Freitag, 12. August 2011

Mac, Windows, Linux: TV-Browser 3.0.2 (Beta1) verfügbar

Der ausgezeichnete TV-Browser (eine für Max, Linux und Windows verfügbare, frei PC-Fernsehzeitschrift) steht in einer neuen Beta-Version zur Verfügung:

Mit TV-Browser 3.0.2 verändern wir die Zusammensetzung von TV-Browser. Die Plugins werden in Zukunft (mit Ausnahme des News-Plugin, der Lieblingssendungen, des Erinnerers, des Sendungsinfobetrachter und der Suche) nicht mehr mitgeliefert. Alle bisher mitgelieferten Plugins werden in einem Plugin-Paket zum Download angeboten, dieses Plugin-Paket kann einfach durch Drag'n'Drop in die Programmtabelle installiert werden. Außerdem wird das TV-Browser-Daten-Plugin umbenannt in EPGfree-Daten, um es deutlicher von TV-Browser abzugrenzen. Darüber hinaus verfügt TV-Browser 3.0.2 über einige Verbesserungen, wie ein überarbeiteter Filter-Dialog und beseitigt einige Bugs der Vorversion. Da dies eine Beta-Version ist, ist es möglich, dass diese Fehler enthält.

TV-Browser 3.0.2 (Beta1)

Zum Download

Ich benutze übrigens die portable Version, die bei mir in der Dropbox liegt. So habe ich den Datenbestand immer auf allen Rechnern gleich (aktuell).


Weiter »»

Donnerstag, 11. August 2011

Wikio-Update August 2011

Wikio-Update August 2011Zu meiner Schande muss ich ja gestehen, dass ich mangels Blogger-Zeit das Update für den Monat Juli verpasst habe.

Das heutige Update zeigt also den Sprung (oder besser den verständlichen Fall) von Juni auf August.

Knecht Ruprechts Sammelsurium (bei Wikio)

  • Brandenburg-Ranking Platz 29 (Juli 15)
  • High-Tech-Ranking Platz 286 (Juli 158)
  • Gesamt-Ranking Platz 2668 (Juli 1451)

Die Rupis bauen … (bei Wikio)

  • Brandenburg-Ranking Platz 28 (Juli 19)
  • Gesamt-Ranking Platz 2598 (Juli 1977)

Bemerkenswert ist diesen Monat allerdings, dass meine Vorhersage eingetroffen ist: Unser Baublog hat das Sammelsurium überholt. Mal sehen, ob ich das wieder drehen kann.


Weiter »»

esniper 2.26.0 erschienen

Ich muss ja gestehen, dass ich meine alte NSLU2 eingemottet habe und somit momentan keinen Linux-basierten Server im heimatlichen “Rechenzentrum” am Start ist. Ich kann die aktuelle esniper-Version also gar nicht selber testen.

Wer trotzdem an der neuen Version Interesse hat, der möge folgendes lesen:

esniper release 2.26.0 is now available at http://esniper.sourceforge.net/ or download directly from http://sourceforge.net/projects/esniper/files/esniper/2.26.0/esniper-2-26-0.tgz/download

This is a major update to fix the most important problem that prevents esniper from bidding. (bug reports with messages "cannot find bid key, uiid or password" and "Bid key not found")

We decided to create a new release although there are still some unresolved problems. This version will still create bug reports on unsuccessful bids because of other changes on the bid result pages. We need to analyze all possible bid result pages to find a way to fix this remaining problem.

Wer gar nicht weiß, was man mit esniper machen kann, der kann meine Einführung hier nachlesen.

Viel Erfolg beim Snipern!


Weiter »»

Dienstag, 9. August 2011

FRITZ!Box 7390: Neue Firmware 84.05.05

Es ist vollbracht. AVM hat nun auch endlich die Firmware für die FRITZ!Box 7390 auf den aktuellen Stand gebracht. Die 'Änderungen sind zahlreich, hier ein Ausschnitt:

Verbesserungen in der 84.05.05:

Internet: NEU - Kindersicherung mit Filtern für Internetseiten und -anwendungen
Internet: NEU - Unterstützung DS-Lite für Verbindungen zu IPv4-Gegenstellen über native IPv6-Zugänge
Internet: Automatische Einrichtung durch den Anbieter via TR-069 erweitert auf IPv6-Verbindungen
Internet: IPv6 - Dual Stack Lite ermöglicht die Erreichbarkeit von IPv4-Gegenstellen über eine reine IPv6-Anbindung
Internet: IPv6 - Neues Tunnelprotokoll RFC 5969: IPv6 Rapid Deployment on IPv4 Infrastructures (6rd)
Internet: IPv6 - Workaround: Windows 7 akzeptierte bis zum Reboot nicht mehr den gleichen Prefix, wenn dieser einmalig invalidiert wurde
Internet: Optimierungen für T-Home Entertain
Internet: Import von VPN-Einstellungen erweitert um Hinzufügen und Überschreiben von Verbindungen
Internet: Unterstützung von VPN-Verbindungen zu Microsoft TMG-Server
Internet: Sporadisch gehäufte DynamicDNS-Aktualisierungen beseitigt
Internet: DNSSEC-Unterstützung erweitert

DECT: NEU - Sicherer DECT-Repeating Modus für die FRITZ!Box
DECT: NEU - Anzeige von RSS-Feeds mit darin enthaltenen Bildern im FRITZ!Fon MT-F und C3
DECT: NEU - mit FRITZ!Fon C3 und MT-F eigene MP3-Klingeltöne nutzen
DECT: Beschleunigung der Menüs und Listendarstellung, verbessertes Handling von Telefonbuch, Anruflisten und Anrufbeantworter im FRITZ!Fon C3, MT-F und MT-D

Telefonie: Öffnen empfangener Faxe oder Sprachnachrichten aus der Anrufliste
Telefonie: Dritter Weckruf unterstützt
Telefonie: Wählhilfe-Dialog verbessert
Telefonie: Neue Anrufbeantworter-Nachrichten an IP-Telefonen signalisieren (MWI)
Telefonie: Interoperabilität bei Faxübertragungen verbessert (T.38)

Speicher (NAS): NEU - Suchen, Sortieren und erweiterte Ansicht nach Kategorien für FRITZ!NAS
Speicher (NAS): NEU - Mediaserver und Speicherfreigabe (smb) können umbenannt werden
Speicher (NAS): NEU - Medienfreigabe auf ausgewählte Partition begrenzbar (UPnP-AV)
Speicher (NAS): NEU - Getrennte Kennwörter für Speicherfreigaben im Heimnetz und Internet
Speicher (NAS): NEU - Anzeige der FRITZ!Box Speicher in der Windows Netzwerkumgebung (smb share announcement)
Speicher (NAS): FRITZ!NAS Fernzugriff über https://box-ip/nas deutlich vereinfacht
Speicher (NAS): Komplett überarbeiteter UPnP-AV Mediaserver 4.0

System: NEU - Einstellungen selektiv übernehmen, auch von älteren FRITZ!Box-Modellen und ausgewählten Speedport-Geräten
System: NEU - Anzeige laufender Telefonate oder aktueller Netzwerkaktivitäten auf der Startseite
System: TR-064 - Automatische Telefoniegeräte-Einrichtung (FRITZ!App Fon)

Das Update verlief dieses Mal bei mir problemlos, über Performance und Features kann ich mir allerdings noch kein Urteil erlauben.

Download (oder per integrierter Update-Funktion)


Weiter »»

Sonntag, 7. August 2011

WireShark-Mitschnitt per FRITZ!Box

Heute mal ein Tipp, der mir selbst bis vor kurzem neu war. Aber man lernt ja nicht aus.

Snoopen mit der FRITZ!BoxDie FRITZ!Box kann zu Analyse-Zwecken den Datenverkehr auf den verschiedenen Schnittstellen im WireShark-Format protokollieren. Zur Fehlersuche und für den Profi ist das mit Sicherheit ein sehr nützliches Werkzeug, denn WireShark ist so ziemlich der am meisten verbreitete Netzwerk-Sniffer.

Die Funktion ist in der offiziellen Firmware integriert und kann über folgende URL aufgerufen werden: http://fritz.box//html/capture.html

So wie links im Bild sieht das Ganze dann aus.

Mit dem Start-Knopf startet man die Aufzeichnung, nach dem Stopp wird eine Datei mit dem Snoop auf den lokalen Rechner geladen. Ich habe es nur kurz getestet und mir auch nicht den Inhalt zu Gemüte gezogen, aber es macht einen soliden Eindruck.

Allerdings hat es unter Chrome augenscheinlich nicht funktioniert, der alternativ zum Einsatz kommende Internet Explorer bereitete keine Probleme.


Weiter »»

Freitag, 5. August 2011

Battlefield 3: Vorbestellung mal anders!

Ende Oktober wird die Hoffnung am Shooter-Himmel erwartet: Battlefield 3

Ich bin ja ein langjähriger Fan des Battlefield-Franchise und habe meine ersten Schritte auf dem Schlachtfeld mit Battlefield 2 unternommen, danach 2142 und schlussendlich BFBC2. Da ist es fast eine logische Schlussfolgerung, dass auch BF3 ganz oben auf meiner Wunschliste steht. Leider hat sich der Publisher Electronic Arts entschlossen, das Spiel nicht mehr über den Konkurrenten Steam zu vertreiben sondern die eigene Distributionsplattform Origin (ehemals EA Downloader) zu pushen.

Also bleiben nur wenige Möglichkeiten, wenn man das Spiel vorbestellen möchte. Da wären also Origin, mit denen ich schon schlechte Erfahrungen gesammelt habe und es gibt Amazon, die superpünktlich versenden aber eigentlich benötige ich gar kein physikalisches Medium – ein Download plus Key würde mir reichen.

Warum überhaupt vorbestellen?

Nun ja, EA lockt die Fan-Gemeinde mit einigen Goodies. So gibt es den Zusatzinhalt “Back to Karkand” (überarbeitete Maps aus BF2) kostenlos für Vorbesteller. Dann gibt es noch das “Physical Warfare Pack”: ein paar Waffen, die man sonst wohl erst mühselig (?) freischalten muss. Zudem will man Origin-Vorbestellern 48h Stunden Vorsprung in der öffentlichen (?) Beta des Spiels einräumen, die Ende September starten soll. Also prinzipiell nicht schlecht.

Der Preis!

Das Hauptproblem, das ich momentan sehe, ist der verdammt hohe Preis. Origin will in Deutschland 59,99€, Amazon momentan 55,50€, auf die wahrscheinlich noch der FSK18-Versand obendrauf kommt. Wir reden hier also von guten 60 EUR für ein PC-Spiel. Das ist eine Menge Holz. Natürlich könnte man auch bei Läden wie Play.com vorbestellen (Danke an Frank für den Tipp!), da kostet das Spiel momentan 41,49€ – allerdings wird man durch den etwas langwierige Versand nicht davon ausgehen können, es am Erscheinungstag in den Händen zu halten. Also nichts für ungeduldige Mitmenschen.

Meine Variante

Der hohe Origin-Preis hat mich dazu gebracht, mal nach Alternativen zu suchen und ich habe folgendes ausprobiert. Ob es so klappt, sehe ich wahrscheinlich erst im Oktober bzw. im September zur Beta.

Es hat definitiv gute Seiten, in einem global tätigen Unternehmen zu arbeiten: So gibt es bei uns VPN-Einwahlknoten in allen Teilen der Welt und ich habe heute mal den indischen ausprobiert. Und was soll ich sagen? Im indischen Origin-Store kostet BF3 für Vorbesteller gerade mal 1499 Indische Rupien, das sind umgerechnet ca. 23,50€.

Origin-Store in Indien

Nun denn, schnell mal bestellt. Bei der Adresse bzw. genauer gesagt beim Land etwas geflunkert und die Kreditkartendaten eingegeben. Und schon kam nach einigen Minuten die Bestätigung per Email. Und so sieht jetzt mein Origin-Portfolio aus:

BF3 in Indien vorbestellt

Das war gar nicht schwer, aber ich gebe zu, dass diese Möglichkeit kaum jemandem zur Verfügung stehen wird. Man könnte versuchen, öffentlich zugänglich, indische Proxy-Server zu finden aber ob man denen dann seine Kreditkartendaten anvertrauen möchte? Ich weiß nicht …

Zudem kann ich nicht sagen, ob ich später eine Variante mit deutscher Sprache erhalten werde: während des Bestellvorgangs war jedenfalls von der Americas-Version die Rede. Aber solange es Englisch ist, sollte das kein Problem sein und die knapp 24 EUR war mir der Spaß wert.

Wenn alles glatt geht, werdet ihr es hier lesen. Wenn nicht, dann auch. Zwinkerndes Smiley


Weiter »»


Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht