Samstag, 29. Januar 2011

Microsoft Fix it – Windows-Probleme mittels Software lösen

Microsoft Fix it Microsoft hat einen neuen Service namens Microsoft Fix it gestartet.

Ziel ist das automatische Erkennen und Beheben von Softwareproblemen im Windows-Umfeld. Wenn ihr also ein nerviges Problemchen habt, dann könnt ihr ja mal versuchen, mit Hilfe der Fix-it-Seite eine Lösung zu finden.

Dazu wählt man erst den betroffenen Bereich aus (also zum Beispiel Windows Media Player oder Internet Explorer oder Office etc.) und dann gibt es eine Liste mit Problembeschreibungen. Wenn dort etwas passendes dabei ist, dann wird man nach dem Anklicken auf eine Seite geleitet, die im Detail erläutert, welche Probleme behoben werden können. Hier zum Beispiel eine Aufzählung aus dem Bereich “Druckerprobleme”:

Was behoben wird...

  • Sie können keinen Drucker installieren, keine Verbindung zu einem Drucker herstellen oder nicht mehr als einen Druckauftrag gleichzeitig drucken.  
  • Sie erhalten eine Fehlermeldung, die auf Probleme des Druckerspoolerdiensts hinweist. 
  • Sie erhalten die Fehlermeldung, dass Ihr <DRUCKERNAME> nicht der Standarddrucker ist 
  • Es wird folgende Fehlermeldung angezeigt: Der Drucker <DRUCKERNAME> ist über das Netzwerk nicht erreichbar.
  • Bestimmen, ob Ihr Drucker ausgeschaltet ist 
  • Bestimmen, ob die Tinte bzw. der Toner des Druckers zur Neige geht oder leer ist, sodass Druckaufträge zu hell oder gar nicht gedruckt werden 
  • Bestimmen, ob der Drucker nur noch wenig oder gar kein Papier mehr hat 
  • Bestimmen, ob ein Papierstau im Drucker vorliegt, der einen normalen Betrieb verhindert 
  • Bestimmen, ob ein Druckauftrag in der Druckwarteschlange den Druck anderer Druckaufträge verhindert 
  • Bestimmen, ob der Druckertreiber aktualisiert werden muss
  • Sie erhalten die folgende Fehlermeldung: Treiberproblem beim Plug & Play-Drucker %DRUCKERNAME%

Auf dieser Seite kann man dann ein passendes Programm herunterladen, das nach dem Start die entsprechenden Aktionen startet.

Ich bin mir nicht sicher, was ich von solch teilautomatisierten Fehlerkorrekturen per Software halten soll. Andererseits funktioniert diese schon so ähnlich in Windows 7 enthaltene Funktion überraschend gut.

Fazit: Einfach den Link mal abspeichern und beim nächsten Mal Problem ausprobieren. Ich kann aber nicht sagen, ob durchgängig alle Windows-Varianten unterstützt werden.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht