Montag, 27. Februar 2012

Hell, heller, LED LENSER® X21R!

LED LENSERMann, was habe ich mich gefreut, dass ich mal wieder eine neue Taschenlampe testen durfte!

Und dann auch gleich noch das neue Flaggschiff von Zweibrüder Optoelectronics. Die Firma aus Solingen ist ein Anbieter von echten “Männerspielzeugen” – sei es als deutscher Ableger des bekannten Leatherman oder eben als etablierter und innovativer Hersteller von LED-basierten Lichtlösungen, die mir in der zwischenzeit sehr ans Herz gewachsen sind.

Vor mir liegt, oder besser steht, das neue Topmodell der X-Reihe, die X21R! Was für ein Monster – und ganz und gar im positiven Sinne!

Lieferumfang

Zweibrüder X21R: Der Koffer

Geliefert wurde das gute Stück in einem Koffer, der von der Größe her einer Bohrmaschine zur Ehre gereicht hätte. Nach dem Öffnen sieht man die eigentliche Lampe, den eindrucksvollen Akku, eine Wandhalterung mit integriertem Lademechanismus (kann auch liegend verwendet werden), die Anleitung sowie die Smart Card (eine Kurzanleitung im Scheckkartenformat für die Brieftasche). Dazu kommt dann noch ein Umhängegurt, den man bei Bedarf befestigen kann, sowie ein Stativhalter!

Zweibrüder X21R: Lieferumfang

Der erste Eindruck nach dem Zusammenbau (nur Akku rein!): Wow!

Aber auch: Der Name Taschenlampe will nicht so recht passen. Das Gerät passt nicht in die Tasche Zwinkerndes Smiley

Zweibrüder X21R: 7fache PowerAber werfen wir einen Blick auf die Technik. Der breite Kopf lässt eine Menge Lichtgeber vermuten und so ist es auch.

Ganze 7 Hochleistungs-LEDs sind in der X21R verbaut. Das “R” steht dabei übrigens für die Akku-Variante (rechargeable/wiederaufladbar). Wer schon einmal eine Zweibrüder-Lampe in der Hand hatte, der wird die Leistungsfähigkeit der eingesetzten LEDsZweibrüder X21R: Es werde Licht! kennen. Hier sind derer 7 kombiniert und damit das Ganze ein stimmiges Lichtbild ergibt, kommt die X-Lens Technology (XLT) bei dieser Lampe zum Einsatz. Computerbasierte Berechnungen sorgen dafür, dass nahezu beliebig viele Linsen zu einem Gesamtbild synchronisiert werden können. Das Ergebnis ist so homogen und hell wie keine der Zweibrüder-Lampen zuvor: Ca. 1600 Lumen werden erreicht! Offen gesagt, habe ich lange überlegt, wie man die Helligkeit der X21R in Bilder fassen kann und es fällt wirklich schwer.

Aber vielleicht probieren wir es mal damit Smiley mit geöffnetem Mund

Zweibrüder X21R: Doch ein Röntgengerät?

Das Foto wird der Realität nicht ganz gerecht, aber die Lampe kann faktisch für bestimmte Teile des eigenen Körpers das heimische Röntgengerät ersetzen. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Man sieht Adern und Knochen der Finger. Okay, ist vielleicht nicht das bevorzugte Einsatzgebiet – aber beeindruckend allemal.

Deutlich wird dies auch beim Vergleich mit zwei anderen LED-Lampen, zum einen die Zweibrüder M7, zum anderen einer Mag Lite®, die lange Zeit mein Favorit war.

Zweibrüder X21R: Größenvergleich

Wie man sehen kann, haben die X21R und die Mag Lite ungefähr die gleiche Größe (knapp 43cm Länge), wenn man vom Durchmesser des Lampenkopfs absieht. Die X21R kommt etwas schwerer daher, aber das macht sich eben auch in der Lichtausbeute deutlich bemerkbar:

Zweibrüder X21R: X21R vs. M7 vs. Mag Lite

Das Foto wurden mit niedriger ISO-Zahl und sehr kurzer Belichtung aufgenommen, damit man die Unterschiede besser sieht. Ganz links die X21R, gefolgt von der M7 und das Schlusslicht (im wahrsten Sinne des Wortes) die Mag Lite.

Technische Eigenschaften

Neben der grandiosen Helligkeit bringt das aktuelle Zweibrüder-Flaggschiff natürlich alle technischen Errungenschaften der Smart Light Technology™ mit, die die Produkte der High Performance Line auszeichnen.

  • 8 Lichtfunktionen (Boost, Morse, Power, Low Power, Strobe, Dim, Blink, S.O.S.)
  • 3 Lichtprogramme (Easy, Professional, Defense)

Ich hatte bei meinem M7-Review die Funktionen und deren Anwendung schon im Detail beschrieben. Herausheben möchte ich hier allerdings den Defense-Modus: Wenn man die Taschenlampe auf das Lichtprogramm “Defense” einstellt, kann man mit einem Tastendruck einen extrem helles und verstörendes Stroboskoplicht einschalten, das jede Person orientierungslos werden lässt (hab’s probiert Smiley mit herausgestreckter Zunge). Im Sicherheitssektor legt die X21R damit perfekte Eigenschaften an den Tag: Eine Leuchtweite von mehreren Hundert Metern, ein unverwüstliches Design, das auch unsanfte Behandlung übersteht sowie ein effektiver Selbstverteidigungsmodus.

Die anderen Funktionen wie das Warn-Blinken bevor der Akku leer ist und das Umschalten zwischen zwei verschiedenen Energie-Modi (längere Akkulaufzeit versus konstante Lichtausbeute) sind natürlich auch mit an Bord. Zudem gibt es noch eine zweifarbige LED, die den Akkuzustand während des Betriebs permanent signalisiert.

Das Fokussieren übernimmt die bewährte Schiebetechnik (Speed Focus): Man hält die Lampe mit der einen Hand, mit der anderen greift man das gummierte und damit rutschfeste Vorderteil und schiebt dieses zum Fokussieren vor bzw. zurück. Ein Klacks.

Fazit

Zweibrüder X21R: StativmontageEine grandiose und rundherum beeindruckende Lampe, die aus meiner Sicht allerdings hauptsächlich draußen oder in großen Räumen zum Einsatz kommen wird. Sie ist hell. Wahnsinnig hell. Man kann sie per Knopfdruck dimmen, aber trotzdem: Sie ist hell! 

Die Einsatzbereiche sind vielfältig, auch unterstützt durch das sinnvolle Zubehör. Jederzeit betriebsbereit durch eine Ladehalterung, die einfacher nicht sein könnte: Einhängen, laden, benutzen. Und die nervige Suche nach Batterien entfällt! Zwinkerndes Smiley

Die beigelegte Stativhalterung ermöglicht die einfache Montage auf einem Fotostativ, zur Ausleuchtung von Foto-Sets oder Arbeiten an einem unbeleuchteten Motorblock oder wo auch immer kurzfristig Licht benötigt wird.

Sicherlich als Flaggschiff in der Größe keine Lampe für jeden, aber ihr werdet damit Eindruck schinden. Versprochen.

Weitere Infos zu Zweibrüder findet ihr auch hier:

P.S. Eine Kopf- bzw. Stirnlampe fehlt noch in meinem Repertoire! *zaunpfahl* Zwinkerndes Smiley

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

blog comments powered by Disqus

Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht