größerer und hellerer Displays, diverser Zusatzfunktionen wie WLAN und GPS einfach nicht Schritt halten.

In der Regel muss man ein Smartphone, sei es das iPhone, das Nokia N97 oder eben mein jetziges HTC Desire nach einem, maximal nach zwei Tagen mit Strom versorgen. Wenn man mal wirklich damit “arbeitet” (Surfen per WLAN, always online, ein paar Telefonate und Emails), dann kann sich diese Zeit auch schnell auf ein paar Stunden verringern.

Das HTC habe ich nun knapp zwei Wochen, genügend Zeit also, um ein erstes Fazit zur Akkuleistung zu ziehen …

Problem mit dem Kalender oder Flickr?

Die ersten paar Tage macht man sich keine großen Gedanken über den Akku: Man spielt stundenlang mit den neuen Funktionen, der Akku an sich ist noch neu und sollte ein paarmal geladen werden. Wenn man aber den Eindruck hat, dass man dem Akku beim Entleeren zuschauen kann, dann wird man doch stutzig. Das konnte nicht normal sein!

Mein Freund Google hat mich dann ins XDA-Developers-Forum geführt und dort haben findige Leute herausgefunden, dass sich das Telefon unter bestimmten Voraussetzungen nicht in den Standby versetzt, hier mal die entsprechenden Bilder:

HTC Desire: Kalender ist immer an

HTC Desire: So soll der Verbrauch aussehen

(Quelle)

Dieses Akkuprotokoll erreicht man über die von mir schon erwähnte Tastenkombination *#*#4636#*#*. Dort kann man sich unter anderem anzeigen lassen, welche Applikation wie stark den Teilwachzustand (Partial Wake Usage) nutzen. Das rechte Bild zeigt den Normalzustand, das linke das Verhalten von meinem HTC: Die Kalenderapplikation war fast durchgängig aktiv und hat dadurch verhindert, dass das Telefon in den akkuschonenden Ruhezustand geht.

Zuerst wurde empfohlen, die Kalenderprozesse zyklisch neu zu starten, das hat wohl auch bei einigen temporär Besserung gebracht. Weitere Analysen haben aber gezeigt, dass (zumindest in meinem Fall) Flickr das Problem darstellt: Man kann im HTC sein Facebook- und sein Flickr-Konto einrichten: Die Kontakte der jeweiligen sozialen Netze werden dann auf Wunsch im Telefonbuch angezeigt, Statusmeldungen synchronisiert und man kann einfach auf Fotos und andere Informationen zugreifen.

Irgendwie scheint es aber eine Abhängigkeit zwischen Flickr und dem oben dargestellten Kalenderprozess zu geben, jedenfalls hat das Löschen des Flickr-Kontos aus dem Telefon (Einstellungen => Konten und Synchronisation => Flickr => Konto löschen) bei mir das normale Verhalten im Teilwachzustand wieder hergestellt und die Laufzeit wurde dadurch fast verdoppelt. Bei mir hat diese Variante also geholfen – wer selbst diese argen Probleme hat, sollte auch schauen, ob ein Flickr-Konto aktiv ist (auf das ich persönlich gut verzichten kann).

Prinzipiell ist es immer eine gute Idee, sich die Verbrauchsstatistik mit der o.g. Tastenkombination anzuschauen, wenn man ein Problem mit einer Applikation vermutet. Auch Zusatzapplikationen aus dem Market haben schon dafür gesorgt, dass der Akkuverbrauch weitaus höher ist als er sein sollte …

Noch mehr Einsparpotential …

Es gibt natürlich noch andere und ganz reguläre Dinge, die sich auf die Akku-Laufzeit des Telefons auswirken, ganz vorn dabei ist das Display bzw. dessen Helligkeit. Man kann diese unter Einstellungen => Sound und Display => Helligkeit einstellen und auch zwischen manueller oder automatischer Displayhelligkeit wählen. Die Automatik basiert auf dem Lichtsensor im Gerät, allerdings muss ich sagen, dass in sehr dunklen Umgebungen das Display noch viel weiter gedimmt werden könnte. Hier bietet sich dann an, auf manuell und eine sehr dunkle Stufe einzustellen.

Wi-Fi-Standby-Richtlinie festlegen (Android) Auch WLAN, Bluetooth und aktiviertes GPS belasten den Akku besonders, wobei GPS in der Regel wirklich nur solange aktiv ist, sobald eine Applikation den Standort in Erfahrung bringen will. Bei WLAN kann man unter Einstellungen => Drahtlos und Netzwerke => Wi-Fi-Einstellungen => Menü => Erweitert => Wi-Fi-Standby-Richtlinie noch vorgeben, ob sich das WLAN im Standby des Telefons abschalten soll oder nicht (siehe Screenshot). Die Standardeinstellung war bei mir “Niemals”, das heißt, dass sich das WLAN unter keinen Umständen abschaltet (außer man macht dies manuell).

Apropos manuelles Schalten: Für diesen Zweck empfehle ich, sich das vorinstallierte Widget “Energiesteuerung” auf einen der Homescreens zu legen:

Android-Widget: Energieoptionen Von links nach rechts erreicht man so sehr schnell folgende Schalter, ohne sich durch das Menü hangeln zu müssen:

  • WLAN an/aus
  • Bluetooth an/aus
  • GPS an/aus
  • Synchronisierung an/aus (das betrifft nur die Dinge, die unter Konten in den Einstellungen aufgeführt sind, also. z.B. Exchange, GoogleMail oder Facebook etc.)
  • Displayhelligkeit (3 Stufen: niedrig, mittel, hoch – allerdings leider keine Möglichkeit auf Automatik zu stellen)

Zum Schluss: Akku-Verbrauch protokollieren?

Ich bin nach o.g. Änderungen mit der Laufzeit des Desires zufrieden, aber bei AndroidPIT läuft derzeit eine Aktion mit dem Titel The heart of every Android, die sich mit dem Protokollieren der Akkulaufzeit von Android-Telefonen beschäftigt. Dazu hat ein findiger Programmierer eine App bereitgestellt, die als Dienst läuft und eine entsprechende Log-Datei anlegt, die man dann per Mail verschicken kann. Zusätzlich soll man dann noch einen Fragebogen zum Nutzungsverhalten ausfüllen und die Ergebnisse sollen dann im Wiki für jeden zugänglich dokumentiert werden.

Ob sich der ganze Aufwand lohnt, muss jeder selbst entscheiden.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht