Mittwoch, 12. Januar 2011

Links kürzen und QR-Codes schnell erstellen: qr.cx

qr.cx Wer schnell mal einen QR-Code benötigt, der kann auf den Dienst qr.cx zurückgreifen. QR-Codes sind Bilder, die mit einem Smartphone gelesen werden können, um die darin kodierten Informationen zu extrahieren. Zumeist handelt es sich dabei um Internetadressen, aber auch andere Textinformationen sind denkbar.

Es gibt in der Zwischenzeit eine Reihe von QR-Code-Generatoren, wenn man aber nicht lange suchen will und eine URL “verschlüsseln” möchte, dann sollte man qr.cx ausprobieren.

Der Vorteil hier: Man kann die zu kodierende URL einfach innerhalb der Adresse angeben. Das Ergebnis ist zum einen ein verkürzter Link und zum anderen das dazu passende Bild.

Ein Beispiel!

Ich benötige schnell mal einen QR-Code für die URL http://www.knecht-ruprecht.info, dann trage ich folgendes in die Adresszeile meines Browsers ein:

http://qr.cx/http://www.knecht-ruprecht.info

und das erhalte ich als Ergebnis:

QR-Code für www.knecht-ruprecht.info Der Code enthält die Kurz-URL http://qr.cx/ueo, die dann auf www.knecht-ruprecht.info verweist. So einfach ist es!

Hinweis: Wenn sich im originalen Link Sonderzeichen befinden sollten (Hash/# zum Beispiel), dann muss man diese eventuell per Escape-Sequenz maskieren. Für die ganz Faulen gibt es auf der Seite auch noch ein Bookmarklet, mit dem der ganze Vorgang noch schneller geht.

Praktisch!

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht