Mittwoch, 25. April 2012

PuTTY Portable in der Dropbox

PuTTY PortableKennt ihr PuTTY?

PuTTY ist vermutlich der bekannteste SSH- und Telnet-Client für Windows und ich nutze ihn wirklich oft.

Man kann auch viele Profile speichern, was sinnvoll ist, wenn öfters mal auf andere Server (FRITZ!Box, VU+ Duo, Linux-System etc.) zugegriffen werden muss.

Dumm nur, dass PuTTY von Hause aus diese Profile in der Windows-Registry abspeichert und auch nur dort. Die Software an sich benötigt keine Installation, der Aufruf der EXE-Datei reicht aus. Aber die eingerichteten Profile sind immer nur auf dem jeweiligen Rechner vorhanden und das nervt, wenn man überall den gleichen Datenstand haben möchte.

Die Lösung: PuTTY Portable. Habe ich einfach in die Dropbox gepackt. Wird über einen Launcher gestartet und schon schon sehen die Profile immer gleich aus.

So muss das sein!


Weiter »»

Dienstag, 24. April 2012

Inbetriebnahme des LG NAS N2A2

Nach den ersten kurzen Einblicken in den Karton des mir freundlicherweise zur Verfügung gestellten LG NAS N2A2 folgt nun nach mehrwöchigem Betrieb mit etwas Verspätung (m)ein Resümee zur Inbetriebnahme.

Inbetriebnahme

Im Normalfall versuche ich zusätzliche Software, die ich als unnötig für die Inbetriebnahme eines Geräts erachte, zu vermeiden. Bei mir sollte ein NAS auch ohne Schnickschnack funktionieren: Ran ans LAN, einschalten und mit dem Browser konfigurieren.

Im Großen und Ganzen funktioniert das auch beim LG NAS: Nachdem das Gerät hochgefahren ist, holt es sich mittels DHCP eine IP-Adresse aus dem lokalen Netzwerk. In der FRITZ!Box kann man auch nachsehen, welche das ist:

LG NAS N2A2: IP-Adresse in der FRITZ!Box

Da die meisten unbedarften Anwender allerdings der Anleitung folgen werden und diese die beiliegende Software zur Installation empfiehlt, habe ich das auch einmal getan. CD rein in den PC und los geht’s. Nach Abschluss strahlt einem dann das folgende Menü an:

LG NAS N2A2: Software-Installation

Die einzelnen Punkte sind halbwegs selbsterklärend, allerdings sollte man sich darauf einstellen, dass die Übersetzung aus dem Englischen bei einigen Softwareteilen und auch in der Weboberfläche fragwürdig ist. Ich habe irgendwann auf Englisch umgestellt, weil’s mich einfach nur noch genervt hat.

Der “Installation Wizard” stellt auch schnell fest, dass er selbst veraltet ist und bietet ein Update auf eine aktuellere Version an. Zumindest war dies bei meinem getesteten Modell so.

LG NAS N2A2: Update

Wenn man den Wizard im Anschluss startet, dann wird man Schritt für Schritt durch die Installation geführt, das funktioniert auch relativ selbsterklärend, wie die folgenden Screenshots zeigen.


Weiter »»

Donnerstag, 19. April 2012

BoxCryptor 1.3.0.1

Ganz (aber wirklich gaaaanz) kurze Durchsage:

Es gibt eine kleine Fehlerkorrektur für BoxCryptor, die die  Versionsnummer auf 1.3.0.1 anhebt. Die Änderungen …

  • Fixed: Malwarebytes Anti-Malware did cause BoxCryptor to hang
  • Fixed: Programs failed to save files with transactions (e.g. KeePass)
  • Fixed: UNC paths can now also contain exclamation marks

Persönlich habe ich keine Probleme bemerkt. Hier geht’s lang zur neuen Version.


Weiter »»

Donnerstag, 5. April 2012

Android, MS Exchange, Geburtstage: Die endlose Leier!

EboBirthdayWer sein Android-basiertes Gerät mit einem Exchange-Server von Microsoft synchronisiert, hat bestimmt gute aber auch schlechte Erfahrungen gemacht. Zu meinen schlechten aber zuverlässigen Erfahrungen gehört, dass sich Geburtstage aus Outlook, die zum Handy synchronisiert werden, je nach Sommer- bzw. Winterzeit um 1 bis 2 Stunden verschoben sind.

Da beginnt ein Geburtstag gern mal um 22 Uhr des Vortages, um dann schon 2 Stunden vor Mitternacht am eigentlichen Geburtstag zu enden.

Das nervt.

Mich zumindest.

Wenn man das WWW zu diesem Thema durchsucht, gibt es zig Erklärungsversuche (Zeitzonen, UTC, etc.) aber eigentlich keine vernünftige Lösung zu diesem Problem.

Mein Setup sieht momentan so aus:

Die Hauptdatenquelle ist ein Outlook 2007, das an einem Exchange-Server hängt. Mobile Clients sind zum einen ein HTC Desire HD mit Android 2.3.5 und HTC Sense 3.5 (Android Revolution HD 7.0.x), zum anderen ein Motorola Xoom mit Android 4.0.4 (Team EOS WiFi Nightlies).

Bei HTCs Sense habe ich immer das Gefühl, dass es einige Schwächen von Android zuverlässig ausbügelt. So konnte mein damaliges HTC Desire schon den Exchange-Kalender synchronisieren, als dies es bei Vanilla Android noch in den Sternen stand. Demzufolge bin ich auch zum ersten Mal bei meinem Xoom und nicht beim HTC über das o.g. Problem gestolpert.

Aber weder Honeycomb 3.1/3.2 noch Ice Cream Sandwich 4.0.x haben an der Situation irgendwas geändert. Auch merkwürdig: es betrifft nicht alle Kontakte.

Für mich habe ich nun folgenden Weg gewählt, damit Geburtstage in allen Kalendern wie Geburtstage aussehen und nicht wie verschobene 24h-Termine.


Weiter »»

Montag, 2. April 2012

1822direkt: Die Banking-App ist da!

Die 1822direkt hat Wort gehalten: Die angekündigte Android-App fürs Online-Banking ist ab sofort in Google Play (ehemals Android Market) verfügbar.

Die Software ist schnell installiert und noch schneller in Betrieb genommen: Passwort festlegen, Kontodaten eingeben, PIN eingeben und los geht’s!

Kontorundruf und Überweisungen (iTAN benötigt!) sind kein Problem, zudem können neue Terminüberweisungen oder Daueraufträge abgegeben werden. Selbst der bewährte “Kontograph” wurde übernommen:

1822direkt: Kontograph in der App

Die Krönung ist allerdings die Möglichkeit, auch andere Konten von anderen Kreditinstituten hinzuzufügen. So werden meine Konten und mein Depot bei der Comdirect problemlos akzeptiert – die App könnte also auch für Leute interessant sein, die kein 1822direkt-Kunde sind.

Alles in allem ein nettes Ostergeschenk , dass uns die 1822 ins Nest gelegt hat!

Zum Download!


Weiter »»

Freitag, 30. März 2012

BoxCryptor v1.3 ist da!

Das ist mir ganz durch die Lappen gegangen und ich habe gestern erst das Update durchgeführt: BoxCryptor ist in der Version 1.3 für Windows erschienen!

Wer nicht weiß, was BoxCryptor ist, möge mal zurückblättern!

Hier die Neuerungen auf einen Schlag:

  • Verbesserte Stabilität (manche User hatten augenscheinlich Bluescreens)
  • Höhere Geschwindigkeit bei AES-Hardwareverschlüsselung (bis zu 50MB/s anstatt 15MB/s)
  • Bessere Kompatibilität mit anderen Programmen (z.B. portable Software)
  • Netzwerk- und Internetzugriff für portable Programme, die aus einem BoxCryptor-Verzeichnis heraus aufgerufen werden (FirefoxPortable und andere)
  • Programme können jetzt als Admin gestartet werden
  • Windows Search-Unterstützung!!! Yeah, das wurde Zeit!
  • Unterstützung der Windows-Dateifreigabe (Ordner des BoxCryptor-Laufwerks können nun im Netzwerk freigegeben werden)

Sehr coole Änderungen, also gleich mal installieren, oder?


Weiter »»

Mittwoch, 28. März 2012

Job gesucht?

Da gewinnt man doch richtig Vertrauen in den potentiellen Arbeitgeber, wenn eine solche Mail unaufgefordert in einem meiner Spam-Accounts auftaucht. Aber lustig liest es sich allemal:

Einsatzleiter wird nachgesucht.

UEBER UNS:
Als lebhafterster Transportagent im Arbeitsgebiet erbreitet die Swift
Corporation auch weiterhin das Volum an Leistungen betreffend besonderer und spezieller Einsaetze um ihre individuellen Beduerfnisse zu realisieren. Ob
Sie nur alleinige oder alle unserer Transportloesungen benoetigen, die Swift
Corporation hat das Volum ihr Rollgut hirtig, unschaedlich und zuverlaessig  
zu beliefern.

POSTEN: Zugueberwacher
SCHULDIGKEITEN:
- das Projektieren, Leiten, Koordinieren von Einsaetzen mit Messkunden;
- das uebernehmen von verschiedenen Aufgaben vom General Manager;
- Fuehlung zu lokalen Unternehmen & Organisationen;
- das Einrichten von qualifizierten Verwaltungsberichten;
ANFORDERUNGEN:
- Fortgeschrittener Computerbenutzer: MS Office;
- Gute Kommunikationsfaehigkeiten sind erforderlich;
- Sie muessen eine organisierte Person sein;
- Beweglichkeit und  Kommandofaehigkeit;
- Verfuegbarkeit von 4-5 Stunden am Tag;
- Mindestalter 21 Jahre;
AUSBILDUNG:
- Abschlusszeugnis
JETZT UNS KONTAKTIEREN: …

Senden sie uns ihr Bewerbungsschreiben und es wird an die Personalabteilung
umgeleitet.

Wollte ich nicht schon immer “Zugueberwacher” werden? Nein, ich glaube nicht. Oder doch der “nachgesuchte Einsatzleiter”? Ich bin noch unschlüssig.

Aber qualifiziert bin ich, denn Abschlusszeugnisse habe ich noch und nöcher. Sogar 2x Ethik-Training. Und “beweglich” bin ich auch, zumindest kurzzeitig nach einer Massage.

Ich überlege noch … Zwinkerndes Smiley


Weiter »»

Dienstag, 27. März 2012

Sommerzeit-Hotfix für FRITZ!Box 7390 verfügbar

AVM hat nun doch reagiert und eine Labor-Firmware für die FRITZ!Box 7390 veröffentlicht, die das hier beschriebene Sommerzeit-Problem adressiert.

Für die Nutzer, die eine schnellere Lösung benötigen, haben wir im FRITZ! Labor für die FRITZ!Box 7390 und FRITZ!Box 7270 Versionen von FRITZ!OS online bereitgestellt, die einen Hotfix für die korrekte Anzeige der Sommerzeit 2012 enthalten. Hier gelten die Nutzungsbedingungen für Laborfirmware.

(Quelle)

Wer also wirklich nicht mehr bis zum 1. April warten kann (zu diesem Zeitpunkt löst sich das Problem von allein), der bekommt die Labor-Version hier.


Weiter »»

Montag, 26. März 2012

Sommerzeit-Problem bei FRITZ!Box

Gestern hat uns die Zeitumstellung wirklich überraschend getroffen, das kommt davon, wenn man mal kein Fernsehen schaut Zwinkerndes Smiley

Allerdings hat auch AVM bei einigen FRITZ!Boxen Überraschungen bei der Sommerzeitumstellung eingebaut – so hat meine FRITZ!Box 7390 gestern die Zeit nicht korrekt um eine Stunde vorgestellt wie man es erwarten könnte und somit zeigen unsere Telefone eben auch die falsche Zeit. Das Problem liegt wohl in der Art und Weise, wie die Box den Zeitpunkt der Umstellung errechnet.

Kurzfristig sollte man wohl nicht mit einer Korrektur rechnen, denn AVM schreibt folgendes:

Temporäre Falschdarstellung der Uhrzeit bei FRITZ!Fon-DECT-Handgeräten

Aufgrund einer seltenen Datumskonstellation im März 2012 kommt es bei FRITZ!Fon-Geräten vom 25.3. bis 1.4.2012 zu einer temporären Uhrzeit-Fehlanzeige. Die Uhrzeit wird während dieser Woche weiterhin als Winterzeit angezeigt, das heißt um exakt eine Stunde verschoben, beispielsweise 11:00 anstelle der korrekten Angabe 12:00 Uhr. Ebenfalls betroffen sind die Weckzeit sowie die WLAN-Nachtschaltung. Dies gilt nicht für alle sonstigen mit der FRITZ!Box verbundenen Geräte wie PCs, Laptops, Smartphones oder Fernseher.
Ab Sonntag, den 1.4.2012, wird automatisch wieder die korrekte Uhrzeit angezeigt. Ein manueller Eingriff in die Zeitdarstellung ist nicht möglich. Für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

Hmm, wer sich auf den Wecker der FRITZ!Box verlassen hat, war wohl in dem Moment verlassen Smiley mit geöffnetem Mund

Nun gut, wir warten mal.

Alternativ könnte man wohl auch die Uhrzeit manuell einstellen, nachdem man die automatische Zeitsynchronisation (unter Heimnetz => Heimnetzwerk => Netzwerkeinstellungen) ausgeschaltet hat. Hierzu muss man mit dem Telefon abheben und Uhrzeit/Datum in folgendem Format eingeben:

# 8 3 * hh mm TT MM JJJJ *
hh: Stunde
mm: Minute
TT: Tag
MM: Monat
JJJJ: Jahr
Wählen Sie zum Speichern # 9 1 * *

Eventuell das Mobilteil im Anschluss neu starten.

Ich denke, ich warte einfach auf den 1. April(scherz)! Smiley mit geöffnetem Mund


Weiter »»

Es ist vollbracht: XBMC 11.0 ist da!

Nach diversen Betaversionen und Release-Kandidaten war es nun gestern endlich soweit:

XBMC 11.0 Download

XBMC 11.0 mit dem Codenamen Eden ist nun offiziell verfügbar. Ich setze schon seit Monaten erst die Nightly Builds und dann Betas sowie RCs ein und finde die 11. Version von XBMC rundherum gelungen.

Wenn die Masse an Änderungen im Detail interessiert, der möge einen Blick in den offiziellen Changelog werfen.

Dann also mal nichts wie herunterladen und installieren. Genau das, was ich heute abend auch tun werde …


Weiter »»

Notepad++ 6.0 erschienen

Mein Lieblingseditor Notepad++ hat es auf Version 6.0 geschafft:

Notepad++ 6.0

Die Änderungen halten sich in Grenzen:

Notepad++ v6 new features and enhancement:

1.  PCRE (Perl Compatible Regular Expressions) is supported.
2.  Add Document Map feature (via Menu "View->Document Map").
3.  Enhance the loading performance for the large file.


Included plugins:

1.  Spell Checker v1.3.3
2.  NppFTP 0.24.1
3.  NppExport v0.2.8
4.  Plugin Manager 1.0.8
5.  Converter 3.0

Nichtsdestotrotz: Wer einen sehr flexiblen und freien Editor für Windows sucht, der mit Unicode-Unterstützung, Konvertierung und Syntax-Highlighting daherkommt, ist hier richtig.


Weiter »»

Dienstag, 20. März 2012

Spiel mal wieder: Humble Bumble #2 für Android!

Humble Bumble #2 für Android (und den Rest ;-))

Yepp, es ist schon wieder so weit!

Das zweite Humble Bumble-Spielepaket für Android ist da!

Wer das Prinzip noch nicht kennt: Man zahlt soviel man will und bekommt dafür eine Handvoll kurzweiliger Independent-Spiele, die sowohl auf Android aber auch auf Max, Linux und Windows laufen. Die Windows-Versionen kann man sogar per Steam freischalten, wenn man es denn möchte.

Auch wie immer: Wer bereit ist, mehr als den Durchschnittspreis (momentan 6,23 US Dollar) zu zahlen, bekommt noch ein Extra-Spiel dazu.

Und nicht vergessen, man kann wieder beim Kauf festlegen, wie das Geld zwischen den Entwicklern, den Humble-Bumble-Leuten und/oder Wohltätigkeitsorganisatoren aufgeteilt werden soll!

Los geht’s!


Weiter »»

Donnerstag, 15. März 2012

Wieviel Krater hätten’s denn gern?

Das Internet beweist tagtäglich, dass es nichts gibt, was es nicht gibt.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Simulator, der die Sprengkraft von taktischen (Atom-)Waffen visuell in Google Maps einblendet?

Die Explosion von “Little Boy” würde von meinem Wohnort nicht viel übrig lassen …

Little Boy über Petershagen

Hoffen wir mal, dass es nie soweit kommt!

Aber beängstigend eindrucksvoll, oder?

Wer selber mal damit experimentieren will, hier geht’s zur Nukemap!

(via)


Weiter »»

Dienstag, 13. März 2012

Battlefield 3: Close Quarters DLC – Erster Trailer

Wie angekündigt haben EA und DICE ihr Versprechen eingehalten – der erste Trailer zum kommenden Addon “Close Quarters” für Battlefield 3 ist nun online:

Ich bin noch unschlüssig, sieht stark nach Gemetzel aus.

Meinungen?


Weiter »»

1822direkt Banking-App im Anflug!?!

Anlündigung der Banking-App der 1822direkt

Was sehen meine müden Augen?

Auf den Seiten der 1822direkt gibt es neuerdings eine Ankündigung für eine 1822direkt-Banking App!

Angeblich schon ab Ende des Monats verfügbar – und zwar nicht wie sonst üblich nur für iPhone/iPad sondern explizit auch für Android.

Funktionsumfang

  • Kostenlos verfügbar ab Ende März für iPhone, iPad und Android-Smartphones
  • Multibankenfähigkeit
  • Kontostand prüfen (Einzel- und Gesamtsaldo) 
  • Umsätze anzeigen (auch vorgemerkte Umsätze)
  • Einzel-, und Terminüberweisungen
  • Alle Konten durchsuchen
  • Vorlagen verwalten
  • Umsätze kategorisieren
  • Auswertungen erstellen (als Grafik oder Liste)
  • Daten über iTunes sichern und wiederherstellen
  • Je nach Systemeinstellung des Geräts kann die App deutsch, englisch oder türkisch genutzt nutzen

Na da bin ich ja mal gespannt. Vor allen Dingen scheint man die App ja auch mit anderen Banken nutzen zu können, was den Mehrwert deutlich steigert. Bisher haben sich einschlägige Smartphone-Banking-Programme immer um die 1822direkt gedrückt – für mich als zufriedenen Kunden war das nicht so toll. Vielleicht ist es ja eine erweiterte oder angepasste Variante von S-Banking?

Preise konnte ich jedenfalls noch nicht entdecken aber vielleicht gibt es das gute Stück für lau? Zwinkerndes Smiley

Ich halte euch auf dem Laufenden, wenn die Software für Android verfügbar ist und ich einen ersten Blick darauf werfen konnte!

Noch ein Hinweis an die ewigen Nörgler, die Online-Banking-Programme meiden wie der Teufel das Weihwasser: Ich kenne die potentiellen Gefahren, die damit einhergehen, auch (oder erst recht) auf einem Mobiltelefon. Am Ende muss es jeder selbst wissen, was er mit seinem Sicherheitsgewissen vereinbaren kann …


Weiter »»

Montag, 12. März 2012

Monitor Dell U2311H zurücksetzen

Ich bin ein äußerst zufriedener Besitzer eines Dell U2311H, einem FullHD-PC-Monitor mit 23 Zoll Bilddiagonale.

Allerdings hat mein Monitor in der letzten Woche ein merkwürdiges Verhalten an den Tag gelegt: Nach dem Einschalten ist eine gute Minute vergangen, bevor ein Bild auf dem Display erschienen. wenn ich noch im Logon-Screen war, dann sah das Bild merkwürdig verschoben aus. Nach dem Login war allerdings alles okay.

Zweite Auffälligkeit: Das Menü war gesperrt. Egal, welche Taste man drückt, es erschien nur ein Schloss-Symbol auf dem Bildschirm. Auch das normale Entsperren durch längeres Halten der mittleren bzw. vorletzten Menü-Taste hat nicht funktioniert.

Hier also mal die Schritte, um den Dell wieder zurückzusetzen:

  • PC ausschalten
  • Monitor ausschalten
  • alle Stecker inklusive Netzkabel vom Monitor trennen
  • ca. 5 Sekunden den Ein/Aus-Schalter des Monitors gedrückt halten
  • das Kabel zur Grafikkarte wieder anschließen
  • Netzkabel anschließen
  • Monitor und PC einschalten

Bei mir klappte das hervorragend.


Weiter »»

Freitag, 9. März 2012

Winamp: Bewertung/Ratings in der MP3-Datei speichern

Neulich habe ich geschrieben, dass ich meine ganzen Medien mit Metadaten aufbereite. Dazu gehört für mich auch das Vergeben von Bewertungen für die Songs, die ich besonders gerne höre.

In der Regel ist das eine Skala von 0 bis 5 (oft durch Sterne symbolisiert), wobei die Null dem Wert “Keine Bewertung” entspricht und je höher die Zahl umso besser die Musik. Natürlich Geschmackssache …

Seit Version 5.6 kann der kostenlos erhältliche Mediaplayer Winamp, den ich hier im Normalfall nutze, die Ratings oder Bewertungen auch direkt in die ID3-Tags einer Musikdatei schreiben. Dazu muss man unter Optionen ==> Einstellungen ==> Medienbibliothek das Häkchen bei “Bewertungen bei kompatiblen Formaten in Datei speichern” setzen. Wenn diese Funktion nicht aktiv ist, verwaltet Winamp zwar auch Bewertungen, aber diese werden nur in der Winamp-eigenen Musikdatenbank gespeichert. Wenn die mal futsch ist, dann sind auch die Bewertungen weg. Und die Datenbank existiert eben nur auf einem Rechner – wenn man am zweiten Winamp nutzt, sieht man von den vorher getätigten Ratings nichts.

Winamp: Bewertungen in Datei speichern

Das mit dem Klick war’s auch schon. Wenn man nun innerhalb von Winamp ein Rating vergibt, dann verschwindet es nicht mehr nach einer Neuinstallation sondern es bleibt in der Musikdatei erhalten und kann jederzeit von Winamp oder anderen, kompatiblen Programmen ausgelesen werden.

Warum das so gut ist?

Weil eben auch XBMC diese Bewertungsfelder auswerten kann. Und wenn man diese Fähigkeit mit einer Smart Playlist kombiniert, dann wird’s gut. Zwinkerndes Smiley

Smart Playlists sind intelligente Titellisten, die nicht nur eine fest vorgegebene Folge an Musikstücken (oder auch Videos!) beinhalten sondern die anhand selbst definierter Suchkriterien aus der XBMC-Datenbank heraus dynamisch erzeugt werden.

Es gibt nach einer Standard-XBMC-Installation mindestens eine vordefinierte Smart Playlist für den sogenannten Party-Modus:

Smart Playlists in XBMC

Diese kann man einfach den eigenen Wünschen anpassen. In meinem Fall tauchen in dieser Liste max. 500, zufällig gewählte Songs aus der gesamten Bibliothek auf, die mit der Bewertung 3 oder besser versehen sind.

Der große Vorteil: Man muss diese Playlist nie wieder anfassen! Wenn man neue Musik zur Bibliothek hinzufügt, kann man in Winamp einfach den ein oder anderen Titel bewerten (passiert ja meist so nebenbei beim Hören) und nach der nächsten XBMC-Datenbankaktualisierung sind sie dann Teil dieser dynamischen Liste.

Man muss also nicht wie in einer normalen Playlist erst das Album und dann den Titel suchen und ihn dann einer Playlist zuordnen. Alles mehr oder minder automatisch!

Tolle Arbeitserleichterung, oder?

Noch ein Hinweis: XBMC kann noch mehr Bewertungsfelder auswerten und macht das auch Zwinkerndes Smiley

Wenn die Songs also schon mal mit dem Windows Media Player bewertet wurden, dann tauchen sie unter Umständen auch in dieser Liste auf. Kann gewollt sein, muss aber nicht. Um einen sauberen Start zu bekommen, empfehle ich die Säuberung aller bewertungsrelevanten Felder mit MP3tag. Ich habe bei mir drei identifiziert:

Mögliche Ratings in MP3tag

Beschriftung Feldname in MP3tag
Musicmatch %COMMENT MUSICMATCH_PREFERENCE%
Rating WMP %rating wmp%
Rating Winamp %rating winamp%

Es kann auch noch weitere, zum Teil proprietäre Felder geben. Wenn eine Date in der Liste auftaucht und man sie nicht explizit bewertet hat, dann hilft ein Blick in die “erweiterten Tags” mit MP3tag (Recht Maustaste auf einer Datei ==> Erweiterte Tags…). Dort findet man alle Tags, die in der Datei enthalten sind. So kommt man dem Übeltäter schnell auf die Schliche und man kann ungewünschte Felder dort auch in einem Rutsch aus allen markierten Dateien entfernen.

Und wie der Pop-Titan nun ran die Bewertungen! Smiley mit geöffnetem Mund


Weiter »»

Donnerstag, 8. März 2012

Neue DLCs für Battlefield 3 angekündigt

Herr Stuff wird die Nase rümpfen, habe ich doch seit dem 9. Dezember 2011 keine einzige Minute mehr auf dem Schlachtfeld von Battlefield 3 zugebracht.

Battlefield 3 - Close Quarters

Trotz allem hier mal ein paar Neuigkeiten aus dem Hause DICE:

Es wird noch drei DLCs für BF3 geben, namentlich sind das Close Quarters (Erscheinungstermin Juni), Armored Kill (Herbst) sowie End Game (Winter).

Vielleicht ist der Name des letzten Addons ja Programm, zumindest denke ich persönlich, dass danach Schluss sein wird!

Im ersten DLC kehrt man wohl etwas zu den Wurzeln von Bad Company 2 zurück: Man kann wohl wieder alles in Schutt und Asche legen, solange man nur genügend Munition hat. Klingt durchaus nach Spaß! Zwinkerndes Smiley

Nächste Woche soll es jedenfalls mehr Neuigkeiten und auch einen ersten Gameplay-Trailer geben – schauen wir mal, ob es ausreicht, mich wieder in den Bann von Battlfield zu ziehen …


Weiter »»

Mittwoch, 7. März 2012

Wem fällt dabei etwas auf?

google ist nicht doof

Traue niemals dem Internet! Smiley mit geöffnetem Mund


Weiter »»

Dienstag, 6. März 2012

XBMC-Tipp: Richtiges Aufbereiten von Filmen und Musik

Ember Media Manager 1.3Ich bin in den letzten 12 Monaten zu einem großen Fan des freien Media-Centers XBMC geworden. XBMC bietet eine fantastische Oberfläche, um Filme und Musik optisch ansprechend zu präsentieren. Genaugenommen kann XBMC von Hause aus mit diversen Audio- und Videoformaten umgehen – der Bereich, um Fotos und Bilder zu verwalten, ist allerdings damit verglichen eher rudimentär und das ist auch der Hauptgrund, warum ihn ihn nicht nutze.

Filme und Musik allerdings werden in einer XBMC-eigenen Datenbank verwaltet und damit stehen einem fast alle Wege offen: Sortieren nach diversen Kriterien, eine äußerst schnelle und komfortable Suche, Einschränken nach gesehen/nicht gesehen/zuletzt hinzugefügt etc. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Allerdings: Das Ganze ist mit etwas Aufwand verbunden, denn um in den vollen Genuss dieser Funktionen zu kommen, müssen die Mediendateien vorbereitet werden.

Wie ich das mache, lest ihr hier …


Weiter »»

Montag, 5. März 2012

FRITZ!Box 7390: Neue, finale Firmware (84.05.20) ist da!

Es war absehbar, nach diversen Beta-Versionen (die letzte erst vor wenigen Tagen) gibt es nun eine neue, finale Firmware (Version 84.05.20) für die FRITZ!Box 7390! Pünktlich zur CeBIT – ein Schelm, wer Böses dabei denkt Zwinkerndes Smiley

Hier die offizielle Zusammenfassung mit den neuen Leistungsmerkmalen (und der komplette Changelog):

  • Mit MyFRITZ! die eigene FRITZ!Box sicher aus der Ferne nutzen
  • Smartphone-optimierte Seiten fritz.box, fritz.nas und myfritz.box
  • Mit Google Kontakte die Auswahl bei Online-Telefonbuch erweitert
  • Ein Wunschname für FRITZ!Box: für WLAN SSID, NAS, DECT und mehr
  • Neuer Internetzugang. Statt DSL und LAN nun auch über WLAN
  • Priorisierung von Telefonaten im WLAN mit FRITZ!App Fon
  • Bedienung verbessert. Onlinehilfe mit Suchfunktion und Navigation

Na dann mal fröhliches Installieren!


Weiter »»

RC2: Der zweite Release Candidate von XBMC 11.0

Pünktlich zum vergangenen Wochenende hat man den zweiten Release-Kandidaten von XBMC 11 veröffentlicht.

Es ist kein Zufall, dass die Veröffentlichung so kurz nach RC1 stattfand: Denn leider hat sich ein fieser Bug in die letzte Version eingeschlichen. Eine nicht ordnungsgemäß initialisierte Variable hat zu massiven Synchronisationsproblemen bei der Videowiedergabe geführt.

Wer also noch die RC1 im Einsatz hat – schnell aktualisieren!

Download

Ich bin momentan noch damit beschäftigt, meine Mediensammlung neu zu ordnen. Das frisst Zeit, aber nur korrekt beschriftete Filme, Serien und Musikstücke bringen mit XBMC Spaß …


Weiter »»

Donnerstag, 1. März 2012

Schon Windows 8 ausprobiert?

Yepp, es ist da. Als Vorab-Version für Jedermann zum Testen.

Man kann die ISO-Images direkt von Microsoft in den Sprachen Englisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch und Japanisch sowie in 32 oder 64 Bit herunterladen.

Windows 8 Consumer Preview

Der Produktschlüssel zur Aktivierung lautet: DNJXJ-7XBW8-2378T-X22TX-BKG7J

Ich denke, ich werde mir das mal in irgendeine virtuelle Maschine klatschen und einen Blick riskieren – so soll’s ja angeblich kein Startmenü mehr geben. Seufz. Schon wieder eine Veränderung Zwinkerndes Smiley

(via)


Weiter »»

Mittwoch, 29. Februar 2012

XBMC, Denon 1912 und Philips 46PFL9705

Mein heutiger Dank gilt meiner Frau und ihrer Geduld, die sie am vergangenen Sonntag mit mir aufbringen musste. Ich habe nämlich einen nicht unerheblichen Teil des Wochenendes damit verbracht, meine Bild-Einstellungen am Fernseher zu “optimieren”. Den anderen Teil habe ich mit Fluchen verbracht.

Folgende Situation, die sich im Laufe der letzten Wochen entwickelt hat: Beim abendlichen Nebenbei-Fernsehschauen nehme ich aus den Augenwinkeln ein Flackern des Fernsehbilds im unteren Bereich wahr. Gesehen, vergessen.

Am nächsten Abend das gleiche. Genaueres Betrachten scheint ein kurzes Nachflackern bei bestimmten Bildwechseln auf dem Fernseher zu Tage zu fördern. Urgs.

Okay, sowas macht mich fertig. Vor allen Dingen, wenn es früher nicht da wahr. Das sind dann die Augenblicke, in denen meine Familie freiwillig den Raum oder besser noch das Haus verlässt. Zwinkerndes Smiley

Zuerst hatte ich die neue 46er Firmware für meinen 9705er Philips-Fernsehers in Verdacht. Also habe ich mal ein Downgrade auf eine ältere durchgeführt (Anleitung und Firmware).

Ergebnis: Das Flackern war noch da und zusätzlich kam das Soundproblem mit dem gestörten Ton beim Zurückschalten vom A/V-Receiver auf die internen Lautsprecher wieder. Das war’s also nicht.

Da ich der festen Überzeugung war, dass das Flacker-Phänomen noch nicht so existierte und die in dieser Zeit eingespielte Firmware nicht ursächlich war, blieb ja nur noch eine Möglichkeit: Es muss mit dem frisch erworbenen Heimkinosystem zu tun haben …


Weiter »»

Dienstag, 28. Februar 2012

Gelandet: XBMC 11.0 Eden, RC1

Ha, seit gestern gibt es den ersten Release-Kandidaten von XBMC 11.0, Codename Eden. Nach drei Betaversionen sind wir nun bei den RCs angekommen – es kann nicht mehr lange dauern, bis die finale Version erscheinen wird.

Hier der sehr zusammengestutzte Changelog:

  • Externe Untertitel haben nun höhere Priorität als eingebettete (z.B. in MKV kann man Untertitel  einbetten, finde ich sehr praktisch).
  • Die Übersetzung zahlreicher Sprachen wurde auf den neuesten Stand gebracht.
  • Verschiedene Fehler im Zusammenhang mit Airplay wurden gefixt.
  • Movie Sets können bei Bedarf nun auch nach Titel und nicht nur nach Jahr sortiert werden. Die normale Sortierreihenfolge der anderen Sets bleibt davon unberührt.
  • Bei einer frischen Installation ohne Voreinstellungen versucht das Wetter-Plugin nun, den Ort anhand der IP-Adresse zu ermitteln. Händisch eintragen geht natürlich immer noch.

Download!

Aeon Nox (1)

Aeon Nox (2)Aeon Nox (3)Übrigens habe ich am Wochenende von meinem bisher favorisierten Skin Neon zu Aeon Nox gewechselt und ich habe das nicht bereut. Mir fehlt zwar die ein oder andere Ansicht, an die man sich gewöhnt hatte (z.B. Neons Mediaplex) aber Aeon Nox bietet genügend Spielmöglichkeiten und wird super gepflegt …


Weiter »»

FRITZ!Box 7390: Neue Beta-Firmware 84.05.09-21824

Ich bin ja bei meiner FRITZ!Box 7390 auf den Geschmack gekommen.

Hier also mal die Änderungen der neuen Version vom 27.2.2012:

Verbesserungen in der Version 84.05.09-21824

  • MyFRITZ!: diverse Verbesserungen u.a.
    • MyFritz! Anzeige auf der Startseite nur, wenn MyFRITZ! aktiv ist oder noch nicht registriert wurde
    • Parallelbetrieb von DynDNS und MyFRITZ! verbessert
    • Ereignismeldungen verbessert
    • verbessertes Handling beim Update der IP-Adresse
  • WLAN: WLAN-Performance optimiert
  • WLAN: verbesserte Timeout Behandlung beim WLAN-Gastzugang
  • WLAN: Events der Basistation bei der An- und Abmeldung der FRITZ!Box im WLAN-ATA-Modus optimiert
  • WLAN: Einstellungen beim Wechsel der Ansicht werden nicht auf Standardeinstellungen zurückgesetzt
  • WLAN: diverse Verbesserungen bei Client An- und Abmeldungen, u.a.
    • iPhone 4S wird in Einzelfällen bei einem laufenden VoIP-Gespräch nicht mehr alle 10 Minuten abgemeldet
    • Verbindungsstabilität von Geräten im Power Save verbessert
  • WLAN: Anzeige der Datenrate innerhalb der Ereignisse korrigiert (WLAN-ATA-Modus)
  • WLAN: verbesserte Anzeige der Basisstation in der FRITZ!Box im WLAN-ATA-Modus
  • WLAN: WLAN-Feedback-Möglichkeit ab sofort auch für Geräte im WLAN-Gastzugang
  • Internet: Einstellung der Internetzugangsmodi im UMTS-Betrieb verbessert
  • Internet: weitere Verbesserungen beim Online-Zähler
  • Online-Speicher: Umbenennen von einem Ordner bei T-Online funktioniert wieder
  • Heimnetz: Anzeige der aktiven Benutzer verbessert
  • Heimnetz: Behandlung von Gerätenamen mit Ziffern am Ende verbessert
  • Mediaserver: Unterordner werden sortiert
  • DSL: Bei UMTS-Fallback zeigt die Power-LED ausschließlich den DSL-Zustand an
  • System: WLAN-Ereignisse vereinheitlicht
  • System: Verbesserung bei den Einstellungen für DHCPv6-Server
  • System: Beschleunigung für PPP mit Protokollkompression (UMTS)
  • DECT: Zeichendarstellung überarbeitet
  • UMTS: Fallback wird auch bei Aktivierung ohne DSL-Sync aktiv
Ich denke, ich werde heute Abend mal ein Update wagen.
Weiter »»

Montag, 27. Februar 2012

Hell, heller, LED LENSER® X21R!

LED LENSERMann, was habe ich mich gefreut, dass ich mal wieder eine neue Taschenlampe testen durfte!

Und dann auch gleich noch das neue Flaggschiff von Zweibrüder Optoelectronics. Die Firma aus Solingen ist ein Anbieter von echten “Männerspielzeugen” – sei es als deutscher Ableger des bekannten Leatherman oder eben als etablierter und innovativer Hersteller von LED-basierten Lichtlösungen, die mir in der zwischenzeit sehr ans Herz gewachsen sind.

Vor mir liegt, oder besser steht, das neue Topmodell der X-Reihe, die X21R! Was für ein Monster – und ganz und gar im positiven Sinne!

Lieferumfang

Zweibrüder X21R: Der Koffer

Geliefert wurde das gute Stück in einem Koffer, der von der Größe her einer Bohrmaschine zur Ehre gereicht hätte. Nach dem Öffnen sieht man die eigentliche Lampe, den eindrucksvollen Akku, eine Wandhalterung mit integriertem Lademechanismus (kann auch liegend verwendet werden), die Anleitung sowie die Smart Card (eine Kurzanleitung im Scheckkartenformat für die Brieftasche). Dazu kommt dann noch ein Umhängegurt, den man bei Bedarf befestigen kann, sowie ein Stativhalter!

Zweibrüder X21R: Lieferumfang

Der erste Eindruck nach dem Zusammenbau (nur Akku rein!): Wow!

Aber auch: Der Name Taschenlampe will nicht so recht passen. Das Gerät passt nicht in die Tasche Zwinkerndes Smiley

Zweibrüder X21R: 7fache PowerAber werfen wir einen Blick auf die Technik. Der breite Kopf lässt eine Menge Lichtgeber vermuten und so ist es auch.

Ganze 7 Hochleistungs-LEDs sind in der X21R verbaut. Das “R” steht dabei übrigens für die Akku-Variante (rechargeable/wiederaufladbar). Wer schon einmal eine Zweibrüder-Lampe in der Hand hatte, der wird die Leistungsfähigkeit der eingesetzten LEDsZweibrüder X21R: Es werde Licht! kennen. Hier sind derer 7 kombiniert und damit das Ganze ein stimmiges Lichtbild ergibt, kommt die X-Lens Technology (XLT) bei dieser Lampe zum Einsatz. Computerbasierte Berechnungen sorgen dafür, dass nahezu beliebig viele Linsen zu einem Gesamtbild synchronisiert werden können. Das Ergebnis ist so homogen und hell wie keine der Zweibrüder-Lampen zuvor: Ca. 1600 Lumen werden erreicht! Offen gesagt, habe ich lange überlegt, wie man die Helligkeit der X21R in Bilder fassen kann und es fällt wirklich schwer.

Aber vielleicht probieren wir es mal damit Smiley mit geöffnetem Mund

Zweibrüder X21R: Doch ein Röntgengerät?

Das Foto wird der Realität nicht ganz gerecht, aber die Lampe kann faktisch für bestimmte Teile des eigenen Körpers das heimische Röntgengerät ersetzen. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Man sieht Adern und Knochen der Finger. Okay, ist vielleicht nicht das bevorzugte Einsatzgebiet – aber beeindruckend allemal.

Deutlich wird dies auch beim Vergleich mit zwei anderen LED-Lampen, zum einen die Zweibrüder M7, zum anderen einer Mag Lite®, die lange Zeit mein Favorit war.

Zweibrüder X21R: Größenvergleich

Wie man sehen kann, haben die X21R und die Mag Lite ungefähr die gleiche Größe (knapp 43cm Länge), wenn man vom Durchmesser des Lampenkopfs absieht. Die X21R kommt etwas schwerer daher, aber das macht sich eben auch in der Lichtausbeute deutlich bemerkbar:

Zweibrüder X21R: X21R vs. M7 vs. Mag Lite

Das Foto wurden mit niedriger ISO-Zahl und sehr kurzer Belichtung aufgenommen, damit man die Unterschiede besser sieht. Ganz links die X21R, gefolgt von der M7 und das Schlusslicht (im wahrsten Sinne des Wortes) die Mag Lite.

Technische Eigenschaften

Neben der grandiosen Helligkeit bringt das aktuelle Zweibrüder-Flaggschiff natürlich alle technischen Errungenschaften der Smart Light Technology™ mit, die die Produkte der High Performance Line auszeichnen.

  • 8 Lichtfunktionen (Boost, Morse, Power, Low Power, Strobe, Dim, Blink, S.O.S.)
  • 3 Lichtprogramme (Easy, Professional, Defense)

Ich hatte bei meinem M7-Review die Funktionen und deren Anwendung schon im Detail beschrieben. Herausheben möchte ich hier allerdings den Defense-Modus: Wenn man die Taschenlampe auf das Lichtprogramm “Defense” einstellt, kann man mit einem Tastendruck einen extrem helles und verstörendes Stroboskoplicht einschalten, das jede Person orientierungslos werden lässt (hab’s probiert Smiley mit herausgestreckter Zunge). Im Sicherheitssektor legt die X21R damit perfekte Eigenschaften an den Tag: Eine Leuchtweite von mehreren Hundert Metern, ein unverwüstliches Design, das auch unsanfte Behandlung übersteht sowie ein effektiver Selbstverteidigungsmodus.

Die anderen Funktionen wie das Warn-Blinken bevor der Akku leer ist und das Umschalten zwischen zwei verschiedenen Energie-Modi (längere Akkulaufzeit versus konstante Lichtausbeute) sind natürlich auch mit an Bord. Zudem gibt es noch eine zweifarbige LED, die den Akkuzustand während des Betriebs permanent signalisiert.

Das Fokussieren übernimmt die bewährte Schiebetechnik (Speed Focus): Man hält die Lampe mit der einen Hand, mit der anderen greift man das gummierte und damit rutschfeste Vorderteil und schiebt dieses zum Fokussieren vor bzw. zurück. Ein Klacks.

Fazit

Zweibrüder X21R: StativmontageEine grandiose und rundherum beeindruckende Lampe, die aus meiner Sicht allerdings hauptsächlich draußen oder in großen Räumen zum Einsatz kommen wird. Sie ist hell. Wahnsinnig hell. Man kann sie per Knopfdruck dimmen, aber trotzdem: Sie ist hell! 

Die Einsatzbereiche sind vielfältig, auch unterstützt durch das sinnvolle Zubehör. Jederzeit betriebsbereit durch eine Ladehalterung, die einfacher nicht sein könnte: Einhängen, laden, benutzen. Und die nervige Suche nach Batterien entfällt! Zwinkerndes Smiley

Die beigelegte Stativhalterung ermöglicht die einfache Montage auf einem Fotostativ, zur Ausleuchtung von Foto-Sets oder Arbeiten an einem unbeleuchteten Motorblock oder wo auch immer kurzfristig Licht benötigt wird.

Sicherlich als Flaggschiff in der Größe keine Lampe für jeden, aber ihr werdet damit Eindruck schinden. Versprochen.

Weitere Infos zu Zweibrüder findet ihr auch hier:

P.S. Eine Kopf- bzw. Stirnlampe fehlt noch in meinem Repertoire! *zaunpfahl* Zwinkerndes Smiley

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash
Weiter »»


Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht