Samstag, 26. März 2011

FONIC bringt Tagesflat-Tarif für iPad, Tablet PCs & Co.

[Trigami-Anzeige]

FONIC

Der Mobilfunkanbieter FONIC bringt jetzt eigens für iPad und andere Tablets passende Micro SIM Tarife für das mobile Internet.

FONIC nutzt das o2-Netz, das in den letzten Jahren konsequent ausgebaut wurde. Mit neuer Technik, hoher Stabilität und vernünftigem Datendurchsatz hat sich das o2-Netz beim letzten, deutschlandweiten Test der Zeitschrift “Connect”  auf Platz 2 vorgekämpft – Telekom liegt abgeschlagen auf Platz 3 und Vodafone hat (noch) einen gewissen Vorsprung. Also alles in allem keine schlechte Wahl, um mit den Tablets und Netbooks dieser Welt im Internet unterwegs zu sein.

Als das iPad der ersten Generation herauskam, hat Apple neben der Variante mit WLAN auch eine mit WLAN und UMTS herausgebracht. Allerdings wurde das Format der notwendigen SIM-Karten beschnitten, die sogenannte Micro-SIM wurde geboren. Die Anbieter haben natürlich in der Zwischenzeit reagiert und auch FONIC bietet nun eine entsprechende Kombination aus Micro-SIM und einer Tagesflatrate an.

FONIC KostenschutzFür 9,95 EUR bekommt man eine Micro-SIM-Karte, mit der man einen Tag Surfen inklusive hat. Jeder weitere Tag schlägt mit 2,50 EUR zu Buche, allerdings greift nach 10 Tagen (ergo 25 EUR) im Monat der FONIC-Kostenschutz!

Die maximale Obergrenze an Kosten beträgt somit 25 EUR im Monat, egal wieviel oder wie oft man surft. Da es sich hierbei um einen Prepaid-Tarif handelt, hat man die volle Kostentransparenz. Das Guthaben wird nur reduziert, wenn der Dienst wirklich genutzt wird – ein klarer Vorteil gegenüber der Vertragsvariante, bei der man unabhängig von der eigentlichen Nutzung immer monatlich zahlen muss.

Deutschlands Mobilfunkbetreiber legen den Begriff Flatrate ja leider so aus, dass man ab einem gewissen Volumen in der zur Verfügung stehenden Bandbreite begrenzt wird. Das machen alle so und FONIC ist da keine Ausnahme. Wer pro Tag mehr als 500 MB oder in einem Monat mehr als 5 GB versurft, der wird von UMTS auf GPRS gedrosselt. Das muss man sich so vorstellen, als wenn man von der Datenautobahn direkt auf einen Feldweg abbiegt.

Allerdings sollte man diese Limits auch nicht überbewerten: 5 GB sind eine ganze Menge – wer nicht gerade megabyteweise Inhalte aus dem Netz zieht, wird diese Grenze mit normalem Surfen & Email und eventuell ein bissel Streaming (also typische iPad-Geschichten) kaum erreichen.

Ich habe übrigens vor kurzem meinen Extra-Vertrag für das mobile Internet gekündigt, dazu nutze ich den Huawei-Router zu wenig. Ich denke, dass eine Prepaid-Lösung zusammen mit dem Kostenschutz die deutlich bessere Lösung für mich ist.

Wer mehr über FONIC erfahren will – die Jungs (& Mädels) sind auch in den sozialen Netzten unterwegs:

Hier geht’s zur ausführlichen Preisliste und hier gibt’s weitere Infos zur Prepaid Micro SIM.

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht