Mittwoch, 29. September 2010

Ich lebe noch, …

… bin aber gesundheitlich etwas angeschlagen. Nix ernstes aber dafür nervig und schwächend.

Nur mal so, falls sich jemand wundert, wo ich denn abgeblieben sei …


Weiter »»

Samstag, 25. September 2010

Morgen sind Zuschauer willkommen: Rund um Strausberg!

Wer morgen noch nichts vor hat und sich vom durchwachsenen Wetter nicht abschrecken lässt, der kann ja in Strausberg Nord beim Radrennen “Rund um Strausberg” vorbeischauen! Man kann sogar die Rupis treffen – und das wohl den ganzen Tag, da wir die Veranstaltung tatkräftig unterstützen werden.

Rund um Strausberg 2010

Jule, die sich schon seit einiger Zeit im 1. RSC Strausberg austobt, hat sich heute schon ganz wacker geschlagen und wir sind super stolz auf sie. Morgen früh um 9:40 Uhr dann nochmal das ganze in größerem Rahmen und dann auch auf einem richtigen Rennrad. Ich zitiere mal:

1. RSC StrausbergDas diesjährige Radrennen um Strausberg-Nord findet vom 25. bis 26. September statt. Am Samstag wird ein Kriterium innerhalb des Strausberger Gewerbegebietes über eine Runde von 2 km gefahren. Sonntag geht es bei einem klassischen Straßenrennen mit Start im Gewerbegebiet nach Klosterdorf über den Bollersdorfer Kreisel, nach Hohenstein und wieder ins Gewerbegebiet Strausberg Nord. Hier ist eine Runde 24 km lang. Besonders wollen wir auf die Hobby und Jedermannrennen hinweisen.

Zeitplan Sonntag, 26. SeptemberRund um Strausberg 2010

09:40 Uhr Anfänger 4 km

09:45 Uhr Schüler U 15 neutraler Start (40 km)

10:00 Uhr Jugend U 17 (72 km)

10:10 Uhr Schüler U 13 (24 km)

10:12 Uhr Schüler U 11 (8,4 km)

11:00 Uhr Männer KT + A/B (120 km)

11:05 Uhr Männer C (96 km)

11:50 Uhr Senioren (72 km)

11:50 Uhr Junioren (72 km)

13:35 Uhr Jedermannrennen (72 km)

13:50 Uhr Jedermannrennen (24 km)

Für das leibliche Wohl ist übrigens auch gesorgt, jetzt muss nur noch Petrus mitspielen.


Weiter »»

In eigener Sache: HTC Desire zu verkaufen

Es ist soweit: Mit einem oder eigentlich doch eher zwei weinenden Augen ging gerade eben mein “geliebtes” HTC Desire in die Bucht. Grund ist der geplante Umstieg auf den Nachfolger Desire HD. Ich habe mir übrigens am Freitag mal ein HD2 angeschaut, dass in der Größe mit dem Desire HD in einer Liga spielt. Ja, es ist groß. Und ja, es hat ein cooles großes Display. Und nein, mir ist es nicht zu groß.

Aber zurück zum Thema: Wer ein “normales” HTC Desire sucht, kann also jetzt eine Woche lang bei Ebay mitsteigern.

HTC Desire bei Ebay

Ich habe das Gerät nochmal von Vodafone tauschen lassen, somit ist es faktisch neu und auch nicht gerootet oder anderweitig softwareseitig verändert.

Viel Spaß beim Bieten!


Weiter »»

ZUGREIFEN: 12 Monate F-Secure Anti-Virus 2011 für lau!

F-Secure Anti-Virus 2011Ein vernünftiger Virenschutz ist für jeden PC (zumindest so lange er unter einem Microsoft-Betriebssystem läuft) unumgänglich. Es gibt diverse kostenlose Antiviren-Lösungen, die zwar in der Regel funktionieren aber unter Umständen doch die ein oder andere Funktion vermissen lassen.

F-Secure ist schon lange am Markt etabliert und wer die 14,95 EUR für eine Jahreslizenz der allerneuesten Programmversion Anti-Virus 2011 sparen will, dem kann jetzt geholfen werden.

Björn vom Windows Blog hat zusammen mit F-Secure Deutschland eine coole Aktion gestartet:

Wer auf der Facebookseite seines Blogs im Reiter Promotion Name und Emailadresse hinterlässt, bekommt als Gegenleistung eine kostenlose Lizenz für 12 Monate!

Die Aktion hat zwar keine zeitliche Begrenzung, aber wenn das Kontingent erschöpft ist, dann ist es erschöpft. Noch was: Der Windows Blog ist übrigens auch unabhängig von dieser Aktion immer einen Besuch wert …

Blogger (Ich, ich, ich!) können übrigens sogar einer 3er Lizenz abstauben, wenn sie darüber berichten. Details gibt es hier.

Surf save!


Weiter »»

Mittwoch, 22. September 2010

ProfiMail 3.28 Beta für Android!!!

Lonely Cat GamesJa, ihr habt richtig gelesen: Der Platzhirsch aller Emailprogramme für Symbian kommt auf Googles Betriebssystem Android.

Im Forum des Herstellers Lonely Cat Games gibt es eine Beta-Version zum Ausprobieren. ProfiMail muss sich auf Android gegen das etablierte und im Gegensatz zu PM kostenlos erhältliche K-9 Mail behaupten und das ist definitiv ein schwieriger Gegner.

Leider kann ich euch nicht selbst einen Ersteindruck schildern: Mangels Android-Gerät kann ich die Beta gerade nicht ausprobieren und deshalb gibt es auch leider keine Screenshots.

Hat es vielleicht schon jemand getestet und kann berichten?

Unter Symbian wurde immer bemängelt, dass es sich nicht dem üblichen Layout- und Bedienschema anpasst. Würde mich fast nicht wundern, wenn es hier auch so wäre …


Weiter »»

Notepad++ 5.8

Notepad++ 5.8Wer wie ich Notepad++ als Editor nutzt, der sollte dringend das gerade erschienene Update auf Version 5.8 durchführen.

Diese behebt unter anderem einen Fehler beim Laden von DLLs: Eine Lücke die schon seit ein paar Wochen zum Ausführen von Schadcode ausgenutzt werden kann.

Daneben sind natürlich auch weitere Fehler behoben worden, so dass eine Aktualisierung auch aus diesen Gründen zu empfehlen ist.

Der interne Update-Mechanismus hat bei mir die Version 5.8 heute noch nicht angezeigt, dann gilt es wohl manuell zu aktualisieren: Notepad++ 5.8


Weiter »»

Neue GMail-App für Android 2.2

GMailGoogle entkoppelt die GMail-Applikation vom Android-Betriebssystem und wird sie ab sofort unabhängig von Android-Versionen weiterentwickeln.

So steht ab sofort die aktualisierte Version im Market (siehe QR-Code und Link links) zur Verfügung. Allerdings bisher nur für Android 2.2 und eventuell zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht im deutschen Market?

Selbst kann ich es nicht testen, da mein HTC momentan (bewusst) außer Betrieb ist.

Im Google Mobile Blog kann man sich ein paar Screenshots ansehen, dort sind auch Änderungen im Bereich Zitate und Antworten sowie eine teilweise Unterstützung der relativ neuen Funktion “Priority Inbox” erwähnt.

Persönlich habe ich die GMail App auf meinem Desire bisher nicht genutzt: Mein GMail-Account ist nicht meine Haupt-Emailadresse, so dass ich darauf bei Bedarf nur per IMAP in der normalen Mail App zugreife.

Was Email angeht, bin ich definitiv noch nicht Google-kompatibel, mit dem Webinterface werde ich auch nicht so wirklich warm ;-)


Weiter »»

Dienstag, 21. September 2010

Das neue HTC Sense im Video-Überblick!

NewSenseIn meiner kleinen Ankündigung zum HTC Desire HD und zum Desire Z hatte ich auch erwähnt, dass die neuen HTC-Geräte eine neue Version der HTC-eigenen Oberfläche Sense haben werden.

Ungelogen – ich bin ein Fan von Sense, ich empfinde die von HTC hinzugefügten Funktionen zum Standard-Android als Bereicherung in der Bedienung des Geräts. HTC hat diese Funktionen nun konsequent weiterentwickelt.

Im folgenden Video seht ihr die neue Oberfläche auf einem HTC HD2. Das ist zwar eigentlich ein Windows Mobile 6.5-Gerät, wird aber gern für Android-Versuche missbraucht. Und so hat sich auch eine geleakte HTC Sense-Version auf das Gerät verirrt.

Für jemanden, der HTC Sense nicht kennt, *mag* das unspektakulär aussehen, aber die Änderungen sind zahlreich und sinnvoll. Zum Beispiel die Zuordnung der Kontakte mit Twitter/Facebook – bisher eine Fummelarbeit.

Tja, …

… sieht so aus als würde ich immer mehr in meinem Vorhaben gestärkt werden, das HTC Desire HD in meinem Besitz zu bringen. Okay, das Gerät ist größer, damit u.U. etwas unhandlicher in der Einhandbedienung. Es hat kein AMOLED-Display (damit kann ich leben), aber dafür ist die Displaygröße mit 4,3 Zoll ordentlich und ideal zum Surfen geeignet – ich surfe mehr als ich telefoniere.

Der interne Speicher wurde etwas vergrößert, auch wenn man hier noch hätte weitergehen können. Die CPU ist der Nachfolger des Snapdragon-Modells im normalen Desire: 45nm sollten stromsparender arbeiten, zudem gibt es wohl im Gerät eine GPU. Multi-Touch funktioniert jetzt (das Desire kann “nur” Dual Touch, auch wenn mir das nie negativ aufgefallen ist). Neues Sense, Cloud-Services für Anrufumleitungen, Handy-Ortung, Diebstahlschutz usw.

Das sieht bisher alles ganz gut aus …


Weiter »»

Wem fällt etwas auf?

Mundhygiene ist wichtig, deswegen heute mal eine Empfehlung aus dem Bereich des Online-Shoppings:

Schnäppchen des Tages!

(via)

Also immer brav die Zähnchen putzen …


Weiter »»

HTC Desire HD/Z: Fast Boot in Aktion

HTC-LogoIn meiner kleinen Zusammenfassung über die beiden demnächst erscheinenden HTC-Geräte Desire HD sowie Desire Z hatte ich auch kurz die Funktion Fast Boot erwähnt: HTC gibt an, dass das Telefon einen besonders schnellen Boot-Modus unterstützt, mit dem die wesentliche Funktion eines Handys schon nach Sekunden zur Verfügung stehen soll – die Telefonfunktion.

So ganz glauben werde ich es wohl erst, wenn ich es persönlich gesehen habe.

Dieses Video von einem HTC Desire Z jedenfalls ist vielversprechend.


Weiter »»

Montag, 20. September 2010

Blog-Parade: Ein Sony-Notebook …

… könnte ich auch gut gebrauchen. Gut, dass Caschy gerade eins an Blogger verlost. Die Chance auf den Gewinn ist jetzt nicht so groß, aber immer noch besser als Lotto spielen, denke ich.

Von welchem Hersteller ist Dein PC/Notebook?

Mein PC ist Marke Eigenbau, dazu gesellt sich ein Asus 1005HA als Netbook für den privaten Bereich. Dienstlich nutze ich momentan ein Dell Latitude E4200, sehr nettes Teil.

Bist Du zufrieden mit Deinem PC/Notebook?

Nun ja, ist man jemals zufrieden? Es gibt immer Verbesserungsmöglichkeiten. Mein PC hat Probleme, wenn’s warm ist und mit dem Memory Remapping. Warm ist es nicht mehr. Und ich kann auch mit 3,2GB RAM leben. Irgendwie.

Das Netbook ist nicht schlecht, die beste Eigenschaft ist auf jeden Fall die Akkulaufzeit von immer noch über 7 Stunden. Allerdings bin ich streckenweise extrem von der mangelnden Performance genervt. Netbooks sind etwas für Geduldige.

Das Dell-Gerät ist edel: klein, leicht, unheimlich leise (kommt mit SSD) und performant genug. Der optionale Zusatzakku sorgt für lange Akkulaufzeiten – wenn man jetzt noch Windows 7 einsetzen dürfte, wäre es fast ideal.

Wie sieht Dein Arbeitsplatz aus?

Mein Arbeitsplatz

Ihr seht mich. Mein Headset. Und meinen Arbeitsplatz von hinten. Nicht so spannend.

Wenn ich das Sony gewinne, gibt’s auch gern ein paar bessere Bilder ;-)


Weiter »»

LED LENSER M7R – Taschenlampe Reloaded!

[Trigami-Review]

LED-LenserWer meinen Blog halbwegs regelmäßig liest, der wird sich vielleicht an die Vorstellung der LED LENSER M7 erinnern – eine High-Tech-Taschenlampe von Zweibrüder Optoelectronics. Die Jungs haben mir jetzt erneut eine M7 zum Testen zur Verfügung gestellt, genau genommen die LED LENSER M7R. Jetzt fehlt eigentlich nur noch die MT7 in meinem Sortiment ;-)

Also los geht’s mit der M7R …

Akku der LED Lenser M7RAber zurück zur Outdoor-Taschenlampe M7R: Das Besondere der R-Version gegenüber den anderen Modellen der M7-Serie ist der eingebaute Lithium-Ionen-Akku, der die Lampe umweltfreundlich und wieder aufladbar antreibt.

Aber fangen wir doch beim gesamten Lieferumfang meiner Teststellung an:

Lieferumfang der LED Lenser M7RDie Lampe kommt in einem dieser stabilen Plastikköfferchen daher und wenn man diesen öffnet, dann findet man neben der Lampe, den Akku, eine Wandhalterung als Basis für das sogenannte “Floating Charge”, eine Ladekabel plus Netzteil, eine Gürtelbefestigung, eine Handschlaufe sowie die Bedienungsanleitung in Lang- und Kurzform.

M7R VerpackungDie technischen Daten des innovativen Advanced Focus Systems, das der Taschenlampe ein einzigartes Lichtbild beschert, habe ich ausführlich im Beitrag zur M7 beschrieben – diese Grundlagen genau wie die Zusatzfunktionen, die sich hinter der Smart Light Technology verbergen, unterscheiden sich nicht bei der M7R. Das einzige, was ich positiv bemerkt habe: Der Fast Lock bzw. Speed Focus genannte Mechanismus zum schnellen und einfachen Fokussieren hat bei der M7R eine leichte, gefühlte Riffelung, die mir einen Ticken besser gefällt als das widerstandslose Gleiten meines M7-Testmodells.

Zweibrüder setzt bei der M7R vermehrt auf den Umweltgedanken und hat deshalb den Akkubetrieb eingeführt und da auch ständige Verfügbarkeit und Wartungsfreiheit im Pflichtenheft standen, hat man die schwebende Aufladung erfunden:

Ladekontakte der LED Lenser M7R

M7R: Ladeanzeige

M7R: Wandhalterung

Im linken Bild sieht man die M7 und die M7R nebeneinander. Bei der M7R ist der Multifunktionsschalter am Ende der Lampe gleichzeitig der wartungsfreie Ladekontakt. Diesen verbindet man einfach mit der Ladehalterung, die magentisch ist und mit einer rot/grünen LED deutlich den Ladezustand oder auch Fehler signalisiert. Zusammen mit der Wandhalterung ergibt sich daraus das Floating Charge System: Die Lampe kann jederzeit während des Ladevorgangs aus der Magnethalterung entnommen werden und ist somit immer verfügbar. Man muss den Akku nicht entfernen und langwierig mit Steckern fummeln oder hantieren. Einfach einhängen und das Laden beginnt und zudem weiß man auf diese Art und Weise immer, wo sich die Lampe befindet – ein fester Stammplatz ist garantiert, das nervige Suchen entfällt.

M7R: Die LED

Schrauben zur Befestigung werden gleich mitgeliefert und das Ladekabel selbst hat einen normalen USB-Anschluss. So kann man im Notfall die Lampe auch am PC oder an entsprechenden Autoladegeräten mit Strom versorgen. Das mindert etwas den vermeintlichen Nachteil, dass man mal nicht schnell neue Batterien nachstecken kann, wenn die Lampe wirklich leer ist. Es sei denn, man hat einen passenden Zweitakku und da bin ich mir nicht sicher, ob Zweibrüder so etwas schon im Sortiment hat.

Rundherum trotzdem mal wieder eine durchdachte Sache und diese extrem helle M7R vs. M7Taschenlampe ist über jeden (Leucht)Zweifel erhaben. Im direkten Größenvergleich mit der M7 kann man erkennen, dass die neue M7R einen Ticken länger ist.

Das ist der Handlichkeit allerdings nicht abträglich, sie liegt fast ein bisschen besser in der Hand. Vom Gewicht her ist die M7R etwas schwerer, zumindest auf dem Papier denn in der Praxis sind diese paar Gramm zu vernachlässigen.

Ein Geschenk …

M7R: Übergabe an das Fledermausmuseum… galt es zu machen: Als Teil der Teststellung habe ich noch ein zweites Exemplar der M7R plus Autoladeadapter bekommen und diese Lampe soll jemandem Nutzen bringen, der sich im weiteren Sinne für das Thema Umwelt engagiert. Nach Rücksprache mit Jens, der sich ebenfalls unter den Testern befindet, sollte das Internationale Fledermausmuseum Julianenhof davon doppelt profitieren: Je eine M7R von Jens und mir zur weiteren Verwendung. Jens hat noch ein paar mehr Bilder in seinem Blog, ich hatte leider die Terminfindung vergeigt, so dass Jens netterweise die Übergabe alleine durchführte.

Noch mehr Infos …

… zu den LED Lenser-Varianten findet ihr hier:

Jetzt zum Produkt! (verfügbar ab 4. Oktober 2010)


Weiter »»

Samstag, 18. September 2010

HTC Desire HD – Video-Produktvorstellung!

HTC Desire HDWow!

Viel mehr fällt mir dazu nicht ein. Außer, dass ich jetzt ernsthaft überlege, das Desire zu verkaufen und das HD zu erwerben, dass man jetzt übrigens bei Amazon vorbestellen kann.

HTC Desire HD bei Amazon

Die Weiterentwicklungen, die ich kurz in einem vorigen Beitrag vorstellte, geben ein sehr rundes Bild. Aber schaut selbst:

Schaut euch das Video unbedingt in HD an.

HTC hat es wirklich raus. Sie haben ein beinahe perfektes Gerät wirklich noch verbessert. Ich ziehe auch meinen Kommentar mit der Größe zurück, ich könnte damit leben, denke ich ;-)


Weiter »»

Freitag, 17. September 2010

Battlefield 2142: Patch 1.51 Beta online

Battlefield 2142Heute ist augenscheinlich mal wieder ein Battlefield-Tag, die News häufen sich ungewöhnlich:

Just zu diesem Zeitpunkt (11 Uhr am 17. September 2010) ist der mehr als lang erwartete Patch 1.51 als Beta-Version für das “alte” Battlefield 2142 online gegangen.

BF2142_Tweet

Was braucht ihr?

So steht es zumindest im EA-Forum geschrieben.

Was ist neu in dem Patch?

Die ca. 1,3GB Download bringen neue Karten (inklusive eine Karkand-Version, die BF2er werden sich erinnern), das vormals kostenpflichtige Addon “Northern Strike” sowie die Entfernung des DVD-Kopierschutzes.

Das klingt gut und ist mehrere Jahren nach Erscheinen des Spiels ein nettes Schmankerl. Ich überlege noch, ob ich den Beta-Patch installiere oder ob ich nicht die paar Tage auf die finale Version warten werde …

Ich werde den Patch mal ziehen, denn wie in den Kommentaren zu sehen, brauchen sie Spieler auf den Servern. In diesem Zusammenhang verweise ich nochmal auf JDownloader, denn leider wird das nicht gerade kleine Paket bisher nur auf einem bandbreitengegrenzten Filehoster zur Verfügung gestellt.


Weiter »»

Für die MotoGP-Sachsenring-Planung 2011 …

… hat Blog-Kollege Stuff schon mal den provisorischen Kalender zusammengestellt:

image Der wichtigste Termin im Partykalender des nächsten Jahres ist somit das Wochenende des 17. Juli 2010 – MotoGP am Sachsenring.

Aus diesem erhebenen Anlass verweise ich einfach noch einmal auf die Hmyne, muahahaha.


Weiter »»

Battlefield – Bad Company 2: Vietnam Add-On

BFBC2: VietnamDie angekündigte Erweiterung “Vietnam” für Battlefield: Bad Company 2 (BFBC2) wurde auf der Tokyo Game Show in dieser Woche erstmals mit etwas Bildmaterial vorgestellt.

Hier zum Beispiel mal der Trailer:

Dieses Addon ist das erste (und vielleicht sogar das einzige?), das wirklich neue Karten mitbringen wird – allerdings auch nur vier Stück, die man aber wohl in allen Spielmodi zerstören kann. Neue Waffen gibt's dem geänderten Szenario entsprechend auch.

Details über 15 neue Waffen, 6 neue Fahrzeuge sowie interessantes Bildmaterial kann man auf der offiziellen Webseite abrufen.

Als Veröffentlichungstermin wird bisher nur lapidar “Winter 2010” angegeben – im schlimmsten Falls zieht es sich als noch bis März 2011 …


Weiter »»

Mittwoch, 15. September 2010

Neues aus der Mobilfunkwelt von Nokia & HTC

In den letzten Tagen bzw. heute gab es zwei erwähnenswerte Events in der Mobilfunkbranche: Zum einen die Nokia World 2010 und die Vorstellung neuer Geräte durch HTC. Auf den üblichen Blogs und Webseiten kann man sich die Details zu den Handys durchlesen, hier also nur mal aus Zeitgründen eine sehr grobe Zusammenfassung.

Nokia

Nokia kämpft sich gerade ziemlich durch die Schlagzeilen, so wird kräftig am Management geschraubt und man hat das lang erwartete Nokia N8 sowie das E7, das C7 und das C6-01 vorgestellt. Auf allen werkelt das aktuelle Symbian^3 als Betriebssystem und wenn man den Stimmen auf Twitter etc. Glauben schenken darf, bedient sich das N8 wohl weitaus flüssiger als die Vorserienmodelle von vor ein paar Monaten. Man setzt also konsequent auf Touchscreen und nutzt zum Teil auch AMOLED-Displays. Bemerkenswert ist auf jeden Fall das Nokia E7, das man als Nachfolger des in der Vergangenheit beliebten Communicators betrachten kann.

Nokia E7

Ich hatte bisher noch keine Gelegenheit, mal selbst mit dem aktuellen Symbian zu spielen. Das werde ich aber auf jeden Fall nachholen, ich bin gespannt, wie sich Symbian im Vergleich mit Android 2.2 bedient – ich bin ja momentan nicht ganz unvoreingenommen. Insgesamt hat man jedenfalls an der Preisschraube gedreht, um halbwegs im Smartphone-Bereich konkurrenzfähig zu sein. Ich bin jedenfalls ziemlich sicher, dass sich die neuen Touchscreen-Geräte im mittleren Segment ganz gut verkaufen werden (Sponsoring durch Mobilfunkbetreiber nicht zu vergessen). Im Highend-Sektor wird es Symbian^3 vermutlich schwer haben, Nokias Hoffnungen liegen daher wohl auch auf MeeGo.

Auch im Softwarebereich soll sich noch einiges bewegen, so wurde zeitgleich unter anderem Ovi Maps 3.6 als Beta vorgestellt – hier geht der Trend weiter in Richtung Integration Sozialer Netzwerke aber auch neue Funktionen wie das Einblenden von Nahverkehrsmitteln.

HTC

Auch HTC hat heute zwei neue Geräte vorgestellt, zum einen den Nachfolger des HTC Desire, das Desire HD und das mit einer Slider-Tastatur im Querformat ausgestattete Desire Z.

HTC Desire Z und Desire HD

Das Desire HD entspricht von den technischen Daten im wesentlichen dem jetzigen Desire, allerdings mit einem deutlich größeren Bildschirm (4,3 Zoll) bei 480x800 Pixel, einer 8MP-Kamera (hoffentlich mit besserer Linse) und einem LED-Doppelblitz. Auch der interne Speicher wurde auf 1,5GB vergrößert, was ich trotz des teilweise möglichen Auslagerns von Apps auf die SD-Karte in Android 2.2 sehr begrüße.

Das Desire Z bringt eine physikalische Tastatur mit – eine Eigenschaft, die ich beim Umstieg vom Nokia N97 auf das Desire wirklich längere Zeit schmerzlich vermisst habe.

Beide Geräte sind schon ab Oktober verfügbar und werden neben aktuellem Android auch mit einer neuen und deutlich erweiterten Version der HTC-Oberfläche Sense (besonders im Bereich Multimedia) ausgestattet sein. HTC Sense geht dazu sozusagen “in die Cloud”, wird also Funktionen über die Seite htcsense.com in das Internet auslagern und vom Webbrowser aus zugänglich machen. Sense soll dadurch anpassbarer und über Plugins erweiterbar sein. HTC Locations soll einen eigenen Kartendienst auf das Gerät bringen und auch neue Apps wie ein E-Book-Reader gehören jetzt zum Standard.

Mein Fazit: Die Geräte bestätigen auf den ersten Blick den guten Eindruck, den ich persönlich von HTC in den letzten Monaten gewonnen habe. Die neuen Sense-Funktionen lassen mich neugierig werden, hier könnte viel Potential und Spaß vorhanden sein. Daraus resultiert natürlich gleich die berechtigte Frage, ob denn Geräte wie das HTC Desire mit den Neuerungen in einem künftigen Firmware-Update beglückt werden?!?

Wenn ich kein Desire hätte, würde ich jetzt wahrscheinlich das HD in die engere Wahl nehmen – im direkten Vergleich mit meinem Handy ist es mir aber vielleicht eine Nummer zu groß.


Weiter »»

Miranda:Fusion 3.0.2

Es gibt mal wieder ein kleineres Update für Miranda:Fusion.

Miranda:Fusion 3.0.2 Update

Bugfixes:
– Last message received text missing
– Fixed message window popup
– Fixed group chat message highlighting
– Fixed opening directory in file transfer
– Fixed Basic authentication
– Fixed contact list off the screen adjustment
– Fixed upgrading profile path
– Fixed full screen window detection with Win-D key
– Fixed display issues with ‘You were added’ dialog
– HTTP proxy processing improvements
– AIM: Fixed possible crash in file transfer
– ICQ: Translation fixes
– ICQ: Fixed crash during avatar retrieval
– ICQ: Improved client detection
– ICQ: Fixed issues with setting away message
– ICQ: Fixed deadlocks
– IRC: Fixed disconnect issues
– IRC: Show private messages in ANSI build
– Jabber: Fixed rare crash
– MSN: Fixed possible crash on disconnect

Mi:Fusion Changelog:
v. 3.0.2 – 12.09.2010

+ Core 0.9.3
+ Plugin Updates: Tipper YM 2.0.4.16, Facebook 0.1.2.0 RM1.16
+ dbx_tree 0.0.0.15 vom 12. Sep. 2010 (Deaktivierung der Hinweisbox bei etwaigen Crashs, statisch kompiliert)
+ germanlanguage.txt vom 10. Sep. 2010
+ neues Skin: Fusion Black (simple) ohne fixen Toptoolbar Buttons

Download von Voll- und Updateversion für Leute, die die portable Version benutzen (wie ich).


Weiter »»

Dienstag, 14. September 2010

Die Linsenabdeckung des HTC Desire …

… ist eine Fehlkonstruktion. Von A bis Z. Und da gibt es auch nichts zu beschönigen.

Mein Handy ist ein paar Monate alt und die Linsenabdeckung hat einem merkwürdigen, chaotischen Schleier angenommen, der vernünftige Fotos verhindert. Hier mal ein Beispiel bei nicht optimaler Beleuchtung: Links mit “verkratzter” Linsenabdeckung, rechts ganz ohne Akkudeckel, in dem sich besagte Abdeckung verbirgt.

HTC Desire mit Linsenabdeckung

HTC Desire ohne Linsenabdeckung

Zoom

Ich denke, der Unterschied ist mehr als deutlich. Wie man auf dem 100%-Zoom unten erkennen kann, stand ich beim Foto mit der “verschmierten” Linse sogar ein bissel dichter am Objekt.

Wenn man sich die Rückabdeckung und besagten Linsenschutz mal genau anschaut, dann ist dieser nicht wirklich verkratzt – es sieht eher nach einer Art Materialfehler aus, so sind Schlieren zu erkennen, die sich nicht entfernen lassen und vielleicht gar nicht auf sondern unter der Oberfläche sind?

Was auch immer das Problem ist, es macht keinen Spaß und die Fotos werden unnötigerweise schlechter als sie sein müssten. Nun könnte ich meinem Handy-Verkäufer die Tür eintreten und das Ergebnis wäre vermutlich ein neuer Deckel für das Batteriefach, den man übrigens auch direkt bei HTC käuflich erwerben kann. Nur wie oft soll ich das Spiel machen?

Dann lieber einen anderen Weg beschreiten: Die Lösung könnte Saphirglas heißen (Uhrenliebhaber wissen, wovon ich spreche). Also weg vom billigen Plastik.

Im Android-Hilfe-Forum hat jemand eine Sammelbestellung für auf das Desire passende Saphirgläser organisiert. Preis pro Glas liegt bei knapp über 20 EUR, also ähnlich dem eines neuen Akkudeckels. Die Bestellung ist zwar schon raus, aber es gibt schon Nachzügler, vielleicht gibt es also auch noch eine zweite Runde.

Sobald das Glas da ist, werde ich es austauschen (Anleitung) und meine Eindrücke hier schildern.


Weiter »»

Montag, 13. September 2010

Kurze Durchsage: Seesmic Desktop 2 Final

Das vor einem Monat vorgestelle Seesmic Desktop 2 ist vor ein paar Tagen in der finalen Version erschienen. Man hat nochmal ein bissel an der Optik gefeilt, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und präsentiert bei mir Facebook, Twitter sowie Foursquare in einem Fenster.

Seesmic Desktop 2

Die integrierte Updatefunktion hat bei mir leider nicht funktioniert also habe ich das Programm kurzerhand entfernt und die aktuelle Version von der Homepage installiert. Seesmic Desktop läuft unter Windows und Mac und setzt Silverlight voraus.


Weiter »»

Freitag, 10. September 2010

Firmware 2.10.405.2 für das HTC Desire

2.10.405.2HTC hat für das (ungebrandete) Desire ein kleineres Update für Android 2.2 veröffentlicht. Die neue Version hat die Nummer 2.10.405.2 und ist über die integrierte Aktualisierungsfunktion verfügbar. Die Änderungen werden folgendermaßen beschrieben:

  • verbesserte russische Tastatur
  • Neue GMail-App (mehrere Inboxen)
  • diverse Fehlerkorrekturen
  • Spracheingabe bei englischer Tastatur

Nicht so aufregend, oder? Zumal dieser Bug augenscheinlich NICHT behoben wurde.

Ich habe natürlich nicht das angebotene OTA-Update installiert, da ich ja ein gerootetes Image benutze und dessen Vorteile nicht mehr missen möchte.

Also habe ich mich für ein neues ROM in gleicher Version entschieden, diesmal ist es dieses hier: Pre-rooted Stock Froyo (2.10.405.2)

Also, das Image auf die SD-Karte kopieren, in den Recovery-Modus booten (ROM Manager ist dafür sehr gut geeignet), nandroid-Backup machen und dann das neue Image flashen. Da ich faktisch schon von einer Original-HTC-Firmware komme, musste ich auch nichts löschen, also kein full wipe diesmal.

Erster Eindruck: Das Image läuft gut und es gibt diverse optionale Mods. Ich habe mal den Powersaving-Mod installiert, mal sehen, ob das was bringt.


Weiter »»

Google Maps für Android 4.5: Fußgängernavigation

Neues in Google Maps 4.5.0Im Android Market gibt es ein Update für Google Maps auf die Version 4.5.0.

Diese bringt im Wesentlichen zwei Neuigkeiten:

Navigation für Fußgängerrouten

Suchergebnisse nach Entfernung oder Bewertung filtern

Nun ja, bin mir nicht sicher, ob man die Fußgängernavigation wirklich benötigt – in der Regel lege ich als Fußgänger nicht so extrem lange Strecken zurück, dass ein einfacher Blick auf dieMcDonald's in Google Maps Karte zur Orientierung nicht reichen würde.

Aber das Filtern nach Bewertungen und Entfernung kann bei bestimmten Sachen Sinn machen. Nicht unbedingt bei der links exemplarisch ausgeführten Suche nach McDonald’s (die sind ja doch alle irgendwie gleich), aber bei Restaurants oder so ist eine Bewertung manchmal nicht schlecht. Man kann übriogens beide Kriterien kombinieren, also z.B. alle Ergebnisse in einem bestimmten Radius mit mindesten 2 Sternen. Dabei sei angemerkt, dass auf meinem Desire die Entfernung im Auswahlmenü in Meilen angegeben wird, da muss Google wohl nochmal ran.

Und wer wissen will, wo die Reise Entwicklung hingehen wird, für den hat Google mal ein Video vorbereitet:

Trotz der ganzen überzogenen StreetView-Kritik in Deutschland: Für Fußgänger ist diese Art der Orientierung wohl eindeutig die innovativste und selbst Straßenkarten-Allergiker sollen sich damit zurechtfinden.


Weiter »»

Donnerstag, 9. September 2010

Google Instant: Suchergebnisse in Echtzeit

Nach viel Trara hat Google jetzt seine Echtzeitsuche namens Instant gestartet und ich bin davon sehr angetan. Wenn man jetzt auf der Google-Seite im Suchfeld anfängt zu tippen, verändert sich in Echtzeit die Ergebnisliste – und das in einem beeindruckenden Tempo.

Google Instant

Ich finde diese Funktion sehr gelungen, auch wenn man sich erst ein wenig an die “Hektik” des sich ständig verändernden Bildschirms gewöhnen muss.

Für Webmaster ist diese Neuerung übrigens nicht nur kosmetischer Natur: Google gibt bekannt, dass die neue Suche bei Google Analytics zu mehr gezählten Seitenabrufen (Page Impressions) führen kann:

Impressions are measured in three ways with Google Instant:

  1. Your site is displayed in search results as a response to a user’s completed query (e.g. by pressing “enter” or selecting a term from autocomplete). This is the traditional model.
    With Google Instant, we also measure impressions in these new cases:
  2. The user begins to type a term on Google and clicks on a link on the page, such as a search result, ad, or a related search.
  3. The user stops typing, and the results are displayed for a minimum of 3 seconds.

Ich bin gespannt, wie und ob sich das auf meine Statistiken auswirken wird, da die Ergebnisse doch anders präsentiert werden. Persönlich suche ich allerdings höchstens in 10% der Fälle auf der Google-Seite selbst – meist muss das Suchfeld im Browser herhalten.

Wie ist das bei euch?


Weiter »»

Mittwoch, 8. September 2010

Disqus: Android-App zum Verwalten der Kommentare

DisqusBeim Surfen im Android Market bin ich über eine offizielle Disqus-Applikation gestolpert, die augenscheinlich noch sehr neu ist.

Wer Disqus nicht kennt: Es handelt sich dabei um eine Diskussions- und Kommentarplattform, die man kostenlos in eigene Webseiten und Blogs einbinden kann. Ich nutze Disqus als Alternative zum Blogger-eigenen Kommentarfeld auch auf diesem Blog hier.

Die Disqus-App steht kostenlos zum Download zur Verfügung, anbei mal ein paar Screenshots:

Disqus for Android: Blog-Ansicht

Disqus for Android: Kommentarübersicht

Disqus for Android: Moderation

Disqus for Android: Einzelkommentar

Mir persönlich bringt die App bisher keinen Mehrwert aber es gab in den letzten paar Tagen schon mehrfach Updates – vielleicht kommt ja noch was. Wie man sieht, kann man die Kommentare von Webseiten, für die man Disqus-Admin ist, bearbeiten, löschen, beantworten etc.

Aber das kann ich auch alles sehr bequem und sogar fast in Echtzeit mit Email – bei jedem Kommentar bekomme ich nämlich selbige geschickt und kann hier ebenfalls direkt antworten und moderieren. Die App richtet sich auch als “Konto” ein und synchronisiert die Kommentare im Hintergrund falls gewünscht.

Wie gesagt, ich werde das mal weiter beobachten aber bisher kann ich damit nicht sooo viel anfangen.


Weiter »»

Montag, 6. September 2010

Wikio-Update September 2010

Wikio-Ranking September 2010Ein weiterer Monat ist vergangen und es wird – wie jeden Monat um diese Zeit – ebensolche für ein aktualisiertes Wikio-Ranking.

Dieses Mal bin ich wirklich überrascht, ich habe mein bisher bestes Ergebnis bei Wikio eingefahren und auf Grund dessen habe ich es in die Wikio-Top-10 der Brandenburger Blogs geschafft. So ganz klar ist mir der Grund nicht aber man soll die 15 Minuten Ruhm ja genießen …

Im Detail sieht es folgendermaßen aus:

Knecht Ruprechts Sammelsurium

  • Brandenburg-Ranking Platz 10 (Vormonat 18)
  • High-Tech-Ranking Platz 103 (Vormonat 163)
  • Gesamt-Ranking Platz 887 (Vormonat 1391)

Die Rupis bauen …

  • Brandenburg-Ranking Platz 34 (Vormonat 37)
  • Gesamt-Ranking Platz 2569 (Vormonat 3285)

Weiter »»

Freitag, 3. September 2010

Für die Vielflieger, …

… die mal etwas Abwechslung in ihren Alltag bringen möchten, habe ich hier eine grandiose Idee:

  1. Den Laptop auspacken.
  2. Langsam und bedächtig den Laptop öffnen.
  3. Einschalten.
  4. Sich überzeugen, ob der Sitznachbar auch wirklich zuschaut.
  5. Internet öffnen (geht ja neuerdings teilweise auch schon wieder an Bord und auch UMTS ist leistungsfähiger als man denkt).
  6. Augen kurz schließen, wieder öffnen und den Blick gegen den Himmel richten.
  7. Tief einatmen und diesen Link öffnen:
  8. Klick
  9. und nun den Gesichtsausdruck des Nachbarn beobachten........

Erlebnisberichte, vielleicht auch von anderen öffentlichen Orten und am besten mit Fotos und Links zu Nachrichtenagenturen etc. werden dankend in den Kommentaren entgegen genommen.

(Für die Schlaumeier: Das ist ein Witz!)


Weiter »»

Donnerstag, 2. September 2010

Swype for Symbian als Beta verfügbar

Bei Swype handelt es ich um eine Art alternativer Tastatur, bei der man Wörter auf Touchscreen-Geräten nicht mit Tippen sondern mit Wischen eingibt. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit soll diese Methode deutlich schneller als das normale Schreiben funktionieren.

Ich wollte Swype schon immer mal testen, allerdings ist die Version für Android bisher nur für spezielle Geräte oder aber halbillegal in den dunklen Gassen des Internets verfügbar.

Umso besser, dass die Nokia Beta Labs jetzt eine zeitbegrenzte Testversion von Swype für Nokia zum Download bereitstellen. Unterstützt werden momentan das Nokia 5800, 5230, X6 (mit Einschränkungen), N97 + Mini sowie das C6.


Weiter »»

Hannspree Android 2.2 Tablet mit 10-Zoll

Ich hatte neulich schon kurz das Hannspree-Tablet erwähnt, dass diese Woche auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt wird.

Newsgadget.de war mal wieder ganz fix und hat ein kurzes Video von dem Gerät veröffentlicht:

Was mir auffällt?

Skype for Android?Eigene Oberfläche: Muss nichts schlechtes sein, ich mag ja auch HTC Sense. Hauptsache der Zugriff auf den offiziellen Android Market ist möglich.

Die Bedienung wirkt nicht so super flüssig auf dem Video wie ich mir das wünschen würde. Kann aber auch täuschen.

Was mich aber wirklich verwundert, ist das Skype-Icon. Soweit ich weiß, gibt es Skype für Android bisher nur für einige Geräte von Verizon. Was verbirgt sich also hinter dem Icon auf dem Hannspree?


Weiter »»

Mittwoch, 1. September 2010

Alles neu: Miranda:Fusion 3.0

Miranda Fusion 3.0

Seit wenigen Tagen gibt es die Version 3.0 von Miranda:Fusion.

Die Änderungen sind so zahlreich und gravierend, dass ich euch nur dringend empfehlen kann, die lange und ausführliche Ankündigung im Mi:Fu-Blog zu lesen.

Soviel nur vorweg:

Es gibt einen Auto-Updater, es wird die stabile Version von Miranda als Basis inklusive des neuen Datenbanktreibers genutzt und IEView ist nicht mehr an Bord.

Diese ganzen Dinge erfordern leider eine komplette Neuinstallation, die Entwickler sind aber zuversichtlich, dass es diesmal die letzte sein wird – ab sofort und zukünftig soll sich nämlich der Autoupdater darum kümmern.

Ich bin aus Zeitgründen noch nicht umgestiegen, aber augenscheinlich haben einige Nutzer Probleme mit dem neuen Release (siehe auch das Entwickler-Statement). Das sollte mich aber nicht vom Testen abhalten.

Zum Download!


Weiter »»


Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht