Montag, 16. August 2010

Twitter & Facebook für PC: Seesmic Desktop 2 Beta

Seesmic Desktop 2 Beta (0.9.0.1098)Ich wechsle auf dem PC immer mal meinen Twitter-Client, das Non-Plus-Ultra habe ich nämlich noch nicht gefunden.

Nun sieht es so aus als würden immer mehr Programme zur eierlegenden Wollmichsau mutieren: Immer mehr soziale Dienste werden integriert, erst neulich habe ich das neue Trillian 5 Beta ausprobiert, das neben Chat auch Facebook, Foursquare und Twitter in einer PC-Applikation verbindet.

Und nun gibt es als Beta den Nachfolger von Seesmic Desktop for Windows, das ich auf dem Blog schon vorstellte.

Seesmic Desktop 2 Beta ist der neue Name der Software, deren Layout im Wesentlichen gleich geblieben ist.

Seesmic Desktop 2 Beta Neu hingegen ist die Integration von Facebook, ping.fm sowie Google Buzz. Die letzteren Beiden nutze ich nicht, aber die Facebook-Integration orientiert sich an dem, was sich bisher schon bei Twitter bewährt hat.

Das Programm offeriert ab sofort auch eine Plugin-Schnittstelle, die schon diverse Funktionen nachrüstet. Zudem gibt es jetzt Desktop-Popups, sobald neue Tweets oder Facebook-Meldungen eingehen:

Seesmic Notification Im Großen und Ganzen ist es eine sinnvolle Weiterentwicklung, mal sehen, wie sich Seesmic Desktop 2 in der Praxis bewähren wird. Vorsicht ist jedenfalls beim ersten Senden neuer Status-Updates geboten: Diese werden standardmäßig auf allen eingerichteten Konten veröffentlicht, also bei Twitter & Facebook. Hier sollte man erst gezielt wählen, wo die Nachricht denn wirklich erscheinen soll.

Kontenübersicht

Wie im linken Bild zu erkennen, sind aktive Konten dann mit einem grünen Punkt versehen. Wenn man auf das kleine Zahnrad neben dem Facebook-Konto klickt, kann man übrigens einstellen, ob die Nachrichten nur im eigenen Profil und/oder auf meiner Facebook-Page veröffentlicht werden sollen. Bemerkenswert – das kenne ich von keinem anderen Client bisher!

Den Download für Microsoft Windows gibt es auf der offiziellen Seesmic-Seite, eine Mac-Version ist zumindest angekündigt. Das alte Seesmic Desktop wird übrigens nicht überschrieben und muss bei Bedarf manuell entfernt werden.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht