Montag, 16. August 2010

3D-Galerie vom Nexus One auf dem HTC Desire nutzen

Ich besitze ein HTC Desire, das ich in der Zwischenzeit mit Android 2.2 ausgestattet habe. Ich habe mich bewusst für ein ROM entschieden, das so dicht wie möglich am Original von HTC ist. Ein Grund dafür ist unter anderem, dass ich die Oberfläche Sense von HTC im Großen und Ganzen ziemlich gelungen finde.

Aber es gibt natürlich immer Verbesserungsmöglichkeiten und eine betrifft die Galerie, die im HTC-Original “Alben” heißt. Die App funktioniert und bringt alle wesentlichen Funktionen zur Anzeige von Bildern mit, aber es geht doch deutlich hübscher – die Froyo-Galerie vom Nexus One hat da eine ganz andere (optische) Klasse.

Findige Köpfe haben die Galerie-App aus dem ROM des Nexus extrahiert und diese kann man natürlich auch auf dem HTC Desire installieren. Aber lassen wir (bewegte) Bilder sprechen:

Nexus One Galerie auf dem HTC Desire: Übersicht

Nexus One Galerie auf dem HTC Desire: Cooliris-Stil

Nexus One Galerie auf dem HTC Desire: Alben

Nexus One Galerie auf dem HTC Desire: Bearbeitung

Nexus One Galerie auf dem HTC Desire: Senden

Nexus One Galerie auf dem HTC Desire: Picasa-Sync

Das sieht doch schick aus, oder? Bedient sich ähnlich wie Cooliris, also eine animierte Oberfläche in 3D, die auf dem Desire sehr flüssig dargestellt wird.

Neben den zahlreichen Infos inklusive der Ortsangabe, wo die Bilder aufgenommen wurden (vorausgesetzt, ihr habt GPS in den Kameraoptionen eingeschaltet), kann man über die Galerie auch sein Picasa-Web-Konto einbinden. Somit habe ich in meinem Fall Zugriff auf knapp 500 Bilder (siehe Screenshot 1), die auch meinen LCD-Bilderrahmen beglücken.

Es kursieren im Netz verschiedene Varianten der Nexus-Galerie, ich habe die unten erwähnte genommen, da sie auch ordnungsgemäß die Kamera des HTC Desire starten kann. Bei älteren Versionen kam es dabei zu Fehlern oder Einschränkungen.

Datei: Gallery3DFroyo.apk
CRC-32: 08c533e5
   MD4: f7ee3f0ac48e420062fae7d2e420cd86
   MD5: d3c6aa49f291a8fc79e72eeb7d47029d
SHA-1: 5eae6fe116a632fd95a253b2a703f78ec6ecea09

Den Download gibt es unter anderem im XDA-Forum. Und wer nicht weiß, was MD5, CRC und so weiter für Begriffe sind – das habe ich früher erklärt.

Nach dem Herunterladen auf die SD-Karte (könnt ihr auch über Dropbox machen), müsst ihr unter Einstellungen => Anwendungen => Unbekannte Quellen das Häkchen setzen. Sodann könnt ihr mit einem Dateimanager wie zum Beispiel ES File Explorer die Anwendung installieren. Die Galerie-App ist im Anschluss zusätzlich vorhanden, HTCs Alben werden nicht überschrieben und funktionieren wie gehabt. Man hat also die Wahl. Je nach Anzahl der Bilder auf der SD-Karte bzw. im Web kann der erste Start eine Weile dauern – also Geduld.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht