Samstag, 26. Juni 2010

Google Maps Navigation und Samsung Galaxy Spica i5700

Ich hatte neulich das Android-basierte Handy Samsung Galaxy Spica i5700 vorgestellt und bin immer noch von dem Gerät äußerst begeistert. Im dem kurzen Review schrieb ich auch folgendes:

Negativ: Die seit kurzem verfügbare Google Maps Navigation funktioniert nicht fehlerfrei auf dem Spica – das Problem ist aber wohl bekannt und man hofft auf ein entsprechendes Maps-Update.

Dieser einzige Negativ-Punkt gehört seit dieser Woche dank der neuen Google Maps Version 4.3 für Android der Vergangenheit an. Diese bringt nämlich nicht nur die Abfrage von Fahrplänen öffentlicher Verkehrsmittel mit (NICHT in Deutschland), sondern auch Änderungen in Latitude und – das wichtigste Feature aus meiner Sicht – die Fehlerkorrektur für das Spica.

Das Fehlerbild vor Maps 4.3 sah folgendermaßen aus:

Man konnte die Navigation auf dem Spica starten, die Route wurde online berechnet nur das Routing selbst fing nie an, da das Handy angeblich keinen GPS-Fix bekommen konnte. Wenn man die Navigation beendete und Maps öffnete, war die Position mittels GPS sofort bestimmt. Der Fehler liegt wohl daran, dass das Spica den “Accuracy”-Wert (also die Genauigkeit im GPS) nicht ordnungsgemäß liefert und der Navigationsteil von Maps diesen wohl abfragt.

In der 4.3er Version wurde das geändert, jetzt geht’s auch mit dem Spica (getestet unter Android 2.1 JE4). Bei wem es nicht gleich funktioniert, der sollte alle Maps-Updates z.B. über den Market deinstallieren, Handy neu starten und dann Maps wieder auf den neuesten Stand bringen. Das führte bei mir zum gewünschten Ergebnis.

Go, Google, go!

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht