Montag, 28. Februar 2011

Chance bis 31.3.11: Vodafone erfüllt Dir (D)einen Traum!

[Trigami-Anzeige]

Das ist der Titel einer Aktion des Mobilfunkbetreibers Vodafone, bei dem man mit etwas Glück die Erfüllung des eigenen Traums im Wert von 5.000 EUR oder einen der Sachpreise im Gesamtwert von 15.000 EUR gewinnen kann. Darunter sind so schicke Dinge wie ein Samsung Galaxy Tab, das HTC Legend und viele andere Dinge.

Gewinnspiel: Vodafone erfüllt Dir Deinen Traum!

Wie funktioniert’s?

Ihr geht auf die Aktionsseite, tragt euren Wunschtraum in das Textfeld ein, dazu noch Name , Telefon und Mailadresse und noch die obligatorischen Klicks bei den Teilnahmebedingungen und schon seid ihr fast fertig. Fast deswegen, weil ihr an die eingegebene Emailadresse noch eine Bestätigungsemail bekommt, in der ein Link geklickt werden muss. Jede Mailadresse kann somit nur ein einziges Mal mitmachen! Ich drücke mir schon mal die Daumen …

Die genauen Teilnahmebedingungen gibt es hier und der Einsendeschluss ist der 31. März 2011.

Jetzt mitmachen!


Weiter »»

Freitag, 25. Februar 2011

Paypal-SMS-Sicherheitsschlüssel derzeit ausgefallen

Update 26.02.2011: Die Funktion steht momentan wieder zur Verfügung. Eine offizielle Mitteilung konnte ich allerdings trotzdem nicht finden.


Ich hatte fast auf den Tag genau vor einem Jahr auf den SMS-Sicherheitsschlüssel von Paypal hingewiesen und diese sinnvolle (und zusätzliche) Sicherheitsfunktion lobend erwähnt.

Paypal-Login

Dabei bekommt man nach dem Login mit Nutzernamen und Passwort noch eine Zahlenkolonne ähnlich einer SMS-TAN an eine hinterlegte Handynummer geschickt, die man ebenfalls im Browser eingeben muss, bevor der Login abgeschlossen wird.

Nur was passiert, wenn die SMS nicht ankommen?

Genau das ist momentan der Fall. Die SMS werden nicht zugestellt und wie ich bei Kop17 lesen konnte, ist das schon seit mehr als 2 Tagen der Fall.

Grund für den Ausfall ist laut Hotline-Mitarbeiter eine technische Umstellung bei PayPal auf ein neues System, seit dieser Umstellung funktioniert für alle Kunden (mind. in Deutschland) der Versand der TAN-SMS nicht mehr. Leider gibt es bislang keinerlei öffentliche Informationen seitens PayPal, laut Aussage des Supports deshalb, weil die Technikabteilung auf eine schnelle Behebung des Problems gehofft hatte.

Zwei Tage ein Problem dieser Tragweite nicht lösen zu können und darüber keine offizielle Mitteilung zu machen, ist nicht akzeptabel. Trotz zahlreicher Kritik an Paypal nutze ich den Dienst sehr gern und habe ihn als schnellen und zuverlässigen Zahlungsweg schätzen gelernt. Umso unangenehmer, wenn’s dann nicht funktioniert.

Wie man auf dem Screenshot oben sehen kann, könnte man sich auch ohne SMS einloggen – vorausgesetzt, man kann sich an die Antwort auf die obligatorischen Sicherheitsfragen erinnern. Smiley

Und noch besser, wenn man die letzten vier Stellen seiner Ausweisnummer eingeben soll und das dann nicht akzeptiert wird. Könnte daran liegen, dass man in der Zwischenzeit einen neuen Ausweis mit vermutlich neuer Nummer hat …

Grmpf.


Weiter »»

Mittwoch, 23. Februar 2011

Windows 7 Servicepack 1 ist da …

Wer es wirklich noch nicht gemerkt hat: Das erste Servicepack für Windows 7 ist da. Es gibt aus Endanwendersicht keine mega-wichtigen Neuigkeiten, aber alle bisher erhaltenen Patches sind erhalten und man bekommt Windows 7 somit relativ schnell auf einen aktuellen Stand.

Die bequemste Methode des Herunterladens funktioniert über die eingebaute Windows-Update-Funktion, denn dabei berücksichtigt Windows den aktuellen Patchstand und lädt nur die Sachen, die noch fehlen. Bei einem ungepatchten System schlägt der Download allerdings mit ca. 550MB (32Bit-Version) bzw. knapp 800MB (64Bit) zu Buche.

Windows 7 SP1 wird geladen ...

Einen guten Tipp habe ich übrigens bei Daniel gelesen:

Windows legt für jede Datei, die während der Installation des SP1 ausgetauscht wird, eine Sicherheitskopie an. Wer die aber nicht (mehr) benötigt, da er das Servicepack nicht deinstallieren will und dabei unter ständigem Platzmangel leidet, der kann mit dem folgenden Befehl in der Eingabeaufforderung Platz schaffen:

dism.exe /online /cleanup-image /spsuperseded

Alternativ geht auch das Ausführen der Datenträgerbereinigung (cleanmgr.exe) und dort “Systemdateien bereinigen”.


Weiter »»

Mittwoch, 16. Februar 2011

Facebook: Sehe ich wirklich alle meine Freunde?

Für die zahlreichen Facebook-Fans da draußen mal ein kleiner Hinweis, den ich selbst in meiner Timeline finden konnte:

In der Regel sieht man im Bereich “Neuigkeiten” (Timeline) die Statusmeldungen, Links, Fotos und Videos seiner Facebook-Freunde und kann sich so schnell einen Überblick verschaffen, was es neues gibt.

In der Grundeinstellung kann es allerdings sein, dass man auf diese Art und Weise gewisse Personen und deren Status gar nicht entdeckt. Denn normalerweise werden nur diejenigen in der Timeline eingeblendet, mit denen man “regelmäßig Kontakt” hat. Etwas zurückhaltende Facebook-Nutzer fallen dann schon mal hinten runter, auch wenn mir nicht klar ist, woran Facebook das “regelmäßig” festmacht.

Aber man kann’s schnell ändern:

Facebook-Optionen bearbeiten Einfach auf der Startseite nach unten scrollen. Dort gibt es den Punkt “Optionen bearbeiten” (grüner Pfeil). Wenn man dort klickt, kommt das im Screenshot sichtbare Fenster hoch, bei dem man nun die Änderung vornehmen kann (roter Pfeil).

Diese Fenster dient im Übrigen auch dazu, einmal ausgeblendete Facebook-Apps oder Freunde wieder einzublenden. Falls man das wirklich will …


Weiter »»

Mobile World Congress: Mobilfunkneuheiten bei Amazon

In Barcelona läuft momentan noch der Mobile World Congress (MWC), die jährlich stattfindende und führende Ausstellung der Mobilfunkbranche. Hier werden am laufenden Band Neuigkeiten rund um den Mobilfunksektor vorgestellt und die Großen der Branche sind alle vertreten.

Die Handy-Hersteller haben in den letzten Tagen eine Reihe von neuen Endgeräten und besonders auch Tablets vorgestellt und die einschlägigen Blogs quellen über von (manchmal auch nichtssagenden) Hands-on-Videos und Produktvorstellungen.

Smartphone-Neuheiten vom Mobile World CongressAmazon hat nun eine Aktionsseite (Partnerlink) gestartet, auf der der Onlinehändler die Neuigkeiten aus Barcelona aus seiner (Vertriebs)Sicht zusammenfasst.

Zumindest kann man sich so schon mal mit dem Preisgefüge vertraut machen, auch wenn ein paar interessante Geräte besonders aus dem Tablet-Sektor noch nicht bei Amazon im Katalog sind.


Weiter »»

Dienstag, 15. Februar 2011

Teamviewer für Android hat die Beta-Phase verlassen

Teamviewer für Android

Teamviewer, die für Privatanwender kostenlose Fernwartungssoftware, ist nach einigen Beta-Versionen nun auch final für Android erhältlich.

Das Programm ist augenscheinlich nicht im Android Market verfügbar, kann aber über den links angezeigten QR-Code oder diesen Link direkt auf das Handy geladen werden.

Mehr Infos über Teamviewer und den zahlreichen Einsatzmöglichkeiten gibt es auf der offiziellen Homepage.

P.S. Schon klar, dass man von einem Handy aus nicht unbedingt einen PC fernsteuern möchte. Dazu ist die Bedienung am relativ kleinen Bildschirm doch zu nervenaufreibend. Aber wozu gibt es eine Reihe angekündigter Android-Tablets?


Weiter »»

Abofallen durch App-Werbung bei Smartphones

Vodafone Mobiles Bezahlen

Es geistert schon seit ein paar Monaten durch die Presse: Sogenannte Abo-Fallen bei Smartphones, die dadurch ausgelöst werden, dass der unbedarfte Anwender auf Werbung klickt, die in meistens kostenlosen Apps eingeblendet wird.

Gerade in Spielen ist diese Art der Kommerzialisierung sehr beliebt und auf Touchscreen-Handys kann man sich im Eifer des Gefechts schnell verklicken.

Hier mal ein Beispiel, wie sowas im beliebten Angry Birds aussieht:

Werbung bei Angry Birds

Ein Klick auf die so eingeblendete Werbung kann im Hintergrund einen Prozess in Gang setzen, der gleich in einem Klingelton- oder ähnlichem Abo mündet. Nicht schön. Und gerade Kinder greifen gern mal zum Handy von Mama und Papa und da wird ohne Rücksicht auf Verluste gedrückt …

Um bei Vodafone diesen Automatismus des “heimlichen” Bezahlens auszubremsen, sollte man die Funktion “Mobiles Bezahlen” deaktivieren. Das kann man entweder über die kostenlose Hotline 1212 machen oder direkt selbst indem man sich in MeinVodafone einloggt und unter “Abos & Käufe” die Option deaktiviert. Danach bekommen keine Vodafonepartner mehr die Erlaubnis, direkt über die Handyrechnung abzurechnen.

Allerdings funktionieren gewünschte Mehrwertdienste, die ähnlich abrechnen, dann auch nicht mehr. Hier ist das Motto schlichtweg alles oder nichts. Ich habe es jedenfalls abgeschaltet.


Weiter »»

Freitag, 11. Februar 2011

Phishing-Seiten bei Google melden

Das DHL-Packstation-Phishing wird immer besser. Neuerdings spricht man die potentiellen Opfer schon mit richtigem Vor- und Nachnamen an. Siehe Screenshot:

DHL-Packstation-Phishing

Ich habe in meinem neulich veröffentlichten Sicherheitseinmaleins nicht umsonst gesagt, dass der richtige Name in einer Email niemals nicht ein Sicherheitsmerkmal darstellt. Und schon werde ich bestätigt – durch die bösen Burschen höchstpersönlich Zwinkerndes Smiley

Phishing-Seite bei Google meldenWer Phishing-Seiten bei Google melden möchte (was übrigens ziemlich sinnvoll ist, da diese Daten unter anderem in Google Chrome Anwendung finden), der kann dies unter folgender URL tun: http://www.google.de/safebrowsing/report_phish/

dhl-information.net habe ich gleich mal ein warmes Plätzchen auf der Liste besorgt, bisher hat Chrome die Seite nämlich nicht geblockt! Ich denke, das wird ein kurzer Zeit anders aussehen. Die Seite entspricht ansonsten dem, was ich neulich schon zerpflückt habe.

Die offensichtlichste Änderung ist das Hinzufügen eines Facebook-“Gefällt mir”-Buttons. So kann man schön die Seite noch durch die sozialen Netzwerke schieben.

Holzauge, sei wachsam!


Weiter »»

Mittwoch, 9. Februar 2011

Das war’s dann: Strausberg ohne Rekruten!

Im Barnim-Blog bin ich über einen Youtube-Schnipsel gestolpert:

Luckau-TV hat das vermutlich letzte Gelöbnis von Bundeswehr-Rekruten in der Strausberger Barnim-Kaserne in Bildern festgehalten.

Die Kaserne befindet sich praktisch direkt vor unserer Haustür und die “Schlachtrufe” konnte ich letzten Donnerstag deutlich wahrnehmen. Ich empfinde die Abschaffung der Wehrpflicht als richtigen Schritt, andererseits frage ich mich, wie (oder ob?) es mit der Kaserne in Vorstadt weitergehen wird …


Weiter »»

Dienstag, 8. Februar 2011

Battlefield 3: Die Frostbite-2.0-Engine im Einsatz!

Battlefield 3 - vorläufiges Cover In den letzten Tagen überschlägt sich die Gerüchteküche in Bezug auf Battlefield 3: Das Spiel wurde angekündigt und ist bei Amazon sogar schon vorbestellbar, obwohl ich persönlich nicht daran glaube, dass es vor Oktober 2011 in den Regalen steht wird.

Aber warten wir’s ab.

Gerüchte sind bekanntlich Gerüchte und somit sollte man nicht allzu viel auf sie geben. Mein alter Bloggernachbar Stuffi hat mal die bisherigen Punkte kurz und knackig zusammengefasst.

Unter anderem wird der “Motor”, also die sogenannte Engine für die Darstellung des Grafikgerüsts des Spiels, Frostbite 2.0 heißen. Die Möglichkeiten dieser Engine bestimmen im Wesentlichen das Aussehen des Spiels und auch die Anforderungen an PC und Grafikkarte. Davon wird sich vermutlich ableiten, ob ich im Herbst einen neuen Rechner benötigen werde oder eben nicht …

Im Netz kursiert jetzt eine erste Frostbite-Demo der Version 2.0, die unter anderem Realtime Radiosity zeigt.

Radiosity bzw. Radiosität ist ein Verfahren zur Berechnung der Verteilung von Wärme- oder Lichtstrahlung innerhalb eines virtuellen Modells. In der Bildsynthese ist Radiosity neben auf Raytracing basierendenAlgorithmen eines der beiden wichtigen Verfahren zur Berechnung des Lichteinfalls innerhalb einer Szene. Es beruht auf dem Energieerhaltungssatz: Alles Licht, das auf eine Fläche fällt und von dieser nicht absorbiert wird, wird von ihr zurückgeworfen. Außerdem kann eine Fläche auch selbstleuchtend sein.

Man sieht in dem Film nicht unbedingt Battlefield-spezifische Dinge, aber die Grafik hinterlässt bei mir eine deutliche Spur an Vorfreude!


Weiter »»

Safer Internet Day 2011: Ein paar Sicherheitstipps für euch!

Safer Internet Day 2011 Heute ist Safer Internet Day 2011!

Der Tag ist also unter anderem dazu gedacht, sich selbst und andere auf die Tücken des Internets hinzuweisen und für die damit möglichen Gefahren zu sensibilisieren.

Der Radiosender Fritz hat zu diesem Thema übrigens eine Nerd-Armee ins Leben gerufen und Leute um sich gescharrt, die sich mit Computern und dem Internet gut auskennen und die anderen, nicht so bewanderten Surfern eine helfende Hand in Bezug auf Sicherheit im Netz reichen sollen.

Die Idee hat was. Ich denke, viele von denen, die regelmäßig in meinem Blog lesen, würden sich zwar nicht unbedingt als Nerd bezeichnen, haben aber doch das entsprechende Wissen, um Einsteigern ein sicheres Interneterlebnis vermitteln zu können. Vielleicht beim nächsten Verwandtenbesuch ein mahnendes Wort sprechen?

Tagtäglich werden Sicherheitslücken ausgenutzt, Phishing (das Ergaunern von Passwörtern und persönlichen Daten) ist faktisch an der Tagesordnung und die Methoden werden immer perfider und ausgefeilter, wie ich unter anderem hier beschrieb.

Was kann jeder tun?

Ich denke, dass die meisten Maßnahmen zur verbesserten Sicherheit bekannt sind – nur wendet man sie auch durchgängig an? Hier mal eine nicht vollständige Aufzählung an Hinweisen, die ihr mal durchdenken solltet:


Weiter »»

Facebook: HTTPS jetzt standardmäßig nutzen

Facebook schaltet so nach und nach eine Funktion frei, mit der man immer verschlüsselt auf die Facebook-Seite zu greifen kann. Signalisiert wird das dadurch, dass man mittels HTTPS und nicht nur HTTP auf eine Internetseite zugreift.

Dort, wo das möglich ist, sollte man dies aus Sicherheitsgründen immer, immer tun!

HTTPS für Facebook aktivieren Dazu setzt ihr ein Häkchen in eurem Profil unter Konto ==> Kontoeinstellungen ==> Kontosicherheit (rechts oben auf der Facebook-Seite zu erreichen)!

Danach wird Facebook standardmäßig auf HTTPS, also eine verschlüsselte Verbindung zurückgreifen, die euch mehr Schutz bietet.

Noch ein Hinweis!

Nutzt ihr diese zahlreichen Facebook-Apps, (Glückskeks, Sonnenblumen verschenken etc. von denen ich persönlich gar nichts halte, weil sie nur neue potentielle Sicherheitslücken darstellen) dann funktionieren diese unter Umständen nicht mehr. Facebook zeigt dann einen entsprechenden Hinweis an und man kann die Verschlüsselung sogleich deaktivieren. Dumm nur, dass dies generell passiert und nicht nur für diese spezielle App. Das oben gesetzte Häkchen ist dann eventuell wieder verschwunden und man bekommt keinen weiteren Hinweis, dass man nun wieder unsicher unterwegs ist.

Also vielleicht immer mal in die Sicherungseinstellungen schauen und kontrollieren, ob alles so ist, wie ihr euch das vorstellt.


Weiter »»

Montag, 7. Februar 2011

Der vermutlich wahre und einzige Grund …

… warum ich heutzutage so ein begeisterter Battlefield-Spieler bin Smiley

Panzer fahren!!! Zwinkerndes Smiley

(via)


Weiter »»

Oli Hilbring – Einfach nur geil!

Der Mann ist erstmal in meine Feedliste aufgenommen werden. Nur cool …

Zum Blog!


Weiter »»

Sonntag, 6. Februar 2011

Wikio-Update Februar 2011

Wikio-Ranking Februar 2011Es ist wieder soweit: Die neue Wikio-Liste ist da.

Hier kurz und schmerzlos meine Platzierungen für den Monat Februar 2011:

 

Knecht Ruprechts Sammelsurium (bei Wikio)

  • Brandenburg-Ranking Platz 20 (Vormonat 17)
  • High-Tech-Ranking Platz 235 (Vormonat 218)
  • Gesamt-Ranking Platz 1748 (Vormonat 1422)

Die Rupis bauen … (bei Wikio)

  • Brandenburg-Ranking Platz 26 (Vormonat 25)
  • Gesamt-Ranking Platz 2072 (Vormonat 2350)
Alles in allem ein gutes Ergebnis.
Weiter »»

Freitag, 4. Februar 2011

Miranda:Fusion 3.0.12

Es ist definitiv schon eine Weile her, dass ich über Miranda:Fusion geschrieben habe. Das liegt unter anderem an “zu wenig Zeit zum Bloggen” aber auch daran, dass ein schneller Chat sich bei mir immer weiter von MSN und ICQ hin zu Skype und Facebook-Chat entwickelt. Beides habe ich auch auf dem Handy verfügbar und Facebook & Skype sind am PC sowieso fast immer offen.

Trotz allem haben natürlich auch Tools wie Miranda weiterhin ihre Berechtigung, wird doch unter anderem auch der Facebook-Chat integriert. Nichtsdestotrotz gibt/gab es eine Reihe Updates. Aktuell ist nun Miranda:Fusion 3.0.12 mit folgenden Änderungen:

Changelog Miranda 0.9.16:

Fixed minor UI issue in read status message dialog
Removed unused text from auth request dialog
ICQ: Fixed adding contacts to server list
Jabber: Fixed the caps calculation problems for the XMPP file sending
Yahoo: Fixed inability to create avatar cache folderh

Changelog Miranda Fusion v. 3.0.12 – 02.02.2011:

Core: 0.9.16
Plugin Updates: NewXstatusNotify YM 1.4.0.8, Spam-o-tron 0.0.4.5

Download


Weiter »»

Battlefield 3: Erster Teaser Trailer!

Nichtssagend und trotzdem geil: Es gibt den ersten Teaser für Battlefield 3!

Das rummst nett aus dem Subwoofer.

Also bis Ende des Jahres müssen wir noch warten. Herr Stuff und ich grübeln übrigens, ob das Spiel nicht wieder zu fluglastig sein wird und einem ständig die Jets und Helis auf die Rübe fallen. Hmm, hoffe nicht, das geht nämlich massiv auf den Spielspaß. Siehe auch hier für weitere Details.


Weiter »»

Blogger für Android: Offizielle App ist da!

Blogger App für AndroidAber Vorsicht, bitte zu Beginn nicht zuviel Euphorie!

Das Blogger-Team von Google hat eine offizielle App für Android veröffentlicht, die das Erstellen von Blogeinträgen auf dem Telefon (und natürlich auch auf Android Tablets) vereinfachen soll.

Lohnt sich das?

Ehrlich gesagt noch nicht wirklich. Aber der Ansatz ist vielversprechend und ich hoffe auf baldige Besserung. Trotz allem wird das Schreiben von längeren Artikeln auf einem Handy sicherlich nur etwas für akute Notfälle bleiben. Auf einem Tablet sieht die Sache natürlich schon wieder anders aus …

Blogger für Android: Zugriff auf Google-Konto

Blogger für Android: Liste der Blogs

Blogger für Android: Editor

Blogger für Android: Link an die App senden

Nach der Installation der momentan nur in Englisch verfügbaren App verlangt diese Zugriff auf das Google-Konto, um die Infos über alle für diesen Google-Account registrierten Blogs zu bekommen. Danach kann man also das Blog auswählen, auf dem man einen Artikel veröffentlichen will und dann kann’s auch schon losgehen.

Die Oberfläche ist sehr schlicht übersichtlich gehalten: Im oberen Bereich sieht man den Namen des Blogs, darunter kann man die Überschrift und den Artikeltext eingeben. Das Hinzufügen von Fotos/Bilder ist intuitiv: Einfach auf die entsprechenden Symbole klicken und ein Bild aus der Galerie laden oder ein neues Foto schießen.

Am unteren Rand kann man dann noch Kategorien vergeben und das Blogger-Feature “Ort” benutzen. Dafür wird die GPS-Funktion des Handys genutzt und die Position wird optional an den Artikel angehangen. Im Blog erscheint dann am Ende des Artikels ein Link zu Google Maps, siehe folgendes Beispiel:

Standort des Artikels

Positiv hervorzuheben ist das Speichern von Entwürfen, so erscheint der Artikel nicht gleich und man kann ihm später bequem im Blogger-Webinterface zu Ende schreiben …

Auf den letzten Screenshot ist zu erkennen, dass die Blogger-App sich auch bei der Android-weiten “Senden an …”-Funktion registriert, so kann man zum Beispiel schnell Bilder an die App schicken und bloggen.

Wo braucht es Verbesserungen?

Momentan unterstützt die App keinerlei Text- oder Bild-Formatierungen, gestalterisch sind einem damit ziemlich enge Grenzen gesetzt. Man kann zwar die geschriebenen Artikel mit Kategorien (neudeutsch Tags oder Labels) versehen, aber die schon angelegten Kategorien werden dabei nicht eingelesen/angezeigt. Ich nutze in meinem Blog zum Beispiel aus Gründen der Übersichtlichkeit nur so um die 20 bis 30 Tags – die müsset man sich dann alle merken? Nee, nicht gut!

Wenn man in der Hauptansicht der App rechts oben auf das Listensymbol klickt, sieht man eine Aufzählung der veröffentlichten Artikel – allerdings nur diejenigen, die mit der App geschrieben wurden. Trauriges Smiley

Die Google-Apps sind durch die Bank sinnvoll und gut durchdacht. Deshalb denke ich, dass die nächsten Programmversionen an den Kritikpunkten nachbessern werden. Geduld ist eine Tugend.

Download (ab Android 2.1)


Weiter »»

Donnerstag, 3. Februar 2011

Android Market: Jetzt auch im Browser!

Android Market im Web

Es wurde Zeit: Bisher konnte man auf den Android Market (sozusagen dem App-Store von Google) nur mit einem Android-Gerät zugreifen, eine vernünftige Weboberfläche gab es nicht. Google gelobte Besserung und es sieht so aus als würde es bald soweit sein!

Unter https://market.android.com kann man einen ersten Block auf den webbasierten Market werfen und mein erster Eindruck ist gut.

Der neue Android Market im Web

Download History im Android Market

Android Market: App Details

Es gibt die vom Android Market: App DownloadHandy gewohnten Kategorien, sortiert nach kostenpflichtigen und freien Applikationen, man kann sich die Bewertungen sowie Screenshots anschauen und natürlich auch Software erwerben. Zudem sieht man die komplette Kauf- und Downloadhistorie und endlich, endlich ist eine vernünftige Suche integriert.

Der Web-Market kann mehrere Endgeräte verwalten: Entscheidet man sich für eine Installation bzw. den Kauf, kann man das Zielgerät auswählen und bekommt dabei den üblichen Hinweis, welche Rechte sich die App genehmigen will. Wenn man zustimmt und auf den Schriftzug “Install” klickt, wird bei aktuellen Firmware-Versionen (ich glaube größer 2.2?) der Download auf dem Handy sofort gestartet. Coole Sache und funktioniert auf meinen Desire HD problemlos!

Also, schaut euch schon mal den neuen Market an – auch wenn er noch nicht komplett eingedeutscht ist, macht das Surfen nach versteckten Softwareperlen Spaß!


Weiter »»

Mittwoch, 2. Februar 2011

Bloggergate – Jetzt auch bei mir!

Ja, hat Bloggergate jetzt auch in meinem Blog zugeschlagen? Nein, nicht mit mir Zwinkerndes Smiley

Aber immerhin habe ich heute folgende nette Anfrage bekommen. Ich vermute aber, es ist nicht von Basic Thinking Smiley mit geöffnetem Mund:

Sehr geehrter Webmaster,

Ich habe einige der Forex-, Bildungs-, Strom-Sites und meine Seiten sind wohlauf in Hauptsearch engines.Your Eingang ist sehr geschätzt Ich möchte Ihnen dafür danken, Auf der Suche in Google habe ich Ihre Website gefunden und wie wir beide sind im ähnlichen Bereich möchte ich Verbindungen mit Ihrer Website auszutauschen. Ich habe einige gesunde Content-Seiten in meinen Webseiten und geben Ihnen ein paar gesunde Links von meiner Webseite.

(‘ne Menge sinnloser Links)

Also, wenn Sie sich dann bitte senden Sie mir Ihren Link Details interessiert. Ich werde aktivieren Sie Ihre Links innerhalb von wenigen Minuten. Ich kann Ihnen versichern, dass Sie gute Suchmaschinen-Wert aus unserem Link. Wenn Sie nicht der betreffenden Person, dann bitte diese Mail an den Webmaster besorgt.

Warten auf Ihre Antwort zu kommen.

Regards,
christa

Uiuiui. Ich habe es öffentlich gemacht. Merkt euch das!


Weiter »»

Battlestar Galactica Online: Beta-Test steht kurz bevor

Ich finde, dass die Neuauflage der Battlefield Galactica-Story eine der besten Science-Fiction-Serien der letzten Jahre darstellt.
Battlestar Galactica OnlineNun wird bald die Beta-Phase des Browserspiels Battlestar Galactica Online eröffnet und ich habe mich vorsorglich registriert. Der erste Trailer sieht auch nicht soooo schlecht aus, auch wenn die Animationen und die Grafik nicht mit aktuellen Spielen mithalten kann.

Aber falls die Atmosphäre passt (Achtung, Sprachwitz bei einem Weltraum-Spiel!), spielen Grafik und Effekte nur eine untergeordnete Rolle.
Mal sehen, ob ich Chancen auf einen Platz unter den Beta-Testern habe.
Weiter »»


Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht