Freitag, 6. Januar 2012

XBMC 11.0 Beta 1 ist erhältlich!

Ja, mich gibt es noch.

Doch, doch.

Nur keine voreilige Freude, der/das Blog lebt. Irgendwie. Frohes Neues noch … Zwinkerndes Smiley

XBMC LogoDie XBMC-Entwicklergemeinde hat pünktlich zu Heiligabend die erste Beta der kommenden Version 11.0 (Codename Eden) des frei erhältlichen Media Centers veröffentlicht.

XBMC ist aus einem Media-Center-Projekt für Microsofts XBox hervorgegangen (daher auch der Name XBox Media Center), wird aber heute maßgeblich unter Linux, Windows und MacOS eingesetzt. Details zur Geschichte findet man hier.

XBMC läuft bei uns zu Hause auf meinem HTPC im Wohnzimmer und auf einem relativ neuen, flüsterleisen Slim-PC von Shuttle (XS35GTV2), der im Schlafzimmer positioniert ist. Zur zentralen Administration (Hinzufügen von Filmen etc.) nutze ich meinen normalen PC im Arbeitszimmer, da läuft also bei Bedarf auch eine XBMC-Instanz.

Die Daten werden zentral (und nicht lokal!) in einer mySQL-Datenbank auf unserem Home-Server (der übrigens seit einem fast einem Jahr unermüdlich und problemlos seinen Dienst versieht) gespeichert. Aber zu dem ganzen Setup demnächst mehr hier, denn es gab anfänglich schon ein paar kleinere Hürden zu überwinden.

Aber erstmal nur soviel: XBMC 11.0 Beta 1 bringt eine Reihe an wichtigen Änderungen, wobei sich davon vieles im Hintergrund abspielt. Eine detaillierte Zusammenfassung gibt es hinter diesem Link.

Zum Download!

Ein Upgrade einer bestehenden XBMC-Installation ist immer ein wenig mit Vorsicht zu betrachten, zumindest wenn die neue Version offiziell den Status Beta trägt. Aber vielleicht kann ich ja dem einen oder anderen hier demnächst die Angst nehmen, ein paar erklärende Artikel rund um XBMC stehen bei mir auf der To-Do-Liste …

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht